Entscheidungshilfe bei Brust Op

  • Liebe Mitbetroffene,


    ich stehe z. Zt. vor einer Entscheidung bei der Brust Op
    und habe folgendes Problem. Vor meiner neadjuvanten Chemo
    wurde zwar eine Biopsie des Brusttumors gemacht, aber
    keine bei den Lymphknoten. Inzwischen weiß ich das nach
    einer Chemo der Lymphknotenstatus sich nicht mehr so
    genau feststellen läßt. Soll ich jetzt bei der kommenden
    Op die Lymphknoten entfernen lassen oder ???


    Falls irgend jemand schon mal damit zu tun hatte, bitte
    melden - Ich bin für jede Info dankbar.


    Liebe Grüße und auf ein Besseres in nächsten Jahr !!

  • Hallo Evahexe,


    herzlich willkommen im Forum, auch wenn es kein schöner Grund ist.


    Du stehst vor einer schwierigen Entscheidung, es gibt Möglichkeiten oder man kann vielleicht in Erwägung ziehen einige Lymphknoten zu entfernen um Gewissheit zu haben.
    Du musst dir nicht alle rausmachen lassen.
    Je weniger rauskommen desto besser ist aber um Gewissheit und das Kopfkino loszuwerden wäre es ggf. sinnvoll einige zu testen.
    Besprich das am besten mit dem Arzt.


    Alles gute und auch für dich ein besseres Jahr 2016

    LG Nicky1967


    Ich versuche alles was geschieht positiv zu sehen, auch wenn ich den Sinn dabei, nicht immer erkenne! :)

  • Hallo liebe evahexe,


    auch ich möchte Dich begrüßen, wenn auch mir jeder andere
    Ort lieber gewesen wäre.
    Zu Deiner Frage, was die Lymphknoten betrifft, so kann
    ich Dir von meiner Op berichten. Es wurde während der
    Op ein sogenannter Schnellschnitt gemacht und der Wächterlymphknoten entnommen und untersucht. Da dieser
    leider befallen war, wurden mir weitere 14 Lymphknoten
    entfernt von denen 6 befallen waren.
    Frag Deinen zuständigen Arzt nach dem Ablauf der Op.
    Ich nehme an, dass Du Dich an ein Brustzentrum gewandt hast.
    Dort sind die Ärzte darauf spezialisiert und klären im Vorfeld,
    ob die Lymphknoten verdächtig aussehen und dementsprechend
    untersucht bzw. entfernt werden müssen. Bei mir wurden die
    Lymphknoten am Tag der Biopsie mit untersucht. Ich hatte
    aber auch erst die Op und dann Chemo. Das liegt sicherlich
    daran, dass mein Tumor kleiner war.
    Ich wünsche Dir für die Op und Deine weiteren Therapien alles
    Gute und scheue Dich nicht davor, Deine Ärzte zu löchern!!!! :thumbsup:
    Hier ist immer jemand, denen Du Deine Sorgen und Ängste mitteilen
    kannst! Ich hoffe, Du fühlst Dich hier wohl.


    Lg Miami :hug:

  • Hallo Evahexe!


    In der Regel werden die Lymphknoten vor der OP mit einem radioaktiven Kontrastmittel behandelt, wie meine Vorgängerin schon
    geschrieben hat, um den Wächterknoten zu ermitteln. Das ist der Knoten, der am dichtesten am Tumor lieg. Dieser wird dann
    untersucht. Ist er frei von Tumorzellen, werden auch keine weiteren Lymphknoten entfernt. Da ist man heute schon wesentlich
    vorsichtiger geworden! Lass dir das genau erklären vor der OP! Aber eigentlich gehört es zum Aufklärungsgespräch und sollte
    In jeder Klinik erfolgen.


    Ich wünsche dir alles Gute, sende liebe Grüße und drück die Daumen :thumbsup:

    Liebe Grüße von der Ostseeküste
    Eure Pea1961



    Nicht die Wirklichkeit ist immer wahr, wahr ist was wirkt! ;)