Rezidiv Brustkrebs (hormonabhängig) mit Metastasen in Knochen und Pleura

  • Hallo,


    habe zum dritten mal Brustkrebs. Dieses mal leider mit Metastasen in Wirbelkörpern und Pleura.
    Leider schlägt das Letrozol (Aromatasehemmer) anscheinend nicht an - müsste heute die Ergebnisse vom CT hoffentlich bekommen.
    Mein Onkologe sagte, dass es dann wahrscheinlich mit Chemos weitergehen wird.


    Hat jemand damit Erfahrung und Lust mir darüber zu berichten?


    Würde mich riesig freuen.


    Vielen Dank im Voraus, wünsche Euch alllen einen tollen Tag.


    LG Yella

  • Hallo Yella,


    nein, ich habe keine Erfahrung. Ich habe auch einen hormonabhängigen Brustkrebs gehabt und nehme seit 3/15 Letrozol.


    Es erschreckt mich natürlich zu hören, das dir das Letrozol offenbar keinen Schutz vor Rezidiv und Metas geboten hat. Das tut mir wirklich leid. Du lebst gerade das, wovor ich mich fürchte. Hoffentlich wird eine Möglichkeit gefunden zu helfen ...


    ... ich wollte dich aber auch begrüssen und hoffen, das du hier nicht nur Austausch bzgl. der Erkrankung, sondern auch die ein oder andere Freude findest


    Lossi :hug:

  • Hallo Ihr Lieben,


    also Ergebnis vom CT: keine neuen Knochen-Metastasen, aber deutliche Zunahme des Wassers beim linken Pleuraerguss und inzwischen auch rechts Wasser.


    Also nächste Woche wieder ins Krankenhaus und die Ergüsse punktieren lassen.
    Danach kann ich hoffentlich wieder richtig atmen und dann werde ich mit meinem Doc die weitere Therapie besprechen, es wird wohl auf Chemo hinauslaufen.
    Aber wie gesagt, jetzt erst einmal die OP.


    Danke für Eure ganzen lieben Worte.


    Schönen Abend noch.


    LG Yella

  • Liebe Yella,


    auch ich möchte Dich herzlich begrüßen in unserem netten Miteinander! :thumbsup: Mir wäre auch jeder andere Ort lieber gewesen!!!
    Leider fragt uns das Schicksal nicht danach! :thumbdown:


    Du hast ja schon allerhand durch und nächste Woche geht es weiter! :hot: Es ist erstmal sehr positiv, dass keine weiteren Knochenmetas
    hinzugekommen sind!!!!!! :thumbsup:


    Wenn Du dann nächste Woche stationär wirst, kann man dem Wasser zu Leibe rücken und ich hoffe sehr, dass
    Deine Beschwerden schnell gelindert werden!!! :thumbsup:
    Ich hatte nach der Chemo- und Bestrahlung eine Niereninsuffienz. Hatte 20 kg Wasser!!!! :hot: Es hat eine Weile gedauert, aber wenn man sich
    in eine Fachklinik begibt, ist man in guten Händen!!!! :thumbsup:


    Mir geht es wie Lossi :hot: , da ich auch hormonabhängigen BK habe und Letrozol nehme, dass es bei Dir anscheinend nicht wirkt! :thumbdown:
    Bin sehr positiv, was Letrozol betrifft, obwohl ich sehr starke Knochen- und Gelenkschmerzen habe!!!!
    Bekommst Du denn kein Bisphosphonat bzw. Denostumab, gegen die Knochenmetas! Ich erhalte sie wegen der Osteoporose und sie sollen auch bei Knochenmetas eingesetzt werden, bzw. sogar vorbeugend wirken!


    Für Deinen recht schweren Weg, Op und Chemo, wünsche ich Dir alles, alles Gute und im Drück-die-Daumen-Strang werden Dich zahlreiche Daumen stärken und an Dich denken!!!!! :thumbsup: Es ist nicht leicht, aber wir haben keine Wahl!!!
    Mein Leitspruch: "Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kann man erwas schönes bauen!"
    Ich sende Dir ein dickes Kraft- und Energiepaket für Deine bevorstehenden Therapien!!!! :thumbsup:


    Alles Liebe von
    Miami :hug:

  • Hi Miami,


    danke für die lieben Worte.


    Keine Sorge, bin sehr optimistisch. Bin auch froh, dass keine neuen Metas dazu gekommen sind.


    Ist Mist, dass das Letrozol nicht anschlägt, aber bin erstmal froh, wenn ich ab nächste Woche wieder richtig Luft bekomme.


    Gegen die Knochenmetas bekomme ich einmal pro Monat eine Infusion und damit komme ich auch sehr gut klar. Habe Knochen- und Gelenkschmerzen, aber damit könnte ich gut leben.


    Mal sehen, wie es weiter geht nach der OP.


    Alles Liebe und auch Dir alles Gute und viel Kraft weiterhin.


