Schwerbehindertenausweis und Grad der Behinderung (GdB)

  • palliativ bedeutet Schmerzlinderung .Als chronisch krank ist

    Hallo Steffi, glaube das ist so nicht ganz korrekt. Wobei es auch immer Ansichtssache ist. Das Wort kurativ und palliativ wird benutzt im Sinne von Heilung.


    Brustkrebs selbst ist zwar offiziell die ersten 5 Jahre chronisch, danach aber wohl eher nicht mehr ( offiziell wenigstens). Da viele palliativ behandelten Patienten auch Schmerzen haben, kann man unter Umständen denken palliativ ist Schmerzbehandlung.


    Kurativ ist wenn die Chance auf Heilung gegeben ist, palliativ wenn Heilung ausgeschlossen wurde, und der Zustand gehalten werden soll ( ohne Verschlimmerung).


    Für den Grad der Behinderung hängt ab welche Diagnose. Auch bei BK gibt es hier Unterschiede. Siehe https://www.frauenselbsthilfe.…e_Informationen-final.pdf ab S. 13

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Link geändert.

  • Vael , ich würde sagen: gut verklärt😊

    Deshalb wird man mit einem Rezidiv nicht sofort als palliativ eingestuft, wenn keine Metastasen da sind.

    Dann ist es noch kurativ.

    Danke Dir! (Ich kam vorhin nicht auf das Wort kurativ 😏)

  • Ich hatte von Anfang an Metastasen und gelte als "Palliativ-Patientin", d.h. als unheilbar ( Vael hat das ganz richtig beschrieben).

    Mir wurde gleich ein GbB von 100 unbefristet gewährt.

    Ob das auch für ein Rezidiv gilt, weiß ich nicht.

    Ganz liebe Grüße Kylie :hug:

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Tipper korrigiert

  • Vielen Dank, bei mir ist der Krebs in die Lymphknoten metastasiert.

    Da es noch nah an der Brust liegt gilt es zwar als lokoregionäres Rezidiv, dennoch ist es nicht mehr Kurativ behandelbar.

    Es gilt jetzt als chronisch.

    Danke für Euren Input. Liebe Grüße Eli

  • Hallo Sally11


    normalerweise schreibt uns das Versorgungsamt rechtzeitig an, bevor der festgelegte Zeitraum abläuft. Aber wir können dem auch zuvorkommen und eine Verlängerung beantragen!


    Auch können wir jederzeit einen Änderungsantrag stellen. Wir sollten nur aufpassen, wenn wir einen unbefristeten GdB haben, ob es dann Sinn macht! Denn bei Höherstufung kann uns der unbefristete GdB aberkannt werden und wenn wir noch im Arbeitsverhältnis stehen, ist so eine unbefristete GdB viel wert. Also immer vorher gut erkundigen!
    Trotz unbefristete GdB kann das Versorgungsamt uns noch Prüfen!!!


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Ich habe heute Post bekommen,hatte im Sommer nach der Mastektomie mit Aufbau 60 Prozent bekommen und nach der Entfernung der Eierstöcke einen Verschlimmerungsantrag gestellt und hab jetzt 70 % auf 5 Jahre.

  • Hallo,

    ich hab mal eine Frage zur Höhe des GdB. Ich hab meinen Antrag vor 2 oder 3 Wochen abgegeben, weiß also noch nicht was genau rauskommt. Ich les hier immer wieder dass man bei Brustkrebs 50 GdB (und damit verbunden einen Schwerbehindertenausweis) bekommt. Ist das grundsätzlich so? Oder hängt das davon ab, was genau bei der OP gemacht wurde oder wie die weitere Behandlung ist? Ich hab im Internet gelesen, dass es zwischen 20 und 50 gibt, je nachdem ob die ganze Brust entfernt wurde oder nicht. Bin jetzt ein bisschen verwirrt. Bei mir wurde zwar brusterhaltend operiert, aber die Brustwarze und das drumherum wurde entfernt. Mir fehlt also ein Teil der Brust. Ansonsten bekomme ich Strahlentherapie + Tamoxifen. Keine Chemo.

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Hallo @Sharona !


    Ich hatte einen recht großen Tumor in der rechten Brust (7 cm oder so) und 3 befallene Lymphknoten. Deshalb habe ich jetzt eine neoadjuvante Chemo. Anschließend die OP, Bestrahlung und 5 Jahre Antihormontabletten.


    Ich habe für 5 Jahre einen GdB von 80 bekommen. Keine Ahnung warum, mein Stand war auch 30-50. Aber ich halte die Füße still und nehme es hin.

    Jedenfalls scheint die Spanne doch recht groß zu sein und viel von dem entsprechenden Sachbearbeiter/Versorgungsamt UND dem Arztbericht abzuhängen. Wenn dein Arzt gut schreibt, holt er was raus. Das hat mir eine Freundin berichtet, die seit Jahren wegen anderer Erkrankungen einen Schwerbehindertenausweis hat.


    Viele Grüße

    Birgit

    Wenn ich mal meinen Kopf hängen lasse, dann nur um meine schicken Schuhe zu bewundern.8o

  • Hallo @Sharona,ich glaube man bekommt immer mindestens einen GdB von 50. Ich bin im Januar 2018 brusterhaltend operiert worden, hatte dann Bestrahlung und nehme jetzt Tamoxifen. Ich habe meinen Antrag direkt nach der OP gestellt. Hat ca. 2 Monate gedauert, dann war er da, GdB 50, 5 Jahre. Ich habe angegeben, dass ich rückwirkend ab Dezember 2017 den GdB beantrage, da hat es sich für das Jahr gleich steuerlich günstig ausgewirkt.

    Alles Gute für dich!

    L. G. Tara☀️

  • Ich weiß auch nicht so recht wovon das abhängt. Ich habe meinen gleich nach Diagnose gestellt. Da war nur klar dass ich chemo kriege das restliche Vorgehen stand noch nicht fest. Ich habe 60% für 5 Jahre bekommen.

  • Hallo @Sharona


    es gibt grundsätzlich einen 50% GdB! bei BK, egal ob Brusterhaltend oder nicht! Dann kommt es darauf an, wie die Histologie ausfällt und welche Therapien folgen. Ebenso ist es von dem Sachbearbeiter / Stadt abhängig. Bei BirgitDoT haben die befallen Lymphe eine gewichtige Rolle gespielt!


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Liebe @Sharona,

    mir ist auch bekannt, dass es mindestens 50 GdB gibt. Ich hatte BET, Bestrahlung und Tam, habe 50 GdB für 6 Jahre bekommen.

    L.G.Amy48

  • Ok, dann wart ich jetzt einfach mal bis wieder Post kommt vom Versorgungsamt und wenn es ein GdB unter 50 wäre, leg ich Einspruch ein.

    Danke euch :-)