Niedrige Thrombozyten

  • Einen Zyklus Chemo (Brustkrebs) habe ich nur noch vor mir. Nun waren meine Thrombozyten letzten Montag nur noch bei 64 und diese Woche Montag bei 46. Die sind also im freien Fall. Hatte das jemand von euch auch? Wann war der Wert wieder normal? Morgen muss ich wieder zur Blutkontrolle.

  • Hallöchen,


    also bei mir ist auch alles gut gegangen bis zu meinem letzten zyklus. da sind meine leukos dann auch abgeschmiert und ich musste so mit mundschutz rumlaufen und sollte möglichst überhaupt nicht mehr unter leute.
    habe dann muttersaft getrunken wie verrückt und rote beete gegessen.
    ob es wirklich daran lag weiß ich nicht, aber sie haben sich dann ganz langsam soweit bekrabbelt, dass ich den letzten zyklus ganz normal nach 3 wochen bekommen habe.
    danach dann noch mal das gleiche prozedere und nach weiteren 3 wochen ging es aufwärts.
    ich habe aber mitbekommen, dass es wohl auch spritzen zum unterstützen gibt.
    also kopf hoch, du hast es fast geschafft.
    fühl dich umarmt
    grüßle
    Ingrid

  • Du meinst die Leukozyten. Dafür spritze ich Granocite. Die habe ich damit im Griff. Die Thrombozyten sind so im Keller. Da kann ich über die Ernährung leider nichts ausrichten

  • Hallöchen liebe puchel :)


    bei mir war das damals genauso...nur, dass sich der niedrige Wert der Thromben erst nach meiner letzten Chemo gezeigt hatten.
    Ich hatte es bemerkt, weil ich bei geringem Kontakt (Stoßen) ratz-fatz blaue Flecke hatte….und das nicht wenige… :thumbdown:


    Normalerweise regulieren sich die Thrombozyten recht schnell nach Absetzen der Chemo. Gut das die Ärzte ein Auge darauf haben
    und können gegebenenfalls schnell reagieren.
    Bis jetzt ist dein Wert noch im Referenzbereich….


    Meine Werte sind langsam wieder gestiegen. War nach Feststellung wöchentlich unter Kontrolle. Ich kann mich erinnern,
    dass sich meine Werte doch recht fix wieder erholt haben.


    Alles Gute für deine letzte Chemo, liebe puchel :thumbsup:


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Kein Problem k.ingwer :-).


    Vielen lieben Dank euch beiden fürs Mut machen. Ich war eben zur Blutabnahme. Mal schauen was ich morgen gesagt bekomme. Hoffentlich sind die Thrombos nicht noch weiter gefallen. Will doch meine letzte Chemo schnellst möglich hinter mich bringen.

  • War heute zur Kontrolle wegen dem Narbengewebe. Ist alles ok. Nächster Nachsorgetermin" Krebsvorsorge " Ende August 16. Puh............erstmal erleichtert.
    lg nati556

  • Meine Onki hat gerade zurückgerufen. Die Thrombozyten sind zwar ganz leicht angestiegen, die Chemo wird auch morgen nicht statt finden. Morgen geh ich trotzdem zur Mamographie, am Sonntag muss mein Mann mir wieder das Granocyte spritzen und am Montag geht's dann wieder zur Blutabnahme. Wenn sich rausstellt, dass die Chemo auch nächste Woche nicht statt finden kann, wird sie komplett abgesagt und ich bekomme sie nicht mehr. Irgendwie sehe ich das aber mit gemischten Gefühlen.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Huhu Ihr Lieben,

    ich war leider gerade nochmal zur Blutkontrolle im Krankenhaus, weil mein Thrombozytenwert zu niedrig ist... jetzt haben mich die schlechten Blutwerte leider auch erwischt, hoffe das ist ein einmaliger Ausrutscher 🙈 mal sehen was das Ergebnis gleich sagt wenn ich anrufe. Drückt die Daumen, dass ich morgen trotzdem zur Chemo kann.


    Gibt es irgendwelche Tipps was man gegen einen zu geringen Thrombozytenwert tun kann?


    Liebe Grüße

    Natalie

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Schönen guten Abend!

    Ich dachte ,heute ist meine letzte Chemo. Das war leider nicht so. Wegen schlechter Blutwerte, würde sie verschoben. Am meisten mache ich mir jetzt Sorgen wegen der Trombocyten, die haben sich in den letzten 2 Tagen nicht erholt wie erwartet, sondern noch Mal verschlechtert. Sie liegen nun bei 76. Hat jemand mit niedrigen Trombocyten Erfahrung. Braucht es lange bis die sich erholen?