    LG Yella

  • Hallo Yella,


    ich bin neu hier und wenn ich deine Geschichte höre geht es mit ja noch recht gut.
    Ich habe auch Knochenmetastasen und Pleura, Lymphknoten und Hautmetastasen.
    Letrozol hat bei mir auch nicht ausgereicht, deshalb bekomme ich " stärkere " Aromatasehemmer in Form von Faslodex 1x monatliche Spritze und aber auch Bisphosphonat Xvega 1x monatliche Spritze dazu noch Calcim 500mg für die Knochen.
    Nehme aber zu dem ganzen Kram noch bischen Naturheilmittel Enzyme für die Schleimhäute und Nahrungsergänzungsmittel um körpereigene Abwehrkräfte zu unterstützen.
    Ich habe zum Glück auch keine "nennenswerten" Knochen- oder Gelenkschmerzen.


    Zum Glück kenne ich noch keine Atemnot oder muss auch nicht punktiert werden. Hatte diese Woche Untersuchungen CT, MRT nächste Woche bekomme ich die Ergebnisse ob die Therapie anschlägt.


    Hoffe du hast soweit alles gut überstanden, würde mich freuen von dir zu hören wie es dir geht.


    LG Nicky

    LG Nicky1967


    Ich versuche alles was geschieht positiv zu sehen, auch wenn ich den Sinn dabei, nicht immer erkenne! :)

  • Hallo,


    erst einmal danke für Eure ganzen lieben Antworten.


    Bin leider in den letzten Wochen nicht zum Schreiben und Antworten gekommen.


    Also bei mir sieht es inzwischen so aus, dass ich erneut im Krankenhaus war wegen des Pleuraergusses. Wurde punktiert und habe gleichzeitig einen Drainageschlauch gelegt bekommen, damit ich selber regelmäßig abpumpen kann. Funktioniert auch gut.


    Dann musste ich mir ambulant erneut nen Port legen lassen, weil ich mir den nach den zweiten Brustkrebserkrankung 2011 wieder hab entfernen lassen und seit dem 16.11. bekomme ich meine Chemos; hatte erst auf ein Medikament Myocet gehofft, aber dafür darf man keine Herzfehler haben und da ich anscheinend eh schon ein schwaches Herz habe (wusste ich bis vor kurzem auch nicht - man gehört ja inwzischen zu den best gewartesten Personen :))
    Also bekomme ich jetzt 12x Paclitaxel, jede Woche und alle 3-4 Wochen Knochenaufbau.
    4 Chemos habe ich schon hinter mir und bisher vertrage ich die ganz gut. Ist aber eigentlich auch egal, hauptsache die wirken.


    Ich hoffe der Krebs bekommt jetzt allmählich mal wieder auf die Birne, der Blödmann :cursing:


    Aber wird schon klappen!
    Denn trotz allem, das Leben ist soooo schön. Und ich freue mich weiter über jeden guten Tag.


    So jetzt geh ich erstmal mit unserem Hund in den Wald


    Wünsche euch allen einen wunderschönen Tag.


    LG die Yella :-)

  • Liebe Yella,
    na, da war ja was los bei dir!


    "Ich hoffe der Krebs bekommt jetzt allmählich mal wieder auf die Birne, der Blödmann :cursing:"


    Über diesen Satz musste ich tüchtig grinsen und wünsche dir, dass dies bald in Erfüllung geht!
    Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg bei deinen weiteren Therapien! :thumbup: :thumbup:
    Wunderbar, dass du dich nicht unterkriegen lässt! :thumbsup:


    Ebenfalls einen wunderschönen Tag
    und viele weitere von der Sorte
    wünscht dir
    Mohnblume

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mohnblume () aus folgendem Grund: Wollte den einen Satz von Yella als Zitat einfügen, hat aber nicht geklappt!

  • Hi liebe Mohnblume,


    danke für die schnelle und liebe Antwort. :-)


    Ist immer noch sehr komisch für mich, aber auch sehr schön, von eigentlich fremden Menschen so liebe Worte zu hören.


    Hoffe, dass es Dir gut geht.


    Und keine Sorge unterkriegen lassen wir uns hoffentlich alle nicht.
    Denn, das Leben ist schön!!!!


    LG die Yella

  • Moin ihr Lieben.


    Hi Sonja, hoffe hast die Chemo gestern gut vertragen. wie geht's dir heute?


    Und Euch allen noch einmal vielen Dank. Schön, dass es dieses Forum gibt.
    Was macht ihr eigentlich, wenn Ihr mal einen Tag habt, an dem es Euch psychisch echt sch.... geht? freu mich auf Eure Antworten.



    Wünsche euch allen einen wunderschönen Tag.


