Triple neg. Chemo wirkte nicht

  • Liebe Kerstin,

    bei mir hieß es "Zeichen des fehlenden Ansprechens". Der Tumor in der Brust wurde nicht kleiner.

    Nachdem die Chemo (Carboplatin, Paclitaxel, Myocet) abgebrochen wurde, weil meine Blutwerte zu schlecht waren, wurde operiert.

    Nun bekomme ich Capecitabin und Exemestan.

    Lieber Gruß

    Andrea

  • Hallo. kerzele , das passiert leider gar nicht so selten.... auch bei mir war es so... entgegen der Aussagen bei den US Kontrollen unter der Chemo wo es immer hieß :super, wird kleiner, halbiert.. weg... war er in der Mammografie kurz vor der ersten Op immer noch genauso groß wie am Anfang der Therapie. Immerhin 5cm. 😥Und Ende September letzten Jahres zu meiner bds.Mastektomie Op waren schön wieder zwei neue Tumore am wachsen😐auch TN und Ki67 Wert wieder bei 80 Prozent.... Jeder Tumor reagiert eben anders oder gar nicht auf Chemogifte.Oft klappt es ja aber sehr gut!Lass den Kopf nicht hängen, die Ärzte haben immer noch nen Plan B.Alles Liebe für Dich 😘

  • kerzele

    mein Arzt meint, dass die Chemo fast immer wirkt. Im Grunde kann man die Wirksamkeit erst nach der Operation beurteilen. Es gibt Fälle da ist der Tumor zwar nicht geschrumpft aber alle Krebszellen sind tot. Der Tumor besteht also nur noch aus toten Gewebe. Es gibt auch Fälle da ist der Tumor nicht mehr zu sehen und bei der Op sind noch Krebszellen zu finden . Also Kopf hoch 👍

  • Hallo ihr lieben.

    Hab mich länger nicht gemeldet... Hab sehr turbolenre wochen hinter mir und es wird nicht einfacher 😔

    War ja anfang februar im krankenhaus. Stafilikokken infekt und beim entlassen hiess es, wir haben da ein kleinen schatten auf der Lunge gesehen. Ist aber nix worüber ich mir gedanken machen soll 😱

    Mein onkologe im BZ hat dann am 19/2 CT gemacht. Doch was auf der Lunge. Verdacht auf ne Lungenemboli ... Wieder ins Krankenhaus. Eine nacht da verbracht. Doch keine Lungenemboli.

    Alle sagen bis jetzt, dass es kein verdacht auf was bösartiges gibt...

    Montag dann wieder gesprech bei mein Onkologe. Krankenhaus möchte eine punktion machen um sagen zu können was es ist...

    Tja jetzt der nächste knaller. Mein tumor wird nicht kleiner. Hatte heute eine mamografi zur kontrolle. Der grosse tumor ist nur ein paar milimeter kleiner geworden. Der kleine tumor ist leicht gewachsen und mein befallener lympfknoten ist auch grösser geworden 😭😭😭😭😭😭😭😭 Bei der letzten sono untersuchung vor 4 wochen hiess es ja lympfknoten ist noch gross aber es hat eine weisse sicht unten drinne. Ein gutes zeichen dass sich der Lympfknoten wieder erholt. Und jetzt das...

    Hab 4 x EC und 8 x Taxol/Carboplatin hinter mir... Chemo wirkt nicht 😱😱

    Wird alles heute in der Tumorkonferenze besprochen und montag dann gesprech mit mein Onkologe...

    Ich hab seit ein paar tagen ein bisschen bauchschmerzen. Es ziept und zwickt auf der linken seit... mache mir da jetzt auch sorgen. Wenn die Chemo nicht wirkt hat sich jetzt metastasen bilden können.

    Ich bin sooo durch den wind. Dachte es wird alles gut werden und jetzt das!!!

    Ich bin soooo traurig.... Ich habe angst dass ich meine kinder nicht aufwachsen sehen werde.

    😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben

  • Muckel Oh man, Du hast ja was durch. Das tut mir sehr leid. Ich kann gut verstehen, dass Du Dir große Sorgen machst. Aber Du wirst wohl auf das Ergebnis vom Tumorboard warten müssen, da gibt es bestimmt noch andere Chemo-Mittel, die bei Dir vielleicht besser wirken - ich bin mir sicher!!!


    Alles Liebe für Dich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag geteilt

  • Liebe Muckel ,

    ach herrje, da hast Du ja einiges hinter Dir.=O Es tut mir so leid, daß die Chemos nicht angeschlagen haben. Bitte verzweifle nicht, die Ärzte finden ganz bestimmt eine Therapie, die Deine hartnäckigen Mietnomaden vernichten.

    Für Dein Gespräch am Montag drücke ich Dir ganz fest die Daumen.:thumbup::thumbup::thumbup:

    Ganz liebe Grüße Kylie :*:hug:

  • Liebe Muckel ,


    Ich drück dich mal ganz fest.


    Da musst du echt was mitmachen. Warte bitte ab was in der Tumorkonferenz besprochen wird. Es gibt bestimmt noch andere Mittel und Wege gegen das Mistviech in deinem Körper. Ich glaube ganz fest daran.


    Lass dir ganz viel Glück und Daumen da.

    🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀✊🍀


    VG Wibsvolk

  • Muckel , das tut mir wirklich sehr leid für dich, aber vielleicht kann man ja die Cocktails umstellen.

    Die Ärzte werden sicherlich Plan B haben.Den Kopf bei solchen Ergebnissen oben zu halten, ist schwer, ich schick dir positive Energie und Kraft.

    Sei lieb umarmt. KERSTIN

  • Liebe Muckel


    Das ist natürlich ein Alptraum durch den du da durch musst. Aber ich denke die Ärzte werden in solchen Fällen wissen wie es am besten weitergeht. Vielleicht erst die OP und danach noch die Chemo beenden.

    Letztendlich hat der Pathologe das letzte Wort, ob der Tumor vielleicht doch viel kleiner ist, als jetzt angenommen. Viele Frauen sind optimistisch in die Op gegangen weil es hieß das der Tumor weg wäre und dann war am Ende doch noch Resttumor vorhanden und genauso umgekehrt, am Ende war nur noch das Narbengewebe übrig und im Ultraschall und Mamo sah es wie Resttumor aus.

    Ich würde dich gerne trösten weil ich mir vorstellen kann, wie deine Gedanken gerade Karussell fahren, vielleicht hilft es dir ein bisschen oder es beruhigt dich ein wenig, wenn du dran denkst, dass vor ein paar Jahren noch zuerst die OP gemacht wurde und dann erst die Chemo, da wusste auch keiner wie gut die Chemo gewirkt hat und so viele Frauen sind seit Jahren gesund, die vielleicht auch einen Resttumor hatten und es gar nicht wissen.


    Du kommst ja auch aus Schleswig-Holstein, wirst du in Kiel in der U.. behandelt? Ich war 2017 dort und war super zufrieden.


    Ich drücke dir fest die Daumen, dass die Chemo doch gut gewirkt hat und das die Ärzte einen guten Plan für dich haben👍


    LG 🌸

  • Ja , wenn du dort zufrieden bist und du den Ärzten vertrauen kannst, ist das schon sehr gut. Letztendlich entscheiden Sie wie es weitergeht.

    Für Montag alles Gute, mögen deine Ärzte einen guten Plan für dich haben und das die Lunge frei ist 👍👍👍


    Meine Daumen sind gedrückt


    LG 🌸

  • Oh nein, liebe Muckel , das tut mir furchtbar leid!:hug: Vor ein paar Tagen hab ich noch an Dich gedacht und gehofft, daß bei Dir alles gut ist, nachdem ich Dich so lange nicht gelesen hatte... :( ich drück Dir ganz fest die Daumen, daß der Schatten auf der Lunge nichts böses ist und daß die Ärzte schnell einen neuen Therapieplan finden, der dann auch gut wirkt! Bestimmt gibt es da noch gute Möglichkeiten. Alles, alles Gute für das Gespräch am Montag! :*

    Ich denk an Dich! :*:hug::hug::hug:


    Alles Liebe,

    Buffy