Ein unliebsames Geschenk

  • Ihr wart so treu zur Seite . Das ist schon schön ein Teil solcher Gemeinschaft zu sein. :love:
    Doch leider habe ich heute wieder schlechte Nachrichten bekommen. Meine Nieren sind beiderseits gestaut . Die Oberärztin sagte mir dass da im
    Retroperitonealraum , also hinter dem Bauchfell - dort verlaufen auch die Harnleiter, sich auch Lymphknoten vergrößert haben und das drückt auf die Harnleiter und deshalb sind die Nieren gestaut . Sie erklären sich so meine zunehmend dickeren Beine und einen Pericarderguss haben sie im CT auch noch entdeckt . Doch die Oberärztin sagt dass das alles mit dem Nierenstau zusammenhängt . Ich komme mir vor wie ein Wasserballon , soviel habe ich noch nie gewogen . Das Gehen und Treppensteigen geht noch , aber ich muss mich dann zwischendurch ausruhen.
    Ich frage mich wie kann da unter Chemo und mit dem niedrigen KI 67 von 20% innerhalb von 2,5 Monaten etwas so wachsen dass es die Harnleiter abdrückt ? Habe das auch die Oberärztin gefragt ,doch sie findet keine Erklärung dafür . Wahrscheinlich haben sich die Lymphknoten dort still und heimlich vergrößert ohne dass es bemerkt wurde .Ich hatte ja keine Beschwerden . Das ganze fing mit dicken Füssen in den letzten Rehatagen an.
    Naja nun müssen wir weiter nach vorne denken .Die Oberärztin hat einen Vorstellungstermin für heute Mittag in der Urologie im Krankenhaus in der Nachbarschaft gemacht . Bin dann noch zu meiner Gyn die Überweisung holen , hab meinen Mann schnell informiert und dann bin ich direkt dorthin . Also werden mir morgen Harnleiterschienen gelegt . Bekomme eine kurze Narkose dafür . Muss auch morgen ziemlich früh da sein. Das Krankenhaus ist recht groß und man braucht fast einen Kompass um alles zu finden . Aber auf dem Laufzettel ging das so einigermaßen.
    Heute morgen musste ich mich früh dort einfinden . Dann sind die Ureterschienen gelegt worden in Kurznarkose und ambulant.Es ging laut des Arztes der mit mir gesprochen hat , auch ohne Probleme . Bin jetzt sein zwei Stunden wieder zu Hause und bis auf leichte Schmerzen geht es mir gut . Die linke Bein ist minimal dünner geworden und das rechte ist fast wieder . So schnell geht das alles nicht . Sie hatten mir auch was zum Ausschwemmen gegeben . Ja mal sehen wie das alles wirkt . Wenn die Nieren sich erholt haben , so bekomme ich eine neue intravenöse Chemo.
    So liege ich jetzt auf dem Sofa und ruhe mich aus .Kater Gismo liegt mal wieder neben mir und schläft .Als ich heimkam , kam er mir schon entgegen . Sein Fell war ziemlich nass und er maunzte . Es regnet bei uns ziemlich stark . Dass dieses Tier bei Nässe überhaupt sich nach draußen traut . Nun hat er sich aufgewärmt und das Fell ist wieder trocken. Er schläft jedenfalls seinen Katzenschlaf und beschert mir ein bisschen Wellness - aaah gemütliche Katzenwärme. Soviel erstmal von mir. Wünsche Euch noch einen schönen Tag .
    LG und :hug:
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Liebe Alesi,
    schõn das du wieder daheim bist und die wohlige Wårme des Katers genießt :) und auch wieder gleich an uns gedacht hast und uns informierst, wir fiebern doch immer mit dir mit.
    Dein Årztemarathon allein diese Woche ist ja auch wieder sagenhaft 8| . Man du musst aber auch immer hier schreien ich habe noch nicht und alles mitnehmen was es gibt :cursing: .
    Das die Beine schon ein bissel besser sind ist supi. Warum wieso weshalb das alles so trotz Chemo passieren kann versteht wirklich niemand, wie du sagst ja nicht einmal die Ärzte. Es ist einfach nur Schei......und ungerecht, wir haben doch schon unsere Last zu tragen. Aber nützt nix,gehts auf ein neuer Kampf, den wirst du auch ganz sicher schaffen und als Sieger raus gehen :thumbsup: . Das wūnsche ich dir von ganzen Herzen. :hug: und dafūr sind dir wieder alle unsere Daumen sicher :thumbup: .
    Jetzt aber erhole dich erst einmal und ruhe dich aus, bei uns ist auch dunkel und Regen und ich sitz ebenfalls auf der Couch, rechts Katze, links Hund :rolleyes: .
    Sei lieb gegrūßt und :hug: Sylvi.

