Hallo, ich bin neu hier und bekam Ende August die Diagnose Brustkrebs

  • Hallo an Alle,


    als eingekapselt wurde mein Brustkrebs festgestellt, wurde aber schnell zu groß.
    So habe ich jetzt schon drei TAC Chemos (alle 3 Wochen) hinter mir.
    Vor der Chemo hatte ich auch CT, alle Organe waren in Ordnung, es hatte nichts gestreut.
    Herz-Echo war auch optimal. Ich konnte allerdings den Termin zur Knochen-Szinti nicht
    wahrnehmen, weil es mir zu dem Zeitpunkt nicht gut ging. Die behandelnde Ärztin im
    Brustzentrum meinte dann, da ja beim CT nichts auffällig war könnte man die Knochen-S.
    Untersuchung lassen, die Chemo sollte schnell beginnen.


    Plötzlich meint die leitende Ärztin, da sie nichts über eine Knochen-S. Untersuchung in
    den Unterlagen finden konnte, ich müßte diese Untersuchung jetzt noch machen.
    Aber jetzt, während der Chemo? Die ersten 10 Tage bin ich durch einige Begleiterscheinungen
    aus dem Verkehr gezogen und ko. Wenn ich mir vorstelle, jetzt noch zusätzlich radioaktives
    Material gespritzt zu bekommen und ich kann nur wenig auf einmal trinken, weil ich es sonst
    wieder ausbrechen muß, bin ich geschafft. Hat jemand eine Erfahrung dazu? Danke.

  • Hallo Baumhaus,


    herzlich willkommen hier bei uns im Forum. Deine Diagnose ist ja noch ganz "frisch" und Du hast schon einiges hinter Dir. Meine Diagnose Brustkrebs ist jetzt fünf Jahre her. Das Knochenszintigramm wurde erst ein paar Wochen später gemacht. Ich habe es nicht für schlimm empfunden. Das mit dem Trinken.....naja .ich habe es geschafft. Du hast ja einige Stunden Zeit die Flüssigkeit (Wasser) zu Dir zu nehmen, so war es bei mir. Ich bin spazieren gegangen und habe immer wieder getrunken, bevor es in die Röhre ging. Vielleicht kannst Du es für Dich auch so machen. Ich wünsche Dir einen guten Austausch und viel Kraft. :)

  • herzlich willkommen in unserem netten Forum!


    Nun steckst du schon mittendrin in der Chemo und hast Bedenken wegen dem Knochenszinti. Ich empfand das Trinken nach dem Szinti auch nicht schlimm. Auch Vieltrinker trinken nicht unentwegt, sie trinken erst eine große Menge und dann erst einmal Pause und wenn du z.B. kontinuierlich ein bisschen trinkst, kannst du in einer Stunde auf die gleiche Trinkmenge kommen. Es ist in der Regel gut schaffbar :) !
    Ich wünsche dir hier einen guten Austausch und alles Gute für deine Therapien!

    Viele Grüße von
    Charis


    Mitglied des Moderatoren-Teams


  • Hallo Baumhaus,


    herlich willkommen hier im Forum.


    Das Trinken für das Szinti ist, wie schon beschrieben, durchaus zeitlich länger verteilbar. Vielleicht ist das für Dich ein Weg, es trotz der Begleiterscheinungen hinzubekommen!


    Ich wünsche Dir gute Besserung und einen guten Austausch hier im Forum!


    Liebe Grüße
    Ela

  • Hallo Baumhaus,


    das Szinti war nicht schlimm. Ich würde mir das aber auf jeden Fall noch machen lassen. Das ist Standard bei jeder Diagnosestellung. Deine Bedenken wegen dem radioaktiven Material verstehe ich. Mir war auch nicht so ganz wohl bei der Untersuchung. Wie gesagt, es ist aber alles halb so wild.


    Lg Paula

  • Bei mir wurde auch ein Knochenszintigramm gemacht. Ich habe innerhalb von 2 Stunden 2 Liter Flüssigkeit getrunken, danach folgte die Untersuchung (keine Röhre) Bei einer Körpergröße von 1,72 m dauerte das Ganze ca. 20 - 25 Minuten. Alles völlig unproblematisch und man spürt absolut nichts. Lediglich etwas Druck auf der Blase ;-) und man muß relativ ruhig liegen.


