Hirnmetastasen bei Brustkrebs - wie geht's weiter?

  • Hallo liebe Foris,
    kurz meine Geschichte: 2012 Mamma - Ca li, 4×AC, 12 × Pacli, radikale Mastektomie unter Mitnahme eines Teils des Brustmuskels. Anschließend Radiatio, 1Jahr Herceptin und Aromatasehemmer 5 Jahre.
    1/ 2016 Op einer einzelnen Hirnmetastase im Kleinhirn, vollständig entfernt. 6/16 stereotaktische Bestrahlung von 3 neuen Hirnmetas, erfolgreich, da im Kontroll - MRT nicht mehr nachweisbar.
    Jetzt multiple Mikrometastasen im gesamten Kleinhirn und eine meningeosis carcinomatosa, d.h. Tumorbefall der Hirnhäute. Heute war Therapiebesprechung Teil 1. Ich bekomme eine kombinierte Radio - Chemotherapie, heisst beides gleichzeitig. Die Strahlen sollen unter anderem die Bluthirnschranke stören, so dass die Medikamente besser ins Hirngewebe gelangen. Zusätzlich noch Trastuzumab und Pertuzumab. In der Chemo soll auch Paclitaxel sein - und jetzt kommt der Hammer: die Ärztin wusste nicht mal etwas von der Möglichkeit, Polyneuropathien mit Kühlung vorzubeugen! In der Uniklink! Das gibt's doch nicht, oder?
    Vor der Bestrahlung soll erst noch ein MRT des Wirbelkanals gemacht werden, da warte ich auf einen Termin.
    Vor der Besprechung mit dem Strahlentherapeuten habe ich schon Bammel, die wichtigste Frage wird die nach dem Risiko für eine Strahlendemenz sein. Das wäre für mich wohl das Schlimmste.
    Ach ja, einen neuen Port brauche ich auch noch, der alte musste seinerzeit wegen einer Thrombose entfernt werden. Also genug zu tun und noch keine Zeit zum Abtreten.
    Einen schönen Abend noch und Lg Katzi64

  • Liebe Katzi,ich war beim Lesen schon erstmal sprachlos-was Du schon alles bewältigt hast!!!!-und trotzdem klingst Du noch so lebensfroh! Hut ab!! Ich wünsche Dir für Deine Therapie alles Gute,viel Erfolg und ganz viel Mut und Kraft! Ich drücke Dich :hug: und ich drücke Dir ganz fest die Daumen! ! :thumbsup: Liebe Grüße Annemone

  • gut, dass jetzt der neue Therapieplan steht! Sicher ist der kein "Zucker schlecken" und wir drücken dir hier ganz doll die Daumen, dass du von einer Strahlendemenz und sonstigen Komplikationen verschont bleibst :thumbup: :thumbup: :thumbup: ! Nun sollte das aber noch schnell mit einem MRT-Termin klappen!


    Ich finde, du gehst das alles sehr tapfer an und dann müssen auch die Therapien greifen und du hast schon recht, abtreten is noch nich ;) , jetzt gibt es erst einmal einen "Rundumschlag" und dann sollten die bösen Zellen erstmal Ruhe geben, jawohl :thumbup: .


    Ich drück dich :hug: und wünsche dir ganz viel Kraft und Zuversicht, das Ganze gut und erfolgreich durchzustehen!


    Liebe Grüße
    von Wölfin :hug:

  • Liebe Katzi,


    hier bei uns im Forum gibt es einige Mädels die ich sehr bewundere und den Hut vor ihnen ziehe.


    DU GRHÖRST DEFINITIV DAZU!


    Ich weiß nicht, ob ich die Kraft aufbringen würde. .. . ..


    Wünsche dir ganz viel Kraft und maximale Behandlungserfolge. Dicken Drücker von lexi :hug:

  • Liebe Katzi,
    was soll ich dir sagen, du hast schon genug hinter dir, weißt du am besten und du wårst eigentlich mal mit positiven Nachrichten dran. Aber danach geht es leider nicht. Nun heißt es wieder alle Kraft zusammen nehmen und auf in den Kampf, weil "Abtreten ist noch nicht " :!:


    Es hõrt sich nach einem nicht leichten Weg an, ich wūnsche dir dafür alle Kraft der Welt, Energie und ganz viel Zuversicht, das die Nebenwirkungen im Rahmen bleiben und es keine Komplikationen gibt.
    Wir werden alle stets an deiner Seite sitzen an den kombinierten Chemo/Strahlen Tagen und aufpassen, das du von der Strahlendemenz verschont bleibst :thumbup: .


