Eierstockzysten - Tamoxifen?

  • Hallo ihr lieben Ronda   Sternchen 72   Ket   LEO70   Sonne70 (hoffendlich hab ich niemand vergessen) :D:/.

    hab die total-op gestern soweit gut überstanden. Es zwickt und zwackt noch bissel, eventuell kann ich Montag nach Hause. Das schlimmste hier im kh ( bin in einem anderen wie zur Brust-Op) ist das essen<X. Keinen Jogurt, kein Obst, kein Salat, wie im Osten:D( scherz). Ich lass mir heute was von meinen liebsten mitbringen, sonst nehme ich noch ab8o^^. Naja ich bin echt froh, diese Entscheidung getroffen zu haben.

    L.G.Amy48:hug::love:

    Wahrscheinlich soll ich dann in nächster Zeit umschwenken, von Tamox auf Letrozol oder Ex...? Dabei hab ich mich jetzt die 7 Monate an Tamox gewöhnt||.

    Aber wie ich gelesen habe , wären die anderen sowieso besser bei lobulären BK.

  • Hallo Amy48 ,

    schön, daß du alles gut überstanden hast:hug:. Erhol dich gut.....

    Vor der AHT musst du nicht wirklich Angst haben, die Nebenwirkungen sind ähnlich wie bei Tamox....

    Außerdem - wird hier oft geschrieben - alles kann, nichts muß.;) Erstmal abwarten.


    Alles Gute für dich und LG:)

  • Danke liebe cancer-capricornus ja, da kannst Du natürlich recht haben. Zur Genesung trägt das essen auf jeden Fall nicht bei.

    L.g.Amy48

    Danke Euch allen. Vielleicht darf ich ja heute endlich mal duschen. Die drei Pflaster von den Löchern hat mir auch noch keiner abgemacht und heute zum Sonntag wird net viel werden.

    Euch allen wünsche ich einen schönen sonnigen Sonntag.:*:hug:

    L.g.Amy48

  • Liebe Sonne70 ,

    meine Zyste war 9 cm groß und ist dann während der OP geplazt :(, so dass mein Bauchraum noch gespült werden musste. Meine Ärztin war erschrocken, wie groß die Zyste war und ich aber weder Schmerzen noch Blutungen hatte. Sie sagte, dass die Zyste sofort raus muss, die kann bei einer komischen Bewegung platzen, dann wird es eine Not OP:huh:. 4 Tage später lag ich dann unterm Messer. Also ich würde an Deiner Stelle nicht zu lange warten, ich will Dir auch gar keine Angst machen. Zysten können auch zurück gehen. Ich habe mir ja gleich alles entfernen lassen, wg. Hormonpositiven BK.

    L.G.Amy48:*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Beitrag in dieses Thema verschoben.

  • Liebe Amy48

    Danke für deine Antwort, ich möchten schon seit 4 Wochen zur Op, auch ER u PR 12/12, aber sowohl meine Chefin und das Brustzentrum sträuben sich, ich soll 10 Tage Progesteton lokal anwenden um zu sehen ob die Zysten verschwinden, ich bin der Meinung mit fast 49 brauch man keine Eierstöcke mehr, soll dann Zoladex zu Tamox bekommen VG SONNE

  • oh, liebe Sonne70 , das ist ja schließlich Dein Körper , Du musst die Schmerzen ertragen und die Blutungen :|das ist extrem nervig. Ich würde das von Zeit zu Zeit immer mal ansprechen. Wenn Du beim Gyn arbeitest, kennst Du Dich ja sicher auch aus. Ich soll dann auch irgendwann andere Tabletten nehmen, kein Tam mehr.

    L.G.Amy48:*

  • Liebe Albatros

    Ich muss Tamoxifen für 10 Jahre nehmen, eine Tablette am Tag. Leider verursachen die Tabletten bei mir Eierstockzysten sodass ich jetzt Zoladex bekomme. Das ist eine Spritze die die Eierstockfunktion stoppt.

    Bei Tamoxifen kann man die normalen Wechseljahrsbeschwerden bekommen. Aber mach dich nicht verrückt, jeder verträgt die Therapie anders.

    Wir alle schaffen das, und auch du!!! Ich wünsche dir für deine OP und die Bestrahlungen alles Gute. Gehe einen Schritt nach dem anderen und lasse dich nicht von deiner Angst leiten.

    Mit deinen Therapien wird deinem Krebstier der Garaus gemacht!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben

  • Nicki1982

    Hallo Nicki1982,

    Ich habe genau das gleiche Problem mit Tamoxifen und Eierstockzysten. Ich soll jetzt 2-3 Jahre Zoladex nehmen, Tamoxifen aber für 10 Jahre. Hast Du eine Ahnung, wie das Ganze dann ohne Zoladex funktionieren soll? Da werden dann doch wieder Eierstockzysten ohne Ende kommen, oder?:(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben

  • Hallo in die Runde,


    ich soll auch in Kürze mit Tamoxifen starten (BK-hormonpositiv) und hatte früher schon unter anderer Hormonbehandlung Zysten am Eierstock, eine ist ungeplant geplatzt, das war nicht witzig, sehr schmerzhaft, allerdings zum Glück damals ohne Not-OP. Mein Onkologe meint, erstmal abwarten, nicht Äpfel mit Birnen vergleichen....naja, Vertrauen sieht anders aus.:rolleyes:


    Allerdings hatte ich kürzlich mit einem Arzt beim KID bzgl Zweitmeinung zur anstehenden Bestrahlung telefoniert und er meinte, Tam bitte erst nach Bestrahlungsende starten und dann bei Nebenwirkungen SEHR GERN wieder den KID kontaktieren, da sie eine riesige Daten- und Studienlage zu den einzelnen Präparaten, Herstellern, Nebenwirkungen und entsprechende Medikationen bzw Wechseloptionen haben, diesen Gesamtüberblick hätten - ohne jemandem zu nahe treten zu wollen - wohl die wenigsten Ärzte.....das finde ich erstmal gut zu wissen, dass man dem nicht so hilflos ausgeliefert ist, das ist dann mein Plan B ;)


    Liebe Grüße

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Guten Morgen.
    meine Frau war letzte Woche beim Frauenarzt zur nachkontrolle (Brustkrebs 2017) und Kontrolle der Zyste die vor drei Monaten am Eierstock scho. da war. Nun ja, die Zyste ist noch immer da und wohl eingeblutet und verklummt (Größe und Form sind aber nicht verändert) nun wollte er die Vaginalultraschall Bild zu einer uniklinik schicken und fragen wie es weiter gehen soll. Bei einer normalen Frau würde er es weiter kontrollieren aber bei meiner Frau mit Brustkrebs Vorgeschichte weiß er nicht ob die entfernt werden müsste. Nun haben wir aber wieder Angst das es Krebs sein könnte! Hat noch jemand so etwas gehabt?
    meine Frau nimmt Tamoxifen und somit ist an Periode im Moment nicht zu denken.
    sie Hatte Brustkrebs Her2 positiv

    Mastektomie, 6 entnommene lymphknoten waren frei!
    ein Jahr Herceptin und 7 Jahre tamoxifen

    Sie ist 34 j.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben