Wartezeit bis zum Ergebnis der Biopsie

  • Guten Morgen alle zusammen,

    vor einigen Tagen habe ich mich hier schon kurz vorgestellt.

    Lese seitdem bei euch immer ein wenig mit. Heute um 9 Uhr wird bei mir eine Stanzbiopsie gemacht. Letzten Freitag bei einer Routine Mammografie bzw im anschließenden Ulteaschall wurde ein Knoten in meiner rechten Brust gefunden. Da ich so dichtes Drüsengewebe habe, war in der Mammografie nichts zu sehen. Ich bin einerseits froh, dass die Biopsie nun heute gemacht wird und andererseits bin ich total nervös. Hoffentlich muss ich nicht zu lange auf den Befund warten. Aber da ja bald Wochenende ist, werde ich ja sicher erst nächste Woche Klarheit haben. Wie lange musstet ihr denn bis zum Ergebnis warten? Das wird bei mir in einem großen radiologischen Institut durchgeführt. Und rufen die mich dann an, oder mein Frauenarzt?

    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag. Ich musste mir das nur mal von der Seele schreiben, da ich noch nicht mit meiner Familie darüber reden mag. Vielleicht ist ja alles gut und solange möchte ich niemanden ängstigen.

  • Guten Morgen liebe rothekreuz ,


    ich wünsche dir alles Gute für die Biopsie und hoffentlich ein gutes Ergebnis!

    Die Pathologen können sehr schnell erkennen ob gut oder bösartig. Nur die genaue Tumorbiologie zu bestimmen dauert etwas länger.
    Bei mir hatte , nach Absprache, der Arzt, der die Biopsie gemacht hat mich angerufen. Meine Ärztin dann etwas später 😊 Denke, das wird aber überall anders gemacht.

    Ich drück dir die Daumen 🍀👍🍀👍🍀

  • Hallo rothekreuz

    Mich hat der Radiologe letztes Jahr nach dem Ultraschall und der Mammographie schon Birads 5 eingestuft.

    Die Stanzbiopsie erfolgte dann im Brustzentrum.

    Es wurden 3 Proben gestanzt.

    Das Ergebnis erhielt ich dann nach einer Woche.

    Die Biopsie selber ist gar nicht schmerzhaft, zumindest da kannst du beruhigt sein.

    Alles Gute wünsche ich dir😚

  • rothekreuz . Ich drücke dir alle Daumen. Meine Stanzbiopsie hatte ich letzte Woche. Das Ergebnis kam 3 Tage später. Leider waren sie nicht am richtigen Ort. Jetzt hatte ich eine Vakuumbiopsie( am Di) . Jetzt muss ich wieder eine Woche warten, . Bei mir steht Birads 4. Malese . Das tut mir leid . Ich hätte dir ein anderes Ergebnis gewünscht. Jetzt schicke ich dir viel Kraft und Energie.

  • Hallo rothekreuz ,


    ich bekam meine Diagnose bereits im Juli 2019, bei mir wurde die Stanzbiopsie am 10.7. gemacht und bereits am nächsten Tag rief mich meine Ärztin aus dem Brustzentrum an, um mir mitzuteilen, dass ich einen bösartigen Tumor habe.


    Es fehlten noch ein paar Werte, aber so wusste ich schonmal, dass ich Krebs habe. Die anderen Werte waren entscheidend für die Therapie, die bekam ich dann am 15.7. Da war dann klar, dass ich um die Chemo nicht rumkomme.


    Ich fand das gut, dass ich ein paar Tage hatte, mich mit dem Mistvieh an sich abzufinden, die Mitteilung, dass ich Chemo machen muss, fand ich dann gar nicht mehr so wild. Ich hatte halt schon irgendwie damit gerechnet...


    In dem BZ, in dem ich war, ging alles wirklich rasend schnell, ich musste mich auch um keine Termine kümmern, die haben alles für mich erledigt! Ich hatte alles unter einem Dach, BZ, Chemopraxis, Strahlenklinik. Und operiert wurde ich auch dort, es befindet sich alles in einer Klinik. Das Ergebnis der pathologischen Untersuchung hatte ich auch bereits zwei Tage nach der OP.


    Ich kann es manchmal nicht fassen, wie lange hier manche auf ihre Untersuchungsergebnisse warten mussten! Ich finde das wirklich unmenschlich, diese Ungewissheit ist doch furchtbar! Und meine Klinik ist ja wohl ein Beweis dafür, dass es auch deutlich schneller gehen kann!


    Ich wünsche dir, dass du möglichst schnell dein Ergebnis bekommst! Und ich drücke alles, was ich habe, dass es ein gutes Ergebnis ist!

    Und sollte dem nicht so sein, dann ist es nicht das Ende der Welt!


    Ich war bereits 4 Monate nach der Diagnose wieder krebsfrei und ich habe die Therapien alle wirklich gut überstanden. Mir ging es nie wirklich schlecht, ich hatte kaum Nebenwirkungen!


