bitterlemon - Meine Tochter: 29 Jahre jung und betroffen :-(

  • Ich drücke Euch für die morgige Besprechung die Daumen :thumbup: . Warte ab vielleicht ist alles doch nicht so schlimm wie Du
    befürchtest. Und wenn der Behandlungsplan für Deine Tochter erstmal steht , ist das Ganze schon etwas übersichtlicher.
    Sicher ist der Weg durch die Behandlungen nicht leicht , aber Deine Tochter wird es schaffen. Sie hat ja durch ihrem
    Freund und durch den guten Zusammenhalt viel gute Unterstützung. Und auch während der Behandlungen z. B Chemo usw.
    kann man trotzdem viele glückliche Momente geniessen und Pläne schmieden. Die positive Einstellung wird ihr helfen
    die ganzen Therapien besser zu überstehen . Und vielleicht wirst auch Du dann ein wenig zuversichtlicher und verlierst
    etwas die Angst. Stellt morgen bei der Besprechung alle Fragen die für Euch wichtig sind und lasst Euch alles erklären.
    Ich umarme und drücke Dich :hug: und schicke Dir noch ein Dickes Mutpaket mit auf den Weg. :thumbsup:
    Viel Kraft und weiterhin viel Zuversicht auch für Deine Tochter

  • Liebe Bitterlemon,
    ja, das stimmt "Angst essen Seele auf" (übrigens einer meiner Lieblingsfilme)!


    Ich drück deiner Tochter ganz fest die Daumen für die morgige Besprechung!
    Alesigmai hat es schon so wunderbar und einfühlsam geschrieben, dem kann ich mich nur anschließen.
    Sie findet einfach immer die richtigen Worte!


    Dir wünsche ich, dass die Angst nicht weiterhin deine Seele auffrisst!
    ich drück dich und halte dich ganz fest!


    Ganz viel Zuversicht und Glück
    wünscht euch von Herzen
    Mohnblume

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • Ihr Lieben,


    nochmals ganz lieben Dank an euch alle! Ich nehme euch alle in den Arm, als wenn wir zusammen zum Kaffee uns treffen würden.


    Wir haben vorläufige Ergebnisse:


    - wahrscheinlich TNC, Her2 steht noch aus
    - ductal, invasive G2, mit in situ Anteilen eines G3, Tumorgröße ca. 3cm
    - Knochenscinti o.B.


    Alles Weitere erfolgt demnächst.


    Der Arzt rät meiner Tochter eine Gentestung. Das Ergebnis erst in ca. 3 Monaten, wie ich aus euren Beiträgen erfahren habe.


    Eine Sache beunruhigt mich sehr:
    Wie ich lese, soll die Chemo bei einem genetischen TNC idealerweise Carboplatin enthalten.
    Wie hat bei euch in ähnlichem Fall eine Chemo ausgesehen?


    Entschuldigt, wenn zZ nur mit Jammern und Fragen komme.


    Bitterlemon

    Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst. Heinrich Heine

  • BITTE KEINE ENTSCHULDIGUNG !!!


    wofür denn auch...


    liebe Bitterlemon, du hast jetzt allen Grund zu fragen und nochmal zu fragen und jammern ????, jammern geht anders :love:


    Raus mit deinen Ängsten, Fragen, Befürchtungen und Allem was dir auf der Seele brennt - es kann doch nur besser werden - geteiltes Leid ...und so... du verstehst ?


    Lossi versteht dich und tröstet :hug:

    Die Pflicht ruft ......... sag ihr, ich ruf zurück

  • Liebe Bitterlemon ,


    Ich hatte einen tripple negativen Tumor 5,3 cm G3,bekam 4x EC und 4x carboplatin als monitherapie danach war der Tumor nicht mehr nachweisbar ...
    Habe mich testen lassen ( hat 1 Woche gedauert) Ergebnis BRCA1 positiv a La Angelina Jolie ... Ist aber wohl typisch für uns junge Frauen mit nem BRCa einen Tripple negativen Tumor zu entwickeln ... Habe die Chemie super überstanden ohne nennenswerte Nebenwirkungen ... Danach die OP und dann Bestrahlung ... Habe mich gegen meine Brüste entschieden um sicher zu gehen für die Zukunft ! Deine Tochter schafft das auch !!! Wenn du spezielle Fragen hast kann du mir auch gerne eine PN schreiben ...
    Und das ist doch toll das das Knochensinti ob ist ! Es geht in die richtige Richtung !!!


