Dauer bis zum Erhalt von Erwerbsminderungsrente

  • Hallo an euch Erfahrenen,


    wie lange hatte es gedauert, bis ihr Bescheid von der RVA erhalten hattet?


    Der Antrag wurde Mitte November eingereicht und auf Nachfrage teilte man mir mit, daß es 3-6 Monate dauern kann, bis darüber entschieden wird.


    Gruß
    TochterT

  • Hallo TochterT,


    ich habe den Antrag Ende Juni gestellt und hatte den Bescheid Anfang Oktober. Es kommt wohl aber auch darauf an, bei welchem Rentenversicherungsträger man versichert ist und um welche Krankheit es sich handelt. Es werden ja auch von den Ärzten Stellungnahmen eingeholt usw. Ich wünsche viel Glück für eine schnelle und für dich positive Bearbeitung.


    LG vom Ritterchen

  • Liebe Tochter T, :hug:


    zunächst wünsche ich Dir und Deiner Familie ein GESUNDES
    NEUES JAHR!!!!!! :hug: :thumbsup:


    Wie ritterchen schon schreibt, dass ist überall ganz unterschiedlich! :hot:
    Ich glaube hier in B........ brauchen sie am längsten! :hot: :thumbsup:
    Bei mir hat es über 1 Jahr gedauert! :thumbdown:
    Ich will Dir aber die Hoffnung nicht nehmen und hoffe, dass
    es bei Dir viel schneller geht und Du bald einen positiven Bescheid
    in den Händen hälst! :thumbsup:


    Ganz liebe Grüße :hug:

  • Liebe Miami und ritterchen,


    danke für eure schnellen Antworten. :thumbup:


    Ist schon verrückt, daß jedes Bundesland sein eigenes Süppchen kochen kann :rolleyes:


    Na, da kann meine Tochter ja noch eine Weile warten.


    Liebe Miami,


    dir und deiner Familie wünsche ich auch ein gesundes, glückliches Jahr 2016 :hug:


    Liebe Grüße und bis bald


    TochterT

  • Hi Tochter T,


    habe heute meinen EU Rentenbescheid bekommen, beantragt habe ich sie im Mai 2015.
    Bekomme sie rückwirkend ab dem 01.09.2013 wo ich meine AHB beantragt hatte.
    Sie ist bis zum 31.05.2017 bewilligt, im Januar 2017 muss ich dann gleich den Verlängerungsantrag stellen, hoffe das es dann schneller geht.
    Denn auch wennich den Antrag gestellt habe und die Entscheidung bis zum 31.05.2017 noch nicht durch ist, wird die Rentenzahlung erstmal ab da eingestellt.
    Drücke deiner Tochter das es bei ihr nicht so lange dauert.

  • Hallo Tochter T u Standnixe,


    ich habe 05.05.2015 meinen Rentenantrag gestellt und immer noch kein Bescheid.
    Das zehrt an den Nerven und kostet viel Kraft, zumal auch das Arbeitslosengeld Mitte Februar ausläuft.


    Ahhhhhh

    LG Nicky1967


    Ich versuche alles was geschieht positiv zu sehen, auch wenn ich den Sinn dabei, nicht immer erkenne! :)

  • Hallo Nicky,


    ich habe meine Teilerwerbsminderungsrente am 04.05.15 gestellt. War dann am 25.08.15 bei der Gutachterstelle der RV mit dem Ergebnis, dass ich erst in Reha soll.
    Das ganze hat sich bis 23.12.15 hin gezogen weil es ein ziemliches Durcheinander bei der RV gab, was ich aber telefonisch aufklären konnte.
    Jetzt darf ich erst mal vom 03.02.- 24.02 in Reha, wo dann festgestellt wird wie viele Stunden ich am Tag arbeiten kann.
    Warst du schon bei der Gutachterstelle oder hast du wenigstens eine Eingansbestätigung der RV?
    Dort müsste eine Tel. Nr. drauf stehen und ich würde einfach mal nachfragen.


    Liebe Grüße
    feenhund

  • Hallo Nicky,


    hast du schon mal nachgefragt nach dem Stand.
    Ich habe öfters angerufen und dann stellte sich heraus das sie auf Dieses und Jenes noch gewartet haben und ich es dann mit Anrufen bei den entsprechenden Stellen
    klären konnte. War auch bei einem Gutachter im Ende September und Anfang November ging dann erst das Gutachten bei der Rentenversicherung ein.
    Sonst würde ich heute bestimmt noch auf den Bescheid warten.
    Drücke dir die Daumen das du nun schnell bescheid bekommst.

