Ein unliebsames Geschenk

  • hallo Alesi,


    laß Dich auch von mir herzlich drücken :hug: eigentlich möchte ich Dich gar nicht loslassen. Die neue Diagnose ist schon sch..., nur gut das alles jetzt so schnell in die Gänge gekommen ist.
    Ich drücke wie immer alle nur möglichen Daumen :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: für Dich, aber wie ich Dich kennen gelernt habe wirst Du kämpfen und siegen, auch ich zähle das Biest mit aus :cursing:


    Mika

    Jeder von uns hat nur ein Leben (Marcus Aurelius), darum macht etwas daraus egal wie schwer es gerade ist

  • Liebe Alesi,
    auch ich finde, dass du eigentlich schon genug mit den beiden Baustellen hattest und diese dritte nochmals viel von dir abverlangt. Es ist so ungerecht - nur gibt es nichts und niemanden, den wir zur Verantwortung ziehen können.
    Du hast nach deiner Ersterkrankung alles richtig gemacht. Ich glaube, dass keine von uns hier so viel Sport gemacht hat, wie du! Wir kennen uns zwar nicht persönlich, schreiben uns hier aber schon ziemlich lange im Forum! Ich drücke dir weiterhin ganz fest die :thumbsup: und schicke dir eine Portion Kraft und Energie für die weiteren Schritte, die bei dir noch anstehen.
    Ich habe für mich einen ganz persönlichen Spruch gefunden, der mir tagtäglich weiterhilft:

    Eine bittere Gurke? Wirf sie weg!
    Dornensträucher im Weg?
    Weiche ihnen aus. Das ist alles.
    Frage nicht noch: Wozu gibt es
    solche Dinge in der Welt?
    Marc Aurel (Römischer Kaiser, 121 - 180)


    In diesem Sinne
    Angie :hug:

  • Liebe Alesigmai,


    habe gerade erst deine Nachricht von Donnerstag gelesen.
    Ich glaube zwar, dass die anderen schon alles gesagt haben, aber ich möchte mich wenigstens anschließen und sagen, dass ich weiter fest an dich denke und dir die Daumen drücke, dass der verdammte Krebs endlich Ruhe gibt.
    Ich war ein paar Tage am Meer und mir gibt das Meer immer unglaublich viel Kraft und Ruhe. Ich weiß aus deinen Berichten, dass du auch gerne aus der Natur Kraft schöpfst. Vielleicht kann ich dir deshalb ein bisschen von meiner "Meereskraft" schicken.
    In diesem Sinne - ich schicke dir ein Riesenkraftpaket!


    Ganz liebe Grüße und dir und euch allen hier trotz allem ein schönes Wochenende!


    Hannah

  • Habe mir doch tatsächlich eine Blasenentzündung eingefangen. Hatte gestern Nachmittag starke Schmerzen in der Blase und auch etwas in den Nieren und alle 15 Minuten musste ich zum WC. Das war richtig unangenehm . Ich dachte dass ich die Blase nicht richtig entleeren kann und so fuhr ich zu uns ins KH. Ich dachte , diese einfacheren Sachen können die auch hier - Ultraschall und Urinuntersuchungen. Doch dann sagte die Ärztin dass sie nicht sicher sei ob die Harnleiterschienen noch richtig liegen . So riet sie mir doch zum KH in der Nachbarstadt zu fahren zur Urologie .
    Ich tat das dann auch zügig und war auch schnell dort . Ich brauchte nicht lange warten . Der Arzt war sehr freundlich und nett . Er erklärte mir alles . Die Nieren sind noch etwas gestaut , aber das sei noch normal, denn das muss sich erst einspielen sagte er . Auch die Hatnleiterschienen lagen regelrecht . Ausser der Blasenentzündung kam da jetzt nichts mehr raus . War darüber sehr froh . Er gab mir zwei Tabletten eines Antibiotikums mit und auch ein Rezept. Habe mir die Tabletten heute geholt . Heute ist es zum Glück schon besser , nicht mehr so schmerzhaft und ich muss auch nicht mehr so häufig zum WC. Mein rechtes Bein ist so gut wie normal .Das linke leider noch nicht . Es wird bei Belastung auch immer wieder dick . Bin heute drin geblieben hab viel gelegen heute .Morgen haben wir mit dem Chor einen grösseren Auftritt, die katholische Frauenbewegung hier im Ort feiert 100jähriges Bestehen . Nächsten Samstag haben wir auch einen grösseren Auftritt , auch ein Jubiläum.
    Da will ich dabei sein und freue mich schon drauf. Hoffe das ich das schaffe . Naja es kommen wohl auch wieder bessere Zeiten zumindest glaub ich das. Montags muss ich wieder bei uns zum KH zur Kontrolle . Da fängt das Ärztejogging wieder an . Würde lieber wie im Vorjahr Nachtdienst ind sich nicht um sowas kümmern müssen . Naja dieser Traum ist auch wieder geplatzt . Naja da suche ich mir halt neue Ziele .
    Habe eben die süßen Meerschweinchen von unseren Nachbarn versorgt. Kater Gismo bescherte mir heute wieder etwas Wellness mit seinem Schnurren und seiner gemütlichen Katzenwärme. Dich nun ist er raugegangen.
    So viel mal wieder von mir . Habt noch einen schönen Sonntag und danke Euch für Eure Lieben Antworten.
    LG und :hug: von alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Liebe Alesi,