    Liebe Grüße


    Liebchen

  • Danke dir Lossi für die liebe Ermunterung. Dann habe ich jetzt schonmal ne Frage dich, liebes Lenchen:


    Ich habe gerade ein paar deiner Beiträge gelesen, und es freut mich zu sehen, welch tapfere, tolle junge Frau du bist, wie zuversichtlich und zielstrebig du das Ganze anpackst, und du glaubst nicht, wie viel Mut du mir machst.


    Du sagst der Gentest habe nur eine Woche gedauert. Hast du das Carboplatin aufgrund des Testergebnisses (BRCA) bekommen?


    Ich wünsche dir alles Gute
    bitterlemon

    Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst. Heinrich Heine

  • Ja die ganze Sache wurde schnell getestet weil die chemo möglichst schnell beginnen sollte... Hätte ich keine BRCA1 grnmutation gehabt hätte ich paclitaxel bekommen .... Es gibt Studien die besagen dass das Carboplatin besonders gute Wirkungen bei Gendefekt Patientinnen gezeigt hat .... Bei mir hat es super geklappt :-) ich konnte quasi von Kontrolle zur Kontrolle im Ultraschall sehen wie der Mistkerl schrumpft...
    Und wie die anderen schon sagen man kann sich die Zeit wunderbar versüßen ... Ich war viel unterwegs an den Wochenenden mit meinem Freund der Familie oder Freunden ... Man lernt die kleinen Dinge wieder zu schätzen und kann das ganz anders genießen ...


    Liebe Grüße


    Leichen

  • Danke Lenchen, dass du dich gemeldet hast.


    Am Montag erfährt meine Tochter mehr über die Tumorbiologie, der Arzt meinte zwar, er tippe sehr auf einen TN, zB weil sie noch so jung sei (übrigens erst 28, ich hatte mich in der Aufregung vertan). Dennoch is das Ergebnis zu Hormonrezeptoren und HER2 noch nicht bekannt.


    Ich möchte, dass wir alle wichtigen Informationen vorweg kennen, um dann zuversichtlich die Therapie starten zu können.


    Dir wünsche ich ein schönes WE zusammen mit deinem Freund und Familie.


    Ciao und dir weiterhin alles Gute
    bitterlemon

    Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst. Heinrich Heine

    Einmal editiert, zuletzt von bitterlemon ()

  • Liebe Bitterlemon,


    Keine Angst vor Montag ! Es gibt für jeden Tumortyp eine entsprechende Therapie und auch für deine Tochter werden sie die richtige finden ... Als welcher Ecke kommt ihr eigentlich ?


    Liebe Grüße


    Lenchen

  • Liebes Lenchen, danke für deine beruhigenden Worte.


    meine Tochter und ihr Freund leben in Stuttgart, mein Mann und ich in der weiteren Umgebung von HD. Die beiden waren heute hier bei uns.
    Wie du denke ich auch, für jeden Tumortyp gibt es eine Therapie. Mein Töchterchen hat u.a. die sorge durch ne AHT ihre Weiblichkeit zu verlieren.
    Ich selber hab v.a. Angst vor nem HER2.


    Sie ist so tapfer. Bisweilen weint sie, aber meistens ist sie guter Dinge und positiv.

    Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst. Heinrich Heine

  • Alecto

    Hat den Titel des Themas von „Meine Tochter: 29 Jahre jung und betroffen :-(“ zu „bitterlemon - Meine Tochter: 29 Jahre jung und betroffen :-(“ geändert.