Hirnmetastasen bei Brustkrebs - wie geht's weiter?

  • Liebe katzi,

    Akupunktur kam mir auch gleich in den Sinn, die ist ja bei vielen Dingen wirklich hilfreich. Ich selbst habe eine Behandlung gegen Kopfschmerzen machen lassen, das hat sehr gut geholfen. Vielleicht findest du ja einen Arzt in deiner Nähe, der sich damit auskennt. Hier bei mir kenne ich einen, das hilft dir aber leider nicht :(. Ich drücke dir die Daumen, dass du eine gute Lösung findest.


    LG Nordlicht

    Der Wein ist stark, der König stärker, die Weiber noch stärker, aber die Wahrheit am allerstärksten. (Martin Luther)

  • Liebe Katzi,


    Ich fühle mit dir. Wir kämpfen hier wirklich jeden Tag, damit es uns besser geht und ich glaube du kannst auf dich sehr stolz sein.

    Übelkeit ist wirklich nicht sehr schön, vor allem, wenn es von Medis kommt die dir helfen sollen gesund zu werden.

    Unter EC habe ich auch starke Übelkeit erlebt und auch stark abgenommen und nicht wie vom Onkologen vermutet zugenommen.

    Ich weiß es sind schon viele viele Tipps bei dir angekommen, die du sicher schon versucht hast. Trotzdem möchte ich dir kurz sagen, dass ich meine Übelkeit mit Ingwerwasser, Nidra Yoga und auch Akupuntkur in Grenzen halten konnte. Meine Heilpraktikerin hatte mir den Tipp gegeben.

    Bei meiner ersten Chemo hab ich wirklich alle Medis genommen die mir der Arzt noch zusätzlich verschrieben hat. M.... Tabletten und auch Vo.... habe ich zusätzlich genommen. Nix half. Da bin ich wirklich auf Tees, Yoga und Akupuntkur umgestiegen.

    Nach Rücksprache mit meinem Onkologen war das dann auch für ihn ok. Es geht mir jetzt damit besser. Da mußte ich feststellen, dass nicht immer alle Medis helfen müssen. Jeder muss für sich heraus finden, was bei welchen NWs am besten hilft und ich glaube ganz fest daran, dass auch du etwas passendes findest, damit die Behandlung für dich erträglicher wird.

    Auch ich drücke dir ganz fest die Daumen und wünsche dir ganz viel Kraft für eine schnelle Lösung. :hug:

    Liebe Grüße Wolke7

    Liebe Grüße :)

    Wolke7

    ————————————————————————————————————————————————

    Laufe nicht der Vergangenheit nach,

    und verliere dich nicht in der Zukunft.

    Die Vergangenheit ist nicht mehr.

    Die Zukunft ist noch nicht gekommen.

    Das Leben ist hier und jetzt .

    ( Buddha)

  • Liebe Wolke7,

    meine Übelkeit kommt höchstwahrscheinlich von den Hirnmetas, teilweise auch durch eine Ganzhirnbestrahlung, die ich im Frühjahr bekommen habe.

    Ich fürchte, da gibt's letztlich keine schnell Lösung.

    LG Katzi64

  • Liebe Katzi,

    ich hätte die gleich Idee wie Jonna mit der Austronautennahrung!

    Wünsche dir gute Besserung.

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden (Carl Hilty ) :)

  • Hallo ihr Lieben!

    Erstmal danke für die vielen ermunternden Beiträge.

    Ich nehme das Dronabiol nicht mehr weiter! Heute hat sich mein Zustand schon etwas verbessert, kann wieder geradeaus denken und gehen. Es kommt mir vor wie ein Horrortrip, den ich so langsam hinter mir lasse.

    War heute bei einem Allgemeinmediziner hier im Bezirk, der auch Akupunktur anbietet. Sehr empathisch, sagt selbst, an die Ausbildung meiner Freundin kommt er bei weitem nicht dran. Wir wollen es aber miteinander versuchen. Morgen habe ich schon einen Therapietermin. Mal sehen. Und einen näheren Hausarzt brauche ich sowieso, falls mal ein Hausbesuch notwendig wird.

    Die Übelkeit kommt leider wieder, allerdings noch nicht zu schlimm. Musste mich aber heute schon wieder zum Essen zwingen. In den Tagen mit dem schrecklichen Dronabiol habe ich tatsächlich etwas zugekommen, immerhin.

    Bin jetzt gespannt, was die Behandlung morgen bringt und hoffe weiter auf Besserung.

    Kylie : ich glaube auch, das die heftige Reaktion auf D. an meinen Hirnmetas und der Bestrahlung liegt. Da sind die Symptome ja ganz individuell und daher so schwierig zu therapieren.

    LG Katzi64

    P.S.: Die angefragten Heilpraktiker haben mit meinem Problem leider keine Ahnung, scheint sehr speziell zu sein. Ich habe einige telefonisch abgeklappert, die sehr ehrlich abgelehnt haben.

  • Liebe Katzi

    ich drücke Dir sowas von die Daumen, dass Euer Versuch miteinander erfolgreich ist. Wenn er schon so offen ist und sagt, dass er an die Ausbildung Deiner Freundin nicht rankommt, ist er evtl. auch so offen, dass er sich - für den Fall dass seine Akupunktur nicht so gut anschlägt wie die Deiner Freundin - von ihr ein bißchen "Nachhilfe" für speziell Deine Behandlung geben lassen mag. Aber erstmal gehen wir davon aus, dass er die Nadeln an die für die passenden Stellen setzt und es Dir ganz bald besser geht!

    LG

    Heideblüte

  • Liebe Katzi,

    ich drück dir auch ganz doll die Daumen für einen besseren TherapieVerlauf.

    Liebe Grüße von

    Stupsi


    Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden (Carl Hilty ) :)

  • Liebe Foris,

    ich glaube, ich habe momentan eine Pechsträhne, was die Übelkeits - Behandlung angeht.

    War heute zur Akupunktur. Obwohl ich dem Doc die von meiner Freundin ausgewählten ( erfolgreich erprobten) Punkte aufgeschrieben hatte und die entsprechenden Dauer - Nadeln mit hatte, ist es daneben gegangen. Konnte auf dem Heimweg nur mühsamer und langsamer laufen, bekam Kopfschmerzen und die Übelkeit nahm deutlich zu!

    Habe nach einigen Stunden Wartezeit jetzt wieder zu den Pillen gegriffen, bevor ich wieder spucken musste.

    Morgen soll ich in der Praxis Bescheid geben, wie es mir ergangen ist. Mal hören, was der Doc dazu meint. Er hat sich wirklich viel Zeit genommen und sehr bemüht, wenn er Sinn darin sieht, gebe ich ihm gerne noch eine Chance.

    LG Katzi64

  • Ach, liebe Katzi, es ist aber auch ein Kreuz mit diesen Behandlungen. Es tut mir so leid, dass es dadurch noch schlimmer geworden ist.;( Ist es ein Arzt, der bei Dir die Akupunktur vornimmt oder ein Heilpraktiker?

    Ich wünsche Dir so sehr, dass endlich Deine Übelkeit besser wird, am besten ganz verschwindet. Ich kann verstehen, dass Du langsam am Verzweifeln bist. Es muss doch in unserer heutigen Zeit, bei diesem medizinischen Fortschritt, irgend etwas geben, daß Dir hilft, ohne dass Du unter anderen starken Nebenwirkungen leidest.|| Ich vermute mal, dass Du bereits auch bei einem Schmerztherapeuten warst?

    Sende Dir ein dickes Trost- und Mutmacher-Drückerli.:hug:

    Liebe Grüße Kylie:hug:

  • Liebe Kylie,

    es ist ein Arzt, der Allgemeinmedizin u. Akupunktur auf seinem Praxisschild anbietet, Grundlagen - Akupunkturdiplome hat er auch.

    Bei einem Schmerztherapeuten bin ich in Behandlung wegen der Neuropathien, die Onkologen wollten dessen Rückversicherung vor der Gabapentin - Verordnung. Bin aber eigentlich nach der Erstvorstellung nur noch zum Rezepte abholen dagewesen.