    LG Yella

  • Liebe Yella :hug:


    ich hoffe Deine Frage trifft nicht auf Deinen heutigen Gemütszustand
    zu! :cursing:
    Ja, was machen wir, wenn es uns mal richtig sch..... geht!??? Wir haben hier z.B. eine "Frustabladeecke" einen "Snoozleraum" oder
    auch unser Sonnendeck! In dem Snoozleraum halte ich mich dann
    besonders gern auf und meistens "kommt" noch jemand dazu,
    der ein tröstendes Wort hat und sich zu mir gesellt! Mich aufmuntert,
    Kraft gibt und mir hilft, aus diesem Loch herauszuklettern!
    Im wahren Leben hilft mir wirklich "walken" am besten! Dabei kann
    ich meinen Tränen freien Lauf lassen, ohne das es jemand sieht!
    Sogar schreien kann ich! :thumbsup: Ohne das mich jemand hört!
    Jedenfalls sehe ich keinen! :D Das hilft mir ungemein! Dann
    schaue ich in die Natur, in die Sonne, wenn sie scheint, schließe
    die Augen und wünsche mir was! :thumbsup:
    Dann geht es mir meistens besser!
    Das Forum ist vorallem ganz wichtig für mich! Hier werde ich verstanden! Kann hier alles fragen und loswerden!


    Liebe Yella, :hug:
    also keine Scheu, schreib Dir alles von der Seele oder "schrei" es
    hinaus in die Welt! :cursing:


    Ich wünsche Dir weiterhin alles GUTE, VIEL KRAFT
    UND EINEN SCHÖNEN TAG!!!!! :hug:


    Lg Miami :hug:

  • Hi Miami,


    Keine Sorge heute geht's mir gut, hatte gestern mal wieder so einen Tag, aber der hält zum Glück bisher nur kurz an.


    Will dann einerseits keinen belasten, andererseits komme ich alleine da nicht raus.Gehe dann meistens mit meinem Hund und lauter Musik in den Wald.


    So und jetzt fertig machen und Den zweiten Kaffee testen.


    Wünsche dir und allen anderen nen tollen Tag

  • Hallo liebe Yella,


    danke, mir geht's verhältnismäßig gut.


    Was mache ich, wenn ich einen tiefschwarzen Tag habe?
    Nun, ich versuche mich möglichst abzulenken. Oft hilft mir Sport, also ein richtiges auspowern. Da kann mein Kopf ausschalten. Tee und Gemütlichkeit hilft nur bedingt bei mir. Manchmal tut es auch eine heiße Badewanne mit gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Schaum und währenddessen eine Traumreise anhören.
    Was mir eigentlich aber am meisten hilft, ist mein Mann. Der riecht schon aus der Entfernung, dass etwas nicht stimmt. Dann werde ich geschnappt und aufs Sofa gekuschelt udn dann so lange ausgefragt, bis ich am heulen bin und das löst dann den ganzen Druck.
    Ach ja und laute Musik hlft mir auch ;)


    LG, Sonja

  • Hi Sonja,


    Danke für die Ideen, mein Mann ist auch nach wie vor meine Festung, aber das Schlimme ist ja, dass er irgendwann alleine mit unseren drei Kids ist. Und das ist das Schlimmste, dass ich meinen Liebsten so viel Trauer bringen muss.


    Das macht mich an manchen Tagen einfach unendlich traurig.


    Aber heute ist zum Glück ein guter Tag.


    Gleich gibt's auch nen Glas leckeren Rotwein


    Schönen Abend

  • Liebe Yella :P


    ich hoffe doch ganz stark, dass der Krebs jetzt allmählich mal wieder eine auf die Birne bekommt , der Blödmann der :cursing:
    Mohnblume ich musste auch über diesen Satz tüchtig grinsen :D und drücke ganz fest die Daumen :thumbsup: dass das bald in Erfüllung geht!
    Liebe Yella, ich schicke dir ganz viel Energie, Kraft und Zuversicht :thumbsup: bleib so positiv, dass Leben
    ist auch mit unserer Erkrankung schön, das lassen wir uns nicht nehmen :thumbup:


    Grüßle :) ika :)

  • Hallo Yella,


    schön von dir zu hören,


    sowie Mohnblume und ika-ulm habe ich bei dem Satz "Ich hoffe der Krebs bekommt jetzt allmählich mal wieder auf die Birne, der Blödmann :cursing:" auch richtig gegrinst.
    Finde deine Einstellung sehr gut, dass du dich nicht unterkriegen lässt. Und jeden TAg zu geniessen versuchst.


    Du hast erwähnt dass dein Mann irgendwann alleine mit den Kindern ist und du deshalb deinen Lieben Trauer und Kummer bringst.
    Darf ich dir auch wenn ich dich nicht so lange kenne, bitte sagen dass nicht du es bist, die die Trauer und den Kummer bringt, sondern dein Blödmann :cursing: von Krebs.
    Du, wir alle können doch nix dafür dass der "Blödmann" uns besuchen kommt.
    Bei manchen ist dieser Besucher sehr lange, und deswegen brauchen wir auch härtere Geschütze den wieder loszuwerden.


    Ich drücke dich ganz doll und hoffe inständig dass deine Therapie und du den Blödmann von Krebs bald los werdet.


    Hi Sonja,
    hoffe dass dein dummer Besucher auch bald erfolgreich aus deinem Nest geworfen wird.


    Drücke euch allen die Daumen hoch drei :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    LG Nicky1967


    Ich versuche alles was geschieht positiv zu sehen, auch wenn ich den Sinn dabei, nicht immer erkenne! :)