Sylvia - Auch eine Neue!

  • Liebe Sylvia,
    habe gerade auf Arbeit so viel zu tun, dass ich mich noch gar nicht melden konnte...
    Ich sehe schon, Deine Chemotasche ist ähnlich gepackt, wie meine es war. Bei mir war es nur Obst statt Milchschnitte ;-) Tablet und Buch sind eine gute Kombi - manchmal war ich so vertieft, dass ich das Endpiepen glatt überhört bzw. einer anderen Patientin zugedacht hatte.
    Alles Gute für den morgigen Kriegsbeginn - Du wirst am Ende haushoch siegen und den Feind mit Hilfe Deines EC-Verbündeten vernichtend schlagen!
    LG Kirsche

  • Hallo
    Ich bekomm ab 22.3. Bestrahlung
    ob die Brust auch mit bestrahlt wird konnte sie mir noch nicht sagen
    da muss sie erst mit den anderen Ärzten reden
    es wird die Axel und oberhalb der Brust bestrahlt

  • Huhu Ihr lieben Mitstreiter,
    bin seid heute Morgen 11 Uhr wieder zu Hause und fühle mich Klasse!!
    Ganz kurz mal leichte Übelkeit und Kopfschmerzen .... aber nichts was meine Panik im Vorfeld auch nur annähernd gerechtfertigt hätte.
    Bin natürlich ziemlich glücklich darüber und hoffe das es auch halbwegs so bleibt.
    Auf jeden Fall wird der Gang zur 2. Chemo nicht mehr so schlimm für mich.


    Beim Einlauf der ersten Substanz ging mir mit jedem Tropfen durch den Kopf wann ich wohl was merke ?( :P um festzustellen das aus
    rosa Pipi beim Toilettengang gar nichts passierte *lautlach


    Aber insgesamt dauerte es doch ganze 8 Stunden. 8|


    Das mit den Fingerägeln und der Nervenstörungen wird erst bei den letzten 12 eine Rolle spielen. Meine Ärztin meinte es gibt eine neue Studie,
    dass man ganz enge Handschuhe dazu anziehen sollte. Eine Patientin von ihr macht das bereits und ist total begeistert. Ich denke das werde ich
    auch probieren.


    Wally!!!!!!???? Wie geht es Dir??? Wie lief es bei Dir??? Hoffe genauso gut und verträglich wie bei mir!! :hug:


    Kirsche ............ ich hatte weder die Milchschnitte mit noch das Brot. Vor lauter lauter einfach vergessen. Aber im Krankenhaus hat man als Chemopatienten sogar Essen der
    Extraklasse. Frühstück, Mittagessen, Kuchen, Abendessen, Eis 8) :D


    Manuela .......... mir wurde bereits gesagt, dass ich die Bestrahlung auf Achsel und Thorax erhalten werde. Aber darüber mach ich mir Sorgen wenn es soweit ist. Erstmal die
    Chemos gut überstehen.



    Hier ist herrlicher Sonnenschein und deswegen gehe ich jetzt mal runter eine Runde laufen.


    Fühlt Euch von einer ganz glücklichen Sylvia umarmt. :hug:

  • Liebe Sylvia,
    super, dass die Chemo so problemlos eingelaufen ist! Da brauchst du bei der nächsten Ladung nicht mehr so viel Angst zu haben.
    Von den Versuchen mit superengen (Gummi)Handschuhen bei den letzten 12 Paclitaxel- Infusionen habe ich in meiner Uniklinik auch schon Positives gehört. Würde ich dann an deiner Stelle wohl auch probieren.
    Jetzt wünsche ich dir noch einen sonnigen Spätnachmittag und gute Erholung!
    Lg Katzi 64

  • Liebe Sylvia,
    siehst du, bist ein starker Kåmpfer ^^ . Hast jetzt schon wieder so viel hinter dir, seit deiner Anmeldung hier im Forum, man da sieht man wieder mal wie schnell die Zeit vergeht. Und nun sogar schon durch die erste Chemodosis :thumbup: Schön ist an der ganzen Sache heute ist doch, das es dir nun die Angst etwas genommen hat und ich hoffe und wünsche dir, das es so bleibt, du da durchmaschieren kannst :thumbsup: .
    GlG Sylvi :hug:

  • Hallo Sylvia,


    hatte ja schon was geschrieben. Aber noch mal hier: Mir ist die 1. EC auch ganz gut bekommen. Ich war aber ambulant 3,5 Stunden und war dann Mittags schon wieder zu Hause.
    Dafür dann nachmittags gleich zum Seniorennachmittag mit Kaffee und Kuchen gegangen. Alles ganz hervorragend geklappt.
    Und heute ist mir, bis auf etwas schwummerig um die Augen auch noch sehr gut. Werde gleich mal mein Frühstück starten.
    Heute leider bisher ohne Sonnenschein!


