Hirnmetastasen bei Brustkrebs - wie geht's weiter?

  • Hallo Schaefchen7 ,

    Toll, dass du Fortschritte bei der Mobilität machst.

    Ich bekomme kein Pregabalin, sondern das Vorgängerpräparat Gabapentin, seit über 3 Jahren schon. Bei mir lindert es die Neuropathien deutlich, Nebenwirkungen habe ich noch nicht. Probiere das Pr..doch einfach mal ein paar Wochen aus, absetzen geht immer noch.

    LG Katzi64

  • Liebe Charly 57 ,

    Dein Neurologe hat anscheinend keinerlei Empathie und liest zu viele Statistiken. Ich habe auch Hirnmetas, mir wurde ebenfalls eine sehr kurze Lebenszeit prognostiziert, das war im Dezember 2015. Und ich lebe jetzt noch!

    Also gib dich nicht auf, keiner weiß, auf welcher Seite der Statistik du stehst.

    Ich wünsche dir mehr Lebensmut, vielleicht auch ein Ziel, was du unbedingt noch erleben möchtest.

    LG Katzi64

  • Katzi64 , vielen Dank für die Info, ich bin halt so..Man bekommt schnell was verschrieben..ist mir früher so gegangen..als ich noch nicht krank war..ich probiere aus..draußen friert es ordentlich und ich lieg mit Katze in meinem "Bett"...ich wünsch dir einen schönen Abend

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Charis () aus folgendem Grund: Forumsregel §3(8.2)

  • Liebe Schaefchen7 ....Glückwunsch....Das sind tolle Fortschritte...Dein Krankengymnastik macht mit dir alles perfekt. Wie oft kommt er? Zu mir kommt 1x Woche jemand, das reicht nicht. Ich bin so schwach, dass ich beim Umsetzen total schlaff an meinem Mann hänge. Ich würde das auch gerne wieder ändern. Du machst das sowas von Klasse. Vielleicht lasse ich mich doch zu sehr von den Ärzten beeindrucken. Ich danke dir für dein positives Beispiel. Ich wünsche dir, dass du bald aus deinem Bett und deinem Rollstuhl kommst. Fühl dich gedrückt.

    Liebe Katzi64 ...Du bist ein großes Vorbild, du hast alle Statistiken gesprengt. Du hast recht, ich habe ein wenig den Lebensmut verloren, als ich nicht mehr stehen und laufen konnte und auch meine Arme mehr und mehr gelähmt wurden. Aber eigentlich müsste ich kämpfen, um mir ein bisschen Kraft zurückzuholen. Dafür hätte ich gerne Schaefchens7 Krankengymnastiker.Ich :)

    Mein nächstes Ziel habe ich schon ins Auge gefasst....Der Geburtstag meines Mannes im Februar....Du hast so recht....lieben Dank....fühle dich gedrückt......Charly57

  • Liebe Schaefchen7 , selbst kleine Fortschritte sind erfreulich, es möge weiterhin bergauf gehen und ich wünsche Dir eine schöne und entspannte Adventszeit und dass Du viel Kraft zurück gewinnst.


    Liebe Charly 57 , ich hab ganz betrübt gelesen dass Du so schwer zu kämpfen hast, vielleicht kann doch noch zusätzliche KG arrangiert werden ? Den Radiologen finde ich unmöglich, es sollte verboten sein dass solche Ärzte bei Patienten den Mund aufmachen dürfen. Höre bitte nicht darauf. Du bist mehr als eine Statistik.

    Aber es ist gut dass Du Dir jetzt wieder ein Ziel gesetzt hast !

    Auch Dir wünsche ich eine schöne Adventszeit und dass Du wieder Stärke zurück gewinnst, und Mut !


    Virtuelle Umarmungen für Euch beide :hug::hug::hug::hug::hug::hug:

    VLG, Tina

  • Liebe Charly 57


    Ich bin froh zu lesen, dass du wieder etwas Mut gewonnen hast. Dein Ziel Februar wirst du locker erreichen. Denke positiv. Keiner weiß die Zukunft. Ich habe gelernt optimistisch zu sein ... gesund zu denken ... meditieren ... visualisieren... dies stärkt das Immunsystem. Vielleicht hast du Kraft dazu.


    Kannst du deinen Oberkörper im Sitzen stärken?


    Ich wünsche Dir eine frohe sorgenfreie Adventzeit.


    LG Rose 🍀🙋‍♀️😁🌹

  • liebe Charly 57 , es mach mich unendlich traurig dass der Arzt dich im wahrsten Sinne hängen lässt. Was soll das denn an medizinischer Sorgfalt sein? Ich bin wütend und würde dich gerne warm umarmen. Ich finde es toll dass du Männes Geburtstag zumZiel erklärt hast, das ist der richtige Geist. Ich sende dir Bündel von Zuversicht und Heilenergie.

    Ganz liebe Grüße von Busenwunder

  • Liebe Charlie57, ich wünsche diesem Gefühlstrampel, dass ihm das Leben irgendwann Empathie beibringt. Und Dir drücke ich die Daumen und Dich ans Herz. Ich sitze ja auch schon mit meinen Lebermetastasen in der Kutsche zur Regenbogenbrücke. Aber manchmal hat die Kutsche eine Panne und alles verzögert sich. Ich bin mit den Gedanken bei Dir. Mecki65

  • Liebe Charly 57 ,

    auch dir wünsche ich eine erträgliche Adventszeit!

    Wie geht's dir? Konntest du die unempathischen Äußerungen des Neurologen inzwischen verwinden?

    Kannst du nicht auf häufigere Physotherapie - Termine drängen. Etwa bei deinem Hausarzt? Damit es dir vielleicht zum Geburtstag deines Mannes im Februar etwas besser geht?

    Ich schicke dir ein großes Paket mit Kraft und Zuversicht!

    LG Katzi64

  • Katzi64

    Ich wünsche dir auch eine schöne Adventszeit.Hatte gestern 3Zyklus Chemo und bin noch recht schlapp.Leukozyten sind schuld. Ja heute war er wieder da und seitdem kann ich mich selber seitlich ans Bett setzen und mein rechtes Bein hochheben.Es fühlt sich zwar nach nichts an aber ich kann beide Beine dann auch wieder ins Bett hochheben.Stehen haben wir auch geübt.2 Minuten dann sind meine Knie wackelig..das pregabilin hab ich wieder abgesetzt da ich meine Beine nicht mehr gespürt habe Das ging gar nicht.Die Masseurin macht einmal die Woche Fussreflex und Druckmassage Unterschenkel.Das hilft:)Was kann ich denn noch tun das meine leukos noch hochgehen bis nächste Woche?Leinsamen,Nüsse und Spinat hab ich schon.Hast du einen Tipp für mich? Wie geht es dir denn so ich will nur gutes Lesen?<3

  • Liebe Charly 57, du wärest nicht die erste, die der Statistik ein Schnippchen schlägt. Wenn du wieder auf den Beinen bist, dann kannst du diesem gefühllosen und völlig unqualifiziertem Neurologen zeigen, wo der Hammer hängt. Unglaublich.
    ich schick dir ein großes Kraftpaket!