Ein unliebsames Geschenk

  • Da bin ich schon wieder . Das Weckmannessen war wunderschön . Es war soo schön mit den Kolleginnen einfach über alle möglichen Dinge , ausser Krankenhaus und Krankheiten zu quatschen , zu blödeln und zu lachen . Bin heute ohne Perücke dahin . Meine Kolleginnen haben gestaunt wie lang meine Haare schon sind- über 2 cm , recht dicht und dunkel. Hatte es sogar ganz gut heute . Meine Kolleginnen haben mich abgeholt und wieder nach Hause gebracht . So'n Luxus hatte ich noch nie . Die Gartenhütte war hübsch dekoriert und der Weckmann war riesig , doch wie jedes Jahr haben wir es fast geschafft ihn fast ganz zu verputzen . Nur der Kopf blieb übrig. Von der Blutabnahme heute morgen hab ich nix gehört - da wird wohl alles in Ordnung sein , denke ich . Wenn was ist , melden die sich von der OnkoAmbulanz schon . Damit will ich mich nicht stressen .
    Doch trotz alledem ginge ich lieber wie gewohnt zur Nachtschicht und so und müsste mir nicht diese Gedanken machen . Nun wir das ganze ja bald ein Jahr her und da komme ich doch so bisschen ins Grübeln . Der Traum vom wieder arbeiten zu gehen ist eh ausgeträumt . Das wird nicht mehr gehen . Es fällt mir doch schwer das so anzunehmen . Doch ich weiss dass es unter diesen erschwerten Bedingungen die bei uns auf Station herrschen und auch bei mir selber, einfach nicht mehr geht . Muss mir neue Ziele suchen . Doch da werde ich schon fündig . Nun mache ich erstmal das wozu ich Lust habe und was mir möglich ist und freue mich an allem was gut klappt.
    Liebe Grüße und gute Nacht :sleeping:
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Liebe alesigmai52,
    da hattest Du ja einen schönen Abend. Solche Stunden bauen unheimlich auf!
    Es ist richtig,das Du jetzt erstmal von Tag zu Tag denkst und Dich auch langsam damit vertraut machst evtl. nicht
    mehr Deiner bisherigen Arbeit nachzugehen.
    Wichtig ist jetzt im Moment nur das Du Deine Kräfte bündelst und den Kampf gegen dieses Schalentier aufnimmst und
    natürlich gewinnst!!!!!
    Bei Deiner positiven Lebenseinstellung wird Dir das auch gelingen!
    Ich wünsche Dir auch eine gute Nacht!
    Liebe Grüße Annemone

  • Liebe Alesi,
    was für ein schöner Abend für Dich :hug: Ich kann gut verstehen, dass Dir die Arbeit fehlt. Aber jetzt stehst Du an erster Stelle und musst gesund werden. Was dann noch geht, zeigt Dir Dein Körper. Du bist , glaub ich , ein unruhiger Geist :thumbup: :thumbup: Es wird sich genug finden, mit dem Du Dich beschäftigen kannst. Ich drücke Dir erst mal ganz doll die Daumen für die Therapie. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    Ganz liebe Grüße von Tanne

  • Hallo Alesi,
    WEckmänner also ;) das musste ich erstmal googeln. ich kenne sie unter Stutenkerle. Lecker. Hab heute beim Einkaufen gleich die Zutaten besorgt und werde morgen mit meinen Töchtern welche backen :thumbsup:


    Ich freue mich auf jeden Fall zu hören, dass du einen schönen Abend hattest.


    ALles andere wird sich finden.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Alena

