Wenn die Haare wieder kommen...

  • Kann die obigen Berichte nur bestätigen.

    Nach 2 Wochen Chemo morgens das Kopfkissen voll (langer, glatter) Haare, eine einzige Einladung zum Abrasieren. Da sie durch die Krankheit sowieso dünn, glanzlos und strohig waren, fiel mir das nicht schwer, war eher neugierig, was wohl nach den 20 Jahren Zöpfezüchten kommen würde. Meine Familie und die wenigen Freundinnen, die sie zu sehen kriegten, fanden die Glatze ganz kleidsam...

    Wenige Wochen nach Pacli entwickelten sich sozusagen Moospolster, d.h., unregelmäßig über die Glatzeverteilt begann es zu sprießen, am früheren Scheitel sogar ziemlich dicht, die bekannten hauchzarten weißen Chemofläumchen, darunter aber bald schon mein ursprüngliches Dunkelblond. Ganz weich, wie Samt, nie bin ich soviel gestreichelt ;)worden.

    Jetzt, 8 Monate nach Chemoende, sind Wimpern, untere Etage, Augenbrauen und Kopfhaar vollwieder da, letztere fast dichter als vorher,und mittlerweile ohne Chemoflaum. Farbe viel Silbergrau, dazwischen und im Nacken dunkelblond, am Hinterkopf hässliches Graubraun. Wieviele habe ich plötzlich Wellen, aber keine dekorativen - wild durcheinander am früheren Scheitel, ein bisschen hinter den Ohren, und an den Seiten so, dass alles in die falsche Richtung absteht. Noch habe ich mich mit Schneiden auf Nacken- und Ohrkontur beschränkt, weil ich so neugierig bin, wie sich das weiterentwickelt... alle machen mir wirklich begeisterte Komplimente (scheine mit meinem geliebten Zopf ja echt blöd ausgeschaut zu haben), aber allmählich tendiert es Richtung Gestrüpp. Na, hier war ja schon oft zu lesen, dass sich die Chemolocken wieder verlieren... es bleibt spannend.

    Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.

    Gott gibt die Nüsse, aber er knackt sie nicht auf.

    Aufs Beste hoffen, aufs Schlimmste gefasst sein!

  • Also mein Chemoende war vor neun Monaten ( da erst hab ich meinen Kopf rasiert) . Nach dem dritten Friseurtermin diese Woche sind meine Locken nun wieder weg. Aber meine Haare sind viel dichter und kräftiger wie früher. Passt also gut für eine praktische Kurzhaarfrisur. 👍🏻

  • Und ich finde sie sind am Hinterkopf so licht.

    Oben und im Nacken sind sie länger und dichter, hoffentlich ändert sich das noch 😥

    Naja, die letzte Pacli war im Juni…😏

  • Hallo ihr Lieben,

    Ich bekomme langsam etwas Panik. Es sind schon sehr viele, die schon vor Abschluss der Chemo viele Haare auf dem kompletten Kopf haben.

    Ich habe mir nach der Chemo (jetzt 2 Wochen her) den Kopf nochmal rasiert weil es bei mir so aussah als wäre ich in der Mauser.

    Gestern Abend habe ich dooferweise gegoogelt und natürlich Panik bekommen. Da habe ich die Aussage einer pharmazeutischen Zeitung gefunden, dass ca. 40 % der befragten Frauen noch nach 3 Jahren keine Haare hatten. 😳 Gibt es wirklich Frauen wo die Haare nicht mehr wieder gekommen sind?

    Ich weiß 2 Wochen nach Chemo ist noch nicht lange her, aber ich habe Glatze mit vereinzelt Flaum und nur ein paar Härchen (kann man an der Hand abzählen) die man auch als Haar erkennen kann und andere haben schon einem mit Haar bedeckten Kopf.

    Kann mich jemand beruhigen? Bin ich einfach nur zu ungeduldig? Kann ich das Wachstum durch Vitamine unterstützen?

    Im Moment pflege ich meine Kopfhaut 2 x die Woche mit Rizinusöl und 2 x die Woche mit einem Rizinusöl/Koffein Shampoo.

    Liebe Grüße und einen guten Start in den Tag.

  • Liebe Briwo

    Also das mit den 40% kann ich so nicht glauben....vielleicht eher das bei 40% die Haare nach Chemo anders sind oder vielleicht weniger etc.


    Und ja...ich denke du brauchst einfach noch etwas Geduld. War bei mir auch so. Hatte Ende Chemo nur ein paar Geierkükenflusen auf dem Kopf. Irgendwann ging es dann aber schnell.


    Halte durch!

  • Liebe Briwo hab bitte nicht solche Angst. Zum einen wirkt ja die Chemo noch jetzt gerade im Körper nach. Deine Zellen müssen sich noch erholen. Mein Chemo Ende war Anfang August 2020 und im neuen Jahr hab ich dann so viele Haare gehabt das ich mich nach und nach ohne Mütze getraut hab. Ich weiß jetzt immer noch so viel Geduld aufzubringen ist hart aber es wird! Auch bei dir!


    LG Kleene

  • Liebe Briwo,


    ich hoffe, dass ich dich etwas beruhigen kann.


    Bei mir war es beides Mal so, dass die Haare komplett ausgefallen sind und es etwas Zeit brauchte bis sie wieder da waren. Aber sie sind immer wieder gekommen :saint:.


    Genau wie bei dir kam erst der Flaum, dann wurden die Haare immer mehr. Manche Stellen kamen später. Nach 2 Monaten (Chemoende) konnte ich ohne Mütze raus, nach ca. 4 war eine schicke Kurzhaarfrisur da.