    Ich wünsche dir alles, alles Gute!


    LG Gonzi🍀🍀🍀

  • Guten Morgen @aPit70. Ja genau. Ich will auch keinen belasten. Mein Mann sagt, dass es bestimmt gutartig ist. Ich soll nicht immer das schlimmste annehmen. Bei Birads 4 kann es beides sein. An diesen Tag kann nur meine Nachbarin. Sie fährt mich und dann gehen wir ins Kaffee. Ich muss es dann erst verarbeiten. Ich will nicht vor den Kindern weinen, sie sind erst 5.

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 38 Jahre, verheiratet, 3 Kinder (7, 10 und 15). Bisher verlief mein Leben perfekt und seit gut einer Woche bange ich um meinen Befund. Am 14.02. hab ich einen recht großen Knoten in meiner Brust festgestellt, das Wochenende durchgegrübelt und gleich Montag früh zu meiner Frauenärztin gegangen. Die hat Ultraschall gemacht und dann direkt im Brustzentrum angerufen um einen Termin zu vereinbaren. Ich kann nicht begreifen, das ich es erst jetzt festgestellt habe, denn das Teil ist schon 2 cm. Kann das so schnell wachsen? Am letzten Freitag war ich dann im Brustzentrum, da wieder Ultraschall und anschließend auf meinen Wunsch gleich eine Stanzbiopsie, da Termin für Mammographie erst kommenden Montag (02.03.) ist und ich schnellst möglich was genaues wissen möchte. Und nun warte ich auf den Befund. Das Brustzentrum kann den aber frühestens am Freitag mit mir besprechen, da Mittwoch und Donnerstag OP Tage sind, und sie da keine Zeit für haben und am Telefon sagen die keine Befunde. Auf die Frage ob sie an meine Frauenärztin ein Fax schicken würden verneinten sie auch, da sie es mir selbst sagen wollen. Nun sitze ich auf Kohlen, ich denke ihr kennt das alles. Wie kriegt man nur diese Zeit rum? Ich geh zwar weiter zur Arbeit, aber auch das lenkt nur bedingt ab. Sind hier auch Frauen mit kleineren Kindern? Wie habt ihr das gehandhabt? Bis jetzt habe ich den Kindern noch nichts gesagt und bin am überlegen es komplett zu verheimlichen. Meint ihr das ist machbar? Ich möchte ihre heile Welt nicht zerstören, sie sollen sich keine Sorgen um ihre Mama machen müssen. Es ist toll das es solch ein Forum gibt, ich weiß nicht wie es mit euren Männern ist, aber meiner will da am liebsten gar nicht drüber reden und versucht es noch komplett auszublenden.

  • Hallo liebe Johanna81 , herzlich Willkommen hier im Forum:hug:

    Die Wartezeit bis zum Ergebniss ist wirklich furchtbar. Noch besteht auch noch Grund zur Hoffnung, denn der letzte Tanz gehört immer dem Pathologen. 4 von 5 Knoten sind gutartig:thumbup:

    Aber es schadet auf keinen Fall gedanklich schon mal den Worst Case durchzuspielen. Brustkrebs ist heute sehr gut therapieren, Heiungsquote liegt bei 80-90 %

    Leider Gottes sind hier einige Mamas, die Dir bestimmt hilfreiche Tipps geben können:thumbup::hug:


    Mein Knoten war auch 2 cm gross und ich hab mich gefragt, wie der mir beim duschen morgens entgehen konnte, da habe ich ihn schlussendlich auch ertastet:rolleyes:

  • Johanna81 ,


    herzlich willkommen hier, auch wenn der Anlass kein schöner ist.
    es zerrt an den Nerven während man wartet, ist total normal. Auch das du deine Kinder beschützen möchtest ist verständlich.
    Manchmal wächst es relativ schnell manchmal nicht, musst leider auf die Ergebnisse warten. Dann wirst du wissen wie es weiter geht..

    ich hatte meine Biopsie, Besprechung und ob innerhalb von 3 Wochen. Ich habe es meinen Kindern (14,10) erzählt weil sie das Recht dazu haben. Die kleine hat es nicht ganz verstanden aber die große weiß alles und fragt nach. Mit meinem Mann wiederum kann ich gar nicht reden, er blockt das ab weil es ihm Angst macht.
    du musst so bedenken, wenn dein Plan steht und du Chemo bekommst ist es nicht mehr möglich zu verheimlichen das man leider Krebs hat.. Haare fallen aus, verschiedene Nebenwirkungen und Krankenhaus Aufenthalt... Versuch den Kindern einfach klar zu machen, dass es ihrer Mama eine Zeit lang nicht gut gehen wird, ist nicht einfach...

    Wünsche dir viel Kraft 🤗🤗🍀🍀