    Ich bin mir sicher, du schaffst das auch während der Chemo. Ein Versuch ist es wert.


    Ich wünsche dir ganz viel Glück und drücke alle Däumchen!

  • Sei herzlich willkommen hier bei uns. Schön,dass Du zu uns gefunden hast,auch wenn die Umstände nicht so toll sind. Fühle Dich wohl hier und stelle deine Fragen oder
    schreibe Dir das von der Seele ,was Dich bewegt. Ich selber habe keine eigenen erfahrungen mit Knochenszintigramm während der Chemo, aber die könnten die Untersuchung so terminieren , nach dem 12-,oder14.Tag nach Chemo. Dann ist es vielleicht eher möglich die erforderliche Menge zu trinken. Von diesem radioaktiven
    Medikament merkt man in der Regel nichts. Man muss sich die Trinkmenge einteilen und öfters kleine Mengen trinken.
    Ich arbeite im Krankenhaus in einem Brustzentrum. Wir hatten einmal die Situation gehabt dass eine Patientin das nicht geschafft hat die Menge zu trinken.
    Da haben unsere Ärzte eine Infusion über den Port gegeben. Dann musste die Frau nicht so viel trinken und es klappte. Wäre das nicht eine Möglichkeit ? Wo Du zum
    Knochenszinti. sowieso im Krankenhaus bist,oder soll das in einer Praxis gemacht werden ?
    Ich drücke Dir die Daumen :thumbup: ,dass Du es doch noch schaffst. Im Knochenszintigramm kann man was die Knochen betrifft ,doch mehr sehen. Drum ist diese
    Untersuchung doch sinnvoll sie wahrzunehmen.
    Schicke dir noch ein dickes Kraft und Mutpaket mit auf den Weg :thumbsup:
    Liebe Grüsse von
    alesigmai52

  • Danke an alle, die mir geantwortet haben. Es hat mir Mut gemacht und ich bin froh,
    daß ich hier im Forum Hilfe bekomme. Wenn ich so unsicher bin ist die Erfahrung und die
    Unterstützung anderer doch sehr aufbauend.


    Liebe Grüße
    Baumhaus3

  • Halli :P Hallo Baumhaus3,

    herzlich Willkommen in unserem Forum :thumbsup:
    Alesigmai52 hat dir schon den Tipp mit der Infusion über den Port gegeben. Das ist eine gute Möglichkeit Flüssigkeit
    zu bekommen, wenn wir selbst es nicht schaffen sollten!
    Ich glaube fest dass du das schaffst :thumbup: Wichtig ist die erste Stunde nachdem dir das Kontrastmittel gespritzt wird.
    Dann solltest du versuchen 1L zu trinken, damit das Kontrastmittel sich nicht in der Schilddrüse und Niere ablagert!
    Da wollen wir das nicht haben, sondern auf der Knochenhaut!!! Alles was du weiter an Trinkmenge schaffst ist sehr gut!
    Trinken darfst du alles, ob Wasser, Saft, Kaffee, Tee, Cola…..usw…..


    Die Knochenszintigramm ist wichtig, um wirklich alles zu beurteilen und das CT, auch wenn es unauffällig war,
    kann keine Aussage für unser Skelet geben!


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Liebe Ika, Beitrag auf Deinen Wunsch korrigiert - leider etwas verspätet :-).

  • Hallo zusammen,


    Skelett-Szinti konnte erfolgreich durchgeführt werden,
    auch das Trinken hat geklappt. Da hatte ich mir zuviele
    ungute Gedanken gemacht. Glücklicherweise wurde nichts
    Auffälliges gefunden.


    Danke nochmal für Eure Unterstützung. Ich wünsche Allen,
    soweit es möglich ist, eine schöne Adventszeit.


    Liebe Grüße
    Baumhaus3

  • Hallo Baumhaus,


    das ist ein sehr gutes Ergebnis, besser kann es gar nicht sein. Du bist sicher erleichtern und überglücklich.
    Geniesse auch die Adventszeit im Kreise deiner Lieben.


    Leibe Grüße Nicky1967

    LG Nicky1967


    Ich versuche alles was geschieht positiv zu sehen, auch wenn ich den Sinn dabei, nicht immer erkenne! :)