Imagination: Katzenbabys

  • Hallo ihr Lieben,


    lange habe ich mich nicht gemeldet, ich habe eine schwere Zeit hinter mir. Aber - das gute Ende vorab - ich habe nur noch 5,3 Tumormarker (alles ab 5 und weniger ist in meinem Fall - bei Darmkrebs mit Metastasen - normal).


    Ich will es kurz zusammenfassen: nach der Chemo bis Ende April d.J. habe ich mehrere Operationen an der Leber - die erste lief nicht gut, man musste sie mittendrin abbrechen, da Gefahr für mein Leben bestand. Dann erfolgte nach zwei Tagen eine Notoperation. Ca. ein Viertel Jahr später dann die nächste Leberoperation - die verlief gut - aber ich entwickelte im Anschluss daran eine Sepsis mit hohem Fieber - 6 Wochen Krankenhausaufenthalt. Wenn meine Lebensgefährtin nicht so um mich gekämpft hätte, hätte ich eventuell aufgegeben - es war wirklich eine schwierige Zeit, die mich auch psychisch sehr mitgenommen hat. Jetzt bin ich zuhause, erhole mich, es scheint alles gut zu laufen.


    Ich habe etwas Probleme mit der Verdauung, die Leber muss erst wachsen, man hat mir nur 1/3 belassen - aber sie wächst nach. Ich muss nach den Mahlzeiten ca. eine Stunde liegen, damit mein Verdauungsssystem alle Kraft zum Verdauen benutzen kann. Ich habe ja Zeit - und es wird besser werden mit der Zeit.


    Sobald meine Leberwerte es erlauben, werde ich dann noch eine Chemo bekommen. Es bestehen gute Aussichten, dass ich noch viele Jahre vor mir habe.


    In der schwierigen Zeit hat mir der Rat einer guten Freundin sehr geholfen: Sie sagte, immer wenn ich Angst vor Fieber, Schmerzen o.ä. bekomme, solle ich mir Katzenbabys vorstellen. Und der Rat hilft: das Fieber oder die Schmerzen kommen, ob ich Angst davor habe oder nicht, aber wenn ich Katzenbabys im Kopf habe, kann ich wenigstens lächeln, vergesse die Angst. Ich habe übrigens seit 4 Tagen kein Fieber mehr, bin sehr glücklich - und die Tumormarker sind auch super.


    Soweit von mir - ich kann noch nicht so lange Sitzen - werde aber immer mal rein gucken.


    Alles Liebe von hier und mir.
    Eure Menschenwesen

  • Guten Morgen Menschenwesen :hug:


    auch wenn ich dich nicht kenne freue ich mich sehr über gute Nachrichten. Toll, dass du soviel Kraft in dieser schweren Zeit entwickelt hast und auch jemanden hast, dem du am Herzen liegst. Das mit den Katzenbabys ist süß, ich musste gleich schmunzeln als ich mir sie vorgestellt habe. Im Moment turnen drei erwachsene Katzen um mich herum und wollen, rein in die Wohnung, raus in den Garten, wieder rein usw. :D :D
    Ich sende dir ganz viele Energiepakete damit du schnell wieder zu Kräften kommst. Vielen Dank für deinen guten Tipp :thumbsup:


    Liebe Grüße von pelerixi

  • Liebes Menschenwesen,


    es ist sooooooooooo schön, von dir zu hören! !!
    Du warst oft in meinem Kopf und ich habe mich immer gefragt, wie es dir wohl gehen mag.


    Wow, da hast du ja ganz schön was hinter dich gebracht. Toll, dass du nicht aufgegeben hast - Danke an deine Freundin :)
    Jetzt drücke ich ganz fest die Daumen, dass du jeden Tag eine Besserung spürst.


    Hihihi. Das Katzenbabybild erinnert mich an eine Freundin. Wenn die etwas gruseliges oder ekeliges zu hören bekommt, hält sie sich immer die Augen zu und sagt: Hundewelpen, Hundewelpen, Hundewelpen.
    Das Prinzip scheint mir ähnlich.


    Schönen Tag dir!
    Sonja

  • Ja, das klingt ähnlich. Wir können ja den Krebs nicht wegzaubern, aber wir können uns selber den einen oder anderen Grund zum Lächeln geben.


    Übrigens hatte ich bei der ersten Messung der Tumormarker vor einem Jahr 5001 CEA und man gab mir höchstens 4 Wochen - nun habe ich noch Jahre.

  • Liebes Menschenwesen, danke für Deine mutmachende Geschichte-das tut unglaublich gut!Toll,das Du so erfolgreich mit Unterstützung Deiner Freundin gegen den Krebs gekämpft hast!Weiter so! :thumbup: Ich halte Dir ganz doll die Daumen,daß Du auch weiterhin erfolgreich die Krankheit besiegst und würde mich freuen auch in Zukunft gute Nachrichten von Dir zu lesen!Hab einen schönen Tag! :) Liebe Grüße Annemone