Krebs ohne Chemo-Therapie

  • Hallo Helena,


    das würde mich auch interessieren. Wenn du uns also mehr verraten würdest...........


    Ich bin der ganzheitlichen Behandlung sehr aufgeschlossen und mache da auch einiges, aber ganz ohne die Schulmedizin........das finde ich sehr mutig!


    Herzliche Grüße Lexi

  • Liebe Helena,


    Du würdest hier gern mit anderen darüber diskutieren, wie es ist, wenn man seinen Krebs nicht behandeln lässt: weder mit Operation noch Chemotherapie. Nun ist Krebs ja nur ein Überbegriff für sehr viele sehr unterschiedliche Tumorarten. Allein bei Brustkrebs gibt es sehr viele verschiedene Tumortypen. So sind die Möglichkeiten und Wege, mit denen eine Krebserkrankung behandelt werden kann oder sollte, von Patient zu Patient sehr unterschiedlich.


    Wer für sich ganz persönlich die Entscheidung trifft, sich nicht schulmedizinisch behandeln zu lassen, dem steht dies natürlich frei. Wir halten es allerdings für sehr problematisch, es als gangbaren Weg darzustellen, denn dieses Vorgehen gleicht einem Lotteriespiel: Wer wagt, kann manchmal auch gewinnen – ganz klar. Aber, und das ist statistisch bewiesen, die meisten verlieren.


    Warum sinkt die Sterblichkeit bei Krebs immer weiter? Ganz sicherlich nicht, weil sich viele Patientinnen und Patienten entscheiden, sich nicht behandeln zu lassen. Es sind die immer besseren Therapiemöglichkeiten, die diesen enormen Fortschritt ermöglicht haben. Die Diagnosen werden immer genauer und die Behandlungen sind immer konkreter auf die einzelne Patientin/den einzelnen Patienten zugeschnitten.


    Natürlich können komplementäre Behandlungsmethoden als Unterstützung bei und nach Operation, Chemo-, Strahlentherapie eine wertvolle Hilfe sein. Aber auch diese ergänzenden Maßnahmen gehören in die Hand von kompetenten Ärzten und müssen zwischen den einzelnen Fachrichtungen abgesprochen sein, so dass ein Miteinander und kein Gegeneinander entsteht.


    Eine Diskussion in unserem Forum, in der es um die Ablehnung jeglicher schulmedizinischer Therapie geht, möchten wir daher nicht unterstützen und schließen diese Gruppe. Siehe dazu auch den § 3 - 1.4 unserer Forumsregeln.

    Viele Grüße von
    Momo


    Mitglied des Moderatoren-Teams

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Momo ()