Schwerbehindertenausweis: Befristung

  • Oje, ich finde das gerade voll nervig. X/ Ich habe genügend mit der Erkrankung zu tun, jetzt muss ich mich auch noch mit Behörden rumärgern. :(

    Ich werde dann dort anrufen und fragen, wie sie die Befristung begründen. Ich weiß jetzt schon, dass die mit Sicherheit nicht erfreut sein werden über Nachfragen.:/


    LG

    Pschureika

  • Hallo Pschureika,

    sicher sie werden nicht erfreut sein. Aber es ist dein Leben und dein Ausweis und dieser ist wichtig für Dich.


    Meiner kam auch ganz rasch und da hatte ich noch nicht mal mit der Chemo angefangen. Ich hatte aber den Bericht vom Brustzentrum bereits wo ich 3 Tage zur Diagnostik aufgenommen war und da war meine Therapie schon geplant und auch die Metas waren schon belegt.

    Ich habe deshalb auch 100% + Merkzeichen "G" bekommen und dies unbefristet.


    Hast Du alle Befunde abgegeben, die Du besitzt? Ich würde Widerspruch einlegen und dabei die weitere Therapie erläutern wenn Du doch keinen Befund weiter hast. Da musst Du Dich nicht persönlich mit Ihnen befassen.


    LG Blume 8)

    :) Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi. ;)

  • Liebe Blume,


    ich habe überhaupt keine Unterlagen vorliegen. Ich hatte den Antrag damals mit Schweigepflichtentbindung gestellt und an das Brustzentrum verwiesen zur Einholung von Befunden.


    Also ist ein schriftlicher Widerspruch wohl am sinnvollsten? Da kann ich ja dann reinschreiben, wie die Therapie aussieht und dass sie mit den Antihormonen über 5 Jahre dauern wird. Die sollen dann beim Brustzentrum nachfragen - Schweigepflichtentbindung liegt dem Amt ja bereits vor.


    Bin gerade ein bisschen überfordert...


    LG

    Pschureika

  • Liebe Pschureika,

    ich brauchte mich überhaupt nicht um die Beantragung kümmern. Hat alles die Casemanagerin meines Brustzentrums gemacht. Das erste Mal gleich nach der Diagnose (da habe ich 2 Jahre bekommen) und dann noch einmal nach der OP für die Erhöhung auf 5 Jahre.

    Vielleicht hast Du auch so jemanden?

    LG Kirsche

  • Liebe Pschureika,

    mein Schwerbeschädigtenausweis ist auch erstmal für 2 Jahre befristet. Ich brauchte mich auch um nix kümmern, hat der Sozialdienst in der Klinik automatisch gemacht, gleich beim ersten Klinikaufenthalt.

    Vielleicht gibt es in Deiner Klinik auch einen Sozialdienst oder ähnliches!

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Leben ist zu kurz um sich zu ärgern, also kämpfe und lache wieder:)

  • Liebe Pschureika,

    mein Versorgungsamt ist eigentlich ganz "verträglich". Ich habe dort nach Diagnose aber noch vor Therapieplan angerufen und der ist mit mir durchgegangen, was ich überhaupt ausfüllen muss (eigentlich habe ich nur meine persönlichen Daten, die Anschrift vom Brustzentrum und bei Diagnose Brustkrebs eingetragen). Ich habe direkt die 5 Jahre bekommen (bzw. sogar 6, nach 5 Jahren wird geprüft). Hatte dann nochmal angerufen und gefragt, warum ich 5 Jahre bekomme und der Ausweis über 6 Jahre läuft, auch das haben die mir wirklich nett erklärt. Also keine Angst: ruf erstmal an und sieh dann weiter.

    Liebe Grüße

    Heideblüte

  • Hallo Pschureika,


    ich habe die Erfahrung gemacht dass es besser ist, etwas schriftliches in der Hand zu haben. Ein Telefongespräch wird auch einmal schnell vergessen. Ich würde den Widerspruch machen. Wenn Du keine Befunde hast, gib Deine behandenden Ärzte (nochmal) an. Den Widerspruch müssen sie beantworten. Wie andere Foris schon schreiben, eine Sozialarbeiterin hatte ich auch dazu. Sie kam nach meiner Entlassung aus der Klinik sogar zu mir nach Hause. Das ist immer hilfreich. Frag nochmal im Brustzentrum danach oder vielleicht steht sie auch mit auf der Intenetseite Deines Brustzentrums mit ihren Kontaktdaten.


    LB Blume

    :) Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi. ;)

  • Hallo Pschureika,

    ich hab gestern meinen Bescheid bekommen, ist ja wie bei dir Versorgungsamt Oberbayern und er ist gültig bis 7/2018 und Nachprüfungstermin ist Januar 2018 wegen Heilungsbewährung.......Ich dachte jetzt das ist ok und es wird wegen der Zeitdauer im Januar endgültig entschieden, kenn mich aber auch nicht aus. Bei mir geht's eh nur um den Steuerfreibetrag, ich bin selbständig tätig.

