Meine Reha an der Ostsee

  • Guten Morgen meine Lieben :hug:


    Hab ich ja schon geschrieben, dass ich seit gestern zur Reha bin.
    Ich habe eine ambulante Reha bewilligt bekommen ( als Beamtin gibt mein Krankenkassensparvertrag X( leider nichts anderes her). Aber ich habe das Glück,in einer orthopädischen Klinik in der Nähe unserer Ferienwohnung die Behandlung zu bekommen.


    Gestern war der erste Tag mit Untersuchungen meiner tauben Füße und Hände. Und dann gleich die erste Lympfdrainage :thumbup:
    Heute steht Zellenbäder, manuelle Therapie und Moortreten auf dem Plan :thumbup:


    Eigentlich wollte ich heute mit dem Rad die 9 km rüber fahren.aber ein Blick aus dem regennassen Fenster entscheidet sich fürs Auto.zumal ich heute Nacht auch noch kratzen im Hals bekommen habe.... manno, sowas kann ich jetzt wirklich nicht gebrauchen...


    Habe gestern von der Physiotherapeutin gute Hinweise für die Lympfdrainage bekommen.ich mache ja oft selbst. Da habe ich alles immer in eine Richtung verschoben. War falsch X( hatte sich auch oft wie ein Ziegelstein unter der Achsel angefühlt....Ich darf nicht zur Narbe unter der Achsel hin streichen.....Da geht nichts durch. Also alles was im oberen Teil der Brust ist, schön zur anderen Brust streichen oder zum Hals. :thumbup:


    Wieder was dazu gelernt :thumbup:


    So, jetzt muss ich los. Ich kann ja hier weiter berichten, was ich alles gelernt habe.


    Liebe Grüße von der regennassen Ostseeküste sendet euch Tanne

  • na da wünsche ich dir erfolgreiche Behandlungen. Und dass das kratzen im Hals schnell wieder verschwindet. Vielleicht kannst mir mal schreiben in welcher Klinik du bist. Habe dieses mal auch zwei Kliniken im Norden gewählt.


    Liebe Grüße und gute Erholung

  • So, zweiter Tag rum. Das Zellenbad war schon heftig.....In Form von niederschmetternd für mich. Zu Hause wurde immer nur auf 10 Milliampere aufgedreht. Da habe ich an den Beinen nie was gemerkt. Heute nun bis zum Abschlag des Gerätes auf 25 Milliampere.gaaaanz schwaches Kribbeln. Nach 15 Minuten hatte ich aber an den Waden leichte Rötung. Ob da noch eine Besserung der Gefühlsstörungen kommt, werden wir sehen.
    Dann Moortreten.... angenehm warme schwarze Pampe in einer Schüssel. Meinen Füße haben sich danach irgendwie sehr angenehm angefühlt.


    Vorgesehen sind auch noch Koordinationsübungen.da habe ich heute mal zugeschaut. Bin gespannt, wie ich auf der Holzscheibe stehen kann. Sie liegt auf einer halbrunden Kugel.sehr sehr wackelig :hot: :hot:


    Die Leute sind auch alle ganz nett. Gestern Abend war wohl Tanzabend ....In einer Klinik mit vorwiegend Gehbehinderten. Sie waren aber alle noch ganz aufgekratzt und haben ihre Witze gemacht...
    Leider habe ich am Mittwoch Abend Lachyoga verpasst. Hoffentlich kommt das noch mal in den nächsten drei Wochen. Das würde ich gerne mal ausprobieren.lachen ist sowieso was ganz tolles 8o
    Jetzt ist erst mal Wochenende mit Besuch von meinem Mann.da freue ich mich schon.
    Ich halte euch auf dem laufenden.
    Schönes Wochenende wünscht euch Tanne

  • Halli :P Hallo meine liebe Tanne :love:


    schade, dass du Lachyoga verpasst hast… ;( …vielleicht bekommst du nochmal die Gelegenheit dazu. Die Klinik müsste ja wissen
    wann die Lachyoga-Trainerin ihren nächsten Termin hat.
    Meist wird es alle 4 Wochen angeboten, damit alle Pat. die gerne möchten einmal die Gelegenheit haben L-yoga kennenzulernen.
    Vielleicht wird es in deiner Klinik öfters angeboten. Ich drück die Daumen, dass wäre was für dich :!: wenn ich so dein Lachen im Ohr habe... :D :D :D


    Koordination-Training SUPER und Zellenbad, davon sollte wir auch ein bisschen was merken…… :thumbsup:


    Ich wünsche dir weiterhin noch eine gute Zeit, pass gut auf dich auf :hug: damit du dir nicht noch einen Schnupfen einfängst.


    Grüßle :) ika :)

  • Das klingt ja gut was wir von Dir da lesen . Die Klinik bietet schöne Sachen an wie ich lese . Ich drücke Dir die Daumen dass Du Gelegenheit bekommst Lach- Yoga dort moch kennenzulernen . Ich habe das ein bisschen in unserer ehemaligen Selbsthilfegruppe kennengelernt. Dort kam da eine Referentin vom andetem Krankenhaus und wir hatten Gelegenheit das auch zu machen. Hat mir auch gefallen. :) . Aber sowas gibt es bei uns nicht . Naja es gibt noch viel anderes schönes .
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende und noch eine schöne Zeit dort.
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Dritter Reha-Tag.....Und ich habe nachmittags Bettruhe :hot:
    Elender Schnupfen, husten und Kopfweh und total schlapp. :hot: ist doch echt ungerecht X(


    Hoffentlich werde ich das Zeug bald los. Am 1.Mai ist hier Mollilauf 8o und ich habe mich fürs Walken angemeldet.


    Bis später dann mal
    Eure schniefende Tanne

  • Ach liebe Tanne , so ein Mist . Eine Erkältung in der Reha kann man so garnicht brauchen . Aber ich drücke Dir die :thumbup: Daumen dass es schnell vergeht.
    Als wir einmal erkältet waren fuhren wir in die Niederlande an die See . Innerhalb von 2 Tagen verging die Erkältung. Wir machten da viel Spaziergänge und ließen es gemütlich angehen .
    Du bist ja auch an der See , vielleicht vergeht es auch bald
    Wünsche Dir gute Besserung, damit Du die Reha weiter genießen kannst .
    Fühl Dich gedrückt :hug:
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • wünsche dir ganz schnelle Genesung - du sollst doch was haben von deiner Reha :hug: :love:

    ***********************************************************************************

    Lebe dein Leben hier und jetzt - und verschiebe nichts auf irgendwann und irgendwo.

  • Hallo Tanne,
    da freue ich mich auch für dich und wünsche dir gute Erholung; ich liebe auch die See; ich habe auch eine Kur bewilligt bekommen und fahre demnächst nach Bad Elster; da war ich voriges Jahr
    schon, da kenne ich mich aus; bin noch für ein paar Tage, also eigentlich bis Freitag in der Wiedereingliederung und arbeite 4 Stunden.
    Letzte Woche war ich bei meiner Gynäkologin und gehe ab Mittwoch zu einer neuen Ärztin, denn sie nimmt mich nicht ernst, sie sagt, ich sehe ja gut aus, da kann ich auch arbeiten ab 01.05. Ich sagte ihr, dass ich mich beschissen fühle, Schmerzen im operierten Bereich habe, die bis in den Arm strahlen und nachts schläft dieser Arm ein. Sie ist nicht einmal von ihrem Stuhl aufgestanden und hat mich zugetextet, dass ich wieder einmal nicht zu Wort gekommen bin; Info habe ich schon an meine Krankenkasse gegeben und werde mich demnächst über ihr unmögliches Verhalten beschweren. Habe ich eine Chance??
    Mein Wunsch ist ja, weiter krank geschrieben zu bleiben, denn arbeitsmäßig in meinem Job und 8 Std. oder evtl. nur 6 geht nicht.
    Na ja, ich bleibe dran.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und freue mich auf nächste Post.
    vg von Conny :)

  • Hallo Tanne,
    mensch das ist ja doof, endlich Reha und dann wirst Du krank. Wünsche Dir ganz schnelle und gute Besserung, damit Du noch was von der Reha hast.


    @Conny: bei der KK über Arzt beschweren kannst Du machen, fragt sich nur, ob es was nützt und ob Du das auf Dich nehmen willst. Ich hab das auch
    schon mal gemacht, bekam dann von der Kasse die Adresse der Ärztekammer, da sollte ich hinschreiben, dann bekommt das der Arzt/die Ärztin und
    soll dazu Stellung nehmen usw. usw. Die einzige Unterstützung der Kasse war, mir ein Formular und die Adresse zu schicken. Eigentlich hatte ich da
    etwas mehr erwartet. Immerhin bekommen diese Ärzte ihr Geld von den Krankenkassen und wenn da schlechte bei sind, die nicht wirklich Leistung
    bringen, sondern nur Kosten verursachen sollte das auch im Interesse der Kasse sein. Hatte dann aber keine Lust, die Arbeit der Kasse zu machen und
    habe einfach nur den Arzt gewechselt.
    Drücke Dir die Daumen, dass Deine neue Ärztin am Mittwoch eher zu Dir passt.


    Liebe Grüße
    Heideblüte

  • Guten Morgen und vielen Dank für die guten Wünsche :thumbup: es hat geholfen :thumbup:
    Jeden Nachmittag habe ich jetzt für zwei Stunden im Bett geschwitzt und heute geht es mir schon viel besser.


    Erste Erkenntnisse habe ich auch gewonnen 8o gestern sollte ich auf zwei gespannten Gurten balancieren.die waren 30 cm überm Boden und parallel angebracht. Mit meinen gefühlsarmen Füßen nicht so einfach. Ich sollte den Blick hochnehmen und nur spüren,wo ich langgehe 8o
    Und siehe da......Mit etwas Mut und Vertrauen ging es ganz gut!!!!Ich konnte sogar dabei Tennisbälle an die Wand werfen und wieder auffangen. Der Therapeut meinte, dass Funktionen zum Teil delegiert werden.....Hier bei mir wird wohl die Stabilisierung jetzt mehr vom Sprunggelenk übernommen.aber wenn ich den Ballen und Zehenbereich mehr fordere,dann kommt da wieder was.wir werden sehen.........
    Ich will ja nicht unzufrieden sein, immerhin habe ich dank der Medis den Krebs gesiegt.aber als Läuferin ist es schon frustrierend, wenn ich erst taube und dann brennende Füße habe und nicht mehr so rennen kann wie ich gerne möchte.und bei der Arbeit ist es auch sehr störend, wenn mir mittags schon die Füße brennen......Naja, zum Teil schon Luxusprobleme ;)
    So , jetzt geht's Mal schnell wieder zum Turnen :thumbup:


    Conni, es ist wichtig, dass du mit der Entscheidung Leben kannst.die Erschöpfung und Müdigkeit haben viele von uns. Bei meinem Bürojob ist dann die Konzentration weg und ich brauche eine Pause.aber körperlich schwere Arbeit würde ich persönlich nicht in Vollzeit schaffen. Vielleicht kann dir der Sozialdienst in deiner Klinik etwa bei der Entscheidung helfen :hug:


    Liebe Grüsse und einen schönen Tag wünscht euch Tanne

  • freue mich, dass es dir wieder besser geht :thumbsup:


    Interessante Dinge machst du, hört sich wirklich gut an. Wünsche weiterhin viel Spaß und Erfolg. Lass dich mal drücken :hug:



    Liebe Conny :P auch ich habe schon vor Jahren einen Arztwechsel vorgenommen und das war eine sehr gute Entscheidung.
    Da du bald deine Reha antrittst können dir dort die Möglichkeiten aufgezeigt werden, welche Schritte du gehen kannst wie z.B. Rente auf Zeit usw...
    Anträge könne auch schon mit dem Sozialdienst, der Reha-Klink, ausgestellt und auf den Weg gebracht werden.