    Hab ein bisschen Geduld, der Flaum wächst schon und der Rest folgt bald.


    Liebe Grüße Grisu

  • Liebe Briwo,

    Ich hoffe, ich kann dich auch etwas beruhigen.

    Ich hatte die letzte Chemo am 23.4.20, der erste Flaum kam erst ca. 3 Monate später und 6 Monate später waren die Haare wieder so lang, daß sie als Kurzhaarschnitt durchgingen. Beim Friseur war ich dann das erste Mal im Januar 2021.

    LG

    Frusti :*

  • Liebe Briwo, ich bin schon so einige Zeit in diesem Forum, aber kann mich nicht erinnern, dass hier jemand geschrieben hätte, dass die Haare nicht mehr zurückkamen. Sie kommen in unterschiedlichen Qualitäten und spannenden Farben zurück.

    Lass dich überraschen und warte einfach noch ein bischen.

    Ganz herzliche Grüße

    catchme

  • Liebe Briwo ich hatte die gleiche Panik wie Du und habe auch rumgegoogelt. Mit dem gleichen Ergebnis was Du geschrieben hast, dass 40% der Frauen..... =O

    Ich war auch verunsichert, weil während der Pacli´s nix auf meinem Kopf gewachsen ist, während ich hier im Forum oft gelesen hatte, dass die Haare während den Pacli´s schon wieder wachsen können.

    Meine letzte Chemo war am 04.05.2021 und erst Mitte Juni ging es langsam mit Flaum los. In den letzten 4 Wochen sind die Haare jetzt umso schneller gewachsen und es sieht aus wie eine gewollte Kurzhaarfrisur.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Haare auch den Turbo einschalten:)

  • Liebe Briwo , lass dich nicht verunsichern. Bei mir hat selbst der Geierflaum auf sich warten lassen. Mitte November hatte ich die letzte Chemo, und erst Mitte März konnte ich das erste Mal ohne Perücke unter Leute gehen. Da waren die Haare aber noch fein und weich und extrem kurz. Geduld ist doch bei unserer blöden Erkrankung immer wieder angesagt, gilt halt auch für die Haare. Das mit den 40% stimmt mit Sicherheit nicht.

  • Kleene  Grisu  Frusti  catchme


    Vielen Dank ihr Lieben. So richtig vorstellen konnte ich es mir auch nicht, dass die Haare nicht mehr wieder kommen, aber wenn man go.gelt ist es ja leider so, dass man nur Horrorstories liest. Ich bin aber auch doof. Anstatt einfach nur hier zu lesen.

    Ihr habt mich alle sehr beruhigt! Danke, danke danke.:hug:

  • Briwo

    bitte mach dir keine Sorgen. Wie schon geschrieben wurde: dein Körper ist noch voll mit der Chemo beschäftigt. Die Haare kommen bestimmt wieder. Haare wachsen ja auch in Schüben. Mal tut sich 2-3 Wochen nix und dann geht es wieder flott dahin.

    Du wirst sehen: sobald mal der Flaum da ist, kannst du schon wöchentlich ein Foto machen und deine Veränderung beobachten. Dann wird es rasant schnell gehen!

  • Taima

    Den Flaum habe ich jetzt schon ein paar Wochen, aber die (ich sag mal) normalen Haare lassen halt noch auf sich warten. Ich hatte auch Fotos gemacht. Aber am Ende sah ich sehr gerupft aus, während viele andere um mich herum flächendeckend Haare bekommen haben. Das hat wohl die Panik ausgelöst. Es beruhigt mich aber sehr, dass es viele gibt, bei denen die "richtigen" Haare auch erst nach langer "Flaum-Zeit" zu sprießen begonnen haben.:hug:

  • Liebe Briwo , ich möchte auch noch beitragen, dir die Sorgen zu nehmen. Ich kenne inzwischen wirklich viele Menschen, die unter einer Chemotherapie ihre Haare verloren haben. Und keine einzige Person hat eine Dauer-Glatze zurück behalten. Alle haben wieder vollflächig ihre eigenen Haare auf dem Kopf. Je nachdem, wie die weitere Therapie aussieht, kann auch das Haar dünner werden, genauso gibt es Leute, deren Haar viel schöner wird als vorher.


    Ich hätte ja nicht wenig Lust, dieser doofen Firma Mal einen Brief zu schreiben und denen mitzuteilen, was sie mit solchen Falschinformationen anrichten. Mich macht das gerade richtig wütend.


    Ich freue mich schon sehr auf deinen Bericht von deinen ersten Friseurbesuch. 🍀:hug:

    Ich wünsche euch jeden Morgen etwas, worauf ihr euch freuen und jeden Abend etwas, wofür ihr dankbar sein könnt. :hug:

    "Vertrauensselig — ein schönes Wort, Vertrauen macht selig, den, der es hat, und den, der es einflößt." Marie von Ebner-Eschenbach

  • Liebe Fiducia2020

    Das tut total gut zu lesen, vielen lieben Dank. 🥰

    Ich werde auf jeden Fall berichten und hoffe, dass ich in einigen Monaten auch mein 1. Foto mit einem Kopf voller Haare hochladen kann. 🍀:hug:

  • Hallo ihr Lieben- pünktlich zum James Bond Kinostart…..

    Meine Kinder sagen, ich sehe aus wie „M“

    Witzig- a Bissle schon.

    Zwar manchmal kopflos- aber nicht mehr haarlos.

    Ich grüße euch alle