    LG

  • Hallo Chippendale,


    da deckt sich der Inhalt deines Schreibens 1 zu 1 mit meinem. Anscheinend ist Oberbayern recht knauserig mit der Gültigkeitsdauer. Ich hab mich diebezüglich bei meinem Chef erkundigt, welcher solche Anträge auch für unsere Mandanten stellt. Er meinte auch, ich soll das jetzt so lassen und dann rechtzeitig einen Antrag auf Verlängerung stellen.


    LG

    Pschureika

  • Ist es eigentlich normal, dass man eine Bewilligung bekommt für fünf Jahre, und dann nach einem halben Jahr schon wieder sämtliche behandelnden Ärzte angegeben werden müssen und alles quasi nochmal überprüft wird? Meine Frau ist jetzt grade mit der Chemo durch und hat noch OP, Bestrahlung Antihormontherapie vor sich und jetzt ein entsprechendes Schreiben bekommen?

  • Hallo Meister,


    das habe ich so noch nicht gehört. Wahrscheinlich macht das jedes Bundesland anders. Vielleicht meldet sich noch jemand, der damit Erfahrung hat. Mein SB- Ausweis war von Anfang an unbefristet ausgestellt.


    LG Blume

    :) Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi. ;)

  • Ich denke die wollen nur prüfen, ob es bei den angedachten Therapien bleibt nach der Chemo, also noch OP, Bestrahlung usw. folgt oder sich daran was geåndert hat. Bei manchen wird eventuell alles umgeschmissen. Habe zwar auch gleich 5 Jahre bekommen und wurde nicht nochmal etwas geprüft, aber anders ist das nicht zu erklären.

    Einfach alles einreichen, wird keine Probleme geben.

  • Ist schon seltsam. Ich habe auch direkt 5 Jahre bekommen, der Ausweis ist, wie andere auch schon mal geschrieben haben, aber für ein halbes Jahr länger ausgestellt. Ich bin mal gespannt, ob ich irgendwann mal was nachreichen muss, bin ja auch noch mitten in der Therapie.


    Vielleicht machen die das so, wenn noch keine OP gewesen ist, wenn man den Antrag stellt. In meinem Bescheid steht als Begründung für die Schwerbehinderung ausdrücklich "Entfernung einer Gewebsneubildung". Und das ist ja erst nach der OP der Fall. Ist aber auch nur Spekulation meinerseits.


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Liebe Nordlicht,

    ich hatte meinen ersten Schwerbehindertenausweis auch schon während der neoadjuvanten Therapie gestellt und bewilligt, also auch vor der Ablatio.

    In der Bewilligung stand "Neubildung der Brust ", der Ausweis war auf 5 Jahre befristet. Erste Kontrollanfrage mit Anforderung neuer Befunde bzw. Arztadressen erst nach 4 Jahren. Kann also mit der Op eigentlich nichts zu tun haben.

    Übrigens ist mein jetziger Ausweis wiederum befristet. Glauben die Beamten wohl ernsthaft, dass meine Hirnmetas nach 5 Jahren geheilt sind???

    Alles sehr seltsam und undurchsichtig. Ich glaube, GdB und Befristung und auch die Gewährung von Sonderzeichen ist immens vom einzelnen Sachbearbeiter abhängig!!

    Lg Katzi64

  • Meinen Schwerbehindertenausweis habe ich auch während der neoadjuvanten Chemo und vor OP und Bestrahlung bekommen. Ist auch nur 2 Jahre gültig und nach 1 Jahr musste ich jetzt Unterlagen zur Überprüfung einreichen. Mal schauen was sich nach der Prüfung ergibt?!

  • Es ist wohl so, dass oft erst mal die Schwerbehinderung gefristet bewilligt wird, außer bei ganz eindeutigen Sachen. Mein Vater z.B. hat bei einem Unfall ein Auge verloren, da ist ja klar, dass das nicht mehr nachwächst. Aber sonst gibt es meistens die Befristungen, wahrscheinlich wollen die auf Nummer Sicher gehen.


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Hallo Ihr Lieben,

    ich hatte meinen Antrag schon gestellt nachdem die Ärztin mich anrief und sagte, dass es auf jeden Fall bösartig sei. Ich hatte noch gar nicht die finalen Untersuchungsergebnisse und habe direkt 5 Jahre bekommen. Hängt wohl auch davon ab, was die Ärzte in ihren Formularen angeben.

    Liebe Grüße

    Heideblüte

  • Es wäre sooo schön, wenn diese Dinge einheitlich gehandhabt würden, und nicht von den jeweiligen Personen, die irgendwie mit der Bearbeitung zu tun haben, abhängig wären. Aber das bleibt wohl ein Wunschtraum ...

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • umso wichtiger ist unser Austausch!

    Ich hatte das Glück, dass ich im Bekanntenkreis jemanden hatte, die das ganze vor ein paar Jahren durchgemacht hat und mir viele Tipps geben konnte. (noch bevor ich dieses Forum gefunden hatte). Wenn man da ganz allein durch muss, stelle ich mir das echt heftig vor. Gerade am Anfang, wenn man erst noch die Diagnose verarbeiten muss und für Themen wie Schwerbehinderung eigentlich gar keine Zeit und Nerven hat.

  • meiner gilt 6 Jahre ! Heilungsbewährung endet 04/23 - danach wird erneut geprüft. Is schon merkwürdig alles.

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière)