Katzi64 - Hirnmetastasen bei Brustkrebs - wie geht's weiter?

  • Liebe Charly 57,


    es tut mir sehr leid ?(.


    Ich nehme dich lieb in den Arm und sende dir ganz viel Kraft!!! :hug:


    Zusätzlich schicke ich dir viele Sonnenstrahlen um die dunklen Gedanken zu vertreiben.


    Ganz liebe Grüße

    Grisu

  • Liebe Charly 57 ,

    es tut mir so sehr leid, dass der Befund nun so ausgefallen ist.

    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass für dich eine gute, machbare Therapie gefunden wird und sich dein Zustand wieder bessert🍀🍀🍀

    Lg,

    Nic46

  • Liebe Charly 57 ,

    Das tut mir so leid.Du bist in einem guten KH.sie geben sich sehr viel Mühe ich wünsche Dir , dass die Chemo gut anspricht und die Krebszellen aus dem Rücken verjagt.

    Alles Gute , viel Kraft und Mut.

    Elisa :hug:

  • Hallo ihr Lieben...ich danke euch für eure Anteilnahme und eure aufmunternden Worte...Das tut sehr gut.

    Ihr habt alle euer Päckchen zu tragen und trotzdem nehmt ihr euch die Zeit, mir Zuversicht und Kraft zu schicken...Das rührt mich zu Tränen.

    Ich werde vermutlich übernächste Woche mit der Chemotherapie anfangen.

    Dazu muss ich für 2-3 Wochen stationär aufgenommen werden. Alle 3 Tage gibt es dann eine Lumbalpunktion und anschließend die Chemotherapie in das Rückenmark. Man muss mit dem Beginn so lange warten, da von der letzten Bestrahlung bis zur ersten Chemotherapie mindestens 2 Wochen vergangen sein müssen, sonst vergiftet man das Gehirn.

    Auch die Anzahl der Chemotherapien ist ungewiss, denn man kann wirr werden und dann muss man abbrechen .

    Es gruselt mich so sehr, auch während Corona so lange ins Krankenhaus zu müssen...ohne Besuch und so hilflos durch meine gelähmten Beine. Ich bin euch sehr dankbar und wünsche euch noch ein schönes Wochenende.

    Ein Dankbarkeitsknuddel an euch alle :hug:

  • Ach liebe Charly 57,

    ich denke jeder von uns hier ist bereit, dir von Herzen Trost zu spenden und Zuversicht zu vermitteln, wenn man dir nur helfen könnte. Ich fühle mit dir und es macht mich traurig, was du jetzt durchstehen musst. Ich hoffe sehr, dass diese schwere Zeit sich lohnt und du erfolgreich behandelt werden kannst.

    Gott beschütze dich meine Liebe!❤❤🙄Mieze66

  • Liebe Charly1986 was ist das für eine chemo die du bekommen sollst?ich finde es toll das es für dich eine Therapie gibt, denn es gibt nix schlimmeres als in der Luft zu hängen.Kopf hoch, wir stehen alle hinter dir bzw ich liege hinter dir(meine Beinchen wollen ja auch nicht mehr)ich habe nach meiner Verzweiflung mein kampfschwein wiedergefunden und das wirst Du auch:evil:forum.frauenselbsthilfe.de/attachment/5702/:*

    2 Mal editiert, zuletzt von Charis () aus folgendem Grund: Urheberschutz!

  • Liebe Charly 57 ,

    als ich Ende August mit einer leichten linksseitigen Lähmung ins KH eingeliefert wurde, war das genau mein persönlicher Alptraum. Doch ich hatte Glück. Ursache für meine Lähmung war der erhöhte Hirndruck durch eine Hirnmetastase, die auf mein Bewegungszentrum gedrückt hat. Nach der OP war die Lähmung zum Glück wieder weg. Die Angst davor, dauerhaft gelähmt im Bett zu liegen, überlastetem Pflegepersonal ausgeliefert zu sein und wegen Corona keinen Besuch zu bekommen, ist aber geblieben. Krebs ist hinterhältig und sehr anhänglich. X/

    Ich wünsche dir sehr, dass die Lähmung zusammen mit den Metastasen durch die Chemo verschwindet und du die Therapie gut verkraftest. Halt die Ohren steif und lass dich nicht unterkriegen! :hug:

  • Liebe Charly 57 ,

    ich bewundere deinen Kampfgeist und freue mich, dass es einen Plan gibt und du ihn auch angehen wirst . Auch wenn es nicht so einfach sein wird , du nicht zuhause sein kannst und das leider auch noch ohne Besuch , so wünsche dir von Herzen, dass diese Behandlung gut anschlägt und es dir bald wieder besser geht . Dafür drücke ich ganz fest beide Daumen.

    Ich denke an dich :hug:

    LG Molly

  • Liebe Charly 57


    Auch ich bin sehr betroffen über deine Worte. Was soll denn das? Mir fehlen die Worte. Aber es gibt einen Schlachtplan! Ich glaube fest dran!

    Wir drücken dir hier alle die Daumen, da kann es ja nur klappen!

    Ich denke an dich und schicke dir meinen Schutzengel rüber!!

  • Liebe Charly 57 ,


    auch wenn es wirklich heftig klingt, so hört es sich für mich doch nach einem guten Plan an.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die Chemo gut anschlägt und du wenig Nebenwirkungen hast 🍀✊🍀✊🍀

    Keinen Besuch über so lange Zeit zu bekommen ist wirklich blöd, aber glücklicherweise gibt es ja inzwischen einige Möglichkeiten sich online zu „treffen“.

    Und hier im Forum ist auch immer jemand da 😊

  • Liebe Charly 57

    Du bist nicht allein! Wir kommen alle virtuell mit Dir ins KH :hug:

    liebe Charly 57 , ich hatte spontan den Gedanken, dass Kirsche wieder die Foris ins Krankenhaus organisieren wird und schwups hat sie es schon angeleiert. luxuriöserweise müssen wir keine Masken tragen, daher werden wir dich aus den Ecken deines Zimmers anlächeln und anfeuern können.

  • Liebe Charly 57

    Es sind wahrlich keine schöne Zeiten sich jetzt für ein paar Wochen ins Krankenhaus zu begeben, aber das Wichtigste ist, dass die Therapie gut anschlägt und Dir hilft und deine Beine bald wieder wie vorher funktionieren.

    Kein Besuch bekommen zu können ist furchtbar, aber wir alle sind bei Dir (hoffentlich ist das Zimmer groß genug;))

    Ich wünsche Dir alles alles Gute und ein gutes ansprechen auf die Chemo, liebevolle Pflegekräfte und alles was Du brauchst um wieder auf die Beine zu kommen. Meine Daumen sind in Dauerstellung für Dich🍀✊🏼🍀✊🏼🍀

  • Liebe Charly 57

    Ich war in diesem Jahr 5x 4 Wochen im Krankenhaus. Morgens 6.30 ab ins Bad. Ca 23.00 Licht aus.

    Ich habe mir ganz ganz viel verschiedene Beschäftigung mitgenommen. Schreibblock und Kuli. Erwachsenenmalblock. Häkel - und Strickzeug. Anderes Bastelzeug. Verlängerungskabel. Musikgerät. Lautsprecher für Fernseher bzw Radio

    ( ich hasse Kopfhörer ) Maniküreset. Körperpflegeprodukte.