Ein unliebsames Geschenk

  • Ach wie schön von dir, meine liebe Alesi :love: solche positiven Dinge zu hören :D :thumbsup: :D


    Ich freu mich so sehr und muss dich unbedingt drücken :hug: und bald in natura :thumbsup:


    Mach weiter so, schritt für schritt. Wie du schon schreibst, du hast Zeit :thumbup:


    Grüßle :) ika :)

  • Liebe Alesi,
    so schöne Nachrichten lese ich gern am Morgen.
    Ich hoffe, Du konntest gut schlafen nsch diesem schönen Abend!
    Jeder Tag bringt etwas Normalität in Dein Leben - bleib einfach dran wie bisher.
    Ich fahre jetzt zu meiner OP - Vorbesprechung und wünsche Dir einen wunderschönen Tag.
    LG Kirsche

  • Liebe Alesi ♥ weiter so !
    Schritt für Schritt låufst du dem Frūhling entgegen, das ist toll. So kann es weiter gehen, mit kleinen und doch eigentlich sooo großen Schritten für dich.
    Deine Einstellung trågt natürlich ihren Teil dazu bei :thumbup: .
    Auch deine Freude am singen und deinem Chor ist immer wieder zu spūhren und sprūht so viel Lebensfreude aus. Vielleicht darfst du dir bei unserem Treffen auch ein Liedchen wūnschen und die Mådels trällern für dich :D . Ich muss mich rausnehmen, sonst ist nicht nur Tisch und Gaststätte leer sondern ganz Dresden flüchtet vor meinem Gesang :rolleyes: .


    Ich wūnsche dir weiterhin stetige Schritte voran und heute wohl einen gemütlichen Couchtag mit Cappu und Gismo ^^ .
    Liebe Grüße Sylvi

  • Liebe Alesi,
    da freue ich mich aber ungemein, dass Du langsam aber sicher wieder fitter wirst und in kleinen Etappen wieder
    etwas mehr Normalität in Dein Leben kommt! :love:


    Singen macht stark und verbindet... :thumbup: :hug:


    Ich wünsche Dir eine gute Woche und viele kleine Glücksmomente :thumbup:


    Liebe Grüße und einen kleinen "Ich-freu-Mich"-Knuddler :hug:
    Trinchen

  • Liebe Alesi,
    auch ich freue mich über diesen positiven Bericht. Toll, wie du dich wieder ins Leben zurück kämpfst! Und wie schön, dass du bei der Chorprobe so gut mithalten konntest. Du hast so ein wunderbares Umfeld mit deiner Familie, den empathischen Kollegen und dem ganzen Chor.
    Ich wünsche dir, dass es ganz lange weiter bergauf geht und die Metas durch die Chemo lange in Schach gehalten werden!
    Lg Katzi 64