    jetzt hast du auch noch eine Blasenentzündung, unglaublich. Wie gut, dass es nicht die Harnleiterschienen waren, da hätte ich auch sofort nachschauen lassen. Meine Güte, jetzt muss diese negative Serie endlich aufhören! Ich drücke dir ganz fest beide Daumen, dass dein Bein ganz schnell dünn wird und deine Nieren wieder kräftig arbeiten und dann gibt es eine sofort wirkende und gut verträgliche Chemotherapie, die ganze Arbeit leisten wird. Du bist eine starke Frau, ich bewundere dich dafür. Immer wieder stehst du auf und machst weiter, lässt dich nicht unterkriegen und du bist für mich ein echtes Vorbild. Du wirst es schaffen, daran glaub ich ganz fest.


    Liebe Grüße Billy :hug:

  • :D Hallo Alesi,


    ein lustiger Smiley weil ich mir gerade vorstelle, wie dein Kater hilft die Meerschweinchen zu versorgen :thumbsup: Hamster wären ihm bestimmt lieber.
    Auch von mir ein dickes Kraftpaket, dass du die nächste Zeit mit klarem Kopf durchstehen kannst :hug:


    Grüßle von pelerixi

  • Danke für Eure immer lieben Antworten. Juhhuuu gestern und heute war Ärztefrei und ich hatte heute einen wundervollen Nachmittag. Wir hatten heute den Auftritt bei der 100jährigen Jubiläumsfeier bei der katholischen Frauenbewegung hier im Ort . Unsere Lieder kamen bei den Leuten gut an und es lief alles proma . Waren auch alle gut drauf. Das war ein schönes Gefühl dabei zu sein . Ich freue mich sehr darüber und möchte Euch auch daran teil haben . Sowas gibt mir auch
    immer viel Kraft . Wir haben nach dem Auftritt noch Volkslieder zusammen mit den Leuten gesungen . Da konnten die auch gut mitsingen , denn die kannten sie ja . Zum Schluss wurden wir auch wieder zu deren Karnevalsfeier nächstes Jahr eingeladen . Es war echt eine tolle Stimmung und der Nachmittag verging im Fluge . Nach alledem beschlossen einige Frauen und ich noch spazieren zu gehen . Der Wald ist da in der Nähe und frische Luft tanken das muss sein . Das Laub färbt sich in den verschiedenen Farben . Auch ein kleiner Fluss fliesst da lang und an manchen Stellen hatte sich feiner Nebel gebildet . Die Sonne stand schon recht tief und schien durch die gelb gefärbten Blätter , die dadurch noch mehr leuchteten.
    Das war so schön anzusehen , dass wir stehen blieben um es zu geniessen. Ich kenne die Strecke vom Laufen und Walken . Ich mag gerne dort hingehen . Die Blasenentzündung ist schon viel besser geworden , es ist nicht mehr so schmerzhaft. Da macht das Leben doch gleich mehr Spaß.
    Morgen muss ich wieder zu uns ins KH , bekomme dann ein Herzultraschall, Nierenultraschall und Blutabnahme . Da werd ich nochmal wegen Lymphdrainage fragen und mir das schriftlich bestätigen lassen , damit mein Hausarzt mir die Verordnung dafür ausstellt . Da blieb mir am Mittwoch keine Zeit zu , ging ja alles hoppla,hopp. Natürlich nur wenn das sinnvoll ist . Vielleicht erfahre ich wie's dann weiter geht mit mir . Hoffe dass die Nierenwerte besser geworden sind . Nun bin ich doch recht müde .
    Gute Nacht :sleeping:
    LG :hug: :hug: von
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Hallöchen Alesi,
    Da freu ich mich wirklich sehr, dass der Auftritt so gelungen war und du insgesamt so einen schönen Tag hattest. Du machst es wirklich genau richtig! Du bist wirklich ne Powerfrau. Da ziehe ich meinen Hut.
    Für deine Arzttermine wünsche ich dir natürlich nur beste Ergebnisse. Ich werde an dich denken und die Däumchen feste drücken!
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Alena

