• Liebe Eifelkater


    bei mir steht der Port auch raus, ebenso meine Schlüsselbeinknochen, bin recht schlank, daher liegt über meinem Brustmuskel nur eine dünne Gewebeschicht, da ist nicht viel Platz, den Port zu verstecken sozusagen, also sei entspannt, der liegt dort schon mal richtig...…


    Am Anfang hat mein BH da drauf gedrückt, dann hab ich eine Kompresse drunter geschoben, dann hab ich BHs gesucht, deren Träger genau neben dem Port verlaufen, und nach ein paar Wochen hat sich das nicht mehr nach einem Fremdkörper angefühlt und die anfängliche Empfindlichkeit hat nachgelassen.....


    Wenn der Muskel mal mault und es im Oberarm ziept, streiche ich mi en Händen über den Muskel und mach Dehnübungen, ach ja, schön die kleine Narbe pflegen, frag mal beim Fädenziehen (ich hatte selbstauflösende), ab wann Du das darfst....


    Alles Gute für Dich, Du hast jetzt einen treuen Freund, der Dich durch die Chemo trägt :hug:


    Liebe Grüße

    Du musst Dir schon selbst Konfetti in Dein Leben pusten. 8) (visual statements)


    Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)


    Wer ins kalte Wasser springt, taucht ein in ein Meer voller Möglichkeiten. (finnisches Sprichwort)

  • Guten Morgen Eifelkater

    Meinen ganzen Respekt !

    1,5 Stunden das auszuhalten !

    Ich hatte es mir auch so überlegt ,weil ich nicht beduselt sein wollte !Nach 10 Minuten habe ich aber den Anesthesisten gebeten mich bitte ins Land der Träume zu schicken !

    Wir halten immer soviel aus !Und als ich das bei Dir gelesen habe .....wie tapfer Du warst 👍


    Mein Port liegt auch genau unter dem Bügel und jetzt nach 6Wochen merke ich nichts mehr !Nachdem der Faden raus war ging es auch gut ohne Polsterung !Es dauert halt etwas !


    Viel Kraft

    Pit

  • Pit70 : Ich glaube so tapfer war ich gar nicht.....^^. Ich liege ja schon beim Zahnarzt mit Betäubung immer in Schockstarre.

    Ich war eher ein bisschen sauer, ob der ganzen Umstände.

    Man hätte ja wenigstens Kopfhörer verteilen können und besser erklären was man macht,

    Ich habe zwischendurch mal gefragt wann denn das Betäubungsmittel kommt.

    So unter der Plane zu liegen und nichts zu sehen, während die Arbeiten ( und man nicht weiß was passiert) ist schon gruselig.

    Und genervt, weil man sich eben solange nicht bewegen konnte. Es fängt dann ja man gerne irgendwo an zu jucken, oder so....


    Mit dem Port als Fremdkörper habe ich keine Problem. Hab ja schon ein paar Schrauben in mir, von denen ich mich nicht mehr trennen wollte.

    Und das die Op-Wunde noch weh tut ist ja auch normal.....eigentlich erstaunlich wenig im Vergleich zu meinen Ellbogenops.....



    Wie gesagt, es war aushaltbar, aber man hätte es auch ohne Betäubung patientenfreundlicher hinbekommen.

  • Liebe Mery , der Tipp von Tempi ist gut. Falls der Port nicht aufhört zu nerven, frag doch mal im KH ob alles ok ist. Ich merke ihn nicht und liege manchmal rechts oder links. Weiterhin alles Liebe, lG 18-09-Sonbenschein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Beitrag verschoben

  • Weiß jemand wie oft der Powerport gespült werden muss, wenn er nicht verwendet wird? Irgendwie fühlt sich gerade keiner mehr dafür zuständig, nachdem ich das Krankenhaus gewechselt habe.


    Der Vampir heute meinte, sie dürften über den Port kein Blut abzapfen und die Anästhestin sah aus als hätte sie einen Vampir gesehen, als ich ihr Vorschlug den Port zu nutzen. Statt dessen klärte sie mich drüber auf das mir notfalls ein ZVK gelegt werden würde......super mit etwas Glück habe ich dann morgen vier verschiedene Katheder liegen....

  • Liebe Eifelkater

    Du meinst für die OP oder ? Mein Port wurde auch für die Anästhesie genommen weil es ja ein venöser Zugang ist und schon vorhanden ist . Und es keinen Sinn macht noch mehr Zugänge zu legen . Mein Port wird alle drei Monate gespült und auch gleich darüber Blut abgenommen ....eben wie vor der Chemogabe auch . Was macht es da einen Sinn zusätzlich ein l Zentraler venöser Katherder ZVK zu legen ....das erschließt sich mir nicht .....du hast doch schon einen zentralen venösen Zugang .....

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Eifelkater .


    habe gerade auf der Internetseite der Firma geschaut, die diese Powerports herstellt.

    Es gibt dort pdf´s für u.a. Ärzte und Pflegepersonal. Und dort steht, dass bei Nichtbenutzen des Ports alle 4 Wochen mit heparinisierter Kochsalzlösung gespült werden soll.

    Blut darf übrigens abgenommen werden über den Port. Bei den herkömmlichen Modellen, können die Werte aber verfälscht, weil verdünnt mit Kochsalzlösung, sein.

    An meinen "normalen" Port habe ich aber immer nur kundige Menschen gelassen! Die einfache Arzthelferin oder Krankenschwester vom Dienst hatte da die Finger von zu lassen. Das Blocken usw. muss schon gelernt und gekonnt sein!

    Spülen lassen muss ich meinen "kleinen Freund" auch nicht.


    LG S.

  • Ich muss noch fragen, ob mein Port nach Therapieende gespült wird oder nicht. Ich lasse nur die Onkoschwestern an den Port, sonst niemanden. Als ich im vergangenen Oktober an der Hand operiert wurde, habe ich gesagt, daß ich einen Port habe, jedoch ausdrücklich verboten, ihn zu benutzen...man weiß ja nie, und in Narkose hätte ich mich schlecht wehren können. Mir wurde versichert, daß sie nie einen Port benutzen.

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Hallo ihr Lieben,


    Ich habe meinen Port jetzt rund 4 Monate drin. Bisher hatte ich keinerlei Probleme mit dem kleinen Kerl. Seit ca 5 Wochen macht er bissle Stress. Mal mehr mal weniger.

    Das äußert sich meist in einem fiesen Ziehen bis in die Achsel. Habe auch manchmal das Gefühl das mein rechter Arm ab und zu dicker ist als der linke. Kann auch sein das ich mir das einbilde.

    Bei der letzten EC gabe am 06.03 habe ich das auch der Ärztin gesagt. Aber da sowohl Blutentnahme als auch Chemo ohne Probleme geklappt hat, meinte sie das kann mal sein, das der Port bissle ziept. Der ist halt einfach ein Fremdkörper.

    Werde das am Freitag auch wieder sagen. Oder meint ihr dass das wirklich ne normal ist?


    Liebe Grüße eine schlaflose

    Tink

  • Guten Morgen zusammen,

    Mir wurde gesagt das der Port alle 3 Monate gespült werden muss.... Das wird dann wenn die chemo und Antikörpertherapie vorbei ist, immer bei den kobtrollterminen gemacht.

    Bei der Chemo nehmen sie bei über den Port Blut ab, beim Hausarzt über die Arm Vene....