Palbociclib (Ibrance) bei metastasiertem ER+BK

  • Epo ist die Abkürzung für Erythropoetin. Das ist ein Hormon, dass die Vermehrung der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) antreibt. Epo verwenden auch die Radfahrer als Dopingmittel, allerdings haben diese ja normale Erythrozyten, und deshalb wäre es für diese nicht notwendig bzw. sogar gefährlich. Wenn jedoch jemand zuwendig Erythrozyten hat, dann ist Epo für ihn ein Segen.


    Und: ja, die Schwäche und die Müdigkeit und auch die Blässe haben sich nach ein paar Tagen deutlich gebessert.

  • Hallo,
    komme gerade vom Onkologen.
    Trotz Palbociclib sind meine TM massiv gestiegen, sind so hoch wie noch nie. Ich bin völlig niedergeschlagen.
    Wann setzt denn nach eurer Erfahrung die Wirkung von Ibrance ein??? Ich nehme die Tabletten jetzt seit 4 Wochen.
    Nebenwirkungen habe ich keine, Blutwerte völlig okay.
    Lg
    Mirablanca

  • Ich nehme das Medikament im Rahmen einer Studie seit November 2016. Ich musste schon mehrmals eine Pause machen weil die Blutwerte abgesackt sind. Dann hat man die Dosis auf 100 mg reduziert. Außer Hautausschlag und gelegentlichen Husten und Brennen im Hals merke ich nicht viel. Ich hoffe, dass dieses Medikament wirklich hilft und das Tumorwachstum stoppt. Laut CT ist mein Zustand "stabil". d. h. es hat sich nicht verschlechtert.

  • Hallo,


    meine Therapie soll auch mit Palbociclib und Fulvestrant sein. Am Donnerstag habe ich meinen Besprechungstermin dafür.
    Diagnose HER2neu2+ FISH negativ KI67 52%. Brustkrebs triple negativ 2015. Jetzt Lebermetastase die mittels Mikrowellenablation entfernt wurde.


    Hab Sorge um NW und was so auf mich zukommt. Wie lange ich das alles nehmen muss etc... Hab schon einen Block mit Fragen voll! 8|


    Freue mich auf regen Austausch. Alles Gute Euch


    shirley

  • Hallo, Ihr Lieben,


    nach langer Zeit melde ich mich mal wieder.


    Leider gibt es keine guten Ergebnisse vom CT: Eine große Meta im
    Halswirbel, Meta in Leber auch größer geworden, neue Metas im Becken.


    Ich bin echt fertig, hatte so sehr auf die Wirkung von Ibrance gehofft.


    LG
    Mirablanca

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Size Zeichen

  • liebe mirablanca,


    ach mensch, was für besch... nachrichten! :(
    was sagen die ärzte?
    ich wünsche dir so sehr, dass noch eine erfolgreiche therapieoption für dich gefunden wird!
    bekommst du noch extra was gegen die knochenmetas wie biphosphonate oder xgeva?


    ich drück dich und wünsche dir ganz viel kraft und hoffnung! :hug:
    liebe grüße
    ani64

    da es sehr förderlich für die gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. 8) voltaire

  • na was für ein mist dieser sch... krebs - tschulige meine wortwahl X(
    aber ich glaube du könntest es auch gerade rausschreien :sleeping:
    hoffe dass du dann bald besprechungstermin hast und einen guten behandlungsplan bekommst. dann sieht doch alles ein wenig besser aus. wenns den viechern an den kragen geht. und wir sind da und unterstützen virtuell. :thumbsup: wenn du das möchtest, da ist ja auch jede anders gestrickt


    ein großes kraftpaket kommt von mir an dich :hug:

  • Hallo,
    Danke für die Mutmach-Worte. Das tut mir echt gut.
    Mein Onko will es weiter mit Ibrance versuche, nimmt aber jetzt Letrozol
    dazu. Das hatte ich auch schon für 5 Monate, aber hat nicht gewirkt. Er
    hofft, dass Ibrance es wieder aktiviert
    Im Grunde ist es ein reines Ausprobieren. Ich bin echt deprimiert.
    Trotzdem schöne Ostertage für alle.
    Mirablanca

