Ein unliebsames Geschenk

  • :P Habe was erfreo zu vermelden , aber nicht auf dem medizinischem Sektor . Da ist im Moment Ruhe, keine großen Termine zurzeit. Wie schön :P
    freu . Habe jetzt schon 2 x Nordic Walking probiert und es hat geklappt. Bin etwa 1Stunde gewalkt . Am Montag und heute . Ich wollte unbedingt in den Wald . Das hatte ich mir vorgenommen und auch geschafft .Heute bin ich auch das erste mal wieder Auto gefahren . Die Autobatterie war entladen , also leer . Bin ja nun 4 Monate nicht mehr mit dem Auto gefahren . Mein Bruder hat mir die Batterie am Sonntag mit seinem Starthilfegerät aufgeladen . Nun geht es wieder . Ich fuhr wie vorher , habe nichts verlernt und mit den Beinen geht es auch wieder besser.
    Ach ich bin soo glücklich

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Super, Alesi, das freut mich so sehr , daß Du an diesem herrlichen Tag heute walken warst !!!
    Und Autofahren klappt auch wieder prima- toll, Du bist wieder beweglich !!
    Das ist soo wichtig für die Seele !!!


    Ich drücke Dich und wünsche Dir einen schönen Abend !


    Moneypenny

  • Liebe Alesi,
    das freut mich sehr und macht Mut, wenn man wie bei dir verfolgen kann, wie es aus einem tiefen Loch wieder stetig aufwärts geht! Mit zäher Beharrlichkeit hast du dich da rausgekämpt, Stückchen für Stückchen. Respekt! Ich wünsche dir ganz viele schöne Walking - Tage!
    Lg Katzi 64

  • :thumbsup: ....einfach klasse liebe alesi.... :thumbsup: ich nehme dich mal ganz herzlich in den Arm :hug:
    und bald in natura.... :D 8o :hug:
    Wünsche dir weiter solche Erfolge :thumbsup: du bist einfach S U P E R und ein absolutes Vorbild :love:


    Grüßle :) ika :)

  • Liebe Alesi,


    :) ich freue mich sehr für dich das es stetig bergauf geht und du deine Selbstständigkeit Stück für Stück zurück erobert.


    Du bist ein absolutes Vorbild. :) Lass dich mal drücken :hug: :hug:
    Lg Keinohrhase :hug:

  • Vielen Dank für Eure lieben Worte. Gestern war ich einkaufen . Das war wohl doch etwas vie für mich , denn danach war ich richtig ko. und konnte nur auf dem Sofa liegen. Habe auch geschlafen wie ein Murmeltier.Das hatte ja was gutes für sich. Habe aber gemerkt dass ich das so in dem Umfang erstmal nicht mehr machen darf.Nun gut habe mal wieder meine Grenzen ausgelotet. Dafür lass ich es heute ruhig angehen . Sitze auf dem Balkon ,genieße die Sonne , den Garten und das lebhafte Vogelgezwitscher. Es ist einfach schön.So könnte es immer bleiben. Werde nachher noch was spazieren gehen . In der kommenden Woche habe ich noch einiges Schönes vor . Das fängt morgen schon an , einige schöne Treffen und Unternehmungen. . Werde mal sehen was ich so in die Tat umsetzen kann.Will ja auch nicht immer zu Hause hocken. Da bin ich kein Mensch für ,mussja nicht Stundenlang in der Disco sein oder Studenlang raus, aber so ein bisschen rausgehen mag ich schon. Danach die Woche holen mich schon die ersten Arzttermine ein. Muss dann wieder zum Harnleiterschienenwechsel. Da graut es mir schon vor , hab etwas Angst davor . Doch ich sage mir , wenn ich das nochmal so erlebe wie im Januar, dann wechsele ich das Krankenhaus. Aber danach kommen ja wieder angenehme Dinge .Die Fahrt nach DD am Wochenende z. B . Daran halte ich mich fest und dann ist die Angst nicht mehr so schlimm.
    Soviel erstmal von mir. Habt alle ein schönes Wochenende ohne an die Behandlungen und Nebenwirkungen denken zu müssen. Geniesst das schöne , sonnige Wochenende. Liebe Grüße von
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Gestern hab ich einen ruhigen Tag eingelegt. Hab die Sonne auf dem Balkon genossen. Dafür hab ich heute probiert ob ich eine weitere Strecke mit dem Zug fahren kann und wie mir das bekommt .Ich war bei meinen Freundinnen in Duisburg und es klappte alles gut trotz kleiner Hindernisse. Der Ausflug hat mir gut getan . Wir waren auch spazieren und haben nachher lecker Kuchen gegessen. Dabei haben wir uns unterhalten und natürlich viel gelacht . Es war einfach wunderbar

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • ich bin begeistert über deine Nachrichten: suuuper :thumbsup: !
    Dein Radius hat sich in letzter Zeit ja rapide erweitert: deine Wegstrecken, endlich wieder Auto fahren und damit wieder viel flexibler zu sein und nun düst du ja schon mit der Bahn durch die Gegend! Ich bewundere dich, du machst das klasse, ein großes Vorbild! Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch mit Dresden klappt und sehr schön wird! Meine Gedanken begleiten dich :) !


    Liebe Grüße und Kraft und Freude
    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • ich bin neu hier im Forum :rolleyes: und habe meine Chemotherapie gegen die Hautmetastasen im Februar abgeschlossen. Zur Zeit bekomme ich für 15 Monate, alle 3 Wochen das Avastin. 2014 bin ich beidseitig an Brustkrebs TN, erkrankt und habe eine 6monatige Chemo (Carboplatin+Avastin+Paclitaxel) erhalten. Danach erfolgte die Brustoperation. Im August 2016 sind dann an beiden Narben die Hautmetastasen aufgetreten wobei ich zuerst an eine Allergie glaubte. Als die Rötungen jedoch nicht verschwanden und die Farbe auch sehr intensiv hellrot war, bin ich ins Krankenhaus - und seitdem nahm die 2. Therapie ihren Lauf.
    Was mich nur irritiert ist, dass die Rötungen zwar auch blasser geworden sind, aber nicht weggehen und die Farbe auch manchmal wieder sehr intensiv ist und dann aber wieder verblasst.
    Ich bin sehr verunsichert und vielleicht hat jemand von Euch auch solche Erfahrungen gemacht? Das würde mir sehr helfen.


    Liebe Grüße
    von
    Maren

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rose () aus folgendem Grund: Size entfernt