Bin auch neu

  • Liebe Ursel,


    ich begrüße Dich recht herzlich bei uns im Forum der Frauenselbsthilfe nach Krebs.


    Schau Dich in aller Ruhe bei uns um und schreibe mit, wenn Du magst. Du findest bei uns immer ein offenes Ohr und möglicherweise auch Tipps, die für Dich passen.


    Hab einen guten Austausch und fühle Dich wohl und verstanden!


    Herzliche Grüssles



    Saphira

  • Liebe Ursel,
    schön, dass du dich ins Forum getraut hast, ich hab mich auch erst zum Ende meines Therapiemarathons angemeldet. Vorher hab ich aber schon immer mitgelesen und meistens auch Antworten auf meine Fragen bekommen.
    Also, wenn du stöberst, findest du hoffentlich auch die eine oder andere hilfreiche Antwort und wenn nicht, kannst du jederzeit Fragen stellen. Es liest ja eigentlich immer jemand mit.


    Das ist ja schön, dass du die Therapien schon hinter dir hast und in der Anschlussbehandlung wirst du wieder fit für den Alltag - bestimmt!


    Ich find es ein schwierige Fragestellung, die du aufgeworfen hast. Du schreibst, dass dein Umfeld davon ausgeht, dass alles wieder gut ist. Einerseits möchte ich nicht nur auf die Krankheit reduziert werden, andererseits fänd ich es auch komisch, dass alle denken, dass alles wieder so ist wie vorher, nur weil ich alles sehr gut überstanden hab. Alles ist egal, was für eine Therapie man bekommen hat, zumindest die Angst bleibt als Nachwirkung bestehen.


    Ich hab in der Anschlussbehandlung tolle Leute kennen gelernt, bei denen ich auf offene Ohren treffe, ohne dass ich das Gefühl habe zu nerven. Außerdem gibt es ja noch das Forum. :)


    Wir müssen einfach lernen, klar zu sagen, was wir wollen. Ich bekomme das aber noch nicht hin und bei meinen Kindern klappt es überhaupt nicht zur Zeit. Die ignorieren zum Größtenteil meine Ansagen,'was mich dann wirklich hilflos macht.. :(


    Ich drück dir die Daumen, dass du verständnisvolle Leute findest, die sich in dich hereinversetzen können und dass du das mit der Krankheitsbeältigung auch in den Griff bekommst. Dafür ist bestimmt auch die Anschlussbehandlung hilfreich.


    Alles Liebe
    Lulu

  • Liebe Ursel, es ist toll, dass du die Bestrahlungen schon hinter dir hast und
    Ich wünsche dir von Herzen ,dass du mit der Antihormontherapie gut zurecht kommst.
    Ich wurde vor 2,5 Wochen operiert und erfahre morgen wann es mit den Bestrahlungen
    los geht. Nach der Hälfte der Bestrahlungen soll es bei mir auch mit der Antihormontherapie
    los gehen. Habe Angst davor und bin doch sehr dankbar, dass ich keine Chemo brauche. Ich
    bewundere die Mädels wie sie ihre Chemo wegstecken. Uns wünsche ich, dass wir keine Nebenwirkungen
    entwickeln und wenn, dann nur sehr geringe.
    Liebe Grüße von Lilly

  • Liebe Ursel, es ist toll, dass du die Bestrahlungen schon hinter dir hast und ich wünsche dir von Herzen ,dass du mit der Antihormontherapie gut zurecht kommst.
    Ich wurde vor 2,5 Wochen operiert und erfahre morgen wann es mit den Bestrahlungen los geht. Nach der Hälfte der Bestrahlungen soll es bei mir auch mit der Antihormontherapie los gehen. Habe Angst davor und bin doch sehr dankbar, dass ich keine Chemo brauche. Ich bewundere die Mädels wie sie ihre Chemo wegstecken. Uns wünsche ich, dass wir keine Nebenwirkungen entwickeln und wenn, dann nur sehr geringe.


    Liebe Lilly die Bestrahlungen schaffst du die habe ich echt gut weggesteckt.Die Antihomonbehandlung stecke ich leider nicht so gut weg. Warze immer noch auf meine Rehabilitation.Aber du hast recht ich bewundere auch die die eine Chemo brauchen. Ziehe den Hut für alle. L. G. Ursel

  • Hallo Ursel, Hallo Lilly
    ich freue mich für euch beide sehr, ihr habts fast geschafft :thumbup: :) , nur noch die Hormon - klar nur noch hõrt sich doof an, aber ich wūnsche mir auch das ich nach der OP auch "nur" das machen muss und bin hier ebenfalls immer so voller Respekt, wenn ich lese wie die Frauen hier die Chemos bewåltigen :!: .
    Hut ab macht ja morgen die Runde, auch in meiner Stadt und ich bin dabei.
    Ursel Danke fūr deine guten Wūnsche, ja ich werde es schaffen. Und Lilly du schaffst die restlichen Bestrahlungen auch und dann rocken wir zusammen die 5 Jahre Hormon :cursing: :rolleyes: .
    Schõnes Wochenende euch,
    die Sylvi :)

  • Hallo Lilly,
    hallo Ursel,


    hatte vor genau zwei Jahren die gleiche Diagnose G1 und Bestrahlung anschließend Tamoxifen.
    Möchte euch Mut machen, mir geht es heute wieder richtig gut. Die Nebenwirkungen von Tamoxifen halten sich einigermaßen in Grenzen.
    Nur habt Geduld mit euch selber, es braucht alles seine Zeit und das tiefe Loch nach der akut Behandlung trifft die meisten von uns. . War im letzten Jahr zum zweiten Mal in der Reha und kann auch nur empfehlen zu fahren.


    Wünsche euch beiden alles Gute für die kommende Zeit.


    Liebe Grüße
    Birgit :)

  • Liebe Sylvi,


    das genau wünsche ich mir für dich, dass du nach
    der OP gesagt bekommst, dass du keine Chemo brauchst!!!
    Habe am 1.7. mein Planungs CT und dann geht es
    mit den Bestrahlungen los.


    Liebe Bergfreundin,


    lieben Dank für deine Zeilen!
    Es hat mir wirklich Mut gemacht!
    Habe auf jedem Fall vor, nach den Bestrahlungen
    eine AHB in Anspruch zu nehmen . Man sagte
    mir, dass diese nicht weiter als 200 Km entfernt sein darf ,
    was schade ist, wäre gerne zur Nordsee gefahren.


    Hallo Ursel,


    ich freue mich, dass du mit den Bestrahlungen
    so gut klar gekommen bist.
    Hoffe, dass du bald Bescheid wegen deiner
    Reha bekommst. Welche Nebenwirkungen hast
    du mit Tamoxifen?


    Viele liebe Grüße von der Lilly

  • Liebe Lilly; ich bekomme Tamoxifen und jeden Monat Zoladex ( Spritze). Kann nicht sagen welches Medikament die Nebenwirkungen auslöst. Ich habe ständige Schweißausbrüche vor allem Nachts. Das mir das Wasser im Gesicht und am Körper nur so läuft. Und stimmungsschwankungen auch.

  • Liebe Alesig 13,


    ich war 5 Tage im Krankenhaus. Hatte
    eine Brusterhaltende OP. Es war für mich nicht
    schlimm. Im Vergleich, meine Bandscheiben OP
    habe ich letztes Jahr als schlimmer empfunden.
    Meine besten Wünsche begleiten dich.


    Liebe Grüße von Lilly