  • Liebe Alesi,


    mich freut es auch, dass du so einen schönen Sonntag hattest und ihn so richtig geniesen konntest.
    Ich hoffe, du konntest ganz viel Kraft darauis ziehen. Ich bewundere dich, du bist echt so eine Powerfrau.
    Für die kommende Woche wünsche ich dir ganz viel Glück und das du nur noch positive Nachrichten bekommst :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Ganz liebe Grüße
    Katinka

  • hallöchen,
    da hätten wir uns gestern ja beinahe getroffen. war nachmittags bei dem schönen wetter auch im bend unterwegs.
    wünsche dir für deine arzttermine natürlich nur das beste.
    drück dich mal .


    heike ist übrigens auch zurück aus der reha.
    grüßle auch von Ute


    Ingrid

  • Liebe Alesi,
    ich denk schon gaaaaanz fest an dich und wünsche so sehr,
    dass deine Untersuchungen heute Positives für dich ergeben! :thumbup:


    Meine Daumen sind sowas von gedrückt! :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Ganz lieben Gruß
    und Drückerle :hug:
    von Mohn

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mohnblume ()

  • Melde mich mal wieder . Die Untersuchungen brachten heute nichts dramatisches . Das Herzecho ist einigermassen gut ausgefallen . Es ist zwar ein
    1 cm großer Erguss da , aber das Herz arbeitet sehr gut . Alles ist sonst normal .Juhhhuuu nichts dramatisches , soweit ist es schon , dass ich mich sogar darüber freue . Wegen der Nierenwerte haben sie bisher nicht angerufen, na da kann ich mich wohl nochmal über nichts dramatisches freuen.
    Oder sie denken , dass ich morgen eh nochmal zum Nieren und Oberbauch Sono komme , dann ist es immer noch früh genug um mich zu schocken .
    Das Nierensono konnten sie heute nicht machen ,denn das Gyn. Ultraschallgerät ist nicht ganz so genau und ich war nicht nüchtern . So muss ich morgen zu den Internisten zum Ultraschall und der Internist ist da sehr pingelig , was essen und trinken anbelangt . Hatte gedacht , wenn ich ein paar nichts essen würde und da warten würde, könnte der Ultraschall doch noch gemacht werden . Also morgen wieder hin, naja auf das einemal mehr kommt es nicht mehr an .
    Heute regnet es bei uns ziemlich stark . Da machen wir es uns gemütlich . Auch Kater Gismo ist wieder da und schnurrt was das Zeug hält .
    Ich genieße die gemütliche Katzenwärme . Ich glaube er war auch wieder nass und durchgefroren. Wir konnten ihn nicht reinlassen denn bis vor kurzem war mein Neffe mit seinen kleinen Hunden hier . Das hätt ja Jagerei gegeben und das wollte ich nicht.
    Heute Abend gehe ich wieder zum Singen. Das macht mir viel Freude . Auf der Gitarre werde ich auch noch vorher üben. Hatte in den vergangenen Tagen nicht geübt , denn es ging mir nicht so gut . Seit gestern ist es wieder was besser und da geht das wieder.
    Soviel erstmal von mir
    Liebe Grüße und :hug: :hug: :hug: von
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • schön, dass es dir besser geht und du wieder die Muße hast auf deiner Gitarre zu üben. :thumbsup: Da sieht man doch mal, wie sehr die Psyche leidet, wenn man lauter so Sch....befunde wegstecken muss. Ich habe viel an dich gedacht und bin erleichtert, dass es bei dir wieder aufwärts geht. Das freut uns alle hier sehr.