    Er macht auch keine Akupunktur.

    LG Katzi64

  • Liebe Katzi,

    es tut mir weh, dass Du so leiden musst.

    Leider kann ich Dir nicht helfen...

    Vielleicht hat Dein Doc bei der nächsten Akupunktutsitzung mehr Erfolg. Ich wünsche es Dir sehr!

    Kann Deine Freundin Dich nicht kurzfristig besuchen kommen? Sie könnte Deine Übelkeit lindern und Deinem Doc die richtigen Stellen zeigen. Oder die beiden telefonieren mal miteinander...

    Alles, alles Gute und ganz liebe Grüße, Kirsche

  • Liebe Kirsche,

    meine Freundin arbeitet in einem Spital, kann ausserhalb ihrer fürs ganze Jahr schon festgelegten Urlaubstage leider nicht weg.

    Telefonieren ginge, aber der hiesige Doc will das nicht so gerne. Habe ihm heute eine genaue Auflistung der von ihr punktierten Stellen sowie die notwendigen Nädelchen mitgebracht, aber er wollte sich nur teilweise darauf einlassen. Ist wohl bei der Indikation Übelkeit unerfahren und unsicher, gibt es auch zu, dass er probiert.

    LG Katzi64

  • Liebe Katzi,

    wäre denn Hypnose hier eine Option gegen deine Übelkeit? Es lässt mir ja keine Ruhe, dass bisher keine Möglichkeit gefunden wurde, deine Übelkeit zu bekämpfen oder wenigstens soweit zu reduzieren, dass du soviel essen kannst, damit du nicht weiter abnimmst.

    Ich wünsche Dir von Herzen, dass ihr bald einen Weg findet.

    LG

    Ute

    Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Laotse)

  • Liebe Katzi

    Die paar Tage wegfahren werden Dir guttun. Du siehst mal was anderes und hast Ablenkung. Vielleicht geht es Dir dann besser.

    Fühl Dich gedrückt :hug:

    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Liebe Katzi,

    kann es sein, dass es sich um eine "Erstverschlimmerung" handelt. Ich hatte vor einigen Jahren mal Akupunktur wg. Tennisarm und mir wurde gesagt, es könne gleich besser werden, es könne aber auch erst schlechter werden. Und letzteres war prompt der Fall. Alles in allem hat die Akupunktur damals aber super geholfen, nur eben erst nach ein paar Sitzungen. Insgesamt hatte ich 10 und Tennisarm war dauerhaft weg.

    LG

    Heideblüte

  • Hallo ihr Lieben,

    heute Nacht konnte ich erstmals seit dem Dronabiolfiasko wieder gut schlafen (wäre am liebsten bis Mittag im Bett liegen geblieben). Ging aber nicht, da ich einen Termin mit der Psychoonkologin hatte. Wir sehen uns nur alle 6 - 8 Wochen, aber es hilft zu wissen, dass sie im Notfall zur Verfügung steht.

    Heute geht's mir kraftmässig und erfreulicherweise auch übelkeitsmässig recht gut.

    Konnte gut essen.

    Mit bisher weniger Tabletten als üblich. Kann gerne so bleiben!

    Vielleicht doch ein Späterfolg der Akupunktur?

    Abwarten!

    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

    LG Katzi64

  • Liebe Katzi,

    wie sehr freut mich das, so erfreuliche Nachrichten von Dir zu hören. Endlich geht es Dir ein wenig besser. Sollte das tatsächlich die Folge der Akupunktur sein, dann wäre es sogar möglich, dass mit den nachfolgenden Sitzungen noch mehr erreicht werden kann. Ich wünsche es Dir so sehr.:hug::hug::hug:

    Bezahlt Deine KK die Akupunktur? Müßte sie in Deinem Fall eigentlich, da diese auch von einem Arzt vorgenommen wird.

    Ich wünsche Dir ein paar erholsame Tage (Du wolltest ja wegfahren) und ein schönes Wochenende.

    Ganz liebe Grüße Kylie:)