  • Liebe Alesi,


    lass dich mal ganz fest in den Arm nehmen :hug: . Das ist mal wieder ein sch......., du kommst ja dieses Jahr garnicht zur Ruhe. Das positive ist ja, sie haben die Ursache für deine geschwollenen Beine gefunden. Ich drücke dir die Daumen, dass die Schienen dir Entlastung bringen und sich die Nieren wieder erholen können, damit die Chemo beginnen kann. Hoffentlich erwischt diese Chemo, dann mal wirklich alles.


    Knuddel den Gismo mal von mir und sag ihm dankeschön, dass er dich immer so aufbaut :).


    LG
    Kalinchen

  • Liebe Alesigmai :hug: ,


    ich habe auch gestern so intensiv an dich gedacht und heute morgen auf eine positive Nachricht von dir gefiebert...
    Was soll ich jetzt dazu sagen: Scheibenkleister!
    Dass die Harnleiterschienen schon etwas bewirken, ist aber schon mal gut und meine Daumen sind gaaanz fest gedrückt, dass die kommende Chemo durchschlagenden Erfolg bringt :thumbup: !!! Ich wünsche dir auch so, dass du das Gedankenkarussel dämpfen kannst und hauptsächlich an deine Regeneration denkst. Versuche daran zu denken, dass der menschliche Körper so ein Wunderwerk ist und das Potential hat allem Unbill die Stirn zu bieten! Manchmal dauert es nur die richtigen Ansatzpunkte zu finden, aber wenn man zusätzlich an sich glaubt, unterstützt durch viele liebe Menschen :) , kommt man auch durch die "dunklen Nächte"... Ich glaube an dich!


    Alles Gute und Liebe,
    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Liebe Alesi,
    die ganze Zeit dachte ich an dich :hug:
    Wieder eine neuer Baustelle!!! Wenigstens weißt du jetzt, warum deine Beine so dick wurden und was man dagegen machen kann.
    Auch ich drücke dir die Daumen, dass die neue Chemo gut wirkt :thumbsup:
    Lass dich von Gismo und deinem Mann verwöhnen und sammle alle Kraft- und Mutpakete ein, die wir dir schicken.
    Lass dich umarmen :hug:
    LG Fanti

  • liebe alesi,


    ich drücke dich erst mal ganz doll! :hug:
    ... und wünsche dir sehr, dass sich deine nieren schnell erholen mit allen begleiterscheinungen und du bald wieder stark und fit sein wirst für die neue chemo! :thumbsup:


    glg ani64

    da es sehr förderlich für die gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. 8) voltaire

  • Liebe Alesi,


    ich habe gerade mit Schrecken deine Nachricht gelesen. Fühl dich auch von mir gedrückt und ich denke ganz fest an dich und drücke dir ganz arg die Daumen, dass du bald mit der Therapie beginnen kannst.