    Bei mir geht es auch voran. Ich hatte heute meine 6. Pacli, nächsten Montag beginnt dann schon der 3. Zyklus, dann die fast die Hälfte geschafft.
    Ich habe heute einen spontanen Termin bei einer Psychoonkologin bekommen, ihr ist jemand ausgefallen, so konnte ich nachrücken. Das Gespräch mir ihr hat mir sehr gutgetan, wir liegen auf einer Wellenlänge, das ist ja auch sehr wichtig, dass die Chemie zwischen uns stimmt. Sie wird mich jetzt jedenfalls ab Januar regelmäßig betreuen. Da bin ich schon erleichtert, ich brauche dann nach der Mastektomie bestimmt jemanden zum Reden. Das wird schon nochmal eine harte Nummer für mich werden.


    Heute mache ich mal einen faulen Tag. Bin nach der Chemo zu Fuß ca. 20 Min. heimspaziert, das reicht. Heute abend lass ich ich mal verwöhnen und überlasse meinem Mann mal den Herd. 8o


    Liebe Grüße und alles Gute
    von Beate

  • Ja, Du hast Recht , die Psyche leidet sehr bei unserer Krankheit . Ich hatte ja kaum Zeit überhaupt Luft zu hilen , so überrannten mich die schlechten Nachrichten. Bei der Psychoonkologin dauert es schon ein paar Wochen bis ich einen Termin bekomme , aber morgen werde ich da hingehen und mir einen machen . Meine Psychoonkologin ist auch sehr nett und die Chemie zwischen uns stimmt . Zudem ist es nicht weit dahin ,
    ist alles neben unserem KH, wo ich im Moment eh ständig hin muss. Super dass Du mit Deiner Psychoonkologin auch menschlich gut klarkommst und sie Dich in Zukunft auch betreun wird . Da ist schon eine Sorge weniger . Die Chemie muss schon stimmen , das ist schon wichtig. Und ja Du hast Recht , auch mach der Mastektomie braucht man so jemanden . Der Eingriff verändert das Körperbild schon enorm und da ist es gut dass man weiss
    wohin man gehen kann , dass man lernt mit dieser Situation umzugehen. Die Inanspruchnahme einer Psychoonkologin ist ja auch nicht nur auf die Akutbehandlung begrenzt, auch für die Zeit danach ist das nicht verkehrt. Manchmal hat man da mehr und manchmal auch weniger Gesprächsbedarf.Ich selber hatte bei meiner Ersterkrankung vor 10 Jahren auch eine Mastektomie an der linken Seite , weil der Tumor nicht im Gesunder entfernt werden konnte .Da weiss ich noch wie schwer das für mich war das zu ertragen und anzunehmen. Wenn da die liebe Frau vom Sanitätshaus damals nicht gewesen wäre , meine Kolleginnen und die Psychoonkologin, dann weiss ich nicht,ob ich das so gut verarbeitet hätte .
    Aber Du wirst es schaffen , nur Mut . Schritt für Schritt entwickelt sich das seelische , dass man es schafft die veränderte Situation , die Krankheit anzunehmen. Alles Liebe und Gute für Dich :hug:
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Hatte heute nochmal ein Gespräch mit der Oberärztin. Bekomme also wieder Chemo über Infusion, also Carboplatin . Mit den Gefühlen geht es immer rauf und runter . Habe viele Fragen und kriege keine Antworten,z.B Der Krebs hat einen Ki 67 von 20 % , es ist eigentlich langsam . Nun verstehe ich nicht wie der sich in dieser kurzen Zeitspanne so schnell verschlimmern konnte . Es hat sich im kleinem Becken ausgebreitet am Bauchfell und zum Teil hinter dem Bauchfell, so dass die Harnleiter abgedrückt worden und es so zu diesem Nierenstau kam .Im August wurde noch von einer stabilen Situation gesprochen. Deswegen bekam ich ja die Erhaltungschemo und ich durfte in Reha . Und nun das. Doch egal ,wen ich auch frage , keiner kann mir eine Antwort geben . Alle sagen , dass es auf manche Fragen keine logische Antwort gibt ? Der FISH -Test von der Bruststanze ist auch negativ- also liegt in der rechten Brust jetzt auch ein triple negativer Krebs vor . Irgendwie bin ich im Moment auch ganz unten und habe Angst . Die Nierenwerte haben sich sehr gebessert, und auch die Beine sind fast wieder normal . Trotzdem habe ich im Moment kaum Kraft und Lust etwas zu machen .Selbst an dem Auftritt den wir morgen mit dem ,
    Chor haben werden, kann ich mich im Moment nicht recht freuen. So kenne ich mich garnicht. War heute auch draussen , wo ich sonst gerne bin , aber auch da war nix erfreulich, wo ich doch sonst immer was schönes sehe. Habe einfach Angst . Irgendwie bin ich da einfach überfordert mit alledem . Hatte bisher keine Zeit zum Nachdenken , musste bisher funktionieren .Doch nun kommt mir alles in den Sinn . Habe versucht einen Termin bei meiner Psychoonkologin zu kriegen, aber vor Februar bekomm ich da nichts . So habe ich mir eine Seelsorgerin , die auch in der Hospizbewegung tätig ist. Doch da kann ich auch erst in zwei Wochen hin , egal , immerhin besser als im Februar. Ja, das geht nicht anders ,irgendwie vergeht die Zeit schon . Ich bin auch deshalb so traurig , jedesmal habe ich auf das Gute oder weniger Schlimmere gehofft und jedesmal trat das Schlimmste ein . Wie z.B das mit der Brust. Da hat die Oberärztin gesagt , wenn die anderen Stellen stabil sind , brauchen wir nur die Brust zu entfernen . Das hätte ich auch noch verkraftet . Doch nein - es hat sich verschlimmert . Nix , mit nur einfach OP .
    Habe gehofft die Rezeptoren sind positiv - da hätte ich einen Antikörper kriegen können .Nein - es ist triple negativ , nix mit besseren Behandlungsmöglichkeiten . Da lese und höre ich von neuen Behandlungsmöglichkeiten , die es angeblich beim triple negativem Brustkrebs gibt-
    doch nix da - für meine Tumormerkmale kommt das nicht infrage . Wo soll ich da noch hoffen ? ?(


