Mastektomie - Silikon Aufbau - erste Wochen

  • Oh Kirsche , du warst eine von 2%???

    Wie fies ist das denn!? 😭

    Aber am Ende wurde bei dir ja Gott sei Dank alles gut! ❣️


    Mal eine allgemeine Frage, was für BHs kann man denn jetzt demnächst mit einem Implantat tragen?

    Muss ich ins Sanitätshaus oder geht auch was von der Stange?


    Liebe Grüße

    Cookie

  • Hätte zu Cookie 's Frage auch noch eine. Stimmt es, dass man auch nach Mastektomie mit Aufbau von der Krankenkasse je 2 BHS pro Jahr einen Zuschuss bekommt? Wer hat Erfahrung?


    Cookie ich gab gelesen,man sollte halt auf Bügel eher verzichten. Hab gestern ne große Ladung Sportbh s bei nem großen Versandhandel bestellt. Hat leider nicht einer gepasst. Dachte jetzt auch schon mal in ein Geschäft zu gehen und mich dort beraten zu lassen.🤔 Hier auf dem platten Land fällt mir da allerdings nur das Sanitätshaus ein.

  • Es sollten grundsätzlich keine Bügel-BHs sein außer mal bei nee besonderen Gelegenheit für wenige Stunden meinte meine Ärztin ... mir passen die aber eh nicht mehr und finde sie super unangenehm. Nach 6 Wochen bin ich zunehmend auf einfache Sport-BHs umgestiegen und komm damit sehr gut zurecht. Am Anfang konnte ich diese nicht lange tragen, da hatte ich als gute Alternative Bustiers da sie keine Nähte haben, super weich sind aber trotzdem guten Halt geben. Nachts trage ich seid der 10 Wochen gar nichts.

    LG Möhrchen 🥕

  • Hallo Cookie,

    nachdem ich den Kompressions-BH mit Stutti auslassen durfte, habe ich meine "alten" BHS wieder getragen. Das waren alles funktionale Modelle ohne Bügel und mit relativ breiten Trägern und breitem Unterbrustband, das sich nicht in die Brustfalte verkrümelt, wo meine Narbe sitzt. Das ging aber nur wenige Wochen gut, dann entwickelte sich das Lymph-Ödem und alle BHs wurden zu eng. Da habe ich dann einen speziellen Lymph-Bandagen-BH verordnet bekommen (ca. 160 Euro). Zwischendurch hatte ich mir mit Bustiers und Shapetops geholfen, die anpassungsfähige Körbchen haben. Inzwischen ist das Ödem so weit zurückgegangen, dass ich zeitweise auch wieder meine "alten" BHs tragen könnte, aber außer einem Sport-BH vertrage ich sie auf der Haut nicht mehr. Anfangs war die Brust ganz taub, da juckte und kratzte nichts. Aber jetzt ist wieder Gefühl drin und jede Naht über der Brust und Spitze machen mich verrückt. Dann habe ich mal einen Mastektomie-BH ausprobiert, weil die ja höher und komfortabler geschnitten und die Nähte weich (gepolstert) sind. Aber da haben sich dann die überflüssigen Prothesentaschen in Falten gelegt und das war auch wieder störend. Ich habe von einem Rekonstruktions-Fall gehört, wo die - gesetzliche! - KK die Kosten für 2 BHs pro Jahr übernehmen soll, kenne aber die genauen Umstände nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass Narben auf der Brust eine Begründung sein könnten. Bei mir ist bisher noch nicht klar, ob der Lymph-Bandagen-BH bezahlt wird. Nachts trage ich übrigens auch keinen BH. Es muss doch mal ein bisschen Luft an die Haut.

    LG Lavara18

  • Hallo ihr Lieben, ich habe gerade mit meiner Krankenkasse telefoniert. Sie bezuschussen 2 BHS und jeweils einen Bikini/Badeanzug pro Jahr bei Mastektomie. Egal ob mit oder ohne Aufbau mit Silikon. Hab heut Abend einen Termin beim Gyn und werd mit ihm sprechen bezüglich Rezept.

  • Ich hab aber auch schon zu hören bekommen, BHs auf Kasse gibt es bei Aufbau nur wenn es einen Grössenunterschied gibt der mit teil-epithesen ausgeglichen wird. Bisher hab ich kein weiteres Rezept bekommen. Nächste Woche nächstes Versuch.

    Badeanzug hat geklappt. Hab der Ärztin in der AHB gesagt dass sie in meinem normalen badeanzug (War schon extra einer mit unterbrustgummi) keinen halt haben und immer "hochploppen" sobald ich ins Wasser ging. Das haben sie dann akzeptiert. Mittlerweile brauche ich den badeanzug nur noch beim "toben " oder Aqua Fitness. Zum schwimmen kann ich mittlerweile fast normalen tragen.