  • Bin wieder recht fit , natürlich noch nicht so dass ich kilometerlang am Stück laufen kann, aber wlken das kann ich . Wenn ich hier zu Terminen muss kriege ich keinen Parkplatz in der Nähe . Da muss ich manchmal bis 1,5 km gehen . Ja, dann mache ich 's halt . So habe ich mein Walkingpensum immer absolviert . Gestern war ich schwimmen gefahren . Muss da auch immer ca20 km eine Strecke fahren , denn bei uns gibt es zurzeit kein Schwimmbad . Das Alte wurde abgerissen , war maride und jetzt wird ein Neues gebaut , aber wer weiss wann das fertig wird .
    Na, egal , jedenfalls habe ich das sehr genossen und es hat mir gut getan . Nach einer Zeit des Schwimmens mag ich besonders gerne diese Whirlliegen , die sprudeln so herrlich . Das ist für mich Wellness und da ruhe ich mich immer aus . Es waren sehr wenig Leute gestern im
    Schwimmbad und so hatte ich die Whirlliegen oft für mich alleine , kein Gerangel um die Liegen ,so nach dem Motto wer zuerst da ist der hat den Platz . Und wenn man sie verlässt ist der Platz weg , denn da wartet schon der Nächste. Das war total angenehm . Das Schwimmbad hat auch ein Aussenbecken , das mit dem Innenbecken verbunden ist. Da kann man dann auch draussen an der frischen Luft schwimmen . Das Wasser ist schön warm und wenn man mit dem Körper im Wasser bleibt , empfindet man das nicht als kalt .
    Heute war ich bei meiner Schwester Kaffee trinken . Sie hatte vorgestern Geburtstag und es war wunderschön sich mal wieder zu unterhalten .
    Die haben auch einen Schäferhund , ein total liebes Tier. Er hat sich sofort zu mir gesetzt und mir auch die Pfote gegeben . Nachher hat er sich komplett in der Küche unterm Tisch ausgestreckt und eine Pfote auf meinen Schuh gelegtAe.
    Ja, liebe Tanne , mir fehlt die Normalität . Ich tu mich schwer damit dass ich wegen dieser Krankheit nicht mehr arbeiten kann und ich jetzt ein etwas anderes Leben führen muss . Ein Leben mit vielen Arztterminen , Behandlungen , Gerangel um Behandlungen , Krankengeld uvm.
    Immer wieder holt mich die Krankheit ein , auch das ist mir schwer. Wenn ich z. B an die Jahre davor denke, da ging ich zum Nachtdienst , ging morgens schlafen , die Arzttermine bestanden nur aus Vor/ Nachsorge und Verordnung von Hilfsmitteln und Lymphdrainage. Und jetzt bin ich bald mehr bei den Ärzten , als dass ich Zeit habe meinen Sport zu machen. Mein normales Leben war mir am liebsten . Doch ich muss lernen jetzt damit umzugehen so wie es jetzt ist . Und das ist schwer , das braucht einfach Zeit . Beschäftigung habe ich genug , aber zurzeit fehlt mir der Eigenantrieb das auch zu tun . Dann liege ich einfach auf dem Sofa und mache nichts . Ich hoffe dass sich das bald bessert . War ja auch alles etwas viel in letzter Zeit. Ich muss mich einfach neu sortieren. So seh ich das jetzt erstmal.
    Danke Euch allen fürs Lesen , für die lieben Worte und für die Geduld mit mir .
    Ein Wochenenddrückerlie für Euch alle :hug: :hug: :hug: :hug: ........
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • das freut mich, dass du wieder so fit bist.


    Hab ganz schön gestaunt, dass du sogar ins Schwimmbad gehst. Ich habe mich noch nicht hingetraut, weil mein Onkologe es mir verboten hat. Kein Schwimmbad, keine Sauna, kein Fitnessstudio. Die Infektionsgefahr wäre zu hoch. Meine Blutwerte sind aber immer noch so gut wie am Anfang der Chemo. Ok, in die Sauna wäre ich sowieso nicht gegangen, schon allein wegen dem Kreislauf, das ist doch etwas heftig. Aber ins Fitnessstudio oder zum Schwimmen, da hätte ich auch richtig Lust drauf. Vorallem jetzt bei dem Wetter fällt mir echt bald die Decke auf den Kopf. Da macht Walken halt auch nicht so richtig Spaß.


    Ich versteh dich total gut, dass du dein altes Leben vermisst, vorallem deine Arbeit. Das geht mir jetzt schon so, nach nur 10 Wochen zuhause. Aber vielleicht besteht ja doch die Hoffnung, dass du nach Beendigung deiner Therapie und entsprechender Erholung etc. wieder etwas arbeiten gehen kannst. So wie ich dich hier kennenlernte, bist du bestimmt Krankenschwester mit Leib und Seele. Ich wünsche es dir von Herzen.


