• Ja. Ich Versuch es zumindest.

    Ist eine leichte Schwellung normal beim Port. Schön oder?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Alice () aus folgendem Grund: Zitatfunktion zur besseren Lesbarkeit entnommen, weil der Beitrag, auf den geantwortet wird, direkt darüber steht.

  • Halo Claudia.s. ,


    von Sport kann ich seit dem Port nur träumen.

    Da ich kein Fettgewebe habe , spüte ich jegliche Bewegung, bis in die Schulter .

    BH oder ähnliches geht überhaupt nicht .

    Ist nur blöd , weil die operierte Brust gerne bisschen Stützung hätte .

    Der Onkologe meinte , bei meinem Körperbau wäre es nicht untypisch. 😢

    Eigentlich sollte das Teil für paar Jahre drin bleiben, aber jetzt kommt er doch nach Chemo raus


    Da heißt es durchhalten


    Liebe Grüße Jess

  • Jess

    Danke für deine Antwort. Ich habe Speck für 2 und trotzdem merke ich den muskel bis zur Schulter hoch genau wie du. Aber ich lass ihn drin. Hoffe der Körper gewöhnt sich vielleicht doch noch irgenwann dran.

    Ich schwimme zur Zeit 2x die woche 1km. Vielleicht war das zuviel. Aber ab nächster Woche ist das eh vorbei. Erst Op dann Bestrahlung.....

    Lg

  • Hallo ihr Lieben, hab ja jetzt den 5. Tag den Port. Die Wunde heilt super und Schmerzen hab ich auch kaum noch. Aber wenn ich mich länger bewege, sei es Küche aufräumen, einkaufen oder einfach laufen wie sparziergänge, hab ich nach ein paar Minuten das Gefühl ich wäre grad 500m gesprintet, oder ähnlich wie wenn mzn einen starken Husten fall hätte. ich bekomme normal Luft, aber es fühlt sich in der Luftröhre so an. Schwer zu beschreiben das Gefühl ich hoffe ihr wisst was ich mein. Hatte das jemand von euch auch? Kann es sein das der Katheter vom Port in der Vene direkt an der Luftröhre anliegt und das daher kommt? Ich hab jetzt keine wirkliche Angst aber das nervt einfach dieses Gefühl in der Luftröhre.

    Hab morgen einen Termin beim Kardiologen und werd das da denk ich mal ansprechen, denn im ultraschall können die das, ja sicher sehen.

    Wünsch euch nen schönen Sonntag:)

  • Oh ja Kleene bei mir ist es genauso.
    Es fällt mir schwer mich an ihn zu gewöhnen. Ich bin sehr schlank und der Chirurg hat schon gemeint er nimmt den kleinsten Port den er hat aber er wird für mich immer noch fast zu groß sein.
    der Port macht mich echt zu schaffen...

  • Hallöchen ... ich möchte nun mal allen die Angst nehmen, die die Porteinpflanzung noch vor sich haben. Denn der Eingriff ist wirklich nicht schlimm.

    Ich bekam meinen Port eine Woche vor der ersten Chemo. In der Praxis, in der ich ihn mir habe legen lassen war es üblich, dass dieser nur unter einer leichten Vollnarkose gelegt wird.

    Als ich nach etwa 20 Minuten wieder im Aufwachraum wach wurde ging es mir gleich gut. Ich wurde sogar mit einen Kaffee und einem Rosinenbrötchen verwöhnt. Ich musste noch 2 Stunden zur Beobachtung da bleiben und nach dem Kontroll-Röntgen durfte ich dann gehen.

    Ich hatte von Anfang an keinerlei Probleme mit dem Arm oder der Schulter.

    Am nächsten Tag konnte ich sogar schon wieder Auto fahren.


    Während der Chemo ist dieses Helferchen wirklich Gold wert🤗. Da ich sehr dünne Venen habe möchte ich mir lieber gar nicht vorstellen wie ich die Chemozeit ohne überstanden hätte 🙈.


    Mittlerweile bin ich mit der Chemo durch. Meine Ärztin wollte mit der Madtektomie auch gleich meinen "Freund" entfernen, was ich jedoch nicht zuließ.

    Sicher ist sicher😬.


    Ich lasse ihn alle drei Monate in meiner Onko-Praxis spülen. Zudem lasse ich such nicht jeden ran. In meiner Hausarztpraxis meinten sie zudem, dass sie es gar nicht dürften, da keine der Arzthelferinnen diese Zusatz-Qualifikation hat.


    An alle "Ex-Chemogänger":

    Wie lange habt ihr den Port drinnen gelassen?

    Meine Ärztin im BZ meinte spätestens bei der OP im Frühjahr 21 müsste der Port entfernt werden.

    Ich dachte eigentlich ich könnte in zumindest bis zur Dreijahresfrist drinnen lassen.🤔

    Kann der Port im Falle eines Rückfalles wieder an der gleichen Stelle eingesetzt werden? Oder ist dann der Hals oder Unterarm fällig?


    LG Hanka

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Liebe Hanka ,ich habe meinen Port seit Sommer 2017 und der bleibt drin! Ich lasse ihn auch vierteljährlich spülen,wenn ich eh beim Onko bin,Blutentnahme daraus habe....mir wurde im KH gesagt,der kann auch solang ich lebe drin bleiben...aber auf alle Fälle schon zwei Jahre sollte er,manche Frauen lassen ihn nach fünf Jahren entfernen wenn kein Rezidiv kam....also Ende 2018 waren meine Rezidive und ich behält ihn,klappt auch immer gut mit Blutabnahme....und ich hab mit ihm nun ne friedliche Koexistenz.😃

  • Mein doc meinte auch der kann wenn nix ist ein Leben lang drin bleiben.


    AnnH ich bin auch schlank und mein doc meinte es gibt kleinere für Frauen aber er würde gern den großen nehmen weil der besser zu punktieren wäre. Da ich keine Ahnung hab hab ich zugestimmt.

  • Curly 66 Du bekommst weiterhin auch die Blutabnahme beim Onkologen daraus?😳🤔

    Bei mir wird seit Chemoende wieder über die Armvene gezapft...so alle 6 Wochen bin ich momentan noch beim Onkologen. Die sagen, der wird geschont für "ernstere" Einsätze ( Aussage Onko-Schwester)🙈.

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Hanka , ich hab meinen jetzt seit Mai 2018 drin. Meine Klinik empfiehlt ihn auf jeden Fall bis 2 Jahte nach Behandlungsende drin zu lassen.

    Meine OP war September 2018, also rein theoretisch könnte er dieses Jahr im Herbst raus.

    Stören tut er mich nicht. Ich hab im Juni einen Nachsorgetermin in meiner Klinik ( gehe alle 3 Monate im Wechsel, zu meiner Gyn und in meine Klinik), da werde ich die Oberärztin noch mal fragen, was sie jetzt empfiehlt.

  • Hanka ,ja vierteljährlich...und nur die Praxis lass ich da ran...wenn man also bedenkt daß der Port so um die 2000 Mal punktiert werden kann....also für mein Restleben reicht das😂und solange alles okay ist,bleibt der auch...mein TN mit KiWert67 von 80 Prozent,auch bei den Rezidiven ist prognostisch doch eher ungünstig ...also da behalt ich ihn lieber.