Eine neue aus dem Norden

  • Hallo Zusammen,


    bei mir wurde im Juni Brustkrebs festgestellt. Zur Zeit befinde ich mich in der Chemo- sowie Antikörpertherapie. Im November soll dann die OP sein. Ich war vor 3 Jahren schon mal schwer Krank und im Februar 26 bekam ich auch noch die Diagnose das ich Wirbelsäulen und Weichteilrheuma habe. Aber auch dieses mal werde ich kämpfen.


    Ich bin 49 Jahr alt, Verheiratet und keine Kinder.


    Bei weiteren Fragen, einfach fragen


    Liebe Grüße :)


    Ludimoi

  • Guten Morgen Ludimoli und herzlich Willkommen :hug:
    Schön, dass du dich zu uns gesellst auch wenn das Thema sicher nicht so prickelnd ist :hot:
    Aber gemeinsam schaffen wir es leichter.
    Da hast du also auch eine neoadjuvante Chemotherapie......hatte ich auch! Nach 4 mal EC war mein Untermieter schon zerstückelt :thumbup: das Zeug ist zwar ein Hammer, aber es hilft :thumbup:
    Ich wünsche dir hier einen guten Austausch!!!
    Liebe Grüße in den Norden von Tanne

  • Hallo Tanne,


    oh ja, die Chemo ist echt der Hammer, ich hatte letzte Woche Montag meine vierte und ich liege hier noch und arbeite gegen die Nebenwirkungen an. Da nach der zweiten schon zu sehen war, dass er sich zurück bildet, bin ich für den nächsten Kontrolltermin (nächste Woche) auch sehr zuversichtlich.


    Beste Grüße


    Ludimoli

  • Liebe Ludimoli,
    herzlich willkommen in unserem netten Forum!


    Da hast du ja leider schon einiges mitgemacht und mußt dich nun noch so durch die Chemo kämpfen, aber dass sich der Tumor schon zurückbildet, läßt die Mühen vielleicht etwas leichter ertragen? Wenn du hier im Forum rumstöberst, findest du bestimmt auch den ein oder anderen Tipp gegen deine Chemo-Nebenwirkungen oder du fragst hier konkret nach?
    Ich wünsche dir für deine Therapien alles Gute und habe hier einen guten Austausch! :)

  • Herzlich willkommen hier im Forum Liebe Ludimoli


    Du hast ja auch schon einiges mitgemacht , das tut mir leid .Ich höre aber zwischen den Zeilen , das du ein Kämpfer bist und das ist toll...immer versuchen positiv zu denken , das trägt ungemein.
    Ich habe auch im November OP , bekomme neoadjuvante Chemo und hab morgen meine 4.Pacli...d
    Bekommst du auch 4 EC und 12 Pacli ? Dann hast du die 4 schon mal geschafft...
    Ich freue mich auf regen Austausch
    Sei gegrüßt von Mosicha

    Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.

  • Hallo


    ich bekomme Docetaxel und Carboplatin und Antikörper ( Pertuzumub und Tratuzumab)


    LG


    Ludimoli

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Zeilenschaltungen entnommen zur besseren Lesbarkeit.

  • Moin Ludimoli...
    auch ein Willkommen von mir...
    bin ja ganz in der Nähe... Langeoog.. ab 26.10. mach ich Reha in Bad Zwischenahn...
    das "Örtchen" ist bestens bekannt.. Fahrradtouren, Park der Gärten usw.. meine Eltern sind mehrmals im Jahr zum kurzurlauben dort...
    und seit 2 Jahren lebt meine Schwester mit Familie dort..
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die Behandlungen.. nicht den Kopf hängen lassen, einfach das Beste draus machen..
    und auch mal nein sagen, wenn man mal nicht so kann wie man will.. ist mir sehr schwer gefallen, aber das vereinfacht einiges..
    Bin 40 geworden im Februar und eine Woche später kam die Diagnose Müller'scher Mischtumor... da schreit man dann mal ganz laut
    "Hurra" für dieses Geschenk (Ironie aus..).. mittlerweile 2 OP's hinter mir und 6x Chemo mit Carboplatin und Taxotel..
    Nun geht's mir gut.. LG und alles Gute für dich

