HER2 neu +++, schwanger, Chemo, wie geht's weiter?

  • Hallo Zusammen,


    Seit Oktober weiß ich, dass ich BK habe. Da war ich in der 23. SSW
    G3 T2 N1 M? Und HER2 neu +++ ich weiß leider noch nicht, ob ich Metastasen habe. Röntgen und Knochenszintigraphie
    Werden erst nach Entbindung gemacht.
    Ich bekomme nächste Woche den 4. Zyklus. Nebenwirkungen gehen so. Übelkeit hält sich in Grenzen. Ich hab jetzt
    ständig Blasenschmerzen und bin einfach nur erschöpft. Die Schwangerschafts Wehwehchen kommen natürlich noch
    dazu.
    Baby kommt am 01. Februar per Kaiserschnitt. Danach bekomm ich noch mal 12 Wochen Chemo - eine taxanhaltige.
    Wer hat damit Erfahrung, wie man die verträgt? Und ich soll 1 Jahr Herceptin bekommen. Gleiche Frage: wie vertragt ihr das?


    Herzliche Grüße

  • Liebe Samurai,
    erst mal herzlich willkommen hier. Dieses Forum ist eines der guten Dinge, die unsere Erkrankung mit sich bringt, das ist zumindest meine Erfahrung. Zum Baby , das bald kommt gratuliere ich dir auch ganz ganz feste. Ansonsten kann ich zu Schwangerschaft, Wehwehchen vor allem im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung leider nix sclaues sagen. Warum ich trotzdem schreibe? Du hast nach Chemo mit Taxan und Herceptin gefragt, das hatte ich auch und ich bin sehr gut damit zurecht gekommen. Ich hatte keine schlimmen Nebenwirkungen. Klar hat es auch bei mir gezwickt und gezwackt aber im Nachhinein mit etwas Abstand betrachtet and ich es nicht schlimm. Natürlich empfindet das jeder anders, es kommt sicher auch drauf an, wie "gesund" man im allgemeinen ist... Die Therapie ist nicht zu unterschätzen aber ich hab es mir viel schlimmer vorgestellt als es war. Ich hoffe dir geben meine Worte ein bisschen Zuversicht und Mut und nehmen dir ein bisschen Angst. Fühl dich hier wohl.


    LG
    Kaktus

    "Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen."

  • Liebe Samurai,
    erst mal willkommen bei uns.....
    Glückwunsch zu deinem baby,natürlich hast du dadurch eine grössere belastung als wir,denn allein der gedanke schätze ich chemo mit baby hat dir sicher viel angst bereitet.....Aber ich find es super das du den weg gehst und im februar dann ein neuer erdenbürger auf die welt plumst....
    Ich kann auch nur etwas zur taxol sagen,bis auf zwei stündige müdigkeit nach der infusion wegen dem medikamnt konnte ich nicht klagen,es war wenig was ich hatte,kribbeln in füssen und händen aber damit kann man leben,die gesagte kühlung brahcte bei mir nichts,ich hab mir immer kochsalzlösung zusätzlich geben lassen zur infosion und mir ging es wirklich gut,konnte alles machen da ich alleinerziehend bin und auch niemand weiter hab war ich froh das alles so ging.....Ich wünsche dir ganz viel glück mit deinem baby und hoffe du kannst das kleine geniessen trotz dem ganzen schlamassel,nicht lang dann biste durch und nächstes jahr im sommer sitzt mit familie am starnd und geniesst,bis dahin wünsche ich dir alles gute und ganz wenig nebenwirkungen....
    Lg Toscha