    LG
    Wally

  • Liebe Sylvia,


    bei mir wurden 2 Blutproben entnommen. Meine Mutter, als Brustkrebspatientin , hatte Jahre zuvor sich ebenfalls zum Gen-Test
    überreden lassen. Eine meiner Cousinen bat sie darum.
    Meine Mutter war BRCA 2 positiv. Brust und Eierstockkrebs. Wir bhaben einige Fälle von Brustkrebs mütterlicherseits.
    Ich hatte bisher Glück. Das wollte ich aber nicht überstrapazieren.


    Da ich ebenfalls positiv bin wurden mir in 2006 die Eierstöcke entfernt. Das riet mir meine Gynäkologin.
    In 2014 wurde mir geraten die Brustdrüsen beidseitig entnehmen zu lassen. OP im Mai 2015 die sogenannte Mastektomie mit Wiederaufbau
    entweder Eigenfett oder Silikon. Ich entschied mich für Silikon.
    Die OP war erfolgreich. Keine Wundheilstörung auch keine Kapselfibrose. Optisch sieht auch alles natürlich aus, leider
    zuviel des Guten. Verkralltes und Verspannungen. Im Mai lasse ich mir die Implantate durch kleinere austauschen.
    Ich kann es in dieser Form nicht mehr ertragen.


    So läuft das mit dem Gen-Test. Ich hoffe, dir einige Infos gegeben zu haben.


    Ganz liebe Grüße
    von Robbie

  • Gestern hat`s mich dann doch gebeutelt. Den ganzen Tag hundsübel mit starken Kopfschmerzen.
    Meine "mannsgekochte" leckere Suppe blieb nicht wo sie sollte. Bleiernde Müdigkeit. MCP Tropfen, Ibu
    und um 19 Uhr lag ich im Bett.


    Heute Morgen um 6 Uhr aufgestanden. Bis jetzt ist alles gut. Hoffe das bleibt jetzt so.


    Grrrrrrr X(

  • Ach Sylvia,
    ich schick Dir mal schnell eine Umarmung und gute Wünsche.
    Die Müdigkeit hat mich auch im Griff, aber die habe ich ja schon seit dem Tod meiner Mutter. Und auf Grund der derzeitigen Wetterverhältnisse will mein Kreislauf nicht so richtig, aber ansonsten ist alles im grünen Bereich.


    Ich wünsche Dir, dass es auch bei Dir ganz schnell wieder besser wird!


    LG
    Wally

  • Liebe Sylvia,
    hat dich also leider die Übelkeit doch noch erwischt. Hoffentlich geht's dir heute wieder einigermaßen!
    Du kannst bei der nächsten EC - Gabe den Ärzten sagen, dass du für den 2. /3. Tag noch etwas stärkeres als MCP - Tropfen benötigst, da gibt es noch wirksamere Alternativen. Du musst einfach nur mit deinen Docs im Gespräch bleiben, damit sie wissen, was du brauchst.
    Ich wünsche dir jetzt erstmal gute Erholung von der ersten Ladung und ein schönes Rest - Wochenende.
    Lg Katzi 64

  • Hallo Sylvia,
    ich habe noch mal geschaut, was ich morgens VOR der Chemo gegen die Übelkeit nehmen muss/soll.
    Scheint ein Hammermedikament zu sein und die Wirkung ist wohl wirklich gut, denn übel war mir noch nicht und ich habe auch keine weitern Tropfen verschreiben bekommen.
    Die Apothekerin hatte mir aber auch gesagt, dass ich mit tollen Medikamenten versorgt werde. Sie war ziemlich erstaunt und ich natürlich erfreut.
    Diese Tablette ist allerdings auch (für meine Begriffe) sündhaft teuer. 1 Stück kostet knapp 89,00 Euro. Die Zuzahlung also 8,90 für eine Tablette. Aber wenn sie soooo gut wirkt, ist es das wert.


    Ich wünsche Dir schöne Tage.
    Wally

    Einmal editiert, zuletzt von Saphira () aus folgendem Grund: Medikamentennamen gem. unseren Forumsregeln entnommen. Anmerkung zu Medikamenten gegen Übelkeit: Es gibt dafür eine ganze Reihe von gut wirksamen Medikamenten, allerdings muss nicht jedes bei jedem gleich gut wirken. Anmerkung zu den Rezeptgebühren: Die Zuzahlung zu Medikamenten betragen 10 % des Arzneimittepreises, mindestens aber 5 und max. 10 Euro. Kostet ein Medikament weniger als 5 Euro trägt der Patient die Arzneimittelkosten statt der Rezeptgebühr.

