Xeloda-Erfahrungen (Capecitabin)

  • Indien2019

    Bitte gib die Hoffnung nicht auf. Das Capecitabin wird hoffentlich ganze Arbeit leisten.

    Ich nehme es so wie Hanka auch sicherheitshalber nachdem mein Tumor am 23.01. entfernt wurde und quäle mich gerade wieder mit Übelkeit und Durchfall rum. Aber das ist gerade Jammern auf hohem Niveau....

    Ich drücke dir die Daumen.

  • Liebe Indien2019 ,

    auch mir tut es leid, dass Du das gerade durchmachen musst. Ich kenne die Angst nur zu gut, aber wie molly schon schrieb, gib Capecitabin ein bisschen Zeit. Man sagt eine verlässliche Aussage kann erst nach 3 Monaten getroffen werden. Bei mir hat es am Blut schon nach dem 1. Zyklus gute Anzeichen gegeben, dass es wirkt. Jetzt nach einem halben Jahr sind meine vielen Lebermetastasen kleiner geworden. Die größte ist um die Hälfte geschrumpft.

    Die Knochen sind stabil.

    Es wird auch bei Dir gut anschlagen, es gibt gerade so viele gute Beispiele hier.

    Ich wünsche Dir, dass Du das auch bald hier schreiben kannst.

    Alles Gute, ich drücke mit✊🏼🍀

  • Liebe Kerstin B.

    Das tut mir leid, daß du wieder so mit der Übelkeit und Durchfall zu kämpfen hast. Hast du es schon mal mit "L.....mid AL2" probiert? Das habe ich von meinem Onkologen für den Fall Durchfall verordnet bekommen.

    Wünsche dir gute gute Besserung.

    LG Hanka

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Hanka

    Seid gestern nehme ich das Medikament L.....id. Es hilft auch ganz wunderbar. Und gegen die Übelkeit habe ich auch Tabletten. Ich versuche Büros wenig wie möglich einzuwerfen. Denke der Körper und besonders die Leber haben mit 5000 mg Capecitabin täglich schon genug zu tun. Die Füße und Hände sehen noch so einigermaßen aus. Ich laufe jetzt auch nicht mehr so viel sondern fahre mit dem Rad. Da werden die Füße nicht so gestresst.

    Und am Montag ist der zweite Zyklus geschafft. 😀

    LG Kerstin

  • Indien2019

    Hab auch lebermetas und seit capecetabin hat sich eine verpisst 1cm und die andere von 3,5 auf 1,5 cm geschrumpft nach 4 Monaten 👍 Kopf hoch

  • Indien2019

    Das wird schon ich nehme jeden Tag Mariendiestel zur Unterstützung der Leber .... hab in 14 Tagen nächste Kontrolle bin sehr gespannt.😘

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Alice () aus folgendem Grund: Zitatfunktion zur besseren Lesbarkeit entnommen, weil der Beitrag, auf den geantwortet wird, direkt darüber steht.

  • Guten Morgen Indien2019

    Deine Angst kann ich gut verstehen !

    Was sagen denn Deine Ärzte dazu ?


    Der Internist damals war sehr optimistisch gestimmt ,und ich konnte mich irgendwie auf ihn verlassen !

    Und die Ärzte hatten ja recht mit ihrer Behandlung !


    Viel Kraft !Du schaffst das!

    Pit


    Guten Morgen DanielaHH


    Ich habe jetzt mit dem 7.Zyklus angefangen , 6 Tage länger Pause.....Füße sind etwas besser ! Versuche gerade mein Glück noch mit Aleo Vera !


    Drücke Dir Dir sehr die Daumen für Dein Stanging !


    Ich werde Ende April 1Woche fürs Stanging und eine anthroposophischen Heilwoche in meine Klinik gehen !


    Mariendistel habe ich schon gelesen ,werde Montag mal nach Fragen !

    Pit


    Wünsche allen hier viel Kraft !Ein sonniges Wochenende oder wer lieber Regen möchte !

  • Heute habe ich den zweiten Zyklus geschafft.😀

    Die Füße brennen und sind sehr rot, aber immerhin sind keine Blasen gekommen......

    Das Handy lässt sich auch nicht mehr mit dem Fingerabdruck entsperren. Aber das sind doch kleine Probleme im Vergleich zu früheren Problemen und Problemchen. Heute bin ich einfach nur glücklich.

    Liebe Grüße an alle Kämpferinnen

  • Kerstin B.

    Glückwunsch zur zweiten Runde👍🏻. Du wirst sehen, es geht ratz fatz. Ich bin nun mit der 5.Runde durch.

    Das Problem mit dem Fingerabdruck habe ich übrigens auch.

    Was machen deine Hände und Füße?

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Hanka

    Rot und heiss und das Laufen ist mühsam. Heute waren es nur 2000 Schritte....🤷🏼‍♀️ Und ich schlafe sehr viel.

    Ich hoffe auf Besserung in der tablettenfreien Woche. Beim ersten Zyklus kamen die Blasen am ersten Tag der freien Woche. Da warte ich jetzt mal auf die Überraschungen ab morgen.

    Aber trotz Corona und Tablettenchemo bin ich irgendwie besser drauf und habe wieder mehr Lebensmut.

    Wie geht es dir? Ziehst du immer noch dein Wanderprogramm durch?

    Oder sind deine Hände und Füße mit den Zyklen schlimmer geworden?

    Liebe Grüße

    Kerstin

  • Kerstin B.

    Mir geht es soweit ganz gut.

    An diese komische Kopfschmerzen habe ich mich irgendwie gewöhnt, kann sie ganz gut mit I.. 600 in Schach halten.


