Warten...und Angst

  • Danke Ihr Lieben,


    vor der Chemo als solches habe ich keine Angst ....habe eine Bekannte die das vor fast 4 Jahren durch hat und ihr gehts heute wieder gut .


    Es ist glaub ich eher diese Angst ob ich wieder gesund werde . Ich habe zwei Kinder , 2 Hunde und zwei Pferde und war auch immer sportlich unterwegs ( joggen , reiten , Sportstudio ). Und nun ist alles irgendwie anders ... noch vor nicht ganz zwei Jahren habe ich meine Mutter beim Känpfen begleitet (Blasenkrebs-leider 06/2017 mit 66 Jahren verstorben ) und nachdem ich mit dem Verlust lange zu kämpfen hatte bin ich nun selbst erkrankt , dabei dachte ich noch vor einiger Zeit , dass es nun langsam besser wird .

  • Hallo,
    wer kann mir helfen,

    war im April das erste mal bei der Mammographie. nach 10 Tagen kam der Brief Aufälliger Befund.

    5 Tage später mußte ich zur weiteren Untersuchungen Mammographie + Ultraschall.

    Nun bin ich genauso schlau wie vorher ich weis nix. Der Arzt hat einfach nicht mit mir geredet.

    Am Anfang war er noch etwas freudlich und dann mit einem Schlag schlug seine Laune um.

    Er murmelte was von viele kleine Knötchen beisseitig.

    Wenn er unsicher ist warum hat er nicht gleich eine Biopsie gemacht? wie geht es jetzt weiter? Fragen über Fragen meine Nerven liegen einfach nur noch blank.

    ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen.

  • Liebe driver4000 ,


    das klingt ja unglaublich. Erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum...

    Wir hier haben leider nicht auf jede Frage eine Antwort, aber immerhin sind wir da, können zuhören, trösten und von unseren Erfahrungen erzählen.

    Wie kann das sein, dass der Röntgenarzt gar nichts gesagt hat zum Untersuchungsergebnis?! Hat er dir denn die Unterlagen mitgegeben? Oder wird er sie an den Hausarzt schicken?


    Ich nehme an, du sollst dich bei deinem Frauenarzt melden und mit ihm/ihr alles weitere besprechen. Wenn du bei der Anmeldung schilderst, was los ist, wirst du ja wohl schnell einen Termin bekommen. Bei mir war es jedenfalls so. Aber schon in der Besprechung beim Röntgenarzt erhielt ich Adressen von nahe gelegenen "Brustzentren", an die ich mich zur Behandlung wenden sollte. Dazu wird dir aber auch deine Frauenärztin/ dein Frauenarzt etwas sagen können.


    Dann drücke ich dir mal fest die Daumen, dass du morgen einen kompetenten Ansprechpartner findest und alles nicht so schlimm ist, wie du im Moment vielleicht glaubst :thumbup::thumbup::thumbup:

    Viele Grüße

    Marike

  • Liebe Marike,



    er hat mir nichts mitgegeben. Habe schon aus lauter Verzweiflung beim Frauenarzt nachgefragt ob der Befund da ist. Leider Nein. Sie meinte sobald der Befund da ist meldet sie sich oder die Klinik wo die Untersuchungen statt gefunden haben.


    schon als der erste Brief mit Aufällingen Befund kam, bin ich gleich zur meiner FÄ gefahren und sie hat einen Ultraschall gemacht. In ihren Augen hat sie nicht Lebensbedrohliches gesehen außer ein paar Zysten. ich hoffe sie hat mir die Wahrheit gesagt .


    Viele Grüße

    driver 4000

  • Wann war denn die zweite Untersuchung mit Mammografie und Ultraschall? Drei, vier Tage würde ich ja verstehen, so lange kann die Post schon mal dauern.

    Aber wenn es länger her ist, würde ich direkt morgen früh in der Radiologie anrufen und keine Ruhe geben, bis sie den Befund per Fax oder Mail an den Frauenarzt geschickt haben. Notfalls hin fahren und den Bericht selbst abholen.

    Leicht gesagt, ich weiß, aber eh du dich weiter verrrückt machst...Auch wenn vielleicht alles ganz harmlos ist, so einen (unnötigen) Stress brauch keiner. Wenigstens sollen sie dir sagen, warum das jetzt so lange dauert. Muss der Radiologe noch eine zweite Meinung einholen, oder oder???

    :hug:

  • Hallo Driver4000,

    bei mir war es so:

    22.03. Mammographie (keine Erklärungen)

    03.04. Ultraschall und Biopsie (einzige Erklärung: US hat Mammographie bestätigt, wir entnehmen jetzt eine Gewebeprobe, weder Ergebnis Mammographie noch vom US erklärt)

    11.04. Termin zur Auswerting der Biopsie

    Arztwechsel

    05.04. Neue Ärztin besorgt sich Befunde, am Nachmittag telefonisch mitgeteilt (um mich zu beruhigen) und Beratungstermin 08.04.2019.