    Liebe Grüße Sylvi

  • Mensch Katzi,
    Du sagst aber auch nicht "Nein" wenn die Hammer verteilt werden. Puh, da hast Du einiges vor Dir. Ich wünsche Dir ganz
    viel Kraft und schicke Dir eine große Umarmung und ganz viel Mut. Möge dein MRT-Termin schnell stattfinden und Du
    dann auch schnell Ergebnisse (natürlich nur gute) bekommst.
    Wir sind bei Dir! Du packst das!
    Herzliche Grüße
    Heideblüte

  • Möchte Dir auch noch ein Kraft und Mutpaket auf den Weg schicken, verschnürt mit Zuversicht , dass Du nicht verzweifelst , wenn die Nebenwirkungen Dich zu doll beuteln . Aber ich drücke Dir die Daumen :thumbup: dass die Nebenwirkungen sich in Grenzen halten, sowie dass die Therapien erfolgreich sein werden. Du hast schon so viel geschafft . Ja, unsere Therapien sind nicht einfach , aber immer irgendwie zu schaffen .
    Wir wollen ja leben und so denken wir immer weiter vorwärts und sagen uns , irgendwie geht es immer weiter. Wünsche Dir auch dass Du auch zwischen den Behandlungen immer Zeit und Musse findest , schöne Momente zu genießen. Ist das Deine Katze da auf dem Avatar ?
    Ganz liebe Grüße und :hug: von
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Liebe Katzi
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen das deine Therapien anschlagen und wenig Nebenwirkungen dir bereiten.Was du schon alles durch hast und du bist so drauf super toll ich bewundere dich sehr
    LG Angela

  • Liebe Katzi-
    das klingt auf jeden Fall schonmal nach Schlachtplan!!!Auf in den Kampf !!! :thumbup::P 
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und Mut-
    meine Daumen sind für einen schnellen MRT-Termin gedrückt! :thumbsup: 
    Liebe Grüße
    Trinchen

  • Liebe Foris,
    danke für alle guten Wünsche, Kraftpakete und gedrückte Daumen. Momentan bin ich wirklich guten Mutes und würde lieber heute als morgen mit der Therapie anfangen.
    @ Alesigmai: ja, das ist eine meiner 4 Katzen. Zum Zeitpunkt des Fotos war sie noch ein wenige Monate altes Kätzchen, mittlerweile ist sie erwachsen, aber nicht allzuviel größer geworden. Bei mir herrscht des öfteren ein Gedrängel, wer auf meinem Bauch liegen darf, wer auf dem Bett daneben und wem dann 'nur noch' das Katzenbett bleibt. Seit meiner Krankheit sind alle vier besonders anhänglich. - Wenn ich nicht aufpasse, habe ich im eigenen Bett bald keinen Platz mehr ;) .
    Lg Katzi64

  • Ich schließe mich an - und ziehe den Hut vor dir und deinem Weg - du hast meine Bewunderung. Ich finde, dass du sehr stark wirkst - und du wirst deinen Weg weiter gehen. Ich finde es sehr positiv, dass deine Ärzte einen klaren Plan haben, wie sie dem Mist zu Leibe rücken. Ich sende dir eine ganze Ladung von Mut-, Durchhalte und Kraftpaketen - und drücke die Daumen ganz fest, dass die Therapie sehr erfolgreich sein wird und keine bzw. kaum NW haben wird :thumbsup:

    **********************************************************************************************

    Lebe dein Leben jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann.

  • Liebe katzi ,


    Auch ich schicke dir ein buntgemischtes Paket an Zuversicht , Mut , Durchhaltevermögen und Energie .Drücke dir feste die Daumen , das die Therapien bald starten , gut anschlagen und du möglichst wenig Nebenwirkungen hast .
    :hug: Mosicha

    Sollte das Leben Dir in den Hintern treten , dann nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.