  • ich möchte von meinen Erfahrungen berichten .
    Ich habe letztes Jahr ende Juni auf Anraten meiner Psychologin (war 3mal in einer Klinik wegen posttraumatischer Belastungsstörung)
    einen Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente gestellt. Das grosteske ist da hatte ich die Diagnose Brustkrebs noch nicht !!!!! ?(
    Dann war ich Anfang Juli bei meinem Gyn zur Routineuntersuchung und der hat den Knoten in meiner Brust entdeckt .Am 10.Juli stand es dann
    nach der Stanze fest .Herr Krebs hatte ein neues Zuhause gefunden ,nämlich bei mir.
    Zudem Zeitpunkt war der Rentenantrag schon gestellt.Dann folgte am 31.Juli die Op Herr Krebs wurde rausgeschnitten.
    Am 31.August bekam ich den Port weil ich Chemo bekommen sollte9mal im Abstand von 14 Tagen .Irgendwann während meiner Chemos bekam
    ich einen Termin zur Untersuchung bei einer Ärztin von der Rentenversicherung.
    Der Termin lag so ,das ich genau einen Tag nach der Chemogabe zur Ärztin musste.Mein Sohn hat mich zu diesem Termin hingefahren.
    Dort haben die sich gewundert das ich überhaupt erschienen bin.
    Weil inzwischen alle Arztberichte dort vorlagen,sagte die Ärztin mir :Ich brauche sie nicht mehr zu untersuchen ,bei der Diagnose BK wird die Rente
    bewilligt werden.Der Termin war im November .
    Am 4.Januar habe ich dann von der Rentenversicherung den Bescheid bekommen " volle Erwerbsminderung befristet bis 31.12.2016
    Die Ärztin sagte mir im Gespräch damals das ich 4Monate vor Ablauf einen neuen Antrag stellen soll.
    Alles hat also bei mir 6Monate gedauert.
    Zeitgleich habe ich meinen Schwerbehindertenausweis bekommen.Ausgestellt auf 90GdB.


    Aber ob Du es glaubst oder nicht als ich das alles Schwarz auf Weiß in den Händen hielt habe ich geweint.Das war für mich wie ein großes Loch was
    sich auf getan hat. Auf der einen Seite eine erstmal finanzielle Absicherung ,auf der anderen Seite tiefe Traurigkeit.
    Ich weiß nicht ob ihr mich da verstehen könnt.
    Ist es euch genauso gegangen? Diese Gefühlsachterbahn?


    Aber nun genug von mir !
    Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen :thumbsup: . Ganz viel Kraft auf dem Weg dorthin
    wünscht Euch Lavendelhexe

  • Hallo ihr Lieben,


    danke euch für eure Antworten.


    Da hattet ihr ja alle im Mai 2015 beantragt; wie unterschiedlich doch die Wartezeiten sind!


    Lavendelhexe


    Du hast dir ja einen wunderbar duftenden Namen ausgedacht - ich liebe Lavendel :)


    Du kannst sicher sein, daß wir dich verstehen. So manch eine von uns ist bestimmt auch in dieses Loch gefallen, aber du wirst/bist auch da wieder raus(ge)kommen.
    Mir ging es damals vor fast 10 Jahren so in Bezug auf das Ende der fünfjährigen Aromatasehemmer-Einnahme. Als ich dann den Schwerbehinderten-Ausweis abgeben mußte, wußte ich nicht so recht, ob ich mich freuen sollte.


    Heute zähle ich zu den "Langzeitüberlebenden" (was für ein Wort) :rolleyes:


    Alles Gute für dich!


    Liebe Grüße
    TochterT

  • Guten Abend,


    ich habe Anfang Septembber 2015 meinen den Antrag auf EM-Rente gestellt. Anfang Januar kam der Bescheid : 50% Rente. Gegen diesen Bescheid habe ich Widerspruch eingelegt. Bei telefonischer Nachfrage wurde mir erklärt, dass meine Unterlagen bei der Sozialgerichtsstelle seien, da nochmal geprüft wird.
    In 8 Wochen läuft mein Krankengeld aus. heute kam der Brief von der Krankenkasse, dass ich mich in der Arbeitagentur melden soll.


    Und nebenher noch umziehen, so langsam geht mir die Kraft aus!


    Grüßle von
    der müden rose55

  • Ich bin erst seit Juli 2015 krank geschrieben, aber die Zeit rennt. Es geht schneller, als einem lieb ist.
    Eigentlich ist man mit der Diagnose Krebs doch schon gestraft genug, aber die legen einem immer wieder
    Steine in den Weg.
    Meine Ärztin hatte beim ersten Zahlschein einen Formfehler- oh, sie waren ja zwischenzeitlich gesund,
    hieß es dann seitens der krankenkasse. Toll, Feind Krebs war mal eben für zwei Wochen ausgezogen, oder wie soll
    man das verstehen.
    14 Tage Krankengeld wurden mir gnadenlos gestrichen. Hab ne tolle Ärztin, die ihren Fehler zugab, und mir das
    Krankengeld anstandslos überwiesen hat. Hab ich ihr hoch angerechnet. Sie war der Meinung, ich soll mich auf
    das Gesund werden konzentrieren, und mich nicht mit so was belasten.


    Ich frag mich manchmal, warum die uns das Leben so schwer machen müssen.

  • Hallo zusammen,


    meine Tochter hat nun den Bescheid bekommen, daß die Erwerbsminderungsrente befristet für 2 Jahre bewilligt wurde.


    Da sie noch relativ jung ist, reicht das Geld natürlich hinten und vorne nicht und so muß ich für sie nun Grundsicherung beantragen.
    Das Amt hatte mir schon die nötigen Formulare zukommen lassen.