  • Hallo Mirablanca,


    das tut mir leid, dass Ibrance bei Dir nicht so wirkt wie es doch so wohl bei vielen der Fall ist... ?(
    Hat Dein Doc da vielleicht eine Erklärung? Oder gibt es keine? ?( ?( Ich drück Dir fest die Daumen das es mit dem Letrozol dann klappt!! :thumbup: :thumbup:
    Ich hatte eine Meta in der Leber die mittels Mikrowellenablation entfernt wurde. Jetzt neheme ich seit 1.4. Ibrance und Letrozol. Ob es wirkt kann auch nkemand sagen. Wie auch?? Liegt es an den Medis wenn ich krebsfrei bleibe oder hab ich einfach Glück?? :hot:
    Das hat mir die Entscheidung doch schwer gemacht mit dem Ibrance anzufangen. Die NW sind ja nicht ohne. Bis jetzt merke ich außer einer unangenehmen Mundteockenheit, die sicher vom Letrozol kommt, nichts. Blutwerte waren jetzt okay.
    Aber wie lange nehme ich das? Solange ich es vertrage? Bis ein neuer Krebs kommt?? Da wurde mir kein Zeitraum genannt. Alle 3 Monate wird CT von Bauch und Lunge gemacht.
    Ach, die Unsicherheit bleibt einfach und wenn ich lese wie es Dir unter den Tabletten geht, zweifel ich schon wieder ein wenig mehr. ;( ;(
    Alles alles Gute für Dich und liebe Grüße von


    shirley

  • liebe mirablanca, liebe shirley,


    ich drücke euch ganz doll die daumen, dass die therapien anschlagen.
    vielleicht mögt ihr eure onkologen mal auf methadon ansprechen, weil es kann die chemo 100-prozentig unterstützen!?
    eine ganz aktuelle, spannende und wissenswerte sendung zum thema findet ihr hier:
    http://www.daserste.de/informa…erapie-forschung-100.html


    alles gute! :thumbsup:
    ani64

    da es sehr förderlich für die gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. 8) voltaire

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von ani64 ()

  • Hallo zusammen,


    ich nehme seit 30.01.17 Ibrance und Faslodex. Bis jetzt halten sich die Nebenwirkungen in Grenzen.
    Morgen habe ich CT und Knochenszinti. Ich hoffe so sehr, dass Ibrance angeschlagen hat und keine
    neuen Metastasen dazu gekommen sind.


    Meinen Krankheitsverlauf könnt ihr euch auf meiner Profilseite ansehen.


    Ich wünsche euch allen einen schönen Ostermontag.


    Liebe Grüße Kylie :rolleyes:
    :rolleyes:

  • Hallöchen Kylie :P


    erstmal ein ❤-liches willkommen hier in unserem tollen Forum :thumbsup:


    Ich freue mich wirklich zu lesen, dass sich deine NW in Grenzen halten. Für morgen sind meine Daumen :thumbup: für dein CT und Knochenszinti,
    ganz fest gedrückt damit du eine positive Nachricht erhältst und keine neuen Metas dazu gekommen sind :thumbup:


    Liebe Kylie, hier bei uns kannst du alles Fragen, all deine Sorgen und Ängste ein stückweit loswerden, es ist immer jemand da………..


    Ich wünsche dir auch noch einen schönen Ostermontag ^^



    Grüßle :) ika :)

  • Hallo Ika,


    vielen Dank für Deine nette Begrüßung sowie fürs Daumendruecken. Haben wir ja alle nötig.
    Ich wäre so froh, wenn Ibrance wirken würde. Die Nebenwirkungen sind gering, auch meine
    Blutwerte waren immer o.k. (musste nie absetzen oder die Dosis verringern).


    Sobald ich Ergebnisse habe, werde ich berichten.


