Alles halb so schlimm!

  • Ihr Lieben!


    Ich möchte Euch an meiner Freude teilhaben lassen!
    Habe BK, schon operiert und muss eine Chemo plus Bestrahlung und Hormontherapie machen.


    Ich bin kein Schisser, halte schon einiges aus, hatte aber schwere Ängste vor der Portimplantation und des Chemobeginns. Einmal vor diesem Gefühl des ständigen Katheters direkt in meiner Vene. Dann evtl. ständige Übelkeit und dieses bewusste "Vergiften" meines Körpers mit dieser Chemie.


    Am Dienstag erhielt ich meinen Port unter leichter Vollnarkose und es verlief alles absolut problemlos! Der Port sitzt, hat nur bis gestern ein bisschen gezwickt, tut aber nicht weh. Das einzig blöde sind die BH- Träger, die genau darüber laufen. Und der Sicherheitsgurt im Auto. Aber so spüre ich nichts.


    Gestern dann meine erste Chemo, Kinder hatte ich die Hosen voll! Und was soll ich Euch sagen, ich lebe noch!l
    Ich habe mich sehr bemüht entspannt zu sein und positiv zu denken, eben dass es mir hilft und alles Böse, das noch in mir ist, kaputt macht.
    Ich glaube das hat sehr geholfen. Man darf sich nicht sperren.
    Der Port ist wirklich sehr hilfreich, die Infusionen sind leicht angeschlossen und laufen schnell durch, ohne, dass man etwas spürt. Ich hatte es nach ca. 2,5 Std. geschafft.
    Zwischendurch gab es Cortison und am Anfang eine dicke fette Kapsel gegen Übelkeit. Zuhause musste ich noch 2 Kapseln für den Blasenschutz nehmen.
    Mir war zwar danach etwas schwindlig, aber die gefürchtete Übelkeit blieb aus, bis jetzt. Nur ordentliche Kopfschmerzen hatte ich gestern.


    Heute konnte ich schon wieder mit den Hunden einen langen Spaziergang machen, die frische Luft tat gut.
    Ich habe Reis gegessen um den Magen zu beruhigen und viel Ingwertee mit Orange getrunken. Das war auch gut.


    Allen, die auch dadurch müssen und sich viel zu viele Gedanken machen, wünsche ich auch so viel Glück!


    Alles Liebe und Gute
    Jalousie

  • Liebe Jalousie,
    Es freut mich sehr, dass alles so gut geklappt hat. Kann mich noch gut an meine erste Chemo erinnern. Hatte die Hosen auch ordentlich voll und passiert ist im Endeffekt auch nicht viel.
    Ich wünsche dir, dass es weiterhin so gut läuft. Lass dich schön verwöhnen.
    Liebe Grüße
    Alena

  • Liebe Jalousie,
    schön,das Du die 1 Chemotherapie bisher so gut überstanden hast!!Auch ich hatte zu Anfang sehr große Angst und nacher war es
    gar nicht so schlimm!
    Ich wünsche Dir erstmal gute Erholung und laß es die nächsten Tage ruhig noch etwas langsam angehen!
    Liebe Grüße Annemone