  • Heute war es wieder ein schöner Tag für mich. Eine liebe Kollegin hat mich zum Essen eingeladen und mich sogar abgeholt, weil ich zurzeit nicht autofahren kann. Habe etwas Sensibilitätsstörungen an den Zehen und Fussballen . Ja und die Beine werden zum Teil doch noch schnell dick , besonders das linke Bein , so dass ich es auch nicht richtig heben kann. Nach einer Zeit muss ich mich hinlegen und die Beine hochlegen . Es gab leckere Rote Beete Suppe und Wackelpeter. Wir waren noch bisschen spazieren , aber viel ging nicht , denn es fing an stark zu regnen.So mussten wir wieder rein , aber es tat trotzdem gut sich über alles mögliche zu unterhalten und nicht nur über die Krankheit. So erfahre ich auch was so Neues bei uns im Krankenhaus passiert. Habe ja nun doch fast 30 jahre da gearbeitet. Ich freue mich über jeden Tag an dem es mir gut geht und bin dankbar dass es jetzt so ist wie es ist . Auch mein Umfeld trägt viel dazu bei, das weiß ich sehr zu schätzen. Weiss sonst nicht ob ich das alles so gut schaffen würde. Aber ich weiß ja auch dass ich keine andere Wahl habe . Möchte ja doch noch eine Weile auf der Welt mitmischen. 8o .
    Jetzt liege ich auf dem Sofa , genieße leckeren Cappuccino mit meinem Mann. Mmmhhh lecker :P . Kater Gismo ist gerade auch gekommen und frisst sich gerade in der Küche satt. Mal sehen ob er zu mir kommt.
    So viel wieder von mir . Habt noch einen schönen Abend.
    LG :hug: alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • ich habe mich schon die Tage sehr gefreut zu lesen, dass es dir immer besser geht :thumbsup: ! Das ist doch mal eine Ansage ;) ! Und ich bin mir sicher, dass du hier noch ziemlich lange mitmischen wirst, denn wir lassen dich auch nicht so schnell weiterziehen :) . Ich sehe dich schon, bei den ersten warmen Sonnenstrahlen im Garten im Liegestuhl liegen, kurz vorher hast du dir aus der Küche einen Cappu geholt, den du nun genießt. Kater Gismo streicht schnurrend um die Liegestuhlbeine und mit einem Satz springt er auf deinen Bauch und läßt sich sanft nieder ... Und wer weiß, vielleicht summst du nun auch eins eurer schönen Chorlieder ?
    Vergiß nie, Wunder sind immer möglich ... und die Forschung schläft auch nicht :) !


    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute und noch mehr Radiuserweiterung :thumbup: ,
    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Will mich hier mal wieder melden . Soweit ist bisher von medizinischer Seite nichts spannendes passiert. Ich genieße die ruhige Zeit ohne viele Arzttermine und natürlich das schöne Wetter. Sitze oft auf dem Balkon und sonne mich etwas . Dabei genieße ich unserem Garten , in dem Die Schneeglöckchen, die Osterglocken blühen, und die Vögel zwitschern. War auch jeden Tag mindestens eine Stunde spazieren. Gestern war ich wieder zum Singen . Das tut mir gut ,denn das ist mal was anderes als immer nur zu Hause zu sein . Die Probe war wieder toll, so total entspannend .Aber danach war ich doch wohlig müde und hab geschlafen wie ein Murmeltier. Heute ist mein Neffe mit seinen zwei süßen kleinen Hunden da. Waren im Stadtgarten spazieren und haben uns ein Kaffee getrunken. Danach sind wir nochmal spazieren gegangen und sind dann zurück nach Hause gefahren . Dort haben wir zusammen mit meinem Mann nochmal einen leckeren Cappuccino getrunken und eine Apfeltasche gegessen . Den Balkon hatte ich vorher auch noch sauber gemacht . Da war ich mit eine Stunde beschäftigt . Nun reicht es auch , nun habe ich die Beine auf dem Sofa hochgelegt. Bin seit heute wieder in der Chemo Pause . Juhhuuuu, freu , freu :P :P acht Tabletten weniger, auch wenn es nur eine Woche ist . Ich kann mich erholen. Meine Hände und Füße creme ich regelmäßig mit Ureasalbe ein und bisher habe ich nur ein Kribbeln in Händen und Füßen , aber ich lasse mich davon nicht beeinträchtigen. Sonst ist die Haut bisher intakt. Auch die Hautveränderung an der Narbe der li. Seite ist bisher ok, sie ist nach wie vor an der Stelle etwas dunkler. Ich. In froh dass es mir gut geht und für jede Tag dankbar, dasses so ist , ich keine Beschwerden habe und ich mich an Kleinigkeiten erfreuen kann.
    Soviel erstmal von mir. Wünsche Euch allen einen schönen gemütlichen Abend.
    LG und :hug: von
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Liebe Alesi,
    schön, dass du diese Vorfrühlingszeit so entspannt genießen kannst. Ist ja auch angenehm, so ein Spaziergang in der Sonne, wenn die ersten Blümchen und grünen Zweige überall hervor schauen. Das neue Leben der Natur regt wiederum unser Leben an!
    Toll auch, dass du wieder mit deinem Chor singen kannst. Wie kommst du denn zur Probe hin? Fährst du Auto oder wirst du mitgenommen/gebracht? (Das ist ein bißchen mein Problem, irgendwo hin zu kommen, da ich nicht mehr recht Auto fahren kann.)
    Therapiepause ist immer gut und wenig spektakuläre medizinische Befunde sind es gerade für uns 'Fortgeschrittene' auch. Da genießen wir arztfreie Zeiten besonders gerne! Ich wünsche dir und uns allen einen wunderschönen Frühling, stabile Befunde und nebenwirkungsarme Therapien!
    Lg Katzi 64

