Sylvia - Auch eine Neue!

  • Liebe Sylvia
    schön dass Du die OP gut überstanden hast. Drücke Dir die Daumen für das anstehende Gespräch. Nun erhol Dich aber
    erstmal und lass Dich verwöhnen,
    Fühl Dich gedrückt.
    Liebe Grüße
    Heideblüte

  • schön, dass du wieder zuhause bist und nun reichts aber mit OPs ;) ! Jetzt läuft alles nach Plan und es geht aufi :thumbup: ! Und Donnerstag holst du dir einen guten Befund ab, dafür hast du alle Daumen :thumbup: :thumbup: :thumbup: .


    Liebe Grüße und alles Gute,
    Wölfin :hug:

    Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

    (Buddha, Siddhartha Gautama, ca. 563-483 v.Chr.)

  • Liebe Sylvia,
    Ach ich möchte einen "schön, dass du alles gut überstanden hast-Gruß" da lassen.
    Ab jetzt geht es bergauf :thumbsup:
    Alles Liebe
    Alena

  • Liebe Sylvia,


    mann, was für einen Riesenberg Du erklommen hast !
    Ich wünsche Dir, daß Du Dich jetzt endlich etwas erholen und nach vorn blicken kannst und schicke Dir eine vorsichtige Umarmung !!


    Deine Moneypenny :hug:

  • Liebe Sylvia,
    da hast Du ja einen ordentlichen OP-Marathon hinter Dir: RESPEKT! 8)


    Ich wünsche Dir gute Erholung und top-Ergebnisse zur Befundbesprechung! :love:
    Meine Daumen sind Dir für Donnerstag sicher :thumbsup: :thumbsup:


    Liebe Grüße und eine vorsichtige Umarmung :hug:
    Trinchen

    Gibt Dir das Leben Zitronen- mach Limonade draus... oder frag´ nach Salz und Tequila 8)

  • Liebe Sylvia - super,das Du die 4.OP nun auch überstanden hast -Du Tapfere ! :thumbup: Nun erhol Dich erstmal gut und ich drücke Dir für Donnerstag ganz fest die Daumen für ein gutes Befundergebnis !!!! Liebe Grüße Annemone

  • Liebe Sylvia,


    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute .
    Gerade positive Gedanken sind in dieser schweren Zeit so wichtig und doch manchmal schwer.
    Von Herzen Alles Gute

  • Hallo liebe Sylvia :hug:


    freue mich sehr, das du deine OP soweit gut überstanden hast :thumbsup: herzlich willkommen zuhause :thumbup:


    Grüßle :) ika :)

    Lachen ist die beste Medizin,

    also verschenke jeden Tag ein Lächeln,
    es tut nicht we
    h
    :thumbsup:

  • Hallo Ihr Lieben,


    da bin ich mal wieder um zu berichten. Euer Daumen drückend hat was geholfen. Es wurde nach der letzten Selektion keine weiteren DCIS gefunden. :D 8)
    Eine 5. OP wäre auch echt der Hammer für mich gewesen.


    Einen genauen Therapieplan konnten sie mir noch nicht nennen, da der Befund von meinem eigentlichen Tumor noch nicht vorhanden war. Angeblich bzw. hoffentich
    dann nächste Woche. Sie rufen mich an. Von dem Befund hängt jetzt ab ob ich Chemo und Bestrahlung oder nur Bestrahlung bekomme.
    Wie gesagt ----- Bestrahlung mit Implantat ist nicht das auf was ich mich freue aber ich empfinde es als tausendmal besser als Chemo zu bekommen.


    Die Ärztin die mit mir heute alles durchgekaut hat, hat mir auch schon meinen Chemoplan erklärt ;( (will ich das schon wissen?)


    Falls mein Tumor Endopredict High risk ist bekomme ich 4 x EC -----12 x Pacli


    Sie meinte das dauert ca. ein 1/2 Jahr da die ersten EC alle 3 Wochen vorgenommen werden. Die Pacli dann wöchentlich.


    Ist für mich im Moment das absolute Horrorszenario!!! Ich weiß Ihr alles habt das durch und seid tapfer und mutig und schafft das!! Aber ich bekomme totale Panik wenn ich
    daran denke das ich das machen muss.


    Bestrahlung wäre im Anschluss (oder so oder so) Thoraxwand und LAW rechts.
    Tamoxifen für 10 Jahre.


