Erwerbsminderungsrente - Tipps

  • Guten Abend ihr da draußen,


    ich schlage mich gerade mit dem Antrag für Erwerbsminderungsrente herum.
    Ich finde diese Bögen sind sowas von unangepasst für uns 8|


    Ich frage mich jetzt gerade, ob ich irgendwelche Fehler machen kann?
    Gibt es vielleicht Tipps und Tricks von denjenigen von euch, die schon volle Erwerbsminderungsrente bekommen?
    Ich habe jetzt brav alles angegeben, jeden Arzt, jeden Krankenhausaufenthalt, jedes kleine Zipperlein. Alle Befunde sind so gut wie kopiert. Was ich nicht so ganz verstehe, ist, dass ich mich so gläsern machen soll und jegliche Ärzte von der Schweigepflicht entbinden muss. Die sollen mit mir reden, nicht über mich!?


    Ich bekomme noch ALG I bis Ende Dezember, dann ist Schicht im Schacht.


    Ich bin über jeden Erfahrungsbericht dankbar!


    LG, Sonja

  • Hallo Sonja,
    Wenn du magst, können wir uns zum Chat wegen Rente treffen.
    Habe letztes Jahr auch diese beantragt und bekommen.
    Gruß Inge

  • Liebe Sonja :P


    leider kann ich nicht viel dazu beitragen…..aber…..
    Unterstützung müsstest du bei deiner Arbeitsstelle bekommen, dort gibt es (wie auch bei uns) Behindertenbeauftragte / Rentenbeauftragte
    die einen unterstützen können. Frag doch mal bei dir nach…..
    In unserer Stadt bietet die Deutsche Rentenversicherung zweimal im Monat die Rentenberatung in der Rentenstelle der Stadt an.
    Den Informationsservice gibt es zweimal im Monat. Ich weiß aus Rückmeldungen, dass die meisten sehr zufrieden waren.
    Ich denke das gibt es auch bei dir in meiner Nachbarstadt!
    Der VDK wie auch die Krebsberatungsstellen sind auch Anlaufstellen.


    Das ist mir gerade dazu eingefallen ist……nicht viel. Ich bin auch mal gespannt auf die Antworten von unseren Foris……


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Liebe Sonja :hug:


    was für ein Mist, dass Du Dich nun auch um EU Rente
    kümmern musst! :hug: Aber eventuell kannst Du ja später wieder in Deinem Beruf weiterarbeiten, wenn Du endlich mit den Therapien durch bist und Du Dich wieder bei Kräften fühlst! :hug:
    Meine Daumen sind dafür ständig gedrückt!!!! :thumbsup:
    Ich musste sehr um die Rente kämpfen und bin eigentlich noch nicht fertig mit der DRV! :D :cursing:
    Meine Berufung läuft noch beim Landessozialgericht. Bei mir geht es aber
    um die Nachzahlung. Ich erhalte wenigstens nach
    2 Widersprüchen nun die unbefristete Rente.


    Bei Dir stelle ich mir vor, dürfte es eigentlich keine Probleme geben. ;(
    Es ist leider so Sonja, dass wir alle Ärzte von der Schweigepflicht entbinden müssen. Meine Ärzte haben super für mich ausgefüllt, was die DRV wissen wollte. Wenn Du es möchtest, kannst Du sicherlich einen Termin bei Deinen Ärzten machen, an dem Ihr eventuell gemeinsam die Fragen und Antworten durchgeht. Ich habe von jedem eine Kopie erhalten, von dem, was sie ausgefüllt haben. Ich hatte wie gesagt, keine Einwände.
    Ikas Rat mit dem Behindertenbeauftragten bei Deinem AG ist sicherlich sehr hilfreich.
    Ikas Tipp mit der Sprechstunde bei der Stadt von der DRV kann ich nicht wirklich zustimmen. Ich habe bereits mehrfach die Erfahrung gemacht, dass sie zu ihren Gunsten mit Dir die Sache besprechen. :D
    Das ist für mich keine Anlaufstelle mehr!