    Grüßle :) ika :)

  • Hallo Tanne!


    Sehr tolle Infos von deiner Reha. Ich bin nächste Woche dran mit Reha und freue mich schon unbändig, und denke mit Gruseln und Grinsen an solch Balance Akts, da auch meine Füße betroffen.


    Übrigens nehme ich Anti Konvulsiva gegen die Schmerzen der Neuropathie. Hilft mir sehr.


    Hoffe Dir helfen die Übungen ! Auch ich bin froh ich habe jetzt einen Bürojob, war nicht immer so, und was ich früher machte, könnte ich jetzt nicht mal mehr 4 Stunden.

  • Ach wenn ich das lese bekomme ich glatt Lust auf noch eine Reha . Muss unsere CaseManagerin nochmal löchern . Sie hatte mir gesagt dass ich dieses Jahr noch eine Reha machen könnte und da sollte ich zusehen dass ich die beizeiten beantrage damit ich mal an die See komme . Voriges Jahr war da alles ausgebucht. Mal sehen ob das stimmt . ^^ Wäre schön wenn das klappen würde.
    Ihr macht da ja wirklich interessante schöne Dinge .
    Wünsche Dir noch eine schöne Zeit dort und erhole Dich gut .
    LG und :hug:
    alesigmai52

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden,sie lehrt nur
    mit dem Unbegreiflichen zu leben
    Rainer Maria Rilke

  • Hallo ihr Lieben,
    Noch drei Behandlungstage und dann ist sie schon wieder rum, die schöne Zeit. 8o
    Das tägliche Wellness Programm: Massagen meiner verspannten Schulterbereiche, lympfdrainage, manuelle Therapie....Einfach ein Genuss und es hat auch schon was gebracht. Nach der Gürtelrose im letzten August, zwickenden Port links und Narbenschmerzen rechts habe ich doch eine sehr angespannte Haltung eingenommen. Diesen Teufelskreis zu durchbrechen, war nicht so einfach. Aber es wird :thumbup:


    Die Zellenbäder an den Füßen habe ich zweimal in der Woche. Leider habe ich nichts gespürt. Sind doch noch ganz schön taub, meine Füße. Ob das mall besser wird?????


    Dann kam noch Koordinationstraining dazu: balancieren auf einem Gurt und dabei Bälle fangen, auf Wackelbrettern stehen und dabei Reifen drehen.alles ohne hinzuschauen,nur fühlen....Es hat riesigen Spaß gemacht,wenn man erst mal seine Angst und Unsicherheit überwunden hat. Einiges werde ich zu Hause weiter machen.
    Ganz toll, was sich die Therapeuten einfallen lassen, um uns wieder die Kraft und Zuversicht in den eigenen Körper zu geben. :thumbup:
    Das ist für mich das wichtigste Fazit: mir selber was zuzutrauen, Grenzen überwinden und Angst.dann kommt eine unsagbare Freude auf...


    Wo wir bei Freude sind :D ich habe am Lachyoga teilgenommen!!!!!! Es war herrrrrlich :thumbup: !!!!!!
    Ika, jetzt weiß ich, warum du so ein sonniges Gemüt hast :hug: mit wildfremden Menschen in unterschiedlichen Varianten zu lachen :thumbup: das klingt noch lange in mir nach.


    Schade, dass es sowas nicht in meiner Gegend gibt. :hot:


    Ich bin ja in einer orthopädischen Klinik. Da kam mir öfter der Strang in Erinnerung: wie gehen andere mit eurer Erkrankung um.
    Wenn in den Gesprächen aufkam, warum ich da bin......dann kam öfter so ein mitleidiges Schweigen auf. Besonders bei den älteren Patienten. Aber nach ein paar lustigen Wortwechseln haben sie sich dann eingekriegt :thumbup: und wissen nun auch, dass man Krebs auch überleben kann 8o


    So, ihr Lieben, am Sonntag werde ich es wagen und beim Küstenlauf in Kühlungsborn die 5 km rennen. Die Form ist weit entfernt von der Vorkrebszeit.aber das spielt keine Rolle mehr. Ich habe gelernt, dass ich mit dem, was möglich ist ganz gut Spaß und Freude haben kann. Das war wohl der längste Erkenntnisprozess , den ich je hatte 8o


    In Gedanken nehme ich euch mit auf die 5 km, besonders dich, liebe alesigmai!!! Du läufst neben mir!!!!