    Ein schönes Wochenende, bestimmt kommt dich Nachbars Kater Gismo auch wieder besuchen.
    Liebe Grüße, Beate

  • So bin wieder da . Der Chemorausch ist ausgeschlafen . Hab sie. Isher ganz gut vertragen . Bin zurzeit etwas schnell aus der Puste . Habe mich etwas zu viel belastet heute , indem ich die Treppen zur Onko Ambulanz zu Fuss hochgegangen bin (4 Etagen )Da war ich ziemlich fertig und dieOnko Ärztin hat mir etwas ins Gewissen geredet . Soll in so einer Situation doch teilweise den Aufzug benutzen. Ich bin schlimm in dieser Richtung , muss immer aufs Ganze gehen . Habe immer Angst dass ich das nie mehr wieder kann . Ich kann mich ja auf' m Stuhl ausruhen . Dann ist es wieder gut. Ja und die Antiübelkeitsmedis werde ich auch regelmäßig nehmen . War ja auch mit dem Fahrrad zur Chemo , denn das Wetter war wunderschön . Es war einfach schön in der Sonne zu fahren , wenn auch kalt. Aber ich war ja war warm genug angezogen. Zum Schluss war ich dann doch froh dass ich zu Hause angekommen war und mich auf das Sofa legen konnte . Hatte vorher noch Mittag gegessen . Brauchte zum Glück heute nicht zu kochen , weil ich gestern für heute mitgekocht habe . Hühnersuppe gab es , die war lecker und tat gut . Kater Gismo war ja auch mit reingekommen , ja er überholte mich, als ich mit dem Fahrrad in unseren Hof einbog. Schwupp , schoss etwas weisses an mir vorbei und lief bis zu unserer Garage und dann mit mir weiter . Er tat so als ob er mir hilft die Wohnungstür aufzumachen . Er drückt dann mit der Pfote dagegen .
    Als mein Mann kam tranken wir einen leckeren Cappuccino- mmmhhh . Heute mach ich sonst nichts . Da ruhe ich mich aus . Morgen schmücken wir unsere Wohnung weihnachtlich gemeinsam. Das ist immer schön . Die Lichter , Kerzen , der Adventskranz und so . Da freu ich mich schon drauf . Wir haben auch noch einige Auftritte vom Chor aus . Auch da freue ich mich drauf .
    So viel erstmal von mir. Bin doch wieder ziemlich geschafft .
    Liebe Grüße und einen schöne gemütliche Adventszeit für Euch alle :hug:
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Hallo alesi :hug:
    schõn wieder von dir zu lesen und ich musste auch wieder schmunzeln ūber deine Zeilen :) und dacht typisch, sie muss es auch wieder drauf anlegen, anstatt den einfacheren bzw bequemeren Weg zu nehmen. Komisch, wir kennen uns gar nicht persönlich, wie sicher die wenigsten sich hier persönlich kennen und trotzdem ist da so viel Vertrautheit oder wie soll ich es nennen, das ich gleich so denke: "Ja typisch die alesi wieder, reicht nicht schon das alles mit dem Rad zu machen, auch noch wie ein Jungspund die Treppen steigen wollen"! :rolleyes:
    Aber jetzt ist Besinnung angesagt. Eine wunderschöne Zeit. Bei mir ist schon alles fertig geschmūckt und sogar die Plätzchen sind gebacken. Heute beginnt der Weihnachtsmarkt, aber leider viel zu ūberlaufen in unserer Adventsstadt und durch Advent in den Höfen kommen an den Wochenenden jeweils die doppelte Menge Touristen, wie Quedlinburg Einwohner hat. :cursing: Also gehen wir lieber unter der Woche und trinken unseren Glühwein erstmal daheim.
    Dann wūnsche ich dir einen wunderschõnen und besinnlichen 1. Advent und ganz viel Erholung.
    GlG Sylvi

  • Ja, liebe Sylvie , das ist das eigenartige , schöne an diesem Forum , dass obwohl man sich nicht persönlich kennt , sich doch so eine Vertrautheit entwickelt . Sicher einige kenn ich von Forumstreffen persönlich , ja , aber sehr viele nicht . Besonders die sich jetzt in den letztem halbem Jahr angemeldet haben . Ich finde das ist ein Teil was unser Forum ausmacht und natürlich der liebevolle , menschlich , verständnisvolle , respektvolle , wertschätzende Umgang miteinander . Hinzu kommt natürlich dass wir alle selbst betroffen sind oder / und auch betroffene Angehörige haben .
    Wir situen alle im selbem Boot und das schweisst zusammen , aber hier auf eine besondere Art . Vor Untersuchungen , OP's , Therapien usw werden die Daumen gedrückt. Da fühlt man sich gedanklich verbunden . Man hat das Gefühl ihr sitzt alle neben mir, man fühlt es irgendwie - wie eine Wand oder so , man will es an Seite schieben wie Mohnblume vor ein paar Tagen schrieb. Jedenfalls ich fühle mich getragen und irgendwie getröstet
    durch das Daumendrücken und auch durch das Schreiben hier.Man kann es garnicht richtig erklären was das richtig ist . Auch wenn ich trotz Daumen drücken schlechte Nachrichten bekommen habe , so habe ich den Glauben daran nicht verloren und will ihn auch nicht verlieren . Die Daumen und der Austausch mit Euch hilft mir auch beim Verarbeiten der neuen Situation. Natürlich geschieht das nicht sofort sondern erst nach Woche , ja es braucht halt Zeit . Jetzt kommt so eine besinnliche Zeit - die Adventszeit und ich freue mich schon auf auf den Adventskalender . Habe eben einen Spruch gelesen : Egal wie alt ich bin , aber für mich gibt's keine Adventszeit ohne Adventskalender oder so ähnlich.
    LG alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Hallo Alesi,


