Kylie - Lymphogen metastasiertes Mammacarcinom

  • Liebe Kylie ,


    Das sind doch die Nachrichten, die wir hören wollen.

    Ich wünsche dir nur das Beste auf das es noch lange so bleibt.

    Supi! 🍀🍀🍀🍀🍀

    Ich freue mich riesig mit dir.


    Ganz liebe Grüße Anja ☄

  • Liebe Kylie, ich freue mich so sehr mit Dir. Solche Menschen wie Du und solche Meldungen halten uns hier bei Laune und am Leben. Möge es noch ganz lange so weiter gehen. Mecki.:*

  • Liebe Kylie, das ist ja ganz wunderbar! 👍 👍 💕 Ich freue mich so sehr mit dir!

    Mögen dir noch gaaaanz viele so gute Nachrichten beschert werden. :love::thumbup::thumbup::*


    Drückerle :hug:

    von Mohnblume

    Eine Tür ist selten ganz verschlossen.
    Manchmal muss man nur den passenden Zeitpunkt zum Anklopfen finden!

  • Dankeschön, liebe Ticino, Bella69 und X_A_N_D_R_A. :*:*:*


    Ticino - Was die Ursache meiner Beschwerden war/ist, weiß ich leider nicht.:( Mein behandelnder Onkologe hat sich nicht dazu geäußert, kein Progress, mehr hat ihn nicht interessiert.X( Ich frage morgen den Heilpraktiker, vielleicht hat er ja eine Idee. Evtl. hat mein Kopfkino voll zugeschlagen und ich habe überreagiert.:/


    Ganz liebe Grüße Kylie :hug::hug::hug:

  • Ach Kylie, das lese ich seeeehr gern :thumbup::hug::thumbup:.
    *Freu*Hüpf*Freu*

    "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."

    - Franz Kafka -


  • Liebe Kylie, was ist eigentlich aus Deinen dicken Lymphknoten geworden? Haben die Ärzte dazu irgendwas gesagt? Bei mir ist nämlich auch wieder einer tastbar. Zusammen mit den unerträglichen Rippenschmerzen, waren schon deutlich besser, seit heute Mittag geht gar nichts mehr, mache ich mir allmählich wirklich Sorgen. Die ganze amputierte Seite ist bei mir schlimm. Total verengte Muskeln, kann den Arm nur eingeschränkt bewegen und habe immer Schmerzen. Vielleicht hängt das ja mit dem Lymphknoten zusammen. Welch ein Mist. :(mecki65

  • Liebe Mecki65,

    was für eine große Sch.....:( Mein behandelnder Onkologe konnte die angeschwollenen Lymphknoten in der Schlüsselbeingrube zwar tasten, aber im Ultraschall waren sie unauffällig. Kein Grund zur Besorgnis. Mein Heilpraktiker meinte, in Verbindung mit meinen Ohrenschmerzen könnte es doch ein Infekt sein, ich solle abwarten. Es weiß wieder keiner, woher das kommt.

    Bis zum 14.02. ist es ja noch ewig hin.=O Wenn Du so starke Schmerzen hast, weiß ich wirklich nicht, ob man da so lange warten sollte. Evtl. rufst Du Deinen Arzt nochmals an und er kann das Knochenszintigramm vorverlegen?

    Mein Arm ist voll beweglich, da habe ich keine Probleme. Vielleicht haben Deine Rippenschmerzen und die Unbeweglichkeit Deines Arms gar nichts miteinander zu tun?

    Ich halte Dich mal eine Weile und wünsche Dir baldige Besserung Deiner Schmerzen.:hug::hug::hug: Es tut mir sehr leid, daß Du nun wieder solche Sorgen hast und wünsche Dir von ganzem Herzen, daß Du Entwarnung erhältst.:thumbup::thumbup:

    Ganz liebe Grüße Kylie :*:*:*

  • Danke Kylie, habe jetzt eine Schmerztablette und einen Muskelentspanner genommen. Nach dem Baden habe ich mir ein Thermocare an die Stelle gewickelt. Wenn das gut hilft, wird es wirklich ein eingeklemmter Nerv o.ä. sein. Es war ja schon viel besser. Beim Walken heute Mittag wurde es wieder schlimmer. Und zu Haus ging dann gar nichts mehr. Bei mir sind links alle Muskeln im Schulter-Armbereich stark verkürzt, die Bewegungen tendieren auch die Ripengegend. Ich habe ja schon seit 30 Jahren Fibromyalgie, und die linke Seite ist schon lange schlimm. War gerade erst zur Physiotherapie, aber an die amputierte Seite traut sich keiner ran mit manueller Therapie. Aber wird schon. Dass wir Signora verloren haben, macht meine Stimmung nicht besser. Aber heute stehe ich das durch, und morgen ist ein neuer Tag. LG von Mechthild.