    Mit dem Nordic-walking bin ich nun auch etwas zurück gefahren. Gehe nur noch 2x die Woche für eine Stunde laufen.

    Auch so schaffe ich täglich mindestens 4000 Schritte. Hat den Vorteil wenn man im 1.Stock wohnt und alle Vorräte und Getränke im Keller sind😉.


    Meine Fußsohlen spannen und an dem linken Ballen ist es wund, tut aber komischer nicht weh.

    Meine Hände sind total trocken ... schmiere ständig mit Urea. Ich denke das kommt aber auch vom gefühlten tausendmaligen Hände waschen.


    Extrem müde bin ich meistens gegen Ende der zweiten Woche. Aber jetzt in der Pausenwoche ist das wie weggeblasen.


    Du siehst also es läuft😜. Die letzten drei Zyklen schaffe ich auch noch💪🏻.


    LG Hanka

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Hanka

    Natürlich schaffst du auch die letzten drei Zyklen! Und danach ist hoffentlich die Zeit für etwas Erholung gekommen und du kannst dich erholen. Ich drücke jetzt schon die Daumen damit die AHB dann auch klappt.

    Respekt auch für die 4000 Schritte, davon bin ich weit entfernt. Damit ich nicht total schlapp werde mache ich viel Gymnastik auf der Matte. 🤷🏼‍♀️

    Liebe Grüße und bleib tapfer!

  • Guten Morgen !

    Habe gestern nochmal so überlegt:Hat schon jemand von Euch Erfahrungen mit Quarkwickel gemacht ?HFS ?


    Werde es mal probieren !


    Habe echt weiterhin Probleme,hat sich im Moment etwas entspannt ,durch die etwas längere Pause !


    Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende !

    Pit

  • Meine Fingerspitzen reißen nun in der Pausenwoche auf. Das darf doch nicht war sein. Musste jetzt fünf Fingerkuppen mit Pflaster versorgen, da diese auf sind.

    Funktioniert da vielleicht Be...then?

    Wenn dein Leben kein Ponyhof ist, mach nen Zirkus draus!;)


    Eines Tages werde ich sagen: Es war nicht einfach, aber ich habe es GESCHAFFT!:thumbup:

  • Hanka , versuchen würde ich es auf jeden Fall mit der Be.. Salbe. Und dann gibt es in der Apotheke ein öliges Mittel das heißt Neo Bal..., das wirkt fantastisch bei Schrunden, wäre auch einen Versuch wert. Ursprünglich ist das ein Waffenöl, in der Apotheke natürlich in der hochgereinigten Form. Ich kenne es von einem Bekannten, der mal in einer Waffenfabrik gearbeitet hat.


    Pit70 , Quarkwickel sind immer dann toll, wenn etwas heiß und entzündet ist. Weil das so ein Schweinkram ist, hab ich (bei Wickeln an der Hand) den Quark auf ein Baumwolltuch gegeben und dann die Pfote mit Frischhaltefolie umwickelt. Der billigste Magerquark tut es.


    Kerstin B. , Du bist ja jetzt in der Pausenwoche - haben sich Deine Füße erholt? Ich wünsch es Dir.


    Ich bin jetzt im dritten Zyklus. Meine Fußsohlen sind knallrot, aber die Haut ist (noch) heil und es tut nicht weh. Morgens als erstes und abends als letztes schmier ich dick mit Urea 10%,

    Meine Finger sind an den Spitzen fast taub, zeitweise kribbeln sie wie verrückt. Da hilft nur Rubbeln und Reiben und Kneten ein bisschen. Und die Haut ist knochentrocken. Auch ohne zwischendurch die Hände zu waschen, muss ich sie dauernd einschmieren. Ich nehm abwechselnd Urea 10% und die Creme mit der norwegischen Formel. Hält aber beides maximal zwei Stunden vor.

    Die Kopfschmerzen treten etwa eine halbe Stunde nach Tabletteneinnahme auf, zeigen sich von Ibu unbeeindruckt und hören dann so nach etwa 5 - 6 Stunden wieder auf. Die Hälfte der Zeit hab ich also Ruhe.

    Blutentnahme ist erst am 20. April wieder vorgesehen.

  • Tiane

    Meine Füße sind zwar noch sehr rot, tun aber beim kaufen nicht mehr ganz so weh. Heute war sogar schon ein kleiner Spaziergang möglich. Ich hoffe, morgen mal wieder aufs Fahrrad steigen zu können. Gerade ist hier die Sonne rausgekommen und ich bin im frühlingshaften Garten gewesen. Das tut der Seele gut. 😊
    Und in den nächsten Tagen soll ja das Wetter immer schöner werden. Montag ist Blutkontrolle und die Füße werden auch angesehen. Dann kann es hoffentlich in den dritten Zyklus gehen.

    Liebe Grüße,

    Kerstin

  • Hallo Hanka , bei mir wird es in der Pausenwoche leider auch nicht mehr besser. Die Fingerkuppen sind fast taub wie bei Tiane und genauso knochentrocken. Füße sind zwar nicht mehr so rot, aber es bilden sich Schwielen, richtige dicke Haut, die dann aber wieder aufreißt. Immerhin kurze Spaziergänge sind drin, aber Wanderung geht gar nicht. Gestern Vormittag das Haus geputzt, danach waren die Füße wieder im Eimer||. Meinen Onkologen hat das bei meiner Nachsorge am Dienstag übrigens nicht wirklich interessiert....


    Außerdem habe ich wieder so harte kleine Pickelchen im Gesicht wie ich sie schon unter der anderen Chemo hatte. Da habe ich immer gedacht, es käme vom Kortison:/. Kennt das noch jemand?