    Ohmmmmmmm,ich bin ein Glückskeks... 8| ....... 8o

  • Herzlich willkommen auch von mir . Ich habe auch die taxamhaltige Chemo bekommen , aber in einer höheren Dosierung und die EC hatte ich auch. Die taxanhaltige Chemo habe ich besser vertragen als die EC , weil das , nur' ein einzelnes Medikament ist , bei der EC sind es ja zwei.
    Gegen die Nebenwirkungen gibt es etliches an Medikamenten, die die Nebenwirkungen etwas abmildern. Deine Ärzte wissen sicher auch was sie
    auch in der Schwangerschaft geben dürfen. Ich hatte ein leichtes Kribbeln in den Händen und Füssen, welches bei mir dirch vNordic Walking und Spaziergänge nie schlimm wurde und schliesslich ganz wegging. Manche sagen dass Kühlen der Hände und Füsse hilft .
    Gegen Übelkeit hat mir Ingwertee immer gut geholfen. Den hab ich mir selbst gemacht und langsam davon getrunken wenn die Übelkeit sich bei mir einstellen wollte. Aber Du wirst sehen , wenn die Chemo angefangen hat , vergeht die Zeit schnell. Ich wünsche Dir dass die Entbindung gut klappt und Du Dich über ein gesundes Baby freien kannst , welches Dir voel Kraft geben wird. Aber lasse Dir dann auch helfen , wenn es mal nicht so gut geht. Och hoffe Du hast viele liebe Menschen um Dich die Dich unterstützen. Du hast auch einen Anspruch auf eine Haushaltshilfe , wenn Du da so gar keinen hast der Dir hilft. Da kann man bei der Krankenkasse nachfragen . Die Bescheinigung die für die KK.dann nötig ist,
    bekommst Du im Krankenhaus wo Du behandelt wirst.Aber lass es erstmal auf Dich zukommen , vielleicht klappt es ja.
    Alles Liebe , viel Kraft , Mut und Zuversicht für die weiteren Behandlungen, sowie ein gutes 2016 trotz allem
    wünscht alesigmai5/

  • Liebe Samurai,


    ach, mal wieder ein Baby hier bei uns. Wie schön. Herzlichen Glückwunsch.


    Ich denke ich hatte die gleiche bzw. sehr ähnliche Tumorart. Auch Her2 3+ und ich habe die gleiche Chemo bekommen, dann Herceptin und nun Antihormonbehandlung.


    Ich bin mit allem gut zurecht gekommen. Hatte unter Taxol kaum bzw. keine Nebenwirkungen. Nur wegen der Neuropathie, die auftreten kann solltest du aufpassen.Bei uns im Brustzentrum wird das Kühlen der Füße und Hände angeboten. Hab ich gemacht und habe sicher schlimmes verhindert. Habe heute noch ein leichtes Missempfinden, wie leichte Taubheit der Fingerspitzen und ich bin an den Händen sehr wärmeempfindlich, aber damit kann ich gut leben.


    Bekam meine Diagnose im Januar 2014 und es geht mir heute gut.


    Wünsche dir ganz viel Kraft und alles Gute für dich und natürlich auch für dein Baby!


    Du wirst es schaffen, füe euch beide!!!!!


    Alles Liebe Lexi

  • Liebe Samurai, herzlich willkommen auch von mir.


    Meine Tochter bekam auch letzten Herbst mit 28 Jahren die Diagnose Her2 positiv. Nächste Woche bekommt sie ihre letzte Chemo zusammen mit Trastazumab (Herceptin) und Pertuzumab, der sogenannten Doppelblokade.


    Meine Frage an dich: Bekommst du denn kein Pertuzumab?


    Dir und deinem Baby wünsche ich alles Gute.
    lg bitterlemon

    Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst. Heinrich Heine

  • Danke für eure Antworten!


    Ich habe die Kostenübernahme für Pertuzumab bei meiner KK beantragt.
    So weit ich weiß, ich das Medikament nur für die Gabe VOR OP zugelassen. Und ich wurde ja schon operiert.
    Während der SS hätte ich es auch nicht bekommen dürfen, aber ich will es nach der Entbindung trotzdem.
    Ich bin erst 33 und habe natürlich Angst vor einem Rezidiv.
    Wenn Pertuzumab hilft, möchte ich es natürlich haben.


    Herzliche Grüße

  • Hallo Samurai, hast du übrigens auch positive Hormonrezeptoren? Denn in diesem Falle scheint das Pertu besonders hilfreich und wird auch in der Adjuvanz, also nach der Chemo/Op empfohlen.