    toll daß Du Dich doch wieder etwas aufgerappelt hast und es wissen willst :thumbup: , ich bewundere Dich da schon, denn Deine Therapien schlauchen ja schon. Deine Angst, daß man etwas nie mehr wieder kann kann ich auch gut verstehen. Durch Deine Art gibst du uns allen viel Kraft und auch etwas von deinem Durchhaltevermögen.


    Ja, auch ich habe geschmückt, aber bei uns im Erzgebirge ist das natürlich etwas üppiger, es ist bei uns die 5. Jahreszeit. Heute Abend ist Pyramidenanschieben mit grillen, Glühwein und frisch gebackenen Waffeln, das Wetter hat ja jetzt auch die richtigen Temperaturen.


    Ich schicke allen ein paar ganz liebe Adventsgrüße und ein paar süße Pfefferkuchen aus Pulsnitz


    Mika

    Jeder von uns hat nur ein Leben (Marcus Aurelius), darum macht etwas daraus egal wie schwer es gerade ist

  • Liebe Alesi,


    es ist immer wieder schön und wunderbar von dir zu lesen. Du bist für mich ein Vorbild, bewusst die Kleinigkeiten des Lebens zu genießen und wahrzunehmen. Manchmal vergesse ich das in meinem persönlichen Chaos und dann lese ich jetzt wieder von dir und denke, ja, sei mal dankbar, trotz allem, hey, es könnte echt noch schlimmer sein. Ich wünsche dir auch weiterhin die Stärke, alles so positiv zu nehmen und zu kämpfen und dich nicht unterkriegen zu lassen. Liebe Grüße Billy :hug:

  • Liebe Alesi,
    wollte nur mal kurz ein Grüßlein da lassen und mich erkundigen, wie es dir geht. Ich hoffe, du bist nun nicht mehr im KH und kannst dich von dem Schrecken gut erholen.
    Pass gut auf dich auf und melde dich mal kurz, wenn du kannst.
    Ganz liebe Grüße mit :hug:
    Angie

  • Möchte mich mal kurz melden und erstmal Entschuldigung dass ich mich so rar hier gemacht habe . Ich habe hier im KH . kein W- Lan oder Lan . Hier ist auch keine Vorrichtung dafür . Alles was ich mache , geht von meinem Highspeedvolumen meines Handys ab . Hab nur 300 MB / Monat und da muss ich mir das genau einteilen.
    Aber nun zu mir: Mir geht es besser . Gestern habe ich eine gute Nachricht bekommen . In dem Pericardpunktat wurden keine Tumorzellen nachgewiesen . Da habe ich mich gefreut .
    Doch heute kam die etwas weniger gute Nachricht : Beim zu Beginn gemachtem Thorax CT haben die an der Brustwirbelsäule zwei kleine Osteolysen gesehen . Heute haben die Ärzte sich das bei der radiologischen Konferenz nochmal mit mehreren genau angeguckt und meinen dass es sich um
    Knochenmetas handeln könnte . Nun bekomme ich morgen noch ein Knochenszintigramm. Ach ist das ätzend , immer muss ich was Neues verarbeiten . Langsam reicht mir das . Naja nun muss ich erstmal abwarten was da morgen wirklich rauskommt . Knochenmetas kann man ja zum Glück gut behandeln . In diesem Falle würde ich noch Bisphosphonate oder X- Geva bekommen . Gut das wäre noch nicht das Schlimmste . Trotzdem
    bin ich langsam wütend auf die Krankheit auf meinen Körper , auf mein Immunsystem . Wo soll ich da noch Vertrauen in meinem Körper haben .
    Doch eine neue Kraftquelle habe ich auch wieder gefunden . Die Kerzenecke in unserer Krankenhauskapelle . Die besuche ich jeden Tag und bleibe da eine Weile . Die Kerzen brennen so ruhig und die Flammen schaukeln sanft wenn mal ein leichter Windhauch kommt . Die Kerzen geben in der Umgebung eine leichte Wärme . Es ist dort so gemütlich und friedlich . An der Wand ist ein Bild von der Mutter Gottes mit Kind . Auch ist die Kapelle insgesamt recht gemütlich . Da habe ich Kerzen die ich gerne mag , denn im Zimmer darf ich keine Kerze anzünden . Meine linkes Bein ist noch dick , das rechte geht halbwegs . Aber ich bin wieder etwas mobil und gehe mehrmals den Flur rauf und runter. Mein Mann kommt jeden Tag nach der Arbeit und meine Schwester und mein Schwager jeden zweiten Tag . Sie umsorgen mich sehr . Aber meine Kolleginnen tun auch was sie können . So viel erstmal von mir . Seid alle lieb gegrüßt - hoffe der Nikolaus hat Euch etwas beschenkt. Schönen Abend noch. Vielen Dank für Eure lieben Worte , für 's an mich denken , einfach da sein . :hug: :hug: :hug: :hug:
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Och Mensch Alesi,


