... oder eine unendliche geschichte!?

  • was für eine wunderschöne vorstellung, liebe Busenwunder ! :hug:<3:hug:

    auch allen anderen, die immer wieder an mich denken und liebe, warme worte finden, möchte ich nochmal ganz herzlich danken!!! :hug:<3:hug:<3:hug:

    ... und bitte seht es mir nach, dass ich es nicht mehr schaffe, alle mails, pn's und whatsapps zu beantworten! :*:*:*


    die letzten tage waren gut. meine eltern sind heute abgereist. sie hatten mich gestern und vorgestern besucht. wir haben keine alten wunden aufgerissen, sondern uns unterhalten über urlaube, erlebnisse, gemeinsame bekannte u.ä. es gab auch witzige anektoden. zu intensive fragen nach meiner erkrankung usw. habe ich nicht zugelassen, somit wurde es nicht zu emotional und alle augen blieben weitestgehend trocken ...

    ich denke, es hat uns allen dreien gut getan! mir war es ja auch sehr wichtig, letztes jahr noch nach barcelona zu reisen, um zu sehen, wie mein sohn dort wohnt und lebt!


    das biopsie-ergebnis der leber ist nun da - zum glück hat die probe gereicht! es ist wieder stark hormonabhängig (ER12/12, PR 7/12).

    morgen startet mein erster chemo-versuch mit caelyx! antibiotika wurde nun doch abgesetzt, aber bisher hat mir die schmerzmittelumstellung sehr geholfen und mittlerweile bekomme ich auch einen kleinen vorrat morphin ans bett, so dass ich mir das selbst gut einteilen kann!


    viele liebe grüße

    ani64

    da es sehr förderlich für die gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. 8) voltaire

  • haben wohl in gleichen moment geschrieben das ich meinen Beitrag gelöscht habe.


    Das ist wirklich schön das du deine Eltern sehen konntest und ihr friedvoll auseinander gegangen seid...das bedeutet euch allen bestimmt viel




    Caelyx hat meine Schwester gut vertragen...2,3 tage Ruhe und dann ging es...ich wünsche dir von ganzem Herzen das es wirkt und es dir bald besser geht und du noch einmal nach Barcelona reisen kannst...Wünsche und Hoffnungen lassen uns alle Kämpfen!

    Und super das die schmerzmittelumstellung geholfen hat! Weiter so .


    Fühl dich vorsichtig gedrückt

  • ani64


    Uff....ich habe so an dich gedacht und Danke, dass du schreibst! Die Sache mit deinen Eltern klingt gut und ihr akzeptiert euch und alte Wunden bleiben zu. Toll! Ich freu mich so mit dir, dass du diesen Punkt so gut erledigt hast. Bombig! 💕💕💕💕


    Zu Caelyx Chemo, war meinerseits ganz gut zu schaffen, wünsch dir dass es bei dir auch ohne erhebliche Nebenwirkungen einen guten Erfolg bringt.

    Drück dir ganz fest die Daumen, dass ein Besuch in Barcelona 2020 wieder klappt.

    Alles Liebe aus Wien

  • Liebe ani64 , wie schön, daß du berichtest! Ich freue mich sehr für dich, daß der Besuch deiner Eltern sooo gut gelaufen ist, besser geht es nicht. Jetzt bist du mit ihnen im Reinen, wie gut ist das für deine Seele. Ich denke, du bist diese Belastung los, denn die Vergangenheit ist vergangen, und heute ist heute.


    Auch bin ich froh, daß es dir schmerzmäßig besser geht, so hast du mehr Lebensqualität.


    Für die Chemo wünsche ich dir viel Kraft, möge sie dir viel gute Zeit verschaffen.


    Und ansonsten klingst du einfach viel positiver, daß gefällt mir, und ich freue mich sehr darüber.


    Ich wünsche dir eine gute Zeit, viele wunderschöne Erlebnisse und Erfahrungen, also ganz viel Leben!

    Liebe Grüße

    Jutta


    Ich habe alle Sinne beisammen, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn, Wahnsinn.