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben

  • Hallo Dushka58 ,

    ich klinke mich direkt mal ein. Ich wäre heute mit Pacli drangewesen (bekomme wöchentlich Pacli und alle 3 Wochen Carboplatin dazu. Also theoretisch. Hat nämlich erst 2x geklappt) und durfte wegen der schlechten Thrombos nicht. Am Donnerstag ist Kontrolltermin, hoffentlich ist der Wert da besser. Wann musst du zur Kontrolle?

  • Hallo Pferdetante ,

    Danke für die Antwort. Ich habe in Abstand von 3 Wochen Paclitaxel 4 Stunden-Infusion und Carboplatin AUC 5 bekommen. Die letzte sollte letzte Woche Do sein, wurde aber auf Mo verschoben,wegen der schlechten Blutwerte. Heute war ich da, aber meine Blutwerte waren noch immer nicht gut genug. Ich habe mich entschlossen auf die letze zu verzichten, weil es mit der Verschiebung eh nicht mehr viel bringt. Ein bisschen mach ich mir Sorgen auch weil die Leukos sich so langsam erholen, die Trombos sind gerade von etwa 70 auf 100 gestiegen

    Ich muss zu keiner Kontrolle in KH mehr gehen, ich habe schon den Arztbrief bekommen. Eine Kontrolle wird trotzdem von Hausarzt gemacht. Das sollte so etwa am Do sein.

    Verschiebung ist nicht so gut, wir wollen es doch hinter uns haben. Wie viele sind bei dir noch zu machen?

  • Dushka58

    Guten Morgen!

    Gut für dich, dass es ohnehin die letzte gewesen wäre. Ich hab noch 10 vor mir. Habe mal den KID angeschrieben, ob es evtl eine Alternative zu Carboplatin gibt. Und ob man bei den Thrombos wirklich nichts machen kann ausser abwarten... Ich will doch, dass der Untermieter nachhaltig vergrault wird. Dir alles Gute für die OP - die steht doch jetzt an, oder?

  • Meine Throbozyten waren vor der 1. Infusion bei 352, vor der 2. bei 635 und vor der 3. bei 776. Morgen habe ich wieder Blutbildkontrolle.


    Kann das jemand deuten/übersetzen?

  • So ein Mist,


    morgen sollte meine 2 Runde Chemo starten und heute waren meine Thrombozyten im Keller nur noch bei 50, jetzt kann ich nicht weiter machen.

    Ich war eh schon schlecht drauf, wegen Lymphödemen und allgemeiner Verstimmung.


    Ich hatte mich zwar nicht gefreut auf, dass es weiter geht, aber je eher ich das hinter mir habe desto besser.


    Jetzt weiß ich gar nicht was auf mich zu kommt, was ich jetzt tun muss. Man hat mir nur gesagt ich kann morgen nicht weiter machen und übermorgen gibt es eine Kontrolle des Blutes.


    Ich bin echt sauer, vor allem, weil die vom Dok damit immer so im Regen stehen lassen, ich mache mir da einfach sehr schnell Sorgen, das es jetzt was schlimmes ist.


    Kann ich jetzt trotzdem zu Lymphdrainage? Muss ich jetzt wegen was aufpassen. Kann ich einkaufen gehen?


    Kann mir eine von Euch was dazu sagen?


    Danke für's Lesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag verschoben

  • Die Thrombozyten sind für die Blutgerinnung zuständig. Wenn du dich also irgendwo stößt, gibt das ein größeres Hämatom als normalerweise. Verletzungen bluten länger, der Wundverschluss braucht mehr Zeit. Wegen der Lymphdrainage würde ich vorsichtshalber in der Praxis, die macht, nachfragen. Ich denke, du kannst einkaufen, ich jedenfalls würde es machen. Ich wünsche dir, daß die Lymphozyten ganz schnell steigen, liebe stefunny!

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Nein, heulen bringt eigentlich nichts, doch es gibt einfach Tage, da möchte man am liebsten nur noch heulen. Ich hoffe, daß du bald aus deinem Tief rauskommst!:hug:

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Liebe stefunny

    ...tut mir leid, dass deine Werte gerade so beschis.... sind und du erstmal nicht weiter machen kannst.

    Ratschläge hast du ja schon bekommen:)Dass es dich gerade frustet ist mehr als verständlich, ich drücke dir die Daumen, dass du da recht schnell wieder raus kommst:hug:

    LG