    Dir alles Gute

    Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst. Heinrich Heine

  • Liebe Samurai,


    herzlich willkommen in unserem schönen Forum, ich hatte dich noch gar nicht begrüßt.
    Dann gibt es ja bald ein Forumsbaby und wir werden alle Forumstanten! Ist das toll!
    :D


    Mein Tumor war auch Her2positiv und hormonrezeptornegativ, wie bei dir.
    Wegen Perjeta habe ich unter anderem vor kurzem meine Ärzte gewechselt und bin jetzt bei Ärzten, die sich wirklich gut
    mit Pertuzumab auskennen und die sagten zu mir, dass Perjeta nur neoadjuvant gegeben wird, adjuvant wäre es erstens
    nicht zugelassen und würde zweitens auch nichts bringen.
    Eventuell ist das in deiner speziellen Situation mit der Schwangerschaft anders, ich würde deine Ärzte einfach darauf mal
    ansprechen und dann erst die Kostenübernahme mit der KK klären.
    Die NWs vom Herceptin sind wirklich bei mir sehr gering. Ich bin direkt nach der Infusion ein bisschen müde, aber sonst
    merke ich gar nix.
    Also wenn das alle NWs sind, ist das gut auszuhalten, denn Herceptin soll bei unserer Art von Tumor immerhin 30% bringen!
    Ich wünsche dir für die letzten Tage deiner Schwangerschaft alles erdenklich Gute!
    Du hast ja nochmal einen ganz besonderen Grund, wieder gesund zu werden, und dann schaffst du das auch!
    Ich knuddel dich mal vorsichtig,
    :hug:


    liebe Grüße von mama63

    Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich
    (Afrikanisches Sprichwort)

  • Hallo mama63,


    ja, Pertuzumab ist nicht zugelassen post OP. Aber ob es tatsächlich nichts bringt ist umstritten. Und ich greife natürlich
    Nach jedem Strohhalm. Mein behandelnder Arzt hat dien Antrag bei der KK unterstützt. Mal abwarten...


    Ich habe jetzt gehört, das man Herceptin auch s.c. spritzen kann?
    Das möchte ich, wenn es soweit ist, abklären. Weißt du darüber etwas? Ich wäre natürlich froh, wenn ich nicht jede
    Woche mit Baby im Schlepptau zum Doc muss. Mal sehen.
    Das mit den NW hört sich auf jeden Fall schon mal gut an. Ich bin zuversichtlich!


    Lieben Gruß

  • Hallo liebe Samurai,


    ich bin eine von denjenigen, die Herceptin sc bekommen haben. Leider musst du dafür trotzdem in die Onko. Nicht mal mir als Krankenschwester haben sie das Zeug mitgegeben ;)
    Aaaaaaber es geht natürlich viel schneller!
    Die müssen das Herceptin über 3 Minuten spritzen und es brennt recht ordentlich. Ich hatte immer etwas Knochen- oder Muskelschmerzen, aber nicht lange. Ließ sich alles gut ertragen und du hast dann ja die beste Ablenkung der Welt an deiner Seite.


    Ich drücke dir fest die Daumen, dass du die besonderen ersten Tage mit deinem Kind trotzdem genießen kannst.


    LG, Sonja

  • Liebe Samurai,


    ich weiß, dass man Herceptin sc spritzen kann. Habe deswegen damals beim Krebsinformationsdienst angerufen, und von
    denen hatte ich die Info, dass es mehr NWs gibt, wenn man Herceptin sc spritzt.
    Außerdem hat mir ein Onkologe geraten, es mir iv geben zu lassen, weil es dann gleich in der Blutbahn ist und damit am
    Ort, wo es wirken soll. Dieser Onkologe gibt Herceptin nur iv.
    Ich weiß, dass ich eine der wenigen Frauen bin, die sich Herceptin iv geben lassen, aber ich denke, das Wichtigste ist doch,
    dass es gut wirken kann.
    Aber ob sc oder iv ist natürlich deine Entscheidung.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles, alles Gute.
    :hug:
    Liebe Grüße von mama63

    Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich
    (Afrikanisches Sprichwort)