    Tja was soll ich jetzt noch sagen. Muss erstmal sacken lassen und weiter warten ohne vorher schon den Kopf in den Sand zu stecken. Sch...... Gefühl :S ;( :wacko: :cursing:

  • Liebe Sylvia :hug: ,
    jetzt erst einmal abwarten und mach dich nicht vorher verrückt. So oder so du hast schon mega viel geschafft und hinter dir, da schaffst du den Rest auch, bist doch stark :!: . Auch wenn man manchmal denkt ich kann nicht mehr und bin nicht mehr stark, wenn es so weit ist, der Plan steht und es los geht, kommt der Kampfgeist zurück und weckt ungeahnte Kraft.
    Jetzt lass sacken, hau auf den Tisch, schimpf wie ein Rohrspatz.....dann gehts dir besser und zur Not sind wir noch da :love:

  • Liebe Sylvia,
    lass dich erstmal vorsichtig umarmen!
    Endlich tumorfreie Resektionsränder! Das ist doch ein Grund zur Freude. Schön, dass das Operieren nun ein Ende hat.
    Und wegen der Chemo brauchst du dich wirklich nicht verrückt machen. Erstens ist noch nicht sicher, ob du eine bekommst. Und zweitens wird das EC/ Pacli - Schema von den meisten Frauen relativ gut vertragen. Ich glaube, diesbezüglich sind deine Ängste viel zu groß. Wer vier Op's in so kurzer Zeit schafft, der macht die (möglicherweise notwendige) Chemo auch ohne große Probleme. Du bist stark und du willst und kannst diesen DCIS bezwingen!
    Erstmal wünsche ich dir für die nächsten Tage viel Gelassenheit und Entspannung ( ja, ich weiß, damit habe ich derzeit auch etwas Probleme), aber vielleicht funktioniert's mit einem guten Buch oder schöner Musik.
    Lg Katzi64

  • wie gut das es Euch gibt!!!!!!!!!!!!!! Kann ich nur immer wieder sagen!
    Nein ich will mich nicht mit irgendwelchen Horrorszenarien verrückt machen die vielleicht gar nicht kommen und ja wenn es so kommt werde ich mit dem scharfen Messer im Moment um mich hauen. Egal ob Chemo egal ob Bestrahlung mit evtl. Fybrose oder egal was noch alles kommt. Ich will nicht stiller Teilhaber an meinem Krebs sein.


    Hab ihn übrigens im November letzten Jahres Georges genannt. Fand ich besser. Konnte ich besser beschimpfen. Das er mit seiner Großfamilie bei mir eingezogen ist wusste ich zu dem Zeitpunkt ja noch nicht. --------- aber jetzt habe ich diese Famile erstmal ausgerottet :D


    Das schlimme sind nach so einem Gespräch erstmal die Horrorszenarien!! Die muss man erstmal verdauen, ausspucken und dann sieht man schon klarer. Ich warte einfach die nächste Woche ab und nehme was kommt. Kann es ja nicht wirklichlich ändern.


    Habe meinen Arzt heute auch auf die Nebenwirkungen von Tamoxifen angesprochen----- er meinte das würde
    evtl. in den nächsten Monaten weniger werden!! Hab heute dann erfahren das ich die 10 Jahre nehmen muss!!!!!!!!!! Aber bitte nicht so!!! Wie soll ich wieder arbeiten gehen können wenn ich nicht mehr als 3 Stunden in der Nacht schlafen kann?
    Aber ja -------- ich renne schon wieder mit meinen Gedanken!!! Step by Step ..........
    Danke das es Euch gibt das man heulen kann, schimpfen ......... verzweifelt sein ....... hab mir zu Hause in den letzten Wochen schon anhören lassen, dass sich alles nur noch um mich und meinen Krebs drehen würde. War baff. ----------- denke das ich bis auf solche Tage wie heute normal reagiere. Koche, putze gehe einkaufen ,,,,, rede über angeln und co. .... wer wei?.

  • Habe gerade die Nachricht erhalten, dass meine Zimmergenossin Käthie heute eingeschlafen ist. Gott sei Dank friedlich.
    Und ich weiß.... wo auch immer sie hingehen wird ..... es wird besser sein.
    Keine Schmerzen, kein Krebs, keine Unruhe.
    Bin aber trotzdem so unsagbar traurig. Sie wollte Leben, hielt fest ...... Montag wolle ich sie besuchen gehen. Morgens ..... weil da ging es ihr immer besser.
    Kann nicht aufhören zu heulen!!! Als wären tausend Schleusen geöffnet.
    Das Leben ist so grausam!

