Schwerbehindertenausweis und Grad der Behinderung (GdB)

  • Ich meine aber, der Ausweis gilt - wenn bewilligt - ab Antragstellung, wenn ich das recht in Erinnerung habe. Also geht ja eigentlich nichts verloren. Und es hängt eben auch an dem jeweiligen Sachbearbeiter - leider!

    LG

    Ute63

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)

  • Ja, Ute63, das steht da so drin. Deswegen werde ich gleich Samstag ein Bild drucken lassen (mein neuer Drucker muckt X() und dann abschicken. Wenn die noch was brauchen wirds halt nachgereicht..

  • Hallo,


    ich habe meinen Ausweis Anfang November beantragt. Auf dem Ausweis selbst ist bei "gültig ab" der 01.01.2017 aufgedruckt. Ich konnte im Antrag angeben, ab wann er gültig sein soll mit einer entsprechenden Begründung, weshalb (z.B. wg. Einkommensteuerveranlagung). Ich hab da also den 01.01.2017 reingeschrieben und eben wg. Steuer und das Amt hat das so anerkannt. Ob das aber immer möglich ist, weiß ich nicht. Ich hab ja schon eine Metastase, also kann man wohl davon ausgehen, dass ich den Krebs schon länger habe. Das hat das Amt wohl auch so gesehen.


    Liebe Grüße

    Moni

  • Bei mir hat auch der Sozialdienst das mit mir zusammen ausgefüllt, ich habe dann alle wichtigen Arztunterlagen beigepackt (hatte mir der Sozialdienst geraten) und drei Wochen später ich die Anerkennung, Foto online geschickt und eine Woche später hatte ich dann den Ausweis, rückwirkend ab dem Tag der Diagnose.


    Liene Grüße

    Milli

  • ....das wäre auch der normale Weg in einem BZ...das gleiche gilt für AHB! Traurig, dass das nicht überall so reibungslos funktioniert!


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Genau!!

    BZ hat bei mir den Schwerbehindertenausweis gemacht, die Strahlenpraxis die AHB.

    Allerdings musste ich die AHB ja wegen der zweiten Krebserkrankung stornieren, und in dem 2. Krankenhaus habe ich dann selbst nach dem Sozialdienst gefragt, die es dann für mich ausgefühlt und organiert haben (stand ja noch auf der Warteliste in der Klinik). Hätte ich keinerlei Vorerfahrungen gehabt, hätte ich auch dumm dagestanden.


    :hug::hug:

    Milli

  • Ich hab mich auch schwer geärgert, dass weder Onkologe, noch Gynäkologe oder Hausarzt das angesprochen haben. Wenn meine Freundin den Chirurgen nicht gekannt hätte, hätte ich es wohl nicht beantragt, da ich nie drauf gekommen wäre, dass es mir zusteht...


    Vielen Dank für eure Tipps und die Infos. Werde es abschicken und das Foto digital dazu reichen

  • Hallo, ich klinke mich mal hier mit meiner Frage ein😊!

    Meine Biopsie war am 22.12.17 und am Freitag vor Silvester bekam ich schonmal telefonisch Bescheid, dass da was wäre... Die offizielle Diagnose Brustkrebs bekam ich am 02.01.18 von meiner Gyn, OP 23.01.

    Sollte ich die Schwerbehinderung ab Antragstellung, d.h. jetzt demnächst oder schon ab letzten Jahr beantragen und geht das überhaupt? Hab ich dann schon für das letzte Jahr Steuervorteile...es war ja schon fast um, allerdings zog sich die Vorgeschichte,MRT usw. ja schon länger hin. Ich hoffe, ich konnte mich verständlich machen😳😉!

    Liebe Grüße, Tara

  • Hallo Tara,

    ich hatte 2016 die Diagnose Anfang Dezember erhalten und im Januar den Schwerbehindertenantrag gestellt. Mein Ausweis (auf 5 Jahre befristet mit Heilungsbewährung) wurde rückwirkend ausgestellt, ohne dass ich das extra beantragt hätte.

    LG Christina

    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.

  • Ich habe mir das Formular online angesehen. Da muss man ankreuzen ab wann er gelten soll, Tag der Antragstellung oder anderes Datum.

    L. G. Tara☀️

  • Liebe Tara,

    normalerweise ist es genauso wie du es geschrieben hast.

    Es gibt die Mòglichkeit 'Rùckwirkend ab....' einzutragen.


    Solltest du die Steuervergùnstigung fur das Jahr 2017 bevorzugen,

    rate ich dir das 'Feld' anzukreuzen mit Datum.

    Selbst wenn erst am 31.12. um 23:59 Uhr die Krankheit diagnostiziert worden wàre, hàttest du diese Mòglichkeit.


    Alles Gute weiterhin und toi toi toi!!!

    Viele Grüße Brain


    Ich liebe das Leben

  • Oh vielen Dank liebe Brain😃! Genau darum ging es mir. Ab nächste Woche „gehe“ ich ins Krankengeld, da wäre es hilfreich wenn ich bei meinem Lohnsteuerjahresausgleich 2017 das für letztes Jahr schon anrechnen lassen kann. Denn finanziell fehlt mir dann schon einiges.

    Liebe Grüße, Tara☀️

  • Hallo liebe Foris,


    im November hatte ich, aufgrund der Lebermetastase einen Änderungsantrag bzgl. Schwerbehinderung gestellt.

    Heute kam der Bescheid: 100 % bis 2023.

    Irgendwie ein komisches Gefühl aber auch die Bestätigung richtig gehandelt zu haben.:thumbup:

    Liebe Grüße von shirley:*

  • Hallo Shirley,


    du hast trotz der Metastase eine Befristung bekommen? Wieso das denn? Ich hab auch 100 % aber unbefristet, eben wegen meiner Knochenmetastase. Komisch....


    Liebe Grüße

    Moni

  • Hallo Ihr Lieben,


    das ist ja komisch. :/:/

    Ich habe ja auch seit Diagnosestellung im August 2017 direkt Knochenmetastasen diagnostiziert bekommen und

    habe vom Versorgungswerk einen bis 2019 befristeten Schwerbehindertenausweis mit 80 % erhalten.

    Kann man/frau mal sehen, wie unterschiedlich das wohl gehändelt wird. Normalerweise habe ich gehört, dass der erste Schwerbehindertenausweis zumindest für 5 Jahre befristet ausgestellt wird.

    LG

    Stinekind<3

  • Liebe Stinekind und Moni75,


    es ist schon komisch, dass es so aussieht als wenn unterschiedlich bewertet wurde. Die Vorgaben vom Amt “Soziale Leistungen – Menschen mit Behinderung –“ früher Versorgungsamt (in NRW) sind normalerweise Bundeseinheitlich. Jedoch gibt es immer einen Ermessensspielrauem und so kann es schon mal kleine Unterschiede geben. Befristet oder unbefristet ist eigentlich bei Metas egal, weil nach Ablauf der Zeit der GdB immer verlängert wird.

    Wer mit seinen GdB nicht zufrieden ist, kann immer Einspruch dagegen einlegen!

    Auch ein unbefristeter GdB kann jederzeit überprüft werden!


    Meine Frage: ist es bundeseinheitliche das Amt für “Soziale Leistungen – Menschen mit Behinderung –“ oder heißt es in anderen Bundesländern noch Versorgungsamt!??


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • In RLP ist es dasVersorgungsamt.

    LG Christina

    Wenn es ein Löwenzahl durch den Asphalt schafft, dann wirst du doch sicher auch einen Weg finden.