Bartwuchs nach beendeter Chemotherapie

  • Hallo,


    ich hab mal wieder ein Frage.


    Meine Chemotherapie wurde abgebrochen da meine Blutwerte zu schlecht waren. Egal....


    Die Haare wachsen wieder. Für die Haare auf dem Kopf freue ich mich sehr, allerdings....hüstel....habe ich nun einen regelrechten Bart im Gesicht bekommen. Die Haare sind zwar weiß, aber schon richtig lang an den Wangen und am Kinn. Hören die irgendwann auch wieder auf zu wachsen und fallen eventuell wieder aus? Oder wachsen die jetzt immer weiter?

    LG
    Puchel

  • Liebe Puchel.
    ich habe im ganzen Gesicht einen hellen Flaum bekommen, richtig lange feine Härchen. Ich könnte schwören, dass die vorher nicht da waren..
    In meinem Unterleib rumort es auch, ich bin jetzt drei Wochen nach Chemo. Und die Eierstockentfernung steht mir auch noch bevor, ich habe die palb2 Mutation und gehe das Thema nächstes Jahr an. Dieses Jahr noch die beidseitige Mastektomie.
    Alles Gute für Dich!!

    Life's journey is not to arrive at the grave safely in a well preserved
    body, but rather to skid in sideways,
    totally worn out shouting "holy
    crap....what a ride".

  • Sind dir die Härchen wieder ausgefallen, oder wachsen die noch munter weiter?


    Bei mir wurde BRCA1 positiv getestet. Da ich erst 35 bin habe ich noch 5 Jahre Zeit bis zur Eierstocjentfernung. Allerdings überlege ich es doch früher "machen zu lassen". Dann hätre dich das auch schon mal hinter mir.

  • Die wachsen noch munter weiter..
    Was lässt Du mit den Brüsten machen? Bist Du brusterhaltend operiert worden?

    Life's journey is not to arrive at the grave safely in a well preserved
    body, but rather to skid in sideways,
    totally worn out shouting "holy
    crap....what a ride".

  • Hey Puschel,


    das war bei mir auch so - die Haare verschwinden aber wieder. Du brauchst "nur" Geduld :rolleyes:
    Ich hatte die damals nicht und habe sie mir wegepiliert. War aber doof, weil die Haut danach mega gereizt war. Also nicht empfehlenswert zum nachmachen.


    LG, Sonja

  • Hallöchen,


    wann verschwinden die denn wieder. bin jetzt 4 jahre nach chemo und habe nach wie vor haare im gesicht wo sie definitiv nicht hingehören.
    hat jemand idee wie man die wegmachen könnte. ohne dass man dadurch weiteren wuchs anregt.
    sie stören mich von woche zu woche mehr

  • Guten Morgen k.ingwer,


    das tut mir leid, dass die nicht weg gehen bei dir! Bei mir sind die ungefähr zeitgleich wieder verschwunden, nachdem der erste Flaum auf dem Kopf zu normalen Haaren wurde. Kann das weiter wachsen auch an AHT liegen?


    Ich glaube ich würde mich in die Hände einer Friseurin oder Kosmetikerin begeben, die diese Fadenzupftechnik raus hat. Das kenne ich von türkischen Freundinnen, die ja oft unter den dunkleren und mehr Haaren leiden.


    LG, Sonja

  • hallo sonja, ist halt alles wieder eine frage der finanzen.
    kosmetikerin ist bei mir nicht drin
    die haare fingen erst mit tamoxifen richtig an zu wachsen und obwohl ich mittlerweile seit einem jahr nix mehr nehme
    ändert sich da nix mehr

  • Ich habe mich brusterhaltend operieren lassen. In dem gentechnischen Institut wurde mir gesagt, dass auch eine Brustentfernung keine Gewissheit gibt das der Krebs nicht wieder kommt. Das Rückfallrisiko wäre so oder so recht hoch. Nur die Entferung der Eierstöcke wurde mir sehr ans Herz gelegt.

  • Hallo, ich habe Ende April die Chemotherapie abgeschlossen. Bekomme jetzt noch Antikörper und 5 Jahre lang Tam....

    Jetzt wächst mir im Gesicht ein weisser Flaum. Bekomme langsam Panik. Vor allem wenn es noch schlimmer wird.....Verschwindet der Flaum wieder....?

    liebe Grüße Sonja

  • Liebe Soni05 , meine Chemo war im Februar fertig und mit dem Wachsen der Kopfhaare ist auch der Flaum auf den Backen gewachsen. Mir ist es zunächst bei meiner Chemofreundin aufgefallen, ihr wurde gesagt dass das typisch sei. Mittlerweile ist es wieder besser geworden, ich habe es ohne Kosmetikerin geschafft. Aber ich habe mich auch sehr über jedes Haar gefreut, egal wo es gewachsen ist...

  • Meine letzte chemo war im Dezember 18 und auch ich hatte diesen ganz Gesichtsflaum. Ich habe ihn so gut es ging ausgerupft. Und inzwischen wachsen deutlich weniger Haare nach. Also ich glaub das geht wieder vorbei.

  • Meine meine letzte Chemo war Anfang August. nun stelle ich fest dass in meinem Gesicht an den Backen sehr viele weiße Härchen wachsen. . Habt ihr die weg rasiert oder gehen sie von alleine zurück?

  • Liebe Malese,


    genau das Gleiche habe ich auch.... Meine letzte Chemo war am 16.07. und vor ein paar Tagen habe ich bemerkt, dass sich auf meinen Wangen ein richtiger Flaum gebildet hat :) Da das aber blonde Härchen sind, die nicht groß auffallen, stört mich das nicht. Ich habe es eher als gutes Zeichen gewertet, dass das Haarwachstum nun richtig in Gang kommt! Also ich werde sie nicht abrasieren.


    LG, Scout

  • Liebe Taima

    Ich hatte diesen Babyflaum auch im Gesicht und den habe ich mir immer rausgezuppelt , der war auch nicht fest ...ich glaube nach einem halben Jahr war der dann ganz weg . :hug:


    👀😳Dafür habe ich jetzt einige hartnäckige Hexenhaare die ich erlegen muss 🤣😂

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