    Naja positiv ist und daran halte ich mich fest , dass ich vom körperlichem her noch gut in Schuss bin und dass ich derzeit keine Beschwerden habe . So will ich mich noch ein bisschen erholen und alle Kräfte für die Chemo sammeln . Habe mir meinen Kummer von der Seele geschrieben und mich wieder bisschen sortiert . Das hilft mir auch schon .Hoffe dass ich Euch nicht zu sehr nerve und traurig mache , aber ich weiss nicht wo ich sonst hin soll mit diesen Gedanken . Mein Mann und auch die sonstigen lieben Freunde sind doch damit überfordert . Das merke ich , denn sie blocken ab und sagen , es wird alles gut. Habe nächste Woche Donnerstag noch einen Termin in E. zur Zweitmeinung und Mitbetreuung .Die Ärztin dort sagte dass ich mich nach einem neuem CT und sonstigen Massnahmen dort immer vorstellen soll. Mal sehen , ob die noch eine Idee hat in Punkto Therapieoptionen.
    Aber eine kleine Freude habe ich jetzt . Kater Gismo liegt der Breite nach ausgestreckt auf meinem Bauch . Die Wärme tut so gut .
    So denke ich dass sich die Freude und Zuversicht bei mir doch wieder einstellen werden . Das genieße ich jetzt. Auch ein Cappuccino muss noch her.
    Wünsche Euch ein schönes Wochenende :hug:
    LG alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • nein, du nervst uns nicht mit deinen Sorgen und Ängsten. Gerade du, die immer für jeden da ist, hat jedes Recht auch mal schwach zu sein und das darfst und sollst hier auch zum Ausdruck bringen. Es ist ja auch ein Riesenmist, den du gerade durchmachst. Ich lese aus deinen Zeilen wie traurig und deprimiert du bist und dass die ganze Situation auch für deinen Mann und deine engeren Freunde nicht einfach ist. Ich kann dir leider keinen Ratschlag geben, der dir irgendwie helfen könnte, denn du machst ja schon viel um dich abzulenken. Ich hoffe du verträgst die anstehende Therapie gut und drücke dir die Daumen, dass alles gut wird.


    Ich wünsche dir trotzallem ein schönes Wochenende, damit du Kraft tanken kannst.
    Liebe Grüße, Beate