    BHs ohne Bügel und mit gutem halt wurde mir gesagt. Anfangs war ich im.sanitätsgeschäft, mittlerweile habe ich auch ein paar im wäschegeschäft gekauft. Sind aber auch nicht billiger. Nachts und manchmal auch am Wochenende zu Haus wenn ich faulenze trage ich bustiers. Ein bisschen shapy. Gibt's für kleines Geld beim großen Bekleidungshaus c... die haben auch ein paar bügellose BHs, die mir aber nicht passen , die aus der normalen Grösse geben nicht genug halt und sind in 90c (da die grösste grösse) recht knapp und die aus der übergrössenserie sind in 90c (da die kleinste grösse) viel zu gross. Hab die Dinger mal nebeneinander gehalten und die Verkäuferin gefragt wie das denn bitte sein könne, dass die beide gleich gross sein sollen. "Naja, die übergrossen fallen schon recht gut aus", na Danke!


    Hab da auch ne frage: hat schon mal jemand trägerlosen BH ohne Bügel gefunden, die auch halten? Hab sooo tolle Kleider. Frei schweben lassen geht bei mir nicht, will Party machen und tanzen. Überlege schon zu tapen. Hab ich aber noch nie gemacht und trau mich an die sillis schon gar nicht mit Klebeband ran. Wobei, das Tape das nach der op drauf klebte gut abging, weiss aber nicht, wo ich das kriege. War ziemlich dick und glänzend, fühlte sich etwas nach moosgummi an. Wenn einer weiss wie das heisst, gern pn. Danke!

  • Liebe Cookie,

    ich komme auch nach 1,5 Jahren noch am besten mit Kompressions-BH's zurecht. Davon gibt es 2 Stück pro Jahr. Hab ich hier in der Reha total unkompliziert bekommen (zusammen mit meinen neuesten Lieblingskleidungsstücken, Kompressionsbestrumpfung für Arm und Hand).

    Hier gibt es Modeschauen und viel zum Ausprobieren. Badeanzug hatte ich mir gerade erst gekauft, steht mir (und Dir) aber auch zu.

    LG Kirsche

  • Kirsche , aktuell sind mein BH und ich keine Freunde.

    Der Träger oben am Klettvetschluss piekst, so dass ich einfach zuerst ein Top anziehe und den BH drüber.

    Ob das irgendwie die Funktion beeinträchtigt 🤔

    Kann ich mir aber nicht vorstellen.

    Ausserdem schwitzt man ihn nicht so schnell voll, wenn er nicht direkt auf der Haut liegt.

    Hab ja nur 2 Stück insgesamt zum wechseln.

    Einerseits gibt er mir Halt und andererseits stört er mich und engt mich ein.

    Mal sehen, wann ich mich dran gewöhne.

    Liebe Grüße

    Cookie

  • mir waren 2 auch zu wenig, hab mir noch 2 dazugekauft. Welche mit Haken statt Klette. Enges Shirt drunter ist okay, wurde chemokollegin sogar geraten, mir war das aber irgendwie zu rutschig, hab an den Stellen (Narben, drainage, achseln) kompressen drunter gestopft. Das wird! immer dann denken: das ist der letzte Schritt deines langen behandlungsweges, wer ne Chemo schafft, lässt sich doch von so einem kompressions-bh nicht unterkriegen:)

  • Huhu Heideblüte , gestern war mir das mit dem Top zum schlafen zu warm und ich habe auch Kompressen drunter gelegt und drüber mit Pflaster festgeklebt.


    Hab überlegt, mir aus dünnem Jersey einen Schlauch zu nähen und den dann über diesen Verschluss zu schieben.


    Aber aktuell kann ich mir nicht vorstellen mich an die Nähmaschine zu setzen.


    Samstag ist der nächste Termin im KH, vielleicht werde ich ja wenigstens die Drainage los. Schleppe die aktuell in einer Bauchtasche mit.

    Ja, den Rest schaffe ich jetzt auch noch.

    Wenn ich dran denke, dass du beide Seiten und die Eierstöcke und den Port.....

    Oh Gott 🙈

  • Liebe giecher71

    Hilfe, auch so eine heftige OP.

    Ich habe keinen Stuttgarter Gürtel bekommen.

    Auf Nachfrage sagten sie nur, dass sie das nicht mehr machen.

    Aber alle anderen Kliniken machen das.

    Hat mich etwas irritiert. Aber da muss ich wohl vertrauen haben, dass sie wissen, was sie tun.

    Liegen deine Implantate auf dem Muskel?

    Mag mir nicht vorstellen, wie es wäre, wenn meins darunter liegen würde. Puh....

    Aber, dass ihr jetzt Freunde seid, lasst mich hoffen. Scheinbar gewöhnt man sich an, alles.

    Liebe Grüße

    Cookie