  • Liebe Sylvia,
    das mit deiner Zimmergenossin tut mir sehr leid. Ihr seid euch ja während deines Krankenhausaufenthalts sehr nahe gekommen, du schriebst von Seelenverwandtschaft, glaube ich. Lass dich mal in den Arm nehmen und drücken!
    Da ich selbst kürzlich eine Freundin an diese gemeine Krankheit verloren habe, kann ich deine Trauer gut nachempfinden.
    Lg Katzi64

  • Danke Katzi ........... dann weißt Du ja wie man sich fühlt. Auch wenn man weiß das es besser für den jenigen ist. Realistisch gesehen ist es schön. Sie konnte zu Hause los lassen. Nicht in einem ollen Krankenhaus ,,,,,,,keine Schmerzen oder Unruhe mehr. Ich denke sie wäre schon vor Wochen gestorben wäre ihr Willi nicht so stark gewesen. Jetzt zu Hause bei ihren Lieben.
    Tot ist so unendlich ........ und es mach einen bewusst wie klein man in diesem Universum ist . Liebe Katzi . es tut mir so leid für Dich!!!!!! Mit der Trauer muss man lernen genauso umzugehen wie mit dem Krebs. Nicht verstecken nicht verheimlichen. Könnte permanent heulen ........ einfach weil unsere Welt grausam ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Zitat entfernt, da der zitierte Beitrag direkt obendrüber steht

  • Die Woche ist um!!! Kein Anruf aus dem Krankenhaus. Weiß immer noch nicht wie es weiter gehen wird. Rufe Montag an!!! Kann doch nicht sein das so ein Befund so lange auf sich warten lässt.
    Nerven sind angespannt. Schlafen, Essen, Denken ..... alles fällt schwer.
    Implantat scheint sich zu setzen. Andere Schmerzen als voher. Anderer Druck.
    Darf seid Tagen ohne den ollen BH schlafen. Wegen der Hitze Nachts ein absoluter Genuss?
    Muss ich auf irgendwas achten? Kann ich schon auf der opierten Seite schlafen. Das Bedürfniss ist nämlich da.
    :hug:

  • Hallo Ihr Lieben, habe endlich meinen Anruf aus dem Krankenhaus bekommen. Der Befund ist positiv, also schnel wachende Zellen. Da eine Lymphe mit eigenen Tumor bereits befallen ist sagen sie Chemo.
    Morgen 14 Uhr habe ich Termin für weitere Vorgehensweise. Denke an Termin für Port etc
    Hat jemand die Chemo mal abgelehnt???


    Hab solche Angst.

  • Liebe Sylvia,
    dass Du nun doch eine Chemo brauchst, ist natürlich doof, aber Du hast schon soviel durchgestanden, dass
    schaffst Du auch. Ich habe mich zwar auch nicht auf die Chemo gefreut und hab bis zuletzt gehofft, dass
    ich keine brauche, aber als es klar war, habe ich es auch nicht in Frage gestellt. Ich will leben und zwar
    noch sehr lange und möglichst ohne jemals wieder meinen Ex-Untermieter oder seine Familie zu treffen.
    Dafür stehe ich nun auch die Chemo durch. Und lasse mich dabei von den anderen Foris virtuell unterstützen.
    Es hilft enorm, zu wissen, dass Menschen an Dich denken, die ganz genau wissen, was Du gerade durchstehst
    und Dich aufbauen, wenn Du down bist.
    Ich wünsche Dir die Kraft und den Mut, die für Dich passende Entscheidung zu treffen. Auch Du kannst auf
    unsere Unterstützung zählen.
    Für morgen wünsche ich Dir alles Gute. Nimm jemanden mit 4 Ohren hören mehr als 2 und Deine Begleitung
    kann evtl. einen kühleren Kopf bewahren als Du.
    Liebe Grüße
    Heideblüte

  • Liebe Sylvia,


    bitte versuch, die Chemo als Deinen Freund zu sehen, der Dich wieder gesund macht , nicht als den Feind . Das Ergebnis, daß jetzt doch eine Chemo gemacht werden soll, kam ja nach dem Endopredict Test, richtig ?
    Natürlich kannst Du eine Chemo immer ablehnen, aber kannst Du mit dem Gefühl leben, eventuell nicht alles ausgeschöpft zu haben, was Dich wieder gesund macht ?


    Du wirst das ganz bestimmt gut überstehen, Du hast schon so viel geschafft !!!!


    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, wir sind hier alle für Dich da !!!!!


    :hug: Drücke Dich, Moneypenny