nach Rezidiv erneute Chemo ja oder nein

  • Hallo liebe Forumsmitglieder


    Ich suche Rat. Ich hatte ja ein Rezidiv ohne Metastasen und nun sind die Brüste ja ab. In 2 Wochen wird noch zur Sicherheit ein stück vom Brustmuskel rausoperiert. Jetzt steh ich vor der frage danach noch eine platinhaltige Chemo zu machen, da ich ja TN bin und keine brca mutation habe und so mit in keine Studie passe.
    Die Ärzte sagen das ich weder einen Vorteil noch einen Nachteil hätte. Wenn ich es wünschen würde würden Sie eine machen. Ich habe auch noch einen Termin in Heidelberg, zwecks 2.Meinung.
    Wohin würdet Ihr denn tendieren?


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Lg,
    Hoffnungsstern

  • Liebe Hoffnungsstern,


    diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Es ist Deine ureigenste...


    In der letzten Woche traf ich eine Frau, die ich im Krankenhaus kennengelernt hatte, und eine ähnliche Diagnose hatte wie ich. Sie hatte panische Angst davor, ihre schönen langen Haare zu verlieren...
    Diese Frau traf ich auf dem Krankenhausflur und ich war platt, dass sie noch alle Haare hatte.


    Sie erzählte mir, dass sie eine 2. Meinung eingeholt hätte, daraufhin ein Onkotypetest gemacht wurde, welcher ergab, dass eine Chemo keine Verbesserung bzw. Verschlechterung der Lebensprognose brächte - also hat sie sich gegen eine Chemo entschieden. Nachvollziehbar für mich.


    Ich war daraufhin sehr niedergeschlagen und dachte, vielleicht hätte ich auch keine Chemo gebraucht, aber ich habe keine Zweitmeinung eingeholt und keinen Onkotypetest gemacht. Diese Gedanken fraßen sich dann etwas fest bei mir....


    Auf dem Weg zurück zur Station erzählte ich das im Chemozimmer meiner Mitpatientin, sie sagte mir, dass sie auch vor dieser Entscheidung gestanden hätte. Sie hätte sich für die Chemo entschieden, um, falls wenn wieder ein Rezidiv käme, sie sich sagen könne, sie hätte alles getan, was in ihrer Macht gestanden hätte...


    Dieser Gesichtspunkt hat mir geholfen, meine Gedanken wieder zu sortieren.
    Nach einer kurzen Nachdenkphase denke ich, die Entscheidung für eine Chemo war in jedem Fall richtig und gut - für mich....


    .. was ist richtig, was ist falsch.... leider kann uns das niemand sagen, aber wir müssen immer mit unseren Entscheidungen bzw. den Folgen leben.


    Ich wünsche dir eine für dich glückliche Entscheidungsfindung. Wichtig ist, dass DU damit leben kannst....


    lg, Tiggy

  • Liebe Hoffnungsstern,


    Ich stand bei meiner Rezidiv Erkrankung 2014 auch vor der Frage Chemotherapie ja oder nein bzw. mein Brustzentrum und ein anderes waren sich nicht einig. Bei mir wurde ein Endopredict Test gemacht der ein niedriges Risiko ergab. Ich war darüber natürlich sehr froh.
    Ich vertraue auf die Ärzte und weiß das ich bei einer erneuten Erkrankung noch eine Waffe habe.


    Ich wünsche dir eine gute Entscheidung
    Lg Keinohrhase :hug:

  • Liebe Hoffnungsstern,
    ich bin hormonpositiv und nicht TN, hatte keine Chemo und absolute Panik davor - aber beidseitige Mastektomie - und nach dem Ganzen - bis heute - oft Zweifel, ob der Verzicht auf Chemo richtig war. Das hat etwas mit meiner Geschichte zu tun... Rechts 6/13 - Wächter befallen, andere frei, niedriger KI-Wert, Mastektomie, keine Chemo, keine Strahlen. Bei Rekonstruktion dann Zufallsbefund in der Gegenseite (meine waren alle 3 nicht sichtbar in US und Mammo) - aber da war Brust weg und Wächtermarkierung nicht mehr möglich.....
    Auch bei mir wurde daraufhin wie bei keinohrhase ein Endopredict durchgeführt - und in Folge der Ergebnisse auf Chemo verzichtet. Die Begründung kann ich inzwischen absolut nachvollziehen (da PK bei Kostenübernahme ¨zickte¨, habe ich ellenlange Stellungnahme vom BZ erhalten - mit Hilfe von Google sogar fast verstanden :thumbup: ). Ich habe mich irgendwann entschlossen, meinen behandelnden Ärzten zu vertrauen und deren Rat zu folgen, spätestens nach diesem Brief. Aber manchmal überkommen mich noch heute Zweifel, ob das so richtig war.... Aber wir werden es nie erfahren, was gewesen/gekommen wäre, wenn... wir legen unseren Weg fest.
    Dir wünsche ich dabei, dass du komplett hinter deinem stehen wirst. Wenn du dazu noch Meinungen anderer Fachleute brauchst, hast du ein Recht auf die Zweitmeinung - und der KID ist sehr kompetent, da wirst du absolut kompetent beraten.
    Alles Gute auf deinem Weg !