    Es wird darauf hinauslaufen, daß meine Tochter mal in ein Pflegeheim (Junge Pflege) kommt, damit sie dort soziale Kontakte knüpfen kann und auch mehr notwendige Therapien erhält. Zuhause ist zwar immer am schönsten, aber auch ich merke, wie das letzte Jahr und die Zeit der Pflege an meine Substanz knabbert.


    Ich hoffe, daß wir bald einen Platz bekommen; leider gibt es von den Pflegehäusern "Junge Pflege" viel zu wenig!


    Ich wollte euch das doch mal eben berichten.


    Liebe Grüße
    TochterT

  • Liebe Tochter T,
    freue mich für euch, dass es mit der Erwerbsminderungsrente endlich geklappt hat.
    Natürlich tut es mir leid zu lesen, dass ihr damit rechnen müsst, dass der derzeitige Zustand deiner Tochter wohl dauerhaft bleiben wird. Aber das ist wirklich Schicksal, wenn auch ein ziemlich hartes Schicksal.
    Tagespflege ist wirklich total wichtig für sie und natürlich auch für dich! Deine Tochter wird dort gefördert und gefordert - mein Mann in der Seniorengruppe ebenfalls. Wenn er zu Hause ist, sind seine Aktivitäten sehr eingeschränkt. Die Tagespflege entlastet natürlich auch uns pflegende Anghörige. Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist ein Pflegeheim für junge Leute zu finden. Aber bestimmt hat du dir, wie ich auch, ein Netzwerk nützlicher Kontakte aufgebaut um Tipps zu erhalten.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und Energie und bitte denke auch auch immer wieder an dich!
    Liebe Grüße mit :hug:
    Angie

  • Liebe Angie,


    ja, leider geht man nicht davon aus, daß es auch junge Menschen gibt, die durch eine schwere Erkrankung körperlich behindert wurden bzw. bleiben werden.


    Solche Pflegeheime gibt es leider (noch) nicht genug, so daß diese Menschen in Altenpflegeheime "gestreut" werden, weil die wenigen vorhandenen Heime "Junge Pflege"einfach keine freien Plätze haben. Das ist für mich ein No-go, da junge bzw. jüngere Menschen ja ganz andere Lebensgewohnheiten und auch Ansprüche haben - auch in der Pflege.


    Selbst zur Kurzzeitpflege würde sie in ein Altenpflegeheim müssen. Am Donnerstag haben wir ein Gespräch mit der Leiterin eines Heimes für Junge Pflege und wir hoffen, daß es unserer Tochter zusagt.


    Das ist schön, daß dein Mann dort gut aufgehoben ist und gefördert/gefordert wird; da kannst du doch auch viel entspannter sein.


    Weißt du, im Moment fühle ich mich in der sog. Pflegefalle; ich wohne zwar schon 3 Monate bei ihr, es ist aber eben nicht mein Zuhause- verstehst du, was ich meine?
    Es ist ja nicht nur eine physische Belastung, die - erwachsene - Tochter versorgen zu müssen.


    Na ja, wir werden sehen, wie sich der weitere Weg gestalten läßt.


    Auf jeden Fall werden wir alles tun, damit sie voran kommt und irgendwann wieder ein selbständges Leben führen kann - nur das zählt.


    Ich verspreche, daß ich auch auf mich aufpasse ;)


    Auch ich wünsche dir viel Kraft in der jetzigen Situation!


    Liebe Grüße
    TochterT :hug:

  • Hallo Ihr Lieben,


    Anfang Januar habe ich Widerspruch gegen meinen Rentenbescheid eingelgt, weil mir nur eine 50%ige EM-Rente genehmnigt wurde. Vor einigen Tagen wurde mir nun telefonisch von einem Sachbearbeter der RVA bestätigt, dass ich rückwirkend zum 04.10.14 eine 100%ige EM_Rente auf Dauer bekomme. Wenigstens eikne Sorge weniger!


    Am Dienstag krieg ich wieder mal meine Zometa-Infusion, mal sehen, wie ich sie vertrage. Dann noch am Freitag "kleine" Nachsorge und ich habe wieder Ruhe bis zum Juni!


    Ich wünsche Euch allen eine gute Woche!


    rose55 :hug:

  • das freut mich jetzt richtig, dass das mit der Rente
    doch noch einen guten Abschluss gefunden hat! :thumbsup:
    Also hat sich diese Mühe gelohnt!
    Ich freu mich so und drück dich! :hug:


    FÜr Dienstag drück ich dir die Daumen :thumbup:
    und natürlich für Freitag auch, dafür hab ich dich soeben auf meine Konzept-Liste eingetragen! :thumbup:


    Ich hoffe, du fühlst dich in deiner neuen Umgebung "sauwohl",
    wie es bei uns heißt! ;)
    Liebe Umarmung :hug:
    von Mohn :love:

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • Auch ich freue mich riesig für dich und mit dir - dein Kampf hat sich gelohnt :thumbsup:
    Und natürlich sind die Daumen in Position - für ein sauberes oB und keine NW - und dann verdiente Ruhe.
    LG :hug:

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.