    Liebe Grüße Billy :hug:

  • Liebe alesi ,


    Auch ich habe fest an Dich gedacht...menno , für was für Blödsinn der Körper doch imstande ist..und auf der anderen Seite so ein Wunderwerk.....jetzt ist das Wunder dran..mit tatkräftiger Unterstützung von den Ärzten und mentaler , positiver Kraft , die wir dir im Sekundentakt zuschicken.Ich vertraue den Ärzten , das sie alles tun um Dir zu helfen .Jetzt sammeln noch ein wenig Kraft mit Deinem Gismo auf dem Schoss und deinem Mann an deiner Seite..ich drücke Dich , liebe Grüsse Mosicha

    Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.

  • Liebe Alesi,


    es tut mir so leid, dass du keine bessere Nachricht posten konntest! ?(
    Ganz herzlich möchte ich dich umarmen, dich halten und dir Kraft geben! :hug:
    Ich wünsche dir so sehr, dass sich deine Nieren bald erholt haben und du fit für die neue Chemo bist!
    Die soll dann volle Wirkung zeigen bei geringen (oder fast keinen bzw. erträglichen) NW. :thumbup: :thumbup:


    Meine Daumen sind für dich immer im EInsatz! :thumbup: :thumbup:
    Ganz lieben Gruß
    von Mohn

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • :love:
    Es tut mir so Leid, was dir da alles aufgebürdet wird - nehme dich mal fest in den Arm :hug:
    Jede von uns kann deine Gedanken, Gefühle, Ängste nachvollziehen.
    Ich durfte dir mehrmals persönlich begegnen - und ich lernte eine immer zuversichtliche und sehr starke Frau kennen.
    Ich bin überzeugt, dass deine Stärke und Zuversicht weiterhin vorhanden sind, wenn auch vielleicht momentan unter dem derzeitigen Wust von körperlichen Beschwerden, Informationen, Gefühlen, Gedanken etwas versteckt.
    Aber sie werden wieder zum Vorschein kommen - und du den Kampf aufnehmen. Und du bist ein Siegertyp, denk an den Sport!


    Meine guten Gedanken begleiten dich, die Daumen sind in Dauerdrückposition, Mut- und Kraftpakete sende ich virtuell auch noch mit :thumbsup:

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Liebe Alesi,


    auch ich drück dich ganz fest und schicke dir ein ganz großes Kraftpaket. :hug:


    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass deine Nieren sich sehr schnell erholen und du die Chemo möglichst ohne Nebenwirkungen schaffst und dem sch....
    Mistvieh endlich der Garaus gemacht wird. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Liebe Alesi,


    mir fehlen die Worte, was du geschrieben hast, raubt einem die Worte, macht fassungslos....
    Viel Hoffnung, viel Kraft, das wünsche ich dir. Dass alles gut wird... :cake:


    ich drück dich von ganzem Herzen... :hug:
    Tiggy

  • das ist echt richtiger Mist, den du hast gerade durchlebst. Ich hoffe, du bist damit bald durch und deine Nieren arbeiten bald wieder richtig.
    Eine Kollegin von mir, hatte vor 14 Jahren ein Ovarialkarzinom (ziemlich weit fortgeschritten) mit peritonealer Metastasierung und ihr wurden auch Ureterschienen wegen eines Harnstau gelegt. Zudem wurden ihr noch über 120! Lymphknoten aus dem Bauchraum/Leistengegend entnommen. Und ich sage dir, ihr geht es heute fabelhaft. Sie hat weder dicke Beine noch andere Beschwerden.


    Also, liebe Alesi, Fäuste ballen und auf in den Kampf. Ich mach gerne den Ringrichter, und zähl das Biest :cursing: aus, wenn es ko am Boden liegt.
    Für die anderen Untersuchungsergebnisse sind die Daumen im Dauerdrückmodus. :thumbsup:


    Liebe Grüße, Beate

  • Liebe Alesi, auch meine Daumen sind dir wie immer sicher :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    Und die NAchricht von Hope ist doch super :thumbup: :thumbup: :thumbup: Das macht richtig Mut :hug: :hug:
    Liebe Grüße und ein erholsames Wochenende mit dem Katerchen Gismo wünscht dir Tanne