  • Liebe ani64 ,

    ich freue mich zu lesen, dass das Treffen mit deinen Eltern harmonisch verlaufen ist. Ich bin überzeugt, das ist auch für dich eine Erleichterung.

    Eine erfolgreiche Umstellung der Schmerztherapie, das klingt gut. Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man in gewissem Maße die Medikamente selbst steuern kann, braucht man manchmal sogar weniger als bei strikter Zuteilung. Man ist ein kleines bisschen autonomer. Das tut gut.

    Dein Sohn hat die genetische Veränderung nicht geerbt, das ist bestimmt sehr erleichternd für dich.

    Für die neue Therapie wünsche ich dir ein gutes Anschlagen und keine oder wenige Nebenwirkungen! Möge sie dir noch ein wenig gute Zeit verschaffen!

    LG Katzi64

  • Liebe ani64 ,

    ich freue mich sehr, positive Zeilen von Dir zu lesen.

    Ich sende noch einmal ein großes Kraft-Zuversicht-Durchhaltevermögen-Paket. GlG Kirsche

    1-2-3-4 diesen Kampf gewinnen wir.
    5-6-7-8 das Schalentier wird platt gemacht!


    Alles wird gut - eine andere Option gibt es nicht!

  • Liebe ani64 ,

    danke für Deine Zeilen. Ich freue mich für Dich, dass Du das Treffen mit Deinen Eltern gut hinter Dich gebracht hast und Ihr vergangenes links liegen lassen habt.

    Dein Sohn hat nicht das Gen, wie toll ist das. Ich darf gar nicht dran denken, dass unsere Kinder es haben können...

    Endlich ist die Tumorbiologie bekannt und der Plan steht und auf geht's. Ich wünsche Dir das Beste und hoffe, Du verträgst die Chemo einigermaßen.
    Ich schick Dir ganz viel Kraft. Du schaffst das ✊🏼✊🏼🍀🍀

    Ich denk an Dich. Bis nächste Woche :hug:

  • Liebe ani64 ,


    ich bin fest überzeugt, dass Körper und Seele eine Einheit ist und wechselweise reagieren. Schön, dass in dein Herz vielleicht ein bisschen Frieden eingekehrt ist. So wie es klingt ein Beginn von Versöhnung. So wünsche ich dir, dass dein Körper mit Hilfe der neuen Chemo auch seinen Heilungsprozess startet. Ich glaube fest daran, dass auch dies möglich ist.


    Auf noch viele gute Tage

    Ingrid

  • Liebe ani64 ,

    besonders Hase und Busenwunder haben mir die Worte quasi mal wieder aus dem Mund und Herzen genommen:

    Auch ich freue mich sehr, dass Du mit Deinen Eltern so sprechen konntest, wie es der Fall war, und dass das offenbar ein für alle segensreiches Treffen war!

    Wünsche Dir sehr, dass die Chemo so sanft wie möglich zu Dir sein möge, auf der anderen Seite aber auch bestmöglich wirkt.

    Was die Schmerztherapie anlangt: Gut, dass Du die Möglichkeit hast, unter "Eigenkontrolle" und je nach Deinem Bedarf auf die Morphine zurückzugreifen.


    Alles LIebe und Gute

    Tendresse

  • Liebe ani64

    Dankefein das du dich meldest und ich freue mich sehr mit dir das euer Treffen mit deinen Eltern positiv ausgegangen ist .

    Für deine kommende Chemotherapie drücke ich dir alle Daumen u d denke fest a dich , du wirst die sicher gut schaffen und die wird auc Erfolg bringen . Genau so muss es sein 🍀👍🍀👍🍀👍🍀👍

    Ich finde es sehr gut das du deine Schmerzmedikamente am Bett hast , eben wie daheim das du eigenständig entscheiden kannst wann du was brauchst. Ich denke an dich und drücke dich :hug:

    Knuddels :hug:

    Gabi

    🙏🏽 Herr schmeiß Nerven vom Himmel 🙏🏽

    😉 Lieber eine Glatze am Kopf und Nebenwirkungen als einen Zettel am großen Zeh 😉

    👍🏽 Wer in den Krieg zieht muß auch Kratzer einstecken können 👍🏽

  • Liebe ani64 , ich lese schon länger still deine Nachrichten mit. Du bist nur ein halbes Jahr älter als ich und hast schon so viele "Tiefen" durchlebt. Ich bewundere dich ob deiner "Stärke und Klarheit".

