Wohin zur Reha oder Kur mit Kindern?

  • Da bist du aber spärlich mit deinen Infos Bonny und Frieda  


    Warum würdest du denn nordrach empfehlen? Ich möchte ja auch nochmal fahren und überleg ob ich vielleicht doch nochmal eine andere einrichtung als den Schwarzwald wähle.

    Bin gespannt was Dir da gut gefallen hat 😉


    muenchen19

    Ich war In Badenweiler, sehr schön aber nichts für Kinder.

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Weil ich die Kinderbetreuung sehr gut fand. Kinder bis 12 Jahre werden aufgenommen und gehen dort zur Schule. Die Kleinen werden im Hause betreut, täglich bis 17 Uhr, so daß die Mütter in Ruhe ihre Anwendungen und auch mal ein Kaffeepäuschen machen können. Die Mahlzeiten nehmen die Familien gemeinsam ein. Täglich gibt es Kinderschwimmen im hauseigenen Schwimmbad. Und trotz der sehr gesunden Ernährung gibt es für die Kinder Nut.lla!;)

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Bonny und Frieda

    Nut..a endet ja mit Ella und gehört damit ja zu den leckeren Lebensmitteln 😉


    Für Mutter und kind also schon mal top 😉


    Jetzt muss ich für mich nochmal nach Haken:

    Liegt die Einrichtung weit außerhalb oder ist das Dorf/Stadt gut zu Fuß für Lauf-geschädigte erreichbar?

    Das wäre das wichtigste für mich das es nicht so ganz außerhalb ist und ich nur in der Anstalt bleiben muss.

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Die Klinik liegt schon etwas außerhalb, doch es werden vom Haus aus zwei Mal pro Woche Fahrten nach Gengenbach und Zellen angeboten. Das sind die nächsten Orte mit allen Geschäften, hübschen Cafés usw. Jeden Samstag gibt es Fahrten nach Straßburg, Colmar und Freiburg angeboten, immer im Wechsel. Und es gibt ein nettes Café im Haus, was auch gleichzeitig ein netter Treffpunkt ist. Ach so, nach dem Kinderschwimmen dürfen die Erwachsenen ins Wasser! Oder in die Muckibude!

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Dann ist das ja ganz in der Nähe wo ich war 😉 Freiburg 30km, Colmar 30 km, basel 40 km


    In badenweiler ist die Anstalt direkt vor der Haupteinkaufs-bummelstrasse und wir waren jeden Abend draußen. 2 Abende wären mir zuwenig, aber fast alle anderen Einrichtungen haben das gleiche Problem 😢

    Liebe Grüße

    Biggi

    _______________________________________________________


    Das Wesentliche ist für manche Augen unsichtbar!

  • Ich habe mal eine Frage.

    Wenn ich eine AHB mit Kindern mache, ist es möglich, dass die Kinder nur einen Teil der 3 Wochen mit dabei sind?

    Ich möchte nicht 3 Wochen ohne Kinder sein. Aber 3 Wochen mit Kindern stelle ich mir auch sehr anstrengend vor. Ich hätte gerne eine oder 2 Wochen nur für mich.

    Sorry, wenn die Frage blöd ist, aber vielleicht weiß ja jemand was.

  • Hallo ihr Lieben,


    Ich habe zwar noch ein bisschen Zeit, was Reha angeht, aber da ich von wirklich langen Wartezeiten gelesen habe, wollte ich mich jetzt schon ein bisschen damit beschäftigen.

    Meine Frage an euch... welche Kliniken würdet ihr mit Kind empfehlen?

    Schon mal vielen Dank für eure Antworten 😊


    LG ☀️

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag hierher verschoben

  • Hallo Auskennerinnen,

    Nachdem ich hier so rumgelesen habe finde ich Grömitz echt schön....aber bekommt man das als Süddeutsche von der Krankenkasse überhaupt so bewilligt? Ich kann mir vorstellen,daß das zu weit weg ist....und dann höre ich immer wieder,daß man darum kämpfen muß die Kinder mitzunehmen? Mein Mann ist nicht erwerbstätig,weil selber schwerbehindert nach einem Verkehrsunfall. Es ist also jemand da,der sich um die Kinder kümmern kann. Hab ich da überhaupt Chancen auf eine Muttet-Kind-Kur? Eigentlich wären wir ja alle erholungsreif....

  • Liebe Katastrophenschutz

    Ich war vor neun Jahren mit meinen Kindern in Grömitz. Damals war das noch eine Studie der rexrodt von firks Stiftung.

    Aber ich denke, Die Kinder werden auch jetzt noch psychologisch betreut, unabhängig von den Frauen. Und das ist ja auch wichtig. Die Kinder leiden ja mit.

    Du musst da aber Stellungnahmen vom Kinderarzt mit einreichen, Da gibt's schon bei Antragstellung Formulare für jedes Kind mit dazu.

    Wenn der Kinderarzt bescheinigt, dass die Kinder unter der Erkrankung der Mutter psychisch auch leiden, sehe ich da gar kein Problem.

    Für mich war die Anreise auch weit, würde aber problemlos bewilligt, von der Krankenkasse.

    Aber um sicher zu gehen, frag mal bei der Krankenkasse nach.

    Liebe Grüße.

    Mimosa