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Gestern sprach ich mit meiner Onkologin, sie sagte mir, sog. Prognosetests würden bei befallenen Lymphknoten nicht gemacht, da würde immer Chemo zum Therapieplan gehören....


    irgendwie scheinen die Brustzentren dann doch alle eigenständig zu arbeiten/therapieren ... :wacko:

  • Vor allem werden diese Prognosetests nicht gemacht, wenn der Tumor Triple negativ ist und/oder einen hohen KI 67 aufweist oder her2neu positiv ist.
    Triple negativ wird eigentlich immer eine Chemo empfohlen, daher wundert mich, dass das Rezidiv nicht wie eine Neuerkrankung behandelt wird.
    Oder ist es vielleicht sooo klein, dass die Ärzte sich daher nicht sicher sind?

    Life's journey is not to arrive at the grave safely in a well preserved
    body, but rather to skid in sideways,
    totally worn out shouting "holy
    crap....what a ride".

  • Liebe Hoffnungsstern :P


    ja….da stehen wir als betroffene vor eine schweren Entscheidung!!
    eine Zweitmeinung einzuholen wäre für mich wichtig und da bietet sich z.B. KID (Krebsinformationsdienst) an, wie Sonnenblümchen schon erwähnt hat:
    http://www.krebsinformationsdienst.de


    Ein BZ muss sich an den Leitfaden orientieren, aber es ist nur ein Leitfaden und die BZ haben Spielräume und BK hat viele Fassetten, daher kommt es auch
    zu unterschiedlichen Meinungen….die nicht unbedingt schlecht sind, nur wir als Patienten sitzen dann zwischen zwei Stühlen… :thumbdown:


    Liebe Desir77 :P ein Rezidiv kann nicht wie eine Neuerkrankung behandelt werden, weil es keine Neuerkrankung ist,
    sondern ein weiterer Verlauf der „primären Erkrankung“!!!
    Chemos können ihre Wirkung verlieren, eine Gewöhnung findet statt und so kann Chemo nicht mehr greifen. Einfach erklärt!
    Daher ist von der medizinischen Seite immer gut zu überlegen, welche Chemo eingesetzt werden soll, oder was man noch in der Hinterhand
    behalten möchte.
    Bei einem metastasierenden BK sieht das wieder ganz anders aus…….


    Grüßle :) ika :)

  • Gestern sprach ich mit meiner Onkologin, sie sagte mir, sog. Prognosetests würden bei befallenen Lymphknoten nicht gemacht, da würde immer Chemo zum Therapieplan gehören....


    irgendwie scheinen die Brustzentren dann doch alle eigenständig zu arbeiten/therapieren ... :wacko:


    Da entscheidet jedes Brustzentrum anders. Bei mir niedriger KI, Wächter und ein etwas weiter entfernter Lymphknoten befallen, wollte das Brustzentrum keinen Test machen, Chemo und Bestrahlung ist angeraten worden. Trotzdem wurde nun auf meinen Wunsch hin ein Endopredic Test gemacht. Ich habe eine Frau mit identischer Diagnose gefunden, die in Berlin beahndelt worde. Aufgrund des Ergebnisses des Endopredic Test rieten sie von Chemo ab, und da nur zwwei Lymphknoten befallen sind, und sie sich für eine Mastektomie entschieden, gab es auch keine Bestrahlung.


    Ich werde mir jetzt noch eine Zweitmeinung einholen und dann entscheiden. Alles schwierig.


    Ich habe das so verstanden, das der Endopredict Test auch bei 1-3 befallenen Knoten noch gemacht wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Name des Krankenhauses entnommen gem. Forumsregeln

  • Hallo Ihr lieben


    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
    Ich hatte auch so was im Hinterkopf daß bei TN nochmal eine Chemo gemacht wird, deshalb war ich überrascht, das mein BZ mir nicht direkt eine empfehlung für eine Chemo gibt. Ich hole mir ja noch die 2. Meinung in Heidelberg und Ich tendiere ja selber zur Chemo. Leider sind diese Tests nur für Hormonpositive Tumore zugelassen.8|
    Mein Tumor ist Leider so stur wie ich, der reagent auf nix.


    Lg,
    Hoffnungsstern

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Size Zeichen entfernt