Schwerbehindertenausweis und Grad der Behinderung (GdB)

  • Hallo zusammen,


    ich habe mit Brustkrebs TN und einem befallenem Lymphknoten gerade aktuell einen GdB von 80 % für 5 Jahre bekommen. Begründung war meine Tumor Art mit dem hohen Residiv Risiko.

  • Bei Brustkrebs spielt die Tumorgröße, Lymphknoenbefall und Fernmetastasierung eine Rolle. Manchmal hängt auch noch vom Sachbearbeiter ab.


    Freu dich über den GdB von 80, da ist der Steuerfreibetrag höher.

  • Ich habe mal ne ganz blöde Frage. Diese Steuerfreibeträge bringen mir doch aber nix, wenn ich das ganze nächste Jahr arbeitsunfähig sein werde und somit gar keine Steuern zahle, oder?


    Da ich weiterhin (Fern)Studentin bin, bekomme ich auch so vergünstigten Eintritt (wobei sowas wohl kaum noch ins Gewicht fällt demnächst). Bei durchgängiger AU bleiben dann also nur die fünf Urlaubstage, die übertragen werden? Egal, welcher Behinderungsgrad.

  • Hallo Kath, ich sehe es genauso. Erstmal bringt dir der Steuervorteil nichts, so lange du keine Steuern zahlst. Aber es gibt den GdB ja über einen längeren Zeitraum, in dem du wahrscheinlich ja auch wieder arbeiten und steuern bezahlen wirst oder wenn man verheiratet ist und seine Steuern zusammen veranlagt.

    Ich mache übrigens auch noch ein Fernstudium nebenbei.

  • Ich habe mal ne ganz blöde Frage. Diese Steuerfreibeträge bringen mir doch aber nix, wenn ich das ganze nächste Jahr arbeitsunfähig sein werde und somit gar keine Steuern zahle, oder?

    Doch! Habe Antrag auf Wohngeld gestellt. Dort war anzukreuzen, ob Schwerbehinderung vorliegt. Schätze, es gibt einen extra Freibetrag.

  • Genau liebe Kath ,ich habe den Wohngeld Antrag durch und alleine durch schwerbehinderten Grad von 100%gibt es einen Freibetrag von 150 Euro im Monat, also im Jahr 1800 und wer Rente bekommt und Anspruch auf Grundrente Zeiten hat, sprich 33 Arbeits Jahre, gibt's extra auch Freibetrag, dadurch sinkt das Einkommen und die Chance für Wohngeld. Der Rechner im Internet ist Quatsch und stimmt nicht richtig. Mädels lasst euch das nicht entgehen, es steht sicher vielen zu, egal wieviel EU Rente man hat, man darf nur keine zusätzliche Grundsicherung beziehen, weil da gibt's kein Anspruch auf Wohngeld.

  • Ja Cinderella66

    Mädels lasst euch das nicht entgehen, es steht sicher vielen zu, egal wieviel EU Rente man hat, man darf nur keine zusätzliche Grundsicherung beziehen, weil da gibt's kein Anspruch auf Wohngeld.

    Vor allem, da die Regierung gerade eine deutliche Erhöhung des Wohngeldes beschlossen hat!

    Mein SB Ausweis ist noch nicht da und somit auch noch kein GdB. Kann sein, ich bekomme das Wohngeld erst viel später. Aber Hauptsache, überhaupt. Die finanzielle Situation ist nun doch blöd.

  • Du kannst den Antrag aber schon stellen, weil es ab dem Monat dann schon zählt, kannst doch in der Behörde mal nachhaken, bei erst antrag des GB geht das eigentlich sehr schnell, meine Bett Nachbarin hatte es innerhalb 4 Wochen, es dauert länger, wer schon GB aus anderen Gründen hat. Das Wohngeld dauert auch gute drei Monate, da kannst es dann auch nachreichen. Liegt nicht an dir, das alles dauert und die Bearbeiter wissen das 🙏

  • Ja, ich beantrage rückwirkend zum 01.09. mit der Begründung, der Bescheid über das Krankengeld musste erst kommen. Zusätzlich habe ich immerhin den Nachweis der Antragstellung auf SB und ärztliches Attest „schwerwiegende chronische Erkrankung“ mit reingepackt.