  • Liebe Katzi,
    auch ich las deinen Beitrag zu erst einmal atemlos und ungläubig durch. Wie die anderen schon schrieben - deine Haltung ist bewundernswert.
    Wir werden dich in Gedanken stärken und mit dir sein und hoffen, dass auch dieses Mal die Therapien erfolgreich sein werden.
    Liebe Grüße
    Angie

  • Liebe Katzi,
    auch von mir ein großes Paket mit Mut, Kraft, Zuversicht und Kampfgeist!
    Du hast schon so viel durch, das schaffst Du jetzt auch noch - und wir sind alle in Gedanken bei Dir!
    Viel Erfolg, Kirsche

  • Liebe Katzi,


    du hast meine vollste Bewunderung wie du mit der Krankheit umgehst.
    Ich drücke dir so sehr die Daumen das die neue Therapie gute Erfolge zeigt und dir möglichst wenig NW beschert.
    Ein dickes Kraft und Mutpakete schickeich dir.
    Lg Keinohrhase :hug:

    Grüble nicht, was möglich ist und was nicht. Tu, was du mit deinen Kräften zustande bringst - darauf kommt alles an. ( Tolstoi )

  • Hallo ihr Lieben,
    heute war ich zu Vorbesprechung für einen neuen Port. Der alte musste ja seinerzeit wegen einer Portvenen-Thrombose entfernt werden. Nun kommt er also auf die linke Seite. Blöd ist nur, dass in dieser Region schon mehrere Narben sind. Von der Ablatio mit Lymphknoten - Entfernung in der Achsel, die Narbe ist damals nach der Bestrahlung wieder aufgegangen und hat sich erst nach Monaten und mehrfachem 'Dranrumgeschnipsel' endgültig verschlossen. Und von einem recht komplizierten Bruch in der Oberarm/Schulterregion. Auch hier wurde mehrmals operiert und ich bin nur um Haaresbreite an einem künstlichen Schultergelenk vorbei gekommen.
    Am Freitag, den 17. 2. bin ich 'dran' und freue mich auf eure magischen Daumen.
    Bezüglich Chemo streiten sich noch die Gelehrten, welche es denn diesmal sein soll, also abwarten und Tee trinken.
    Übermorgen habe ich Vorbesprechung bei den Strahlentherapeuten, obwohl noch gar nicht alle Befunde vorliegen. Es fehlt noch das MRT der Wirbelsäule, das ist Montag und Dienstag geplant ( anscheinend geht es nicht auf einmal?), die Größe des Bestrahlungsfeldes hängt nämlich davon ab, ob die Rückenmarks - Häute befallen sind oder - hoffentlich - noch nicht.
    Morgen stellt ich mich dann noch in einem Hospiz vor - nur so für alle Fälle, aber mir ist wohler, wenn für den schlimmsten Fall alles weitestmöglich geregelt ist. Das heißt aber nicht, dass ich auch nur daran denke, den Kampf aufzugeben!
    Mittlerweile ein fast volleres Programm als früher bei meiner Arbeit. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht, Planungs- CT für die Bestrahlung, Chemo -Aufklärunsgespräch....Wenn die doch die Termine so koordinieren könnten, dass man mehreres an einem Tag hintereinander erledigen könnte! Aber fast täglich mit dem Bus zur Uniklinik fahren und dort auch noch stundenlang warten, ist nicht so toll. Na ja, dafür krieg' ich zur Bestrahlung/Chemo dann ein vornehmes Taxi.
    Wünsche euch noch einen schönen Abend!
    Lg Katzi64

  • Liebe Katzi,
    für Freitag hast du natürlich meine Daumen sicher :thumbsup: .und für das noch bevorstehende MRT ebenfalls :thumbsup: Da bist du jetzt aber mal dran mit guten Nachrichten.
    Ich bewundere dich echt, du hast ja nun gerade wirklich nicht wenig um die Ohren und findest hier in jedem Thread für die anderen noch Zeit und aufmunternde Worte oder Tipps.
    Das mit dem Hospiz ist doch doof, wiederum versteh ich dich auch irgendwie. Aber vergiss es, deine Kinder brauchen dich noch, auch wenn sie nicht mehr so klein sind, sie brauchen dich trotzdem, also ist das keine Option :!: 
    Ich bin zwar nicht glåubig, aber bete trotzdem für dich, für ganz viel Glück und das die geplanten Therapien ihre Wirkung zeigen.
    LG Sylvi