    Liebe Sonja :hug: ich wünsche Dir FÜR ALLES MEGA VIEL KRAFT UND ERFOLG!!!! :hug: Meine Gedanken sind ständig bei Dir! :hug:


    Alles Liebe :hug: :hug: :hug:

  • Liebe Sonja :P liebe Miami :P


    bei uns sind Ehrenamtliche für Fragen und Unterstützung 2 x im Monat tätig und stehen nicht unter den Druck im Sinne der DRV zu beraten.
    Diese Ehrenämtler sitzen in der Rentenstelle oder auch im Büro für Behinderte und Seniorenfragen.
    Vielleicht bin ich auch falsch davon ausgegangen, dass das in jeder Stadt gibt……


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Hallo ihr Lieben,
    ich will mich mal outen...!Bin seit über 25 Jahren im Beratungsdienst der DRV tätig und setze mich mit Leib und Seele für meine ratsuchenden Versicherten ein,so wie viele meiner Kollegen und Kolleginnen!Wir haben viele Versicherte ,die sehr zufrieden mit unseren Leistungen sind und uns im Verwandten- und Bekanntenkreis weiterempfehlen!
    Wir sind nicht angehalten zum Vorteil der DRV zu beraten,sondern unser Auftrag ist es das Bestmögliche für unsere Versicherten zu erreichen!
    Dies ist nicht immer leicht und oft sind wir gleichzeitig Berater,Psychologen und Kummerkasten und die Schicksale berühren uns sehr!
    Dennoch ist es eine sehr interessante und erfüllende Aufgabe.Der Umgang mit Menschen erfordert Fingerspitzengefühl!
    Es gibt sicher auch im Beratungsdienst schwarze Schafe,aber wo gibt es die nicht....!
    Ich würde daher ruhig einen Versuch wagen und mich zur Antragstellung und Beratung bei einer Auskunft und Beratungsstelle der DRV anmelden!
    DIe nächste Beratungsstelle findest Du,liebe Sonja auf der Internetseite der DRV!
    Trau Dich!!! ;)
    Liebe Grüße Annemone

  • Liebe Sonja,wenn Du noch spezielle Fragen hast ,kannst Du mir auch gern eine PN schicken! :)
    Liebe Grüße Annemone

  • Liebe Annemone :hug:


    Du wirst jetzt hier bald genug zu tun haben! :thumbsup: Ich hätte da bestimmt auch noch einpaar Fragen an Dich! :hot: Habe hier leider schlechte Erfahrungen gemacht mit unserer Beratungsstelle der DRV :cursing:


    Lg Miami :hug:

  • Danke für eure Antworten! :)
    Ich werde morgen mal in der Beratungsstelle vorbei huschen und hören, was die sagen. Geht praktischerweise auch ohne Termin, mit Wartezeit. Nächster freier Termin wäre im Februar gewesen. Wahnsinn.


    Außerdem bin ich jetzt Mitglied beim Sozialverband Deutschland. Die haben das gleiche Angebot, wie der VDK - soweit ich das sehen konnte, kostet aber weniger im Endeffekt, weil man nur den Jahresbeitrag hat und keine extra Kosten bei Inanspruchnahme von Hilfe. Da ich einiges vor habe, ist das wohl die bessere Variante für mich.


    Schönen Abend euch noch!

  • Liebe Sonja,ich wünsche Dir viel Erfolg für Dein Gespräch morgen!
    In den Sozialverband einzutreten ist ebenfalls eine gute Idee,falls Schwierigkeiten bei der Durchsetzung des Antrags entstehen,bekommst Du dort gratis anwaltschaftliche Hilfe!
    Ich denke aber,daß Du Deinen Rentenantrag problemlos durchbekommst-füge unbedingt sämtliche ärztliche Befundberichte in Kopien bei!Je vollständiger desto besser und schneller geht die Bearbeitung und Du ersparst Dir unnötige Untersuchungen! :thumbup:
    Liebe Grüße Annemone

  • da drück ich dir die daumen dass du eine gute beratung bekommst. ich habe mit der drv gute erfahrungen gemacht. sie hatten mich darauf hingewiesen dass es bei mir vorort im rathaus eine von ihnen geschulte person gibt ( ich wohne in einem kleinen dorf). sie hat mir den antrag gemacht für mich ausgedruckt und auch gleich online weggeschickt. die berichte hatte ich alle mit, sie meinte aber es wäre besser wenn ich meine ärzte von der schweigepflicht befreie. mein onko wurde dazu nicht kontaktiert, meine unterlagen hatten wohl ausgereicht. hatte nach 3 monaten schon meinen bescheid und 4 wochen später die erste zahlung.
    manchmal läuft bei uns auch mal was gut :P
    arbeite jetzt 4 stunden und bekomme die halbe rente - die arbeit macht wieder richtig spass :thumbsup: