Welche Reha-Klinik?

  • Hallo MWtinchen ,

    ich war im Mai/Juni in Bad F... und mir hat es im Frühsommer dort sehr gefallen. Die Gegend ist wunderschön und man kann Ausflüge an den Schliersee oder auf den Wendelstein unternehmen. Die Klinik ist so 80er Jahre aber schöne Therapien. Ich hab alles mitgemacht was ging. Von Kunsttherapie über Entspannungstraining, Faszien und Thai Chi. Es gibt auch Vorträge über gesunde Ernährung ...

    Ich hoffe es gefällt Dir auch im Winter. LG Sally11

  • Liebe Sally11

    das hört sich schon mal gut an. Ich hoffe das Wetter macht mit. Alles bloß keinen Dauerregen. Ich wollte ja schon im September hin hab aber leider erst so spät einen Aufnahme Termin bekommen.

    Wie ist denn das Schwimmbad dort? Kann man da vernünftige Bahnen schwimmen oder ist das mehr für Aqua Gymnastik. Gibt es zum Hallenbad einen Verbindungsgang oder muss man ins Freie raus? Ich meine vom Zimmer zum Hallenbad.

    LG MWtinchen 🌼

  • Hallo MWtinchen ,

    zu gross ist das Schwimmbad nicht und man erreicht es über einen Verbindungsgang aber es wirkt ziemlich neu. Ab 17.00 Uhr sind keine Kurse mehr da steht es allen offen. Also die Anlagen sind ziemlich weitläufig verteilt, Bewegung hat man auch zwischen den Therapien und anfangs hab ich mich verlaufen.

  • Hallo Caro_caro ,

    ich war 2015 in Freyung-Grafenau zur AHB und richtig, die Klinik ist schon etwas in die Jahre gekommen.....ABER die Anwendungen und Therapeuten alles Klasse. Mir hat die Zeit da sehr gut getan und auch wirklich wieder Fit gemacht. Ich war zwei Jahre später zur Reha in einer anderen Klinik und muss sagen kein Vergleich. Würde mich jederzeit wieder für Freyung entscheiden und ich glaube auch Anya war dort sehr zufrieden. Auch das Essen war Okay.


    LG LEO

  • Hallo Ihr Lieben,

    könnt ihr mir vielleicht eine Klinik empfehlen die besonderen Wert auf Ernährung legt?!


    Ich habe nämlich eine bestehende Laktose–und Fructoseintoleranz,

    und bin durch die Entnahme meiner Eierstöcke ja schon komplett in den Wechseljahren 🙃, trotz meines jungen Alters von 33 😉.......

    Man hört eben immer wieder das man sich dann anders ernähren sollte, um nicht auseinander zu gehen wie ein „Hefekuchen“ 😅🙈.....

  • Bei mir geht es im Oktober in die Wunschklinik nach Bad Kissigen! Mittlerweile haben ich von mehreren Seiten nur Gutes darüber gehört.


    Die Klinik besticht durch ihre Lage und die vielen Spaziermöglichkeiten und Ziele. Von Frühjahr bis Herbst gibt es noch viele zusätzliche Angebote für Kurgäste.

    Das onkologische Sportprogramm, was mir wichtig war, ist ausgewogen und sehr gut auf die Bedürfnisse abgestimmt. Die Einzelanwendungen sind auch gut, wenn man welche bekommt.

    Und damit sind wir an dem Punkt, was nicht so gut läuft: Die Klinik ist sehr groß und ausgerechnet die Arztgespräche erinnern eher an eine Maschinerie. Je nach dem welchen Arzt man hat, wird einfach nur grundversorgt. Hat man ein Problem wird wenn man Pech hat nicht darauf eingegangen. Da muss man sich dann zuhause darum kümmern. Von dem Ziel der ganzheitlichen Betreuung ist die Klinik leider noch deutlich entfernt.

    Mein Zimmer hatte eine gute Größe und praktische Einrichtung. Das Essen war gut. Das Abendessen könnte bisschen abwechslungsreicher sein. Ernährungsberatung bekommt man als Onkopatient leider nur in einem Vortrag und einer Buffeteinführung. Von der Lehrklinik für Ernährungsmedizin profitiert man nur wenig.

    Empfehlen würde ich die Klinik trotzdem. Für onkologische Patienten aber nur für eine Reha, wenn man schon wieder fitter und stark genug ist zu formulieren was man braucht. Selbständigkeit ist hilfreich. Die halbe Kur war das Lachen und der Spass mit den anderen Patient/innen und während der Sporteinheiten. Mir hat der Aufenthalt dort gut getan.

    Ich schulde meinen Träumen noch Leben und meinem Leben Träume!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally ()

  • Ich habe bereits Widerspruch eingelegt. Dieser wurde abgelehnt - aus Termingründen bei meinen Wunschkliniken. Es war ein ewiges hin und her. Irgendwann war ich es leid. Ich möchte 2020 nach 9 Monaten zuhause endlich wieder anfangen zu arbeiten. Wieder arbeiten und später erst zur Reha kommt für mich leider nicht in Frage.