Hausmittel gegen Nebenwirkungen...

  • Hallo ihr lieben.
    Am 16.11. Beginne ich mit meiner Chemo!! Ich starte mit der EC Chemo und würde gerne von euch wissen, ob es Hausmittel gibt, die ich für alle Fälle zu Hause parat haben sollten! Ich möchte mich nicht nur auf die Mittel von den Ärzten verlassen! Vielleicht hatte jemand Tipps für mich....
    LG Petra

  • Hallo Petra,


    Ich habe die Mirkoenzyme Eq...... eingenommen. Diese sollen helfen die Nebenwirkungen zu verringern. Ansonsten gab es die Begleitmedikation der Ärzte. Damit konnte ich die Übelkeit im Zaum halten. Dies betraf auch nur die ersten Tage. Dann ging es ja glücklicherweise wieder bergauf.
    Mir tat bei jeder EC was anderes gut . Bei einer war es Kräutertee, den ich dann allerdings bei der nächsten nicht riechen konnte u.s.w..
    Ich konnte nicht so richtig planen, da wie gesagt immer irgendetwas ging oder nicht ging. War fast wie in der Schwangerschaft, Höre auf dich. Ich denke alles was geht ist gut und das was nicht dann nicht. Meine Familie hat mich glücklicherweise sehr gut unterstützt und mir dann auch kurzfristig die Dinge besorgt die ich mir vorstellen konnte.


    Ich musste an den ersten Tagen unter EC immer zusehen etwas zu essen. Auch wenn kein Appetit da war. Ansonsten hab ich Schwierigkeiten mit meinem Kreislauf bekommen.


    Insgesamt hab ich mir das ganze wesentlich schlimmer vorgestellt.


    Liebe Grüße
    Alena

  • Hmmmm, das kann ich auch nicht sagen. Ich würde denken mit Beginn der Chemo.
    Ich habe nach der ersten EC begonnen. Hab sie sozusagen zur ersten Chemo bekommen. Hab dann aber erst angefangen als ich die ersten EC Tage hinter mir hatte. Kann mir aber gut vorstellen, dass es ganz gut ist vielleicht ne Woche vorher zu starten, damit sich die Wirkung schon entfalten kann.
    Liebe Grüße

  • Guten Morgen Petra,


    erstmal drücke ich Dir die Daumen, dass Du gut durch die Chemozeit kommst!!!!


    Ich habe bei jeder Chemo (nur beim Einlaufen!) gefrorene Ananas gelutscht. Ich habe das leider erst nach der zweiten (? ich weiß es nicht mehr...) Chemo entdeckt. Ich hatte so so schlimme Geschmacksstörungen. Durch die gefrorenen Ananas hatte ich gar keine Geschmacksstörungen mehr! Endlich konnte ich wieder normal essen. Das war so so schön ;-)!


    Ich habe meine Fuß- und Fingernägel ständig lackiert, mir die Hände und Füße jeden Tag eincremt, habe die Kühlhaube gegen den Haarausfall genutzt, hatte vom Krankenhaus bei den ECs für 5 Tage noch Medikamente mitbekommen, habe Yoga, autogenes Training und Akupunktur gemacht, vor jeder Chemo mit Salbei gespült...


    Mir fällt bestimmt noch mehr ein. Dann schreibe ich nochmal!


    Ganz lieben Gruß,
    Bianca

  • Guten Morgen Petra,
    Die Medizin der Ärzte gegen die Übelkeit hilft dir auf jeden Fall über die schwierigsten Tage hinweg. Ich hatte auch gefrorene Ananasstücke gelutscht. Eine Bekannte hatte Ingwertee getrunken,aber mir ist er nicht bekommen.jeder reagiert etwas anders......du wirst für dich das Beste rausfinden 8o
    Ich drücke dir die Daumen :thumbsup: für die Chemotherapie. Hinterher kannst du vielleicht auch sagen....war garnicht sooooo schlimm :thumbup:
    Mit dem kühlen kenne ich mich nicht aus. Wurde bei uns nicht angeboten.aber ich hätte vermutlich auch nicht stundenlang diese Kälte am Kopf gewollt.die Haare waren zwei Wochen nach der ersten EC weg.aber an den Anblick habe ich und auch meine Umgebung sich gewöhnt.
    Wenn du mal ein schminkseminar in eurer Gegend mitmachst, dann kannst du da richtig Spaß haben .......da sieht man auch" mit ohne Haare" 8o ganz toll aus und es gibt viel zu lachen...
    Ganz liebe Grüße von Tanne

  • Hallo Petra,
    erst einmal drück ich Dir die Daumen für einen guten Chemo-Start!
    Vielleicht gehörst Du ja auch zu denjenigen, die weniger unter den NW zu leiden haben...
    ich hatte "nur" Kreislaufprobleme, Müdigkeit, Hitzewallungen, Sodbrennen und ab und an das Gefühl neben mir zu stehen...
    Gegen mögliche Übelkeit hab ich Ingwerwasser getrunken bzw. kalten Ingwertee (heiß/warm wurde mir davon schlecht ;) )
    "B....ch´s Salz" gegen Sodbrennen...und viel Ruhe!
    Ansonsten achte einfach auf Deinen Körper und Dein Bauchgefühl und tu das, was Dir Deiner Meinung nach gut tut :)
    Liebe Grüße und eine erfolgreiche Therapie
    Trinchen