    Das glaube ich, dass du traurig und auch sauer bist. Aber das darfst du auch sein. Nun muss erstmal das Knochenszinti abgewartet werden .
    Immerhin sagten die Ärzte ja "Könnte".
    Das in dem Pericardpunktat keine Tumorzellen gefunden wurden ist doch immerhin eine gute Nachricht.
    Liebe Alesi, ich hoffe du kannst heute Nacht einigermaßen gut schlafen und machst dir nicht zu viele Gedanken.
    Morgen werde ich in Gedanken bei dir sein und ganz besonders feste die Daumen drücken!
    Es würde mich freuen wenn du uns hier auf dem Laufenden halten könntest. Natürlich nur wenn du magst.
    Sei ganz feste gedrückt liebe Alesi :hug:
    Ganz liebe Grüße und ein Mega Mega Riesenkraftpaket gepaart mit Mut und Zuversicht
    Sendet dir
    Alena

  • Halli :P Halli meine liebe Alesi :love:


    schön wieder von dir zu lesen, aber entschuldigen musst du dich auf keinen Fall, weil du nicht schreiben konntest.
    Das können wir nicht immer und zwar aus verschiedenen Gründen und das versteht hier wohl jeder……
    Für dein K.-szinti drücke ich ganz fest die Daumen :thumbsup: und hocke in Gedanken neben dir und schaue das Gerät richtig frech an…. X(


    Das du langsam wütend wirst….oh ja…das kann ich verstehen, muss ja auch nicht immer wieder neue Baustellen auflaufen….
    Schön, dass du noch eine Kraftquelle gefunden hast, diese Kraftquellen sind sowas von wichtig für uns ;)


    Liebe alesi, ich bin ganz bei dir und meine Daumen sowieso. Wir hören wieder voneinander, bis dahin alles Gute und ich schicke
    dir noch ein großes Kraftpaket gefüllt mit ganz viel Energie und Zuversicht und schönen Dingen…
    Drückerle :hug:


    Grüßle :) ika :)

  • Liebe Alesi,
    für das heutige Knochenszinti drücke ich dir ganz fest die :thumbsup: ! Ja, du hast derzeit einen Riesenpacken zu tragen. Das tut mir sehr Leid.
    Schließe mich Ikas Aussagen an - hier schreibt frau nur, wenn sie kann und ihr danach ist. Aber natürlich ist es schön, dass du uns Nachrichten hast zukommen lassen. So können wir dich weiterhin virtuell unterstützen.
    Ich denke oft an dich und freue mich über die neue Kraftquelle, die sich dir aufgetan hat.
    Hier kommt noch ein großes Mut- und Kraftpaket für dich.
    Ganz liebe Grüße mit :hug:
    Angie

  • Liebe Alesi,


    es ist immer so aufbauend von dir zu lesen. Wie du, egal was du wieder für eine neue Baustelle dazu bekommen hast, etwas schönes für dich entdeckst. Das gibt mir Hoffnung, dass es mir auch irgendwann seelisch wieder besser geht. Vielen Dank dafür.


    Für das Knochenszinti drücke ich dir die Daumen, dass nichts gefunden wird.


    LG
    Kalinchen