Bin neu hier

  • Hallo ihr Lieben. Kurz zu mir bin 33 mutter von 3 kindern und habe im Sommer letzten Jahres einen länglichen knoten in der Brust gespürt. Bin natürlich gleich zum Arzt der mir sagte es wären milchmilchdrüsen die verdickt sind. Naja bin dann wieder heim und dachte mir nichts. Währenddessen keine Veränderung des Knotens weder vor noch nach der Periode. Mein Mann sagte irgendwann zu mir meine rechte brust sei viel größer als die linke. Naja gestern war ich zur krebsvorsorge und sprach das knoten Thema an . Er machte Ultraschall sagte aber nichts dazu sondern ich bekam ne Überweisung zur mammographie wegen unklarem tastbtastbefund. Natürlich hab ich angst ob es nicht doch was böses ist. ]

    2 Mal editiert, zuletzt von Ally () aus folgendem Grund: Zitatfunktion entfernt

  • Hallo Pinky84,


    herzlich willkommen hier im Forum der Frauenselbsthilfe, auch wenn der Anlass nicht so schön ist. Ich kann Deine Ängste verstehen. Für Dich ist es wichtig, dass Du Klarheit bekommst. Klarheit bekommst Du erst mit der Mammographie. Wir sind hier alles Betroffene und können Dich gut verstehen. Ich wünsche Dir alles Gute und ein gutes Ergebnis.

  • erst mal
    willkommen im Forum
    das ist eine blöde Situation aber mach dich nicht verrückt
    warte erst mal ab was bei den Untersuchungen raus kommt
    drück dich :hug:

  • Liebe Pinky,
    die Wartezeit auf Termine und Untersuchungsergebnisse ist schlimm. Aber Du kannst daran
    nichts ändern. Leider können wir unser Kopfkino nicht so einfach abschalten. Versuch Dich
    abzulenken und mach Dinge die schön sind und Dir gut tun. Mehr kannst Du momentan
    nicht tun, auch wenn Du es noch so gern willst.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass es "blinder Alarm" ist. Zur Befundbesprechung empfehle
    ich (wie viele andere hier auch) jemanden mitzunehmen, 4 Ohren hören mehr als 2 und
    gerade wenn der Befund doch nicht so ausgeht, wie man gehofft hat, schaltet man selbst
    irgendwann ab und kriegt nichts mehr mit (bei mir war es der Punkt als ich erfahren habe,
    dass meine Chemo 6 Monate dauern wird, ich hatte mit 2-3 gerechnet und war dann
    völlig von der Rolle. Zum Glück war meine Schwester dabei und hat das Gespräch übernommen
    bzw. eine Auszeit mit der Ärztin vereinbart um mich etwas zu beruhigen bevor wir weiter
    gesprochen haben) Und bei guten Nachrichten hat man dann jemanden der sich mitfreut und
    muss nicht dem Arzt ne Umarmung aufdrücken (ich war nach dem Knochenszinti so happy
    über o.B. dass ich fast dem Arzt um den Hals gefallen bin, obwohl nicht wirklich mit
    Metas zu rechnen war und das Ergebnis den Erwartungen entsprach)


    Ich hoffe, Du musst nicht allzulange auf die Mammografie warten.
    Liebe Grüße
    Heideblüte

  • Hallo Pinky84,
    auch ich möchte dich ganz herzlich in diesem Forum begrüßen und willkommen heißen.
    Klar hast du Angst, das ging sehr vielen von uns so vor der Mammografie. Aber es gibt ja auch 'ne Menge gutartiger Cysten und Adenome. Vielleicht wird auch noch eine Biopsie vom Knoten gemacht, wenn die Mammografie keinen eindeutigen Befund liefert. Die Warterei auf Termine und Befund ist nervenzerrend und kostet viel Kraft, das wissen hier alle. Aber leider dauert es einfach seine Zeit, bis du eine eindeutige Antwort auf deine Frage bekommen wirst. Wann ist denn die Mammografie geplant? Hast du jemanden, der dich zwischendurch mal ein bisschen ablenkt?
    Nimm besser zum nächsten Termin eine vertraute Person mit, denn in der Aufregung hört man manchmal nicht mehr so genau hin.
    Ich wünsche dir alles Gute und einen guten Mammografie - Befund!
    Lg Katzi64

  • Liebe pinky
    Auch von mir alles gute und ebenfalls einen guten Mammographie Befund. Ich kannmich den Worten nur anschließen von meinen Forums Mädchen

  • Erstmal herzlich willkommen hier in unserem familiären Forum. Fühle Dich verstanden und hab einen guten Austausch.
    Deine Angst können wir hier alle verstehen. Die Ungewissheit und das warten auf die Ergebnisse ist sehr belastend.
    Man hat keine andere Wahl als abzuwarten. Aber vielleicht ist es bei Dir nicht bösartig . Es gibt ja einige gutartige Befunde der Brust z.BCysten , Fibrome usw. Ich drücke die Daumen :thumbsup: dass etwas Gutartiges bei Dir rauskommt und Du Gewissheit hast . Ohne es abzuklären nützt Dir auch nichts. Da kreisen die Gedanken ständig darum.
    LG und ein Begrüssungsknuddler :hug: von
    alesigmai52

  • Erstmal Danke für eure lieben antworten. Am 18.4 hab ich den Termin vorher ist bei keinem radiologenradiologen platz. Ich hab so schiss Weil ja auch die Brust mit dem Knoten so riesig ist im Vergleich zu der anderen. Aber ich versuche positiv zu sein und mich abzulenken. Danke das ihr mich so lieb aufgenommen habt.