Chemo und Autofahren

  • Hallo Mädels , jetzt verstehe ich was mit meine Sehkraft los ist ,, ich merke das auch dass ich schwächer sehe als davor ,, ja gut ich bin nicht mehr die jungste , bin Mitte Vierziger ,


    Also dann hat das mit der chemo zu tun?

    Wird das dann später besser ?

    Und was ist mit der Pacli ? Wad wird auch schwächer ?

    Auto fahren tue ich eine Woche nach der chemo , klappt eigentlich gut 🙄


    Cookie wie gehts dir nach deine letzte EC ? Außer dass du supe kochen musst , und zu Fuß einkaufen musst , 😊

    Bin auch stark erkältet leider .


    Hat du vielleicht deine Onko nach den Pacli gefragt wie die sind ? Was für NW etc. ?

    Hier liest man verschiedene Sachen manche schreiben positive Dinge manche negative Dinge.

    LG

    D.D


    Alles

  • Wie jetzt nicht Autofahrer während der chemo? Macht mich nicht schwach! ! Ich dachte das es vielleicht an den Tagen nach der Gabe nicht gehen wird aber dann schon wieder. Ich wohne auf dem Land hier gibt es zwar einen Laden aber zu Fuß ist das trotzdem ne gute halbe Stunde und für ein fünf Personen Haushalt die Lebensmittel schleppen?

    Ich dachte das es wenigstens an ein paar Tagen so gut sein wird das es einigermaßen normal läuft. Gott ich hätte gute lust die chemo platzen zu lassen;(

  • Heute hatte ich eine Besprechung mit dem Onkologen, morgen bekomme ich meine erste Chemo (Nab-Paclitaxel). Autofahren war auch ein Thema. Mir wurde gesagt, dass ich am Chemotag nicht fahren darf, aber an allen anderen Tagen, wenn ich mich fit genug fühle. Das ist sicher individuell unterschiedlich.

  • Kaffeemaus , ich schließe mich giecher71 an. Meine Chemo war auch donnerstags, 4Tage habe ich Medis genommen und ab Montag durfte ich auch fahren, bis Donnerstag vor der Chemo. Rechne mal nach, das ist die Hälfte der Woche, in der ich fahren durfte, also alles gut. Bei mir gab’s die Notwendigkeit auch nicht. Unter EC hätte ich nich fahren wollen, aber das ist völlig individuell, weil jeder auf die Chemo anders reagiert. Und in einem Dorf zum Einkaufen fahren gilt für mich als kleine Fahrt, wie zur Apotheke.


    Alles gut und wenn einem die Hälfte der Woche zur Verfügung steht, kann man doch planen, du machst ja nicht jeden Tag nen Großeinkauf :-).


    Zebralilly

    🌻 It doesn't matter where you go in life, it's who you have beside you! :hug:


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Zebralilly ()

  • Ich hatte gefühlt heute fahren können, bin aber zu Fuß gelaufen, das tat sehr gut.

    Hab mir einen Hackenporsche mitgenommen, damit ich nix schleppen musste.

    Das Süppchen war großartig und ich bin tatsächlich etwas stolz, auch wenn das Meiste der Themomix erledigt hat.

    Meine Tochter ist heute auch krank aus der Schule gekommen, die Lage spitzt sich zu. Mundschutz ist angesagt.

    D.D , gestern war mir echt elend, aber ich habe noch eine Oden.. genommen und dann ging es mir gut. Seit dem war nichts mehr. Mal abwarten.


    Bei dem Paclis fängt alles bei null an, ich habe keine Ahnung, wie es mir bekommt.

    Aber ich bin zuversichtlich, das gut wegstecken zu können. 🍀


    Eine noch für dich...die schaffst du auch noch! 👍

  • Kaffeemaus , keine Panik, das wird schon gehen.

    Heute wäre es bei mir gegangen, gestern auf keinen Fall.

    Wenn du kannst, darfst du bestimmt fahren.

    Wenn dir nicht danach ist, weil du im Bett oder auf der Couch liegst, dann denkst du eh nicht ans Einkaufen.

    Mach dir keine Sorgen.

    Liebe Grüße

    Cookie

  • Moin Mädels,


    während der ACs bin ich am Tag der Gabe und dann noch 4 Tage lang nicht Auto gefahren, das wäre nicht gegangen. Danach - klar warum nicht? Mir ging es ja dann wieder gut.

    Während der Pacis bin ich morgens mit dem Taxi gefahren, dann auch mit dem Taxi zurück. Am nächsten Tag bin ich wieder gefahren. Wenn man sich gut fühlt, warum nicht.

    Macht Euch nicht verrückt Ihr Lieben, das wird schon ! Ihr schafft das.


    Liebe Grüße Anja

  • Ich bin zur Chemo hin und zurück nicht gefahren, aber oft am Nachmittag dann Einkaufen gefahren. Chemotag selbst war ich am fittesten, da Kortison bei mir aufputschend wirkte. Sonst auch jederzeit Autogefahren, zum Laufen war ich eher zu schwach :)


    Ich hatte dosisdicht, daher musste ich jeden Tag nach der Chemo so oder so die 20km ins BZ mir die Neulasta holen, dann nochmal 2-3 mal in 2 Wochen Blutabnehmen.


    Nach Brust Op (und Bauch Op) konnte ich fahren, aber nur ohne Sicherheits Gurt, für eine Weile. Dachte, falls mich einer erwischt, komme ich sicher glimpflich davon, da ja eindeutig ein Problem mit Sicherheitsgurt.

  • Ket , die Grippewelle ist aber auch brutal.

    Mein Freund leidet aktuell deutlich mehr als ich.

    Ich habe heute Neulasta gespritzt und hoffe, die baut meine Leukozyten schnell auf.

    Oh, ich hab gegähnt, und das trotz Cortison. Schnell ins Bett, bevor die Müdigkeit nachlässt... :sleeping:

  • Ket , bisher hatte ich noch nie Neulasta Schmerzen.

    Ich nehme eine Std vor und eine Std nach der Spritze Ibu.

    Und am nächsten Tag, morgens, mittags und abends eine Ibu.

    Keine Schmerzen.

    Dafür hatte meine Tochter gerade einen Albtraum und schläft bei mir.

    Da ich mit Mundschutz nicht schlafen kann, bin ich jetzt wach :rolleyes:

  • Cookie

    Schön, dass die Suppe gelungen ist und geschmeckt hat 👍 mit dem Autofahren - das hat nie jemand mit mir besprochen... nur die chemotage bitte mit Fahrdienst...

    Ich fahr hier fröhlich um die Häuser und hab vor nach Köln zu fahren - 200 km einfach.

    Ich wünsche allen Grippekranken gute Besserung 👍😊

    Wolke65