  • Liebe Wally
    vielen Dank für diesen Tip. Habe mir den Namen gleich aufgeschrieben und werde meine FA morgen beim Fäden ziehen drauf ansprechen.
    Und wie geht es Dir sonst? Keine Nebenwirkungen?


    Heute geht es mir so gut wie immer!!!! Bin aber immer am kleine Häppchen essen. Da ein Apfel hier ne Birne. Mein Magen und Kopf haben sich
    jedenfalls beruhigt. Bin auch nicht mehr so zerschlagen wie die letzten Tage.


    LG und noch einen schönen Sonntag. :hug:

  • Ihr Lieben alle,


    ihr seid so viel stärker als ich! Ihr packt alle Therapien, die ich ablehne, weil ich da nicht aushalte. Respekt und alles Gute!


    Liebe Grüße


    Traudel

  • Hallo Sylvia,
    eigentlich geht es mir immer noch sehr gut. Aber gestern war ich sooo müde, dass ich fast den ganzen Tag verschlafen habe. Und habe dann heute Nacht auch noch gut geschlafen!


    Ob das jetzt NW sind oder an diesem blöden Wetter liegt, weiß ich nicht, soll aber auch egal sein.
    Essen kann ich alles und auch in den Mengen wie immer. Mein Magen hat nichts dagegen!!!


    Jetzt mal sehen, wie diese Woche wird und was das Blut am Freitag zu verkünden hat.


    LG
    Wally

  • Liebe Traudel,
    wenn Du möchtest schreibe uns doch wie es Dir geht bzw. warum es Dir so schlecht geht. Vielleicht haben hier ein paar gute Tips für Dich.
    Es macht mich richtig traurig wenn ich Dich lese.


    Sei lieb umarmt :hug:

  • Liebe Wally, ich bin seid der Chemo auch irgendwie im Dauermüdemodus ;(
    Allerdings klappt das mit dem schlafen Nachts bei mir nicht so gut. Der Port (ab heute ohne Fäden ^^ ) kneift und drückt mich noch.
    Dann sind da die vielen Alpträume! Trotzdem ist um 6 die Nacht bei mir rum weil ich nicht mehr liegen kann.
    Denke das ich heute spätestens um 21 Uhr die Äuglin zu machen werde. Könne jetzt schon schlafen möchte aber gerne noch ein wenig Zeit
    mit meinem Freund verbringen.


    Wünsche Dir, dass es in den nächsten Tagen besser wird mit dem Müde sein und sonst alles ohne NB weiter geht.
    Wann hast Du Deine nächste Chemo??


    LG Sylvia :hug:

  • Hallo Ihr Lieben,


    kurze Meldung von mir. Haare sind seid Donnerstag ab. Hab sie selbst rasiert und war danach mega stolz das ich das geschafft habe. :D
    Waren aber doch einige Taschentücher die dran glauben mussten. Aber mein Glas Rotwein hat zu mir gehalten ^^


    Meine zweite Chemo verschiebt sich von letzte Woche Mittwoch auf Freitag und jetzt auf Dienstag. Meine Leukos wollen sich einfach nicht
    so einfinden wie geplant oder wie gehofft.
    Ist natürlich eine zermürbende Sache wenn man in der Praxis steht und gesagt bekommt hier läuft jetzt gar nichts mehr.


    Die Ärztin sagte, dass ich nach der nächsten Chemo zur Unterstützung Spritzen erhalten soll. Angeblich sollen sie starke Knochenschmerzen
    verursachen was bei mir natürlich schon wieder einen heiden Bammel auslöst. Andere sagen wieder es ist nicht so schlimm.
    Aber darüber mach ich mir Gedanken wenn es soweit ist oder könnt ihr mir was dazu sagen was ich unbedingt wissen sollte? :S ?( :rolleyes:


    Möchte jetzt einfach nur mit meinen Chemos weitermachen und irgendwie im Zeitplan bleiben. Verschiebt sich alles nach hinten und Arbeit, Urlaub
    und Co. rückt damit wieder nach hinten.


    Ansonsten geht es mir gut. Habe keine Beschwerden bis auf ein paar Blasen im Mund aber Dank Spülung mit Salbei hält sich das auch in Grenzen.


    Ahhh ,,,,, da fällt mir noch was ein. Haare habe ich mit der Maschine von meinem Mann gemacht. Meine Haare sind (waren) schwarz und jetzt habe ich lauter
    schwarze Stoppeln auf dem Kopf. Machen die sich auch noch vom Hocker?? (Ist ziemlich frisch da oben geworden seid Donnerstag Abend :D )
    Andersrum bremsen sie die Mützen beim aufziehen *kicher


    Wünsche Euch allen ein schönes und sonniges Wochenende.


    LG Sylvia :hug: