Triple neg., Chemo wirkt schlecht bzw. nicht

  • hallo.

    Meine Neuigkeiten sind leider keine Guten .Nach einem Pet Ct.Lebermetastase entdeckt.

    Biopsie zeigt mutierte Form von BK.

    Nun auch noch Hautmetas.

    Nehme Xeloda und Bestrahlung.

    Bin nicht mal mehr traurig, versuche jeden Tag als schönen Tag zu sehen.

    Werde meinen Arbeitgeber informieren.Dann hab ich kein schlechtes Gewissen mehr.

    Ich passe sogar nicht in die mutmachenden Krankheitsgeschichten.

    Der Ferrari der Schalentiere macht sich mal so richtig breit in mir.

    Seid froh,wenn ihr bissi mehr Glück habt, das wünsche ich wirklich allen Kranken.

    Seid lieb gegrüßt, das Kerzele

  • kerzele

    Ach Mensch kerzele so ein Mist. Leber metas kann man aber viele Jahr gut in Schach halten. Das beste Beispiel dafür saß in der Chemo neben mir. Bei ihr sind die Leber metas nach einer gezielten Behandlung soweit zurück gegangen das diese im mrt nicht mehr nachgewiesen werden konnten. Bitte Kämpfe weiter du hast noch viele Optionen.

    Und noch was, du machst dir Sorgen das es keine mutmach Version ist. Aber gerade solche Dinge gehören dazu. Immer nur positive Sachen sind fern jeder Realität gerade in Bezug auf Krebs. Besonders für Betroffene mit metastisierten Krebs ist ein realer Austausch hier wichtig.

    Du findest hier viele Mädels die mit lebermetas schon lange gut leben.

    Ich drück dich mal ganz doll. LG simone :hug:

  • Oh Menno kerzele so ein Sche...

    Aber lass Dich nicht unterkriegen!.🍀✊Auch Ferraris kann "Frau" platt machen!!!

    Ich finde es sehr gut, dass Du mit Deinem Arbeitgeber gesprochen hast (und ja wohl nicht arbeiten gehst !?) und nun genau wie Du geschrieben hast, jeden Tag als schönen annimmst und auf Dich acht gibst.

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen dass es einen guten Weg für Dich gibt und Du uns bald eine Mutmach Geschichte erzählst ! Ich denk an Dich :hug: Ernie

  • Huhu kerzele


    keine schöne Sache aber bitte gib nicht auf 💪du hast noch soviel Möglichkeiten ich glaub daran und drücke dich mal 🤗🍀du bist eine sehr starke Frau das liest man raus☝️


    halt uns auf den laufenden ... weiterhin viel Kraft und Energie 💛💚

  • Liebe kerzele ,

    es tut mir leid, dass du so schlechte Nachrichten bekommen hast. Sammle deine Kräfte für den Kampf, denn der ist noch lange nicht vorbei! Es gibt so viele von uns, die mit den Metastasen schon viele Jahre weiterleben! Wenn du magst nehme auch ich dich gerne in den Arm :hug:.

    Liebe Grüße, Mari79

  • Liebes kerzele ,

    ich drücke dir die Daumen, dass dir eine andere Chemotherapie helfen kann. Es gibt ja immer wieder Mittel, die einem weiterhelfen. :thumbup:Wichtig ist halt auch der Optimismus... ich weiß, dass den zu erhalten verdammt schwer ist. Aber alles andere hilft nicht.

    Auch von mir die besten Wünsche und halt den Kopf oben.:)

    Liebe Grüße

    Andrea:hug:

  • hi, ihr Lieben.Soviel nette Worte, da muss ich dann do h ein wenig weinen.Fühl mich gut aufgehoben bei euch.Danke.

    Bin auf dem Weg zum Tennisplatz, mein Zuhause vor der Krankheit. Freue mich, meine Mädels und Co zu sehen. Es tut mir nicht weh, sondern macht mir spass, mit ihnen zu ratschen.

    Eine LUSTIGE Geschichte erzähl ich noch.

    Trage keine Prothese, sondern den Socken meines Sohnes im Bustier, der im August nach USA geht.So habe ich ihn immer nah bei mir.

    Eure warmen Worte haben mir gut getan

    Bis bald.Kerstin

  • Hallo kerzele ,


    mir fehlen die Wörter . Nie aufgeben , kämpfen . Du bist eine starke Frau . Ich habe auch triple negative und inflammatorisch . Nächsten Monat steht bei mir die beiderseitige Mastekomie auf dem Plan . Ich habe riesige Angst über den pathologischen Befund . Ich sende dir ganz viel Zuversicht und Kraft!! Ich wünsche dir von Herzen dass die Chemo wirkt. Liebe Grüße Tatjana

  • Kerzele,

    Welch wunderbare Geschichte mit dem Socken!!

    Genau richtig, hast ihn nah bei dir an deinem Herzen.

    So etwas kann unendlich viel Trost geben.


    Zur Zeit hast du mächtig was zu bewältigen? Aber auch ich bin der festen Überzeugung, dass es noch eine Menge Behandlungsmöglichkeiten für dich gibt. Z.b. Lebermetastasen mit cyberknife entfernen? Deine Ärzte werden dir helfen!!


    Sei weiterhin so tapfer und gehe die nächsten Therapien mit deinem mut an. Es gibt unendlich viele Geschichte ,die trotz schlechter Anfangsprognose viele,.viele Jahre gut behandelt werden können.


    Liebe Grüsse

    Carina100

  • Liebe kerzele ,

    das klingt wirklich besch.... Da gibt es erstmal auch nicht viel aufbauendes, was man sagen kann. Es ist am Ende einfach gemein, dass du für deinen harten Kampf so wenig belohnt worden bist. Niemand möchte chronisch erkranken. Egal, wie lange man am Ende damit leben und überleben kann: jeder wäre lieber zu 100% gesund. Aber was nützt es einem, wenn das Schicksal es am Ende anders meint? Jetzt gilt es, sich mit der neuen Situation zu arrangieren und das beste für dich und deine Zukunft rauszuholen.


    Zitat

    Ich passe sogar nicht in die mutmachenden Krankheitsgeschichten.

    Nun, es mag sein, dass dein nun wahrscheinlich eher palliativer Weg nicht dem Wunschtraum von vollständiger Heilung entspricht. Aber bitte bedenke, wie viele Leute in der metastasierten Situation sind. Die jemanden brauchen, der ihnen Mut macht, ein Vorbild ist und mit dem man sich austauschen kann. Ich wünsche dir sehr, dass du mental und körperlich an einem Punkt ankommst, wo du über viele Jahre als chronisch Erkrankte andere leiten und begleiten kannst, wenn du möchtest.


    Darf ich dich fragen, ob weiterführende molekularpathologische Untersuchungen gemacht wurden? Ich denke da so an Parp-Inhibitoren und Checkpoint-Inhibitoren.

    Ggf gibt es ja auch ein passendes Studienangebot für dich, wo du die neuesten Medikamente auf dem Markt probieren kannst.


    Ich wünsch dir alles alles Gute für deinen weiteren Weg ♡