    Morgen geht’s ab in die Post 📮

  • Genau, so machst das richtig, die fordern dann sowieso noch bestimmte Unterlagen an, also auch nicht wundern, wenn jetzt erstmal paar Wochen nichts kommt, bei mir hat es zwei Monate gedauert, bis erste Reaktion kam, drück dir die Daumen, das alles klappt, ist eben schlimm überall dieses warten, hier hilft nur Geduld und Ausdauer

  • Hallo,

    Bei meiner ersten BK Erfahrungen (BET, Chemo , Bestrahlung) hatte ich einen GDB von 60% für 5 Jahre. Jetzt habe ich bei meinem Rezidiv (Chemo, Mastektomie) erneut einen GDB von 60% bekommen. Ich hatte mit mehr gerechnet. Ist diese Einstufung normal oder lohnt es sich Einspruch zu erheben?

    Herzlichen Dank!

  • Liebe mama41 ,

    nach meiner Erstdiagnose Juni 2017 hatte ich GdB 80 bekommen bis...ich glaub 21...nach meinen Rezidiv Ende 2018 bekam ich bis ende 2024 GdB 80.... Ja,die Frage ist,was erwartest,was erhoffst du Dir? LG und alles Liebe🤗 Curly


    ...beidseitige Mastektomie hatte ich dann auch Ende 2018...

    Einmal editiert, zuletzt von Fenja () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Curly 66 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Herzlichen Dank Curly 66 ! Eine konkrete Erwartungshaltung habe ich nicht, ich möchte aber das, was mir zusteht. Es erscheint mir nicht ganz schlüssig, erneut "nur" den selben GdB zu haben wie bei der Ersterkrankung.

  • Ich habe den GdB 50 erhalten - also den normalen Grad für Brustkrebs. Eigentlich hätte es für die Mastektomie weitere Punkte gegeben. Da die Brust mit Eigengewebe rekonstruiert wurde, gilt sie aber als gleichwertig wie das "Original" :S

  • Liebe mama41, ich hab (vermutlich wegen Mastektomie und Leberproblemen) 80% bekommen. Das war mehr als ich erwartet hatte… Weiß auch nicht nach welchem Prinzip die das entscheiden 🤔.

  • Herzlichen Dank Curly 66 ! Eine konkrete Erwartungshaltung habe ich nicht, ich möchte aber das, was mir zusteht. Es erscheint mir nicht ganz schlüssig, erneut "nur" den selben GdB zu haben wie bei der Ersterkrankung.

    Hallo liebe mama41,


    Ich hatte nach Mastektomie und Chemo 50% auf 5 Jahre bekommen. Mittlerweile hatte ich an der Narbe ein Rezidiv. Es wurde operiert und bestrahlt. Daraufhin habe ich 80% mit Beteiligung der Thoraxwand bekommen.

    Widerspruch kannst du immer einlegen.

  • Vielen Dank! Ich lege Widerspruch ein. Der Bescheid klingt so, als würde das Versorgungsamt überhaupt nicht von einem Rezidiv ausgehen. Es ist auch die Rede von Teilentfernung der Brustdrüse. Ich finde da keinen Teil mehr;-)

  • Hallo,


    ich habe mal eine Frage. Momentan habe ich durch den Speiseröhrenkrebs und die damit verbundene Entfernung des Magens eine 5 Jährige Einstufung auf 80%.


    Nun war ich im Juni diesen Jahres in der Klinik Aachen da eine Zelle ins Hirn metastasiert ist und diese mit über 3 cm Größe auf den Hirnwasserabfluss drückte.


    Nun meine Frage besteht Hoffnung das mein GDB von 80 erhöht wird durch die neue Fundsache im Hirn?


    Vielen Dank für etwaige Antworten. Für Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung.


    Liebe Grüße


    Tim

    Einmal editiert, zuletzt von Lieselotte () aus folgendem Grund: keine Kliniknamen