    Liebe Grüße von der schönen Ostseeküste sendet euch Tanne


    So , jetzt hoffe ich, dass alles richtig getippt ist 8o das Handy schreibt manchmal eine Soße zusammen ?( Ich ich sehe den Anfang nicht mehr :hot:

  • Hallo ihr Lieben,

    morgen ist schon die erste Woche meiner Reha in Boltenhagen um und ich nutze mal die Morgenstunde um euch ein kurzes Update zu geben.

    Also die Klinik ist toll, zum Strand ist es 1 Minute, also direkt vor der Tür und trotz durchwachsenem Wetter war auch schon Zeit und Sonne um dort ein paar Stunden mit einem Buch zu verbringen. Frūh am Morgen regnet es bisher leider fast täglich aber ab Mittag setzt sich dann zum Glück die Sonne durch und am Abend sind wunderschöne Sonnenuntergänge. Wenn es das wlan zulåsst, werde ich mal ein Profilbild davon einstellen.

    Nette Leute sind ebenfalls hier und wir sitzen oft am Abend noch ein Stūndchen mit Weinchen am Strand und genießen die Sonnenuntergänge.

    Anwendungen sind nicht ganz so viel,bei mir zumindest, aber alles was ich brauche. Will mir keinen Stress machen und somit habe ich erstmal nur das Wichtigste aufstellen lassen. Wassergym, sehr schön und wichtig, Schultertråining in Einzelunterricht, da meine Beweglichkeit doch noch viele Defizite zeigt, Wirbelsäulengymnastik und Walking. Da bin ich schon in Walkinggruppe III aufgestiegen und sehr stolz drauf. I ist die leichteste Runde und III demnach die långste Strecke.

    Rad fahren macht hier sehr viel Spaß, tolle Wege und per Fahrrad an die Steilüste oder anderseitig zum Hafen sind kein Problem. Die Klinik hat Räder für 2,50€ pro Tag, das ist machbar.

    Psychol. Gespräche habe ich erst diese Woche, da bin ich mal gespannt drauf. MIT dem Schlafen habe ich hier noch große Probleme, vielleicht lasse ich mir morgen bei der Visite doch nochmal ein paar Pillen verordnen.

    So nun muss ich mich schnell zum walken umziehen, ich wünsche euch allen eine schöne Woche und drūcke mal schnell hier meine Daumen für euch alle

    :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:sorry das sollte da noch drunter.

    Liebe Grüße Sylvi.

  • Liebe Sylvi,

    schön, dass Du Dich gemeldet hast und es Dir gut gefällt in der Reha.^^ Ich wünsche Dir weiterhin einen schönen Aufenthalt, etwas besseres Wetter, keine schlaflosen Nächte, keine Enttäuschung bei den psychologischen Gesprächen sowie weiterhin viel Spaß beim Walken.:thumbup:

    Ganz liebe Grüße Kylie:hug:

  • Liebe Sylvi,

    ich freue mich auch sehr, von Dir zu lesen und dass es Dir gut geht. Das hört sich wirklich gut an. Richtig viel sportliche Betätigung! Und auch schon die ersten Erfolge. Wow! Gratuliere! :) Und ab und zu scheinst Du schon etwas abschalten zu können (Sonnenuntergänge). Vielleicht wird es mit Deinem Schlaf besser, wenn Du erst einmal die psychologischen Gespräche hast und auch Dein Kopf besser zur Ruhe kommt?


    Ich wünsche Dir weiterhin eine schöne und v.a. erholsame Zeit. 🍀🍀🍀🍀


    Liebe Grüße, :hug:

    Viva