  • Ich kann zurzeit auch nicht Auto fahren , wegen meiner Beine . Ich kann das linke Bein nicht so gut heben weil es immer dicker ist als das rechte Bein und dementsprechend schwerer . Ich habe zudem auch Sensibilitätsstörungen in den Fusssohlen besonders Zehen und Fußballen. So bin ich mir unsicher ob ich beim Autofahren richtig reagieren kann wenn es drauf ankommt . Deshalb lasse ich es lieber . Ich werde zum Singen immer abgeholt. Eine von den Chormädels wohnt in meiner Nähe . Die nimmt mich immer mit , wenn sie zur Probe kann . Ansonsten starte ich ein Rundschreiben im Whats App und dann findet sich eine andere , die mich dann abholt. Es sind so einige die auch hier in der Gegend wohnen . Da geht das schon. Zum Krankenhaus fahr ich mit dem Taxi . Zu den anderen Ärzten gehe ich teilweise zu Fuss, aber die sind hier alle in der Nähe , nicht weiter als 1,5 km. Ja wenn man nicht selber Autofahren kann , ist man schon ziemlich eingeschränkt und auf andere angewiesen. Einige Arbeitskolleginnen sind auch bereit mich zu fahren. Manchmal nehme ich das auch in Anspruch, weil es nicht anders geht.
    Alles Liebe für Dich liebe Katzi :hug:
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Liebe Alesi,
    ich freue mich sehr, dass es Dir so gut geht und Du den Frühling genießen kannst!
    Schön, dass sich so viele um Dich kümmern und Dich abholen.
    Genieße die chemofreie Zeit mit/in Deinem Garten bei einem Cappuccino und mit einem schnurrenden Gismo.
    Ich denk an Dich! LG Kirsche

  • ich finde, du hast dieses Jahr schon viel geschafft: Ende Januar konntest du nur kurze Strecken laufen und nun läuft du schon wieder täglich 1 Stunde und mehr und du klingst auch fröhlicher :) ! Ich bin mir sicher, dass du auch noch mehr erreichen wirst, langsam, aber stetig! Und ich drücke dir die Daumen :thumbup: für eine gute Tumorregression und die Chemo scheint ja zu wirken!


    Bleib wie du bist, g e n i e ß e und laß dich nicht unterkriegen,
    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Liebe alesi, lass dich mal in den :hug: nehmen und richtig knuddeln :D 8o


    ich freue mich so sehr, dass du immer weiter Fortschritte machst und es dir weiterhin Stück für Stück besser geht.
    Juch-huuuuu... :thumbsup: :D :thumbup: 8o :thumbsup: :D :thumbup: 8o


    Grüßle :) ika :)

  • Liebe Alesi,


    Toll was du schon wieder alles machst. Meine Hochachtung....du lässt dich nie unterkriegen und siehst immer soviel positives.


    Genieße die Chemopause und erfreue dich am Frühling :)


    Ganz liebe Grüße Keinohrhase :hug:

  • Liebe Alesi :hug: ,


    ich freue mich so für Dich, daß es in kleinen Schritten vorwärts geht und daß Du Dich nicht unter kriegen kannst. Du bist und bleibst für mich, wie sicher auch für viele andere Foris ein großes Vorbild. Du zeigst was man durch Wille und Kampfesgeist alles schaffen kann, bitte mach weiter so, ich möchte noch viele positive Nachrichten von Dir hören.


    LG Mika

    Jeder von uns hat nur ein Leben (Marcus Aurelius), darum macht etwas daraus egal wie schwer es gerade ist