    Liebe Grüße Elke (ist mein richtiger Name, Kylie heißt meine Katze)

  • Hallo,


    2. Woche mit Ibrance. Blutwerte okay. Fühle mich aber ziemlich erschöpft und habe Gelenkaua, wohl vom Letrozol. Hoffe das es mit den empfohlenen Tabletten besser wird. 8o
    Liebe Grüße an diemKämpferfront :thumbsup: :thumbsup:
    shirley

  • Ibrance hat nicht gewirkt.
    Am Donnerstag ist die Tumorkonferenz, da wird dann die weitere Therapie entschieden. Ibrance nehme ich dann wahrscheinlich nicht mehr.


    Liebe Grüße Kylie

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Unter https://forum.frauenselbsthilfe.de/index.php?page=Thread&postID=68523#post68523 wurde derselbe Beitrag gepostet. Daher an dieser Stelle gekürzt.

  • Hallo Kylie,


    Mensch, das ist ja echt verdammter Mist, wenn es das so überhaupt trifft, .....
    Ach, das tut mir echt leid. :hot: :hot: weiß gar nicht was ich sagen soll. ;( geschweige denn trösten. :hug:
    Ich umarme Dich mal, wenn ich darf und schicke Dir ein großes großes Paket voller Mut und Optimismus.
    Du bist jetzt die 2. hier bei der das "Wundermedikament"doch nicht so wirkt. Das macht mich auch unsicher und nachdenklich.
    Was ist der Grund, des nicht wirkens? Haben Deine Ärzte da eine Vorstellung?
    Ich drücke Dir auf jeden Fall gaaaaaanz fest die Daumen, das sich eine Therapie findet, die auch ihre Wirkung zeigt.
    Tief durchatmen, Kopf hoch und in Angriffsstellung :thumbsup: :thumbsup:


    Liebe Grüße
    shirley :hug: :love:

  • Hallo in die Runde,


    so, seit Samstag läuft die 2. Packung und bis jetzt waren meine Blutwerte immer okay. :hot:
    Mein Gelenkschmerzen, sowie die Trockenheit meiner Schleimhäute ( Augen, Mund vor allem) sind unangenehm aber zur Zeit annehmbar. Soll mir Selen-Enzym-Linsenextrakt holen als Ergänzug vor allem für die Gelenkschmerzen. Versuche es von meiner Krk. erstattet zu bekommen.
    Am 29.5. habe ich CT Kontrolle von der Leber und werd ganz nervös wenn ich dran denke.... ;( Die wöchentliche Blutabnahme wird unangenehm da ich nicht wirklich gute Venen habe. Da muss wohl bald der Port ran. Geht halt nur links grade weil ich rechts ein Oedem hab. :wacko: Wenn es nicht schlimmer wird.....oooohhhhmmmm
    Liebe Grüße und eine gute erholsame Nacht
    shirley

    Wenn Dein Plan nicht klappt,
    dann ändere Dein Plan aber
    nie Dein Ziel!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Produktnamen entnommen.

  • Ich bin neu in der Runde, hoffe aber, im Austausch mit Betroffenen Mut und Durchhaltevermögen zu bekommen!!!


    Nachdem ich 10 Jahre beschwerdefrei glaubte, den Brustkrebs besiegt zu haben ( 2007 beidseitig insgesamt 4 Knoten), wurden meine Schmerzen im Beckenbereich im Februar 2017 als Knochenmetastasen diagnostiziert. Alle weiteren Untersuchungen ergaben keine weiteren negativen Befund. Ich wills glauben!
    Sofort wurde die Behandlung mit Letrozol begonnen, 2 Wochen später mit X-geva + Calcium + Vit. D und bereits nach diesen Medikamenten war ich, schon vor Beginn der Bestrahlung, schmerzfrei.
    Es folgten 20 Bestrahlungen, danach 14 Tage "Ruhe" und nun soll ich am Montag mit IBRANCE beginnen.
    Mit Interesse habe ich eure Erfahrungen gelesen und kann jetzt nur hoffen ............. Nebenwirkungen???? Krebsentwicklung stoppen????? Ich werde sehen.


    Frage an alle, die mit Knochenmetastasen Erfahrung haben: wann sollte das nächste Knochensinti erfolgen? Wie oft wird kontrolliert?


    Danke für jede Reaktion. ?(