    Ich habe schon 1000 mal überlegt was ich dir sagen oder wünschen kann. Es gibt keine Worte dafür...


    Ich hoffe es klingt nicht abgehoben, wenn ich dir wünsche

    das am Ende alles gut wird...

    wie das "Ende" auch aussehen mag.


    Beate

  • Liebe ani64 !
    Längere Zeit war ich aus verschiedenen Gründen hier nicht aktiv. Der banalste Grund ist wohl, dass ich nach einer nicht ganz stromlinienförmig verlaufenen AugenOP (eigentlich simple StarOP) Sehprobleme (noch) habe. Inzwischen habe ich deinen Verlauf mit großer Betroffenheit nachgelesen und schicke dir alle positiven Energien, die ich überhaupt senden kann, dazu viele viele gute Wünsche: dass du weiterhin bestens umsorgt wirst, dass du nach und nach Fortschritte verspüren mögest, die dir dazu verhelfen können, physisch und psychisch wieder auf die Beine zu kommen, und ganz besonders in deiner speziellen Situation kompetente Ärzte oder Ärztinnen, die in der Lage sind, das Ganze zu sehen, die Hebel an den richtigen Stellen anzusetzen, sodass du ganz bald wieder mit neuem Lebensmut optimistisch neue Ziele in Angriff nehmen kannst und magst!
    In Gedanken bin ich viel bei dir, wir begleiten uns ja schon eine längere Zeit. Sei umarmt und sanft gedrückt von Bea

  • ihr lieben, lieben mädels, - auch in den anderen strängen - habt so vielen dank dafür, dass ihr an mich denkt und mir gutes wünscht! <3:hug:<3


    nach 3 wochen palliativ-station bin ich nun kurzfristig, aber ganz glücklich - obwohl sehr geschafft - endlich mal wieder in der biomed. klinik gelandet, um hyperthermie machen zu lassen. ein krankentransport hat mich diesmal bis nach bad bergzabern gebracht. allein schaffe ich es nicht mehr, die wohnung zu verlassen ...

    die caelyx-chemo hat mich ein bisschen zum halben menschen gemacht und ob sie erfolgreich sein wird, kann man wohl frühestens erst nach der 2. oder 3. sagen.

    ich musste erstmal wieder nach hause entlassen werden. da ich ja nun doch noch therapie bekomme, kann ich nicht ins hospiz. so dachte ich mir, wenn schon therapie, dann aber bitte nochmal richtig und es war für mich die ideallösung bis kurz vor nächster chemo hier sein zu dürfen in bbz. auch weil ich fürchte, dass die erkrankung auch im kopf immer mehr voranschreitet, bin ich sehr froh, hier etwas unter kontrolle zu sein!


    mein vater erfuhr anfang diesen monats, dass er auch brca2-positiv ist. er leidet an blasenkrebs und musste übrigens während seines besuches hier auch selbst mal kurz in die notaufnahme ...


    alles liebe euch allen! :love:

    lg ani64

    da es sehr förderlich für die gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. 8) voltaire

  • Liebe ani64 ,


    Ich hoffe BBZ bringt Dir die erhoffte Erleichterung und Kontrolle. Hätte man BBZ nicht als Palliative Symptomkontrollr darstellen können? Das kann sehr wohl vom Hospiz aus erfolgen. Eine klassische Therapie mit Chemo und Bestrahlung wird da eher schwierig darzustellen. Aber Hyperthermie? Willst Du dann nach BBZ nach Hause, geht das?

    Liebe Grüße