    "Wenn das Leben sch... ist, nimm nen Hocker und nen Strick.
    Wirf den Strick über nen Ast und bind den Hocker dran.
    Dann haste ne Schaukel ." :thumbsup:

  • Ich bekomme auch Carboplatin + Pacli +AK Herceptin +Perjeta.
    Hatte gestern meine erste Chemo von 8 bis 14.30 Uhr und heute haben sie mir die beiden Antikörper verabreicht. Das ging von 8 bis 12.30 Uhr. Ich bekomme im 3 wichtigen Rhythmus Carbo +Pacli +AK. Im wöchentlichen Rhythmus nur Pacli. Das ganze 18 Wochen. Mal schauen wie ich das alles wegstecke.
    Dir alles Gute für deine Therapie.
    Liebe Grüße Beate

  • Hallo Ponytante,


    Bad Zwischenahn ist auch sehr schön Die Reha Klinik ist auch gut. Hier war ich auch schon, allerdings wegen den Knochen. Wenn Deine Familie hier wohnt, hast Du ja auch für die Freizeit Beschäftigung.


    LG


    Sabine

  • Hallo Ludimoli und Ponnytante,
    Wohne auch ganz in der Nähe in WTM.
    Nach Bad Zw...... möchte ich auch zur Reha.
    Und auf Langeo......hat mein Mann oft Urlaubsvertretung gemacht.
    So klein ist die Welt. ....
    Hätte euch aber lieber woanders kennen gelernt.
    lg Renate

  • Hallo ihr Lieben, bin neu hier und freu mich zu sehen, dass es so viele starke Frauen gibt, die reden möchten und anderen Mut machen.
    Ich selbst habe Ende Januar die Diagnose bekommen und ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen hinter mir! Jetzt geht es endlich bergauf und ich hab Chemo und OP überstanden und freue mich, nach der Bestrahlung mit meiner kleinen Tochter in der Reha durchatmen zu können! Ich wünsche euch allen von Herzen gute Besserung und ganz viel Kraft! Ich selbst habe einige Momente gehabt, in denen ich keine Kraft mehr hatte und nicht wusste wie es weitergeht! Aber ich wollte das nicht so akzeptieren und habe immer versucht mich an positiven Gedanken hochzuziehen ( auch wenn ich manchmal selbst nicht mehr geglaubt habe, dass ich es schaffe).Ich hoffe ihr schafft das auch und würde mich freuen, wenn ich anderen Mut machen kann!
    Liebe Grüße
    Susi

  • Liebes Hummelchen ,


    Herzlich willkommen hier im Forum ...Du hast den gewaltigen Berg ja schon fast hinter dir , herzlichen Glückwunsch . Ja , der Weg ist sehr steinig und ich glaube ich spreche auch für alle anderen , wenn ich sage , diese negativen Gedanken kennen wir alle.Am Anfang war es bei mir am schlimmsten , aber auch jetzt habe ich manchmal ganz negative Gedanken und ich muss aufpassen , das ich mich von ihnen nicht beherrschen lasse . Das gehört bei dieser Sch..Krankheit wohl leider auch dazu..wie schön , das du bald mit deiner Tochter zur Reha fahren kannst .Wenn du Fragen hast , dein Kopf einfach mal überläuft oder du gerne mal quatschen möchtest , dann schreib munter drauf los...es ist immer jemand da , der bald antwortet..es grüßt dich Mosicha

    Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.

