Kompressions-BH (BH nach Mastektomie)

  • Liebe lissie ,

    Mir haben sie auch dicke weiche Kompressen noch im KH in den Kompressionsbh gesteckt.Dann wurde es an den schlimmsten Stellen besser..Ich hatte nur eine BET.Bei einem Aufbau ist es bestimmt noch schlimmer.

    Dafür habe ich jetzt dauernd Schmerzen in der Achsel und Brust .

    Ich wünsche Dir schnelle Schmerzfreiheit.

    Liebe Grüsse Elisa

  • Hallo lissie

    ich hab mir ein Stück Seidentop zerschnitten und reingelegt unter die Naht, damit es nicht scheuert, noch mehr Stoff war mir zu dick und schmerzhaft, die Schmerzen lassen irgendwann nach, sind am Anfang aber bei jeder Bewegung gewesen und frustrierend....Du darfst ggfs. Schmerzmittel nehmen, ich durfte sogar noch zum Chemostart Nova....tropfen genießen (bin vorab operiert worden).

    Am Anfang hab ich den Kompressions/Entlastungs-BH wegen Schmerzen auch nur je zwei Stunden am Vormittag und Nachmittag getragen und nachts bandagiert, hatte aber eine Ablatio, das ist vielleicht nicht ganz vergleichbar....

    Alles Gute und bald weniger Schmerzen

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • lissie Ich hatte meine Mastektomie mit Aufbau am 26.11.

    Seit dem 29.11. gehöre ich auch zu diesem "Club" hier. Die ersten drei-vier Tage dachte ich ich bin in einem Schraubstock gefangen und bekam beim Treppen aufwärts gehen kaum Luft. Zusätzlich tat mir mit diesem Teil hauptsächlich das Brustbein weh🙄. Meine Ärztin erklärte mir, dass die Schmerzen eher von der OP kommen und nicht mit dem Kompressions-BH in Verbindung stehen. Komischerweise habe ich diese aber vorher mit der Bandage nicht gespürt.

    Meine Ärztin behielt recht: jetzt an Tag 11 nach der OP spüre ich diese Schmerzen nicht mehr.


    Bei mir ist es eher die Narbe der Drainage. Die juckt und genau da sitzt der Bund des BH. Ich habe mir nun eine Polsterung mit Kompressen gebastelt.

    Vom KH bekam ich für die ersten beiden Wochen zu Hause zusätzlich zwei Bandagen mit, die ich unter dem BH tragen soll um die Narbe nicht zu reizen.

    Seit dem 5.12. sind nun auch hier die Fäden weg.


    Dir alles Gute und eine baldige schmerzfreie Zeit.

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • #Hanka ich hoffe das wird auch bald besser.Muss ja Montag eh zur Nachkontrolle.Ich bin ja auch zweimal hintereinander operiert worden,bin ja gleich vom Aufwachraum noch ne extra Runde durch den OP.Ist immer irgendwas anderes.lg Lissy Wir machen schon was mit .<3

  • lucia0605 ich soll das Ding Tag und Nacht 6 Monate tragen.Hatte ich schon mal beim Implantate von März bis September.Jetzt bei der Anpassung ist der große Schnitt bloß unter der Brust und jetzt versuche ich auch schon alles mögliche.Zur Zeit habe ich eine Damenbinde drin .Musstet ihr den BH auch so lange tragen.Wie ein Korsett.lg Lissy

  • Musstet ihr den BH auch so lange tragen.Wie ein Korsett.lg Lissy

    lissie Jetzt wo du es erwähnst fällt mir auf, dass mir niemand genau gesagt hat wie lange ich den Kompressions-BH tragen soll🤔. Die nette Dame vom Sanitätshaus meinte nur: "In der ersten Zeit Tag und Nacht." Jedenfalls bekam ich gleich im KH einen zweiten BH auf Rezept mit.


    Da werde ich doch gleich am Montag im BZ meine "breast nurse" anrufen😉.

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • lissie

    uff, sechs Monate Tag und Nacht ist schon heftig, ich hatte eine Brustwickelbandage wegen der Ablatio für ca. eine Woche nach Entlassung aus dem Krankenhaus, dann erst den Kompressions-BH....wie unterschiedlich das ist bzw gehandhabt wird.....hoffentlich werden die Schmerzen bald besser.:thumbup:

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Hallo ihr Lieben Foris

    nachdem ich die letzten 2Wochen im KH war, (Mastektomie, dann Nachresektion, dann Nachblutung, Portlegung) bin ich nun endlich zu Hause.

    Nun habe ich eine Frage zum KompressionsBH, was so eure Erfahrungen waren.

    Seitdem ich entlassen bin, habe ich im oberen Brustkorb, Brustbein seltsame Druckgefühle, Schmerzen, die insbesondere bei im liegen, beim Ausatmen, lachen, macnhen Bewegungen auftreten. Kennt das jemand, (natürlich mache ich mir große Sorgen ob das auch irgendwas mit dem Sch...krebs (Halslymphknoten, etc) zu tun hat, wird aber wohl eher was anderes sein-hoffebtlich!!)? Ist das vom BH? Ist das von den Strapazen im KH? Vom Port?

    Danke für Eure Erfarungen, Beruhigungen...

    Liebe Grüße

    :)

  • Hallo liebe Vivian

    ich hatte zwar BET aber kann mich auch noch sehr gut an den Druck erinnern. Erstmal durch diesen extrem straffen BH und mir kam es vor als hätte ich Gewichte dranhängen wenn ich aufgestanden bin.

    Beim liegen habe ich immer sehr den Puls gemerkt, habe wochenlang fast im sitzen geschlafen.

    L.g.von Amy48

  • Hallo Vivian ,

    das klingt alles dem Umstand geschuldet und somit normal.

    In der Brust sind viele Nerven die in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Zudem ist der Brustmuskel auch ziemlich durch die Mastektomie beeinträchtigt.

    Hinzu entstehen bei dieser OP im Inneren große Wundflächen ... da ist Geduld gefragt.

    In den ersten ca. 4 Wochen findet die primäre Heilungsphase statt, da ist es normal das alles noch seeeeehr empfindlich ist ... aber danach wird es besser.

    Gönn dir bitte immer wieder Ruhe / Pause. Wenn es dem Körper zu viel wird jammert er schnell.

    Das wird schon werden - ab der 4. Woche wird es bei den meisten Frauen wesentlich besser, es geht bergauf 💪

    Mach dich nicht verrückt und vertraue auf deinem Körper, schaff dir schöne Momente ... das wird schon werden 🌞

    VG Möhrchen 🥕

  • Hallo Vivian

    Ich habe erst jetzt deine Nachricht entdeckt. Ich hatte im November auch eine Mastektomie mit Sofortaufbau. Die ersten Tage hatte ich auch Schmerzen am Brustbein. Diese verstärkten sich, als ich nach drei Tagen den Kompressions-BH bekam. Vor alle Dingen beim liegen, lachen und Treppen steigen nahm der Druck zu. Ich kam mir vor, als ob während der OP mein Brustbein extrem bearbeitet wurde. Meine Ärztin im KH erklärte mir, dass sie bei der OP ziemlich bis zum Brustbein das Drüsengewebe heraustrennen musste. Die innere Wundfläche ist dadurch groß, was diesen Druck am Brustbein verursacht. Mit der Zeit wird es besser.

    Ich bin jetzt 14 Wochen nach der OP und mittlerweile spüre ich gar nichts mehr. Die erste Besserung verspürte ich schon nach 4 Wochen.

    Du musst einfach Geduld haben - auch wenn es schwer fällt.

    LG Hanka

    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt, mach Limonade drauß!;)


    Wenn sich im Leben eine Tür schließt, sollte man sich manchmal lieber HAMMER und NAGEL schnappen und sicherstellen, daß das scheiß Teil auch zu bleibt.8o


    Alles, was man über das Leben lernen kann, ist in drei Worte zu fassen: ES GEHT WEITER!:thumbup: (Friedrich Schiller)

  • hallo meine Lieben! Auch ich habe vor 3,5 wochen meine Mastektomie hinter mich gebracht. Mein KompressionsBH sitzt sehr eng, aber eine Nummer größer wäre zu weit. Jetzt habe ich bei dem heißen Wetter einen großen roten Ausschlag bekommen. Zuerst auf der linken Brustinnenseite und jetzt geht es auch recht los. Kennt das jemand?

    Liebe Grüße

    Sonja

  • Hallo zusammen!


    Ich bin ganz neu hier und brauche mal Eure Hilfe. Hatte vor 3,5 Wochen meine Mastektomie mit Silikonaufbau beidseits. Nun trage ich seitdem einen Kompressions BH. Der sitzt auch ganz gut. Seit ein paar Tagen nun habe ich auf der linken Brustinnenseite einen roten Ausschlag der größer wird. Morgens juckt der auch ziemlich. Tagsüber eigentlich nicht. Jetzt bekomme ich auch auf der anderen Brustinnenseite eine Rötung. Überwärmt ist die Brust nicht. Schmerzen habe ich auch keine. Kennt das jemand von Euch? Vielleicht ein Pilz?

    Liebe Grüße

    Sonja

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Themen zusammengeführt

  • Hallo Sunny83 , fett roten Ausschlag nicht, aber schon auch Hautreizung. Nach 14 Tagen nonstop hat die Haut rebelliert.

    Ich habe dann stundenweise einen ebenfalls recht fest sitzenden Sport-BH im Wechsel mit Komp.Bh getragen, dessen Unterbrustgummi aber nicht ganz so fest ist. Bzw. trage ich noch. Inzwischen hat meine Haut sich an den Kompr.Bh gewöhnt und ich finde, der formt den Busen schon noch mal etwas besser.

  • Ja, ich hatte auch. Allerdings bei brusterhaltender OP. Und unter der Brust. Habe dann im Krkh

    Be ... ex Chreme bekommen und ein ganz weiches Zellstofftüchlein in den BH gelegt. sodass keine Haut auf Haut Kontakt war. Brust war wohl irgendwie eingeklemmt. War in ein paar Tagen dann völlig verschwunden. Lass einen Arzt draufschauen.