  • Hallo Zusammen,


    letzte Woche Dienstag war ich zur Kontrolle und die war sehr positiv. Der Tumor in meiner Brust ist wieder um 7mm kleiner geworden. Somit hat er nur noch 7mm. Gestern hatte ich meine 5 Chemo und das Ende ist in Sicht. die Op ist nun für den 02.12 geplant.


    beste Grüße


    Ludimoli

  • Hallo Zusammen,



    ich hoffe Ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest und seit gut ins neue Jahr gekommen.



    ich möchte mich erst einmal dafür entschuldigen, dass ich hier ich so aktiv bin. Das liegt nicht an Desinteresse. Ich war in 2012/2013 schon einmal schwer krank und musste mich ins leben zurück kämpfen. Auch dort war (bin) ich in einem Forum, und das sehr Aktiv. Weiterhin habe ich in Feb.2016 erfahren das ich an Morbus Bechterew (Wirbelsäulenrheuma) und an Sjögren Syndrom erkrankt bin. Hier habe ich mich dann an eine Selbsthilfe Gruppe angeschlossen. Im Juni 16 kam dann die Nachricht von Brustkrebs noch dazu.


    Während der Chemo habe ich mich ziemlich zurück gezogen. Nun war Anfang Dezember die OP und es wurden keine Krebszellen mehr gefunden. Die Zeit zwischen Chemo und Op und die Zeit im Krankenhaus war nicht so doll. Das liegt daran, dass ich mir in 2012 bei einer Hüft Op einen bösen Keim eingefangen habe, und ich sowas von Glück habe noch am Leben zu sein, so dass ich jetzt eine höhlen Angst hatte mir wieder einen einzufangen.


    Leider kann ich mich nicht so darauf konzentrieren mich nur um den Krebs zu kümmern, da mein Rheuma leider sehr stark meine Kraft benötigt. Während der Chemo war dies sozusagen im Schlaf. Aber leider kam es nach der Chemo wieder und dann auch gleich volle Breitseite Dank der Kälte X( .


    Nun geht es in dieser Woche am Dienstag wieder weiter mit der Antikörpertherapie und mit den Vorbereitungen für die Bestrahlung.


    Ich war an Silvester mit meinem Mann in der Sauna zum reinkommen ins neue Jahr und die Sauna hat mir 4 Wochen nach der Op das erstmal wieder richtig gut getan.



    Ich wünsche Euch allen ein schönes und vor allem gesundes Jahr 2017



    Liebe Grüße



    Ludimoli

  • Liebe Ludimoli,


    schön zu lesen, dass dir die Sauna richtig gut getan hat.
    Man, du hast aber auch eine ganze Reihe an Baustellen!
    Ich wünsche dir für das neue Jahr das allerbeste und vor allem Gesundheit…die wir alle als Grundlage brauche.


    Grüßle :) ika :)

  • Hallo,



    hatte heute wieder Antikörpertherapie und konnte auch noch zum Augenarzt. Meine Augen heute morgen völlig verklebt und tränen ohne Ende und sind beide auch angeschwollen und knalle Rot. Zum Glück aber "nur" ein Bindehautentzündung und keine Regenbogenhautentzündung vom Rheuma.


    Immer mal was neues



    LG


    Ludimoli

  • Hallo Zusammen,



    In der nächsten Woche geht meine Bestrahlung los. Ich bekomme 25 Stück und bin gespannt wie meine Haut damit umgeht. Bekomme von der Sonne immer schnell Sonnenbrand und mache mir auch etwas sorgen wegen meinem Rheuma. Aber nützt ja nichts, Augen zu und durch.



    Beste Grüße



    Ludimoi

  • Liebe Ludimoli,


    du hast ja schon ein Riesenstück des Weges geschafft, den Rest schaffst du auch noch. Hatte auch etwas Angst vor der Bestrahlung. Aber ich bin super gut durch die Zeit gekommen.
    Sollte ursprünglich 36 Stück bekommen. Hab mich dann aber für die Brachytherapie (innere Bestrahlung) entschieden und so blieben mir die letzten 8 Boost erspart.
    Meine Haut war zum Schluss zwar auch gerötet wie ein Sonnenbrand, aber das war es auch schon. Hab während der Behandlung dann eine Salbe bekommen und damit hab ich den Rest gut durchgestanden. Auch körperlich hatte ich keine Probleme.


    Lass es auf dich zukommen. Ich wünsche dir alles Gute und drück dir die Daumen, dass du gut